Red Dead Redemption 2: Mannbärschweinevogel ist wohl das bis jetzt verstörendste Monster im Spiel

Marina Hänsel

Unheimlich, ekelhaft und zuweilen durchweg verstörend: Es gibt Dinge in Red Dead Redemption 2, von denen wussten wir nicht einmal, das wir sie brauchen. Und gibt andere Dinge, von denen wussten wir schon immer, das wir sie nie zu Gesicht bekommen wollten. Mannbärschweinevogel ist eines davon.

Ui, Spoiler: Ich denke, die Überschrift impliziert bereits, dass ich dich in diesem kleinen Artikel zu einem Monster in Red Dead Redemption 2 spoilern werde. Die Quest selbst verrate ich dir jedoch nicht: Selbst finden kannst du Mannbärvogel also weiterhin; solltest du das nicht wollen, gibt’s unten einen Link zu einem Guide, der dir weiterhilft.

Du kannst es Mannbärschweinevogel nennen, wenngleich in dem tragischen Wesen noch mehr Tiere stecken: Ein vom Menschen kreierter Mutant, eine Art Western-Frankenstein, der aus den Leichenteilen von einem Menschen, einem Wildschwein, einem Bären und einem Geier kreiert wurde.

Der zusammengeflickte Leichenberg selbst ist tot – und nicht lebendig; das Frankenstein-Experiment ist hier also glücklicherweise fehlgeschlagen. Doch sollte das Wesen leben? Während der Quest findest du einige Informationen zur Hintergrundgeschichte. Wie du diese findest, erklären wir dir in unserem Guide zum Mutanten in Red Dead Redemption 2.

Red Dead Redemption 2 ist geradezu ein Sammelsurium an Easter-Eggs, Zitaten auf unser Popkultur und seltsamen Begebenheiten, wie etwa der ewig verschwundene Gavin, Werwölfe und sogar Vampire. Was Arthur noch für horrende Abenteuer auf seinen Reisen erlebt, erzählt er dir derweil gern heute Abend am Lagerfeuer (bring‘ Whiskey mit, den mag er besonders).

Hunger? Durst? Lust darauf, Red Dead Redemption 2 zu spielen? (Ich habe gelogen, dein Hunger und dein Durst werden dadurch nicht gestillt.)

Das Tolle an alledem: Ich glaube nicht, dass tatsächlich schon alle seltsamen Details im Wilden Westen von Red Dead Redemption 2 gefunden wurden, was nur heißt, dass auch du ganz besonders genau hinschauen solltest. Wer weiß? Vielleicht läuft dir in deinem nächsten Abenteuer mit Arthur etwas ganz und gar bizarres über den Weg. Etwas, das nie ein Mensch zuvor gesehen hat (außer alle, die bei Rockstar Games arbeiten, hoffe ich).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung