Pokémon GO bekommt vermutlich ein gepanzertes Mewtu

Alexander Gehlsdorf

Im Sommer erscheint mit Mewtwo Strikes Back: Evolution ein CGI-Remake des ersten Pokémon-Films, der natürlich auch das berüchtigte, gepanzerter Mewtu enthalten wird. Ein Leak lässt jetzt vermuten, dass es diese spezielle Form auch in Pokémon GO geben wird.

Am 12. Juli 2019 ist es soweit und Mewtwo Strikes Back: Evolution startet in den japanischen Kinos. Der neueste Trailer zeigt dabei erstmals das gepanzerte Mewtu. Bereits im Original, das im Jahr 2000 über die deutschen Kinoleinwände flackerte, wurde Mewtu eine Rüstung angelegt, um dessen Kräfte zu bannen.

Pokémon - Mewtwo Strikes Back Evolution - Neuer Trailer.

Ob es sich bei der gezeigten Rüstung um ein Re-Design des 2000er Originals handelt oder ob die Rüstung eine vollkommen neue Bedeutung erhalten wird, ist bislang unklar. Allerdings gibt es Hinweise darauf, dass Mewtu in dieser Form auch in Pokémon GO auftreten wird.

So hat Twitter-User Chrales einige Zeilen aus einem bevorstehenden Pokémon GO-Update gefunden, die auf ein gepanzertes Mewtu hindeuten könnten. Die Vermutung ist, dass der Eintrag MEWTWO_A für Mewtwo armored steht.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
12 Spiele, die aus absurden Gründen verboten sind.

Gepanzerte Pokémon in Pokémon Schwert & Schild

Ferner wird davon ausgegangen, dass gepanzerte Pokémon eine neue Entwicklungsstufe in Pokémon Schwert & Schild bilden werden. Außerdem veranstaltet das japanische Magazin CoroCoro laut Serebii gerade einen Wettbewerb, in dem Fans ihre Vorschläge für den Namen einer neuen Spezial-Attacke einreichen können. Hierbei handelt es sich passenderweise um eine Attacke vom Typ Stahl. Sie soll später Einzug in Pokémon Schwert & Schild halten. Das könnte ein zusätzliches Indiz dafür sein, dass auch gepanzerte Pokémon ins Spiel kommen werden. Aber das ist nur eine Vermutung unsererseits.

Ein GIGA GAMES-Leser hat uns übrigens darauf aufmerksam gemacht, dass es sich bei der Attacke um die eines Legendären Pokémon handeln könnte, da der angegebene Schaden 140 beträgt.

Sollte sich diese Theorie bewahrheiten, wäre es nicht das erste Mal, dass Neuerungen der Kernspiele bereits in Pokémon GO ihr Debüt feiern. So hatten Pokémon GO-Spieler schon vor der Veröffentlichung von Pokémon Let’s Go die Chance, ein Meltan zu fangen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung