Sekiro: Großer Shinobi-Uhu im Boss-Guide mit Video

Christopher Bahner

Der Große Shinobi-Uhu ist einer der Bossgegner in Sekiro: Shadows Die Twice, die euch viel abverlangen werden. Gegen ihn kämpft ihr allerdings nur, wenn ihr euch dafür entscheidet, Kuro treu zu bleiben. In unserem Boss-Guide mit Video zeigen wir euch den kompletten Kampf und geben euch Tipps und Taktiken, damit ihr ihn besiegen könnt.

Der Kampf gegen den Großen Shinobi-Uhu findet genau dort statt, wo ihr gegen Genichiro Ashina gekämpft hat. An der Spitze der Ashina-Burg müsst ihr zuvor allerdings eine Entscheidung treffen. Wenn ihr die Eisernen Regeln befolgt und Kuro aufgebt, kämpft ihr gegen Emma. Nur wenn ihr Kuro treu ergeben bleibt, findet der Kampf gegen den Shinobi-Uhu statt. Das folgende Video zeigt euch den kompletten Kampf. Darunter geht es weiter mit detaillierten Tipps und Taktiken zu diesem schwierigen Gegner.

Sekiro - Shadows Die Twice: Bosskampf gegen den Großen Shinobi-Uhu.

Großen Shinobi-Uhu besiegen – Tipps und Taktiken

Anders als Genichiro Ashina hat der Shinobi-Uhu nur zwei Phasen. Ihr müsst also „nur“ seine beiden Todesschlagsymbole entfernen und keine weitere Transformation befürchten. Ansonsten läuft der Kampf aber sehr ähnlich ab. Es ist ein Schwertduell, bei dem ihr viel parieren und ausweichen müsst. Zudem hat der Boss einige fiese Tricks auf Lager.

Stellt vor Kampfbeginn sicher, dass ihr folgende Gegenstände und Prothesen ausrüstet:

  • Prothesen-Modul: Shinobi-Feuerwerk
  • Kampfkunst: Fließender Übergang
  • Schnellobjekte: Heilende Kürbisflasche, Kügelchen, Gegenmittelpuder, Reis, Gokans Konfekt
Bilderstrecke starten
17 Bilder
Sekiro: Alle Zwischenbosse - Fundorte, Taktiken und Videos zu allen Mini-Bossen.

Seid ihr startklar, sprecht mit dem Shinobi-Uhu und entscheidet euch, Kuro treu zu bleiben, um den Kampf zu starten. Bei jedem Neuversuch, müsst ihr den Boss dann noch einmal ansprechen, damit es los geht.

Phase 1

  • Verzichtet während des ganzen Kampfs auf den Einsatz von Stoßattacken oder die Prothese „Geladener Speer“. Der Shinobi-Uhu kann diese nämlich mit dem Mikiri-Konter aushebeln, wodurch ihr viel Schaden einsteckt.
  • In regelmäßigen Abständen wird der Boss eine kleine Kugel vor seine Füße werfen (Ab 0:26 im Video oben). Diese explodiert dann in einem grünlichen Nebel. Dieser macht selbst keinen Schaden, allerdings bekommt ihr einen Debuff, wenn ihr euch darin aufhaltet. Ihr könnt dann für 30 Sekunden keine Heil-Items nutzen (Kürbisflasche, Kügelchen etc.). Gleichzeitig ist dieser Angriff eine sehr gute Möglichkeit für euch, dem Uhu Schaden zuzufügen. Sobald ihr seht, dass er seine Kugel schmeißt, weicht zu seiner Seite aus und macht einen Schwertschlag. Startet keine Kombo oder dergleichen, da die Chance sonst sehr groß ist, den Debuff zu bekommen.
  • Einen zweiten Angriff des Bosses, den ihr oft auslöst, indem ihr etwas auf Abstand geht, ist sein doppelter Shuriken-Wurf gefolgt von einem Überkopf-Schlag mit dem Schwert (Ab 0:35 im Video oben). Diesem könnt ihr sehr einfach zur Seite ausweichen und dann eurerseits eine Kombo starten. Die Kampfkunst „Fließender Übergang“ hat uns hier gute Dienste geleistet, um dem Boss einige Schläge zu verpassen.
  • In regelmäßigen Abstand könnt ihr dem Shinobi-Uhu mit der Prothese „Shinobi-Feuerwerk“ kurz betäuben, um ihm ein paar Schläge zu verpassen. Aber Vorsicht, denn er hat seinerseits ebenfalls das Feuerwerk parat und teilt damit mächtig Schaden aus (Ab 2:02 im Video oben). Sobald ihr seht, wie er das schwarze Schießpulver vor sich wirft, müsst ihr sehr schnell nach hinten, besser aber nach vorne in seine Seite ausweichen, bevor es explodiert. Weicht ihr in seine Seite aus, gibt euch das ein weiteres Zeitfenster, um ihn ungeschützt anzugreifen.
  • Ansonsten solltet ihr euch in der 1. Phase auf das Parieren seiner Angriffe konzentrieren. Verzichtet dabei auf zu viel Ausweichen, da seine Reichweite doch relativ hoch ist. Sollte eure Haltung zu sehr leiden, geht zwischendurch auf Abstand, um sie zu erholen. Denkt dabei daran, dass eure Haltung sich schneller erholt, wenn ihr in der Blockhaltung seid. Alternativ lohnt sich auch der zwischenzeitliche Einsatz von Gokans Konfekt.

Phase 2

  • Zu Beginn von Phase 2 kauert der Shinobi-Uhu am Boden. Lasst euch davon aber nicht täuschen. Sobald ihr euch nähert, zündet er eine Rauchbombe, die euch kurz betäubt (Ab 4:07 im Video oben). Sofern ihr den Heilungs-Debuff nicht habt, wird er versuchen, ihn euch in der Rauchwolke zuzufügen. Andernfalls folgt ein starker Angriff. Bei beiden Optionen solltet ihr schnell in eine beliebige Richtung ausweichen, dann entkommt ihr meistens. Während dieser Phase wird er noch ein paar Mal Rauchbomben zünden. Dies kündigt sich durch eine längere Animation an, bei der der Uhu die Hand in die Luft streckt (Ab 4:20 im Video oben).
  • Zudem wirft der Boss in Phase 2 statt mit Shurikens nun oft mit grüner Säure um sich, die den Status „Gift“ verursacht, wenn ihr euch zu lange darin aufhaltet (Ab 4:39 im Video oben). In so einem Fall solltet ihr weg vom Gift in eine andere Ecke laufen und auf den Uhu warten, um hier ohne diese Gefahr weiter zu kämpfen. Wartet dann, bis das Gift verschwunden ist und nehmt ein Gegenmittelpuder, falls ihr schon vergiftet seid.
  • Ansonsten bleibt das Move-Set des Uhus in Phase 2 gleich. Konzentriert euch auf das stete Blocken seiner Attacken und bleibt geduldig, dann werdet ihr auch diesen Boss in die Knie zwingen.

Habt ihr gesiegt, schaltet ihr mit „Großer Shinobi-Uhu“ eine der Trophäen und Erfolge von Sekiro: Shadows Die Twice frei. Ihr erhaltet natürlich auch wieder eine Kampferinnerung, mit der ihr eure Angriffskraft verbessern könnt.

Mit Ghost of Tsushima könnt ihr ein weiteres Samurai-Abenteuer erleben! *

Zudem bekommt ihr den „Aromaast“. Diesen Gegenstand müsst ihr Kuro geben, damit ihr die Story vorantreibt. Als nächstes wartet nun nämlich der Palast der Urquelle auf euch, wo weitere Gefahren und Bosse lauern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • World War Z im Test: Wer braucht schon Story?

    World War Z im Test: Wer braucht schon Story?

    Und schon wieder ein Spiel mit Zombies! Dieses Mal musst du aber nicht schleichen oder einzelnen Untoten gegenübertreten: World War Z schickt dir wie im gleichnamigen Film richtige Zombie-Horden entgegen. Ob das Laune macht oder todlangweilig ist, verraten wir dir im Test.
    Franziska Behner
  • Mortal Kombat 11: Alle Trophäen und Erfolge - Leitfaden für 100%

    Mortal Kombat 11: Alle Trophäen und Erfolge - Leitfaden für 100%

    Die Trophäen und Erfolge von Mortal Kombat 11 drehen sich rund um die verschiedenen Spielmodi in der Story, der Krypta oder auch den Online-Modi. Aber auch die Türme de Zeit sind wieder mit von der Partie und locken mit einigen Herausforderungen. In unserem Leitfaden samt Roadmap führen wir euch zu allen Achievements.
    Christopher Bahner
* Werbung