monpoké: So reagiert das Internet auf die neue Pokémon-Marke

Alexander Gehlsdorf

Was steckt hinter der Pokémon-Marke monpoké? Das Internet hat jedenfalls ein paar lustige Ideen, was sich Nintendo und Game Freak möglicherweise dabei gedacht haben.

monpoké: So reagiert das Internet auf die neue Pokémon-Marke

Auf den ersten Blick ist die Logik hinter dem Namen monpoké einleuchtend: Einfach die Silben des Wortes Pokémon vertauscht und fertig ist die neue Marke. Auf ResetEra wurden bereits im Oktober 2018 ein paar lustige Ideen gesammelt, was genau sich hinter dieser Marke eigentlich verbirgt. Denn zu Beginn war genau das noch unbekannt.

Eine populäre Theorie lautete: Wenn die Marke den Namen umdreht, dann muss auch das Spielprinzip umgedreht werden! ResetEra-User chainlinkspiral schlussfolgerte daraufhin, dass in monpoké Pokémon die Welt bereisen und dabei Menschen fangen und mit ihnen Kämpfe austragen. User Kouriozan hingegen ist überzeugt, dass Chupika einen Auftritt haben wird.

Während einige Nutzer außerdem vermuteten, dass sich hinter dem Namen ein Monopoly-Spiel verbirgt, tippten die meisten jedoch auf ein Mode-Label.

Mode im Pokémon-Stil ist bei Weitem keine neue Erfindung:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Dieses coole Merchandise braucht jeder echte Pokémon-Fan.

Wie sich jetzt herausgestellt hat, sollte tatsächlich die letztgenannte Fraktion Recht behalten. Monpoké ist ein Label für Baby-Mode, die noch in diesem Jahr vorgestellt werden soll. Ob diese jedoch nur in Japan erscheinen oder auch ihren Weg nach Deutschland finden wird, ist bisher nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung