Zelda - Breath of the Wild: Hornsplitter farmen mit Videoanleitung

Christoph Hagen 2

In The Legend of Zelda – Breath of the Wild zählen die Drachen-Hornsplitter zu den wertvollsten Materialien im Spiel. Daher sind sie recht schwer zu bekommen, weil ihr hierfür einem Drachen das Horn abschießen müsst. Dennoch gibt es eine Möglichkeit, wie ihr die Hornsplitter schnell farmen könnt und wir zeigen euch, wie dies funktioniert.

Noch mehr Guides in einem Buch: Offizielles Lösungsbuch jetzt kaufen *

Es gibt viele Materialien in Zelda: Breath of the Wild und die Drachen-Hornsplitter sind dabei besonders wertvoll. Schließlich ist es bereits eine große Herausforderung gegen die Drachen zu kämpfen. Ihr müsst den Monstern das Horn abschießen, damit es zu Boden fällt und im Umkreis die wertvollen Hornsplitter verteilt. Ihr könnt diese dann einsammeln und mit einem hilfreichen Tipp besonders schnell farmen.

Zelda - Breath of the Wild: Hornsplitter farmen.
Drachen-Hornsplitter – dafür braucht ihr sie

Mit den Drachen-Hornsplittern könnt ihr hohe Preise im Verkauf erzielen oder durch sie die Wirkung und den Effekt von Gerichten extrem verbessern. Ihr bekommt 300 Rubine für einen der Splitter, wodurch sie ein guter Weg sind, um schnell Rubine zu farmen. Ein weiterer Anwendungsbereich von Hornsplittern ist die Verbesserung von Rüstungsteilen. Allerdings zeigt euch dieser Guide, wie ihr schnell Hornsplitter von Farodra farmen könnt, welche sich nicht auf die Rüstungen beziehen.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Nintendo Switch: Die 14 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

Schnell Drachen-Hornsplitter farmen – so geht’s

Wenn ihr euch auf Drachenjagd begeben wollt, solltet ihr vorher ein paar Dinge zur Vorbereitung beachten. Für unsere Methode benötigt ihr diese Gegenstände:

  • Einen Bogen mit hoher Reichweite.
  • Ein Bündel Holz.
  • Eine Feuerwaffe.

Die Waffen sollten nicht weiter schwer zu besorgen sein. Einen Gerudo-Bogen bekommt ihr zum Beispiel recht schnell von den Kriegerinnen im westlichen Teil von Gerudo-Stadt. Beim Jahrtausendbaum findet ihr ein Feuer-Großschwert, wenn ihr euch zum westlichen Turm der Ebene begebt.

Das Holzbündel sollte ebenfalls kein Problem sein, da ihr sehr wahrscheinlich ohnehin einige dieser Items im Inventar haben solltet. Habt ihr die drei Gegenstände beisammen, solltet ihr wie folgt vorgehen:

  • Geht zum Riola-See, östlich vom Phirone-Turm. Der See befindet sich genau über dem Shoda-Sah-Schrein hinter einem Wasserfall, wenn ihr diesen hinauf schwimmt.
  • Geht in den Norden des Sees und errichtet ein Lagerfeuer bei einer Höhle. Diese schützt euer Feuer vor dem Regen.
  • Als nächstes solltet ihr rasten und auf den nächsten Tag warten. Immer um 5:00 Uhr wird der Drache Farodra erscheinen. (tut er dies nicht, könnt ihr erneut rasten)
  • Nun solltet ihr den Aufwind nutzen, um mit eurem Parasegel in die Luft zu steigen und nehmt euren Bogen in die Hand.
  • Jetzt müsst ihr den Zeitlupeneffekt aktivieren, damit ihr genug Zeit habt, um dem Drachen das Horn von der Nase zu schießen.
  • Sammelt die Hornsplitter an der Absturzstelle des Horns auf und kehrt zum Lagerfeuer zurück. Rastet und wiederholt den Ablauf, um schnell Hornsplitter zu farmen.

Ein Vorteil dieser Methode ist es, dass das Drachenhorn immer am Riola-See landen wird. In anderen Fällen, können sie weit von euch entfernt auf den Boden aufschlagen und ihr verliert Zeit. Wollt ihr noch mehr Zeit sparen, könnt ihr direkt nach dem Kampf rasten und die Hornsplitter erst nach dem Rasten aufsammeln. Diese verschwinden nicht, wodurch ihr sie alle gesammelt aufnehmen könnt. Diese Methode lässt euch drei Hornsplitter pro Minute farmen, was sozusagen 900 Rubinen entspricht.

Wie gut kennst du die Attacken deiner Helden?

Beeindruckende Attacken sind ein wichtiger Bestandteil vieler Videospiele. Dies ist nicht verwunderlich, da es in den meisten Games um den erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse geht und die jeweiligen Helden dabei eben ganz schön wuchtige Attacken brauchen, um ihre Gegner wirkungsvoll auszuschalten. Wie viele dieser ikonischen Attacken kennst Du? Sei nicht besorgt, wenn Du es nicht beim ersten Mal packst. Auch viele Helden müssen ihre Attacken erst aufleveln oder bessere Angriffe hinzulernen, bis sie den Endgegner besiegen können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • CS-GO: Valve wird von Casinobesitzern verklagt

    CS-GO: Valve wird von Casinobesitzern verklagt

    Valve wird wieder einmal verklagt. Dieses Mal geht es um die Skins, die in Counter-Strike: Global Offensive gehandelt werden können. Der Schlag richtet sich aber nur indirekt gegen Valve. Stattdessen geht er eigentlich gegen die Gambling-Seiten hinter den Skins. 
    Marvin Fuhrmann
  • Von null auf One Punch Man: Wie gesund ist die Challange wirklich?

    Von null auf One Punch Man: Wie gesund ist die Challange wirklich?

    Geht es um Fitness, nehmen sich immer mehr Leute ein Beispiel an Charakteren aus Videospielen und der Popkultur im Allgemeinen – wie auch am One Punch Man. Das ist nichts neues –  aber ist es überhaupt förderlich, solche extremen Beispiele als Vorbild zu haben?
    Lisa Fleischer
  • Vom fetten Gamer-Schwein zum Box-Sportler mit Fitness Boxing auf der Switch

    Vom fetten Gamer-Schwein zum Box-Sportler mit Fitness Boxing auf der Switch

    Ich bin fett dick. Nennen wir es dick. Nicht überall – nur in der Mitte. Stell dir einfach eine Bier-Tulpe vor: Unten der dünne Stil, in der Mitte bauchig und nach oben hin wird’s schmaler. So ähnlich ist das bei mir. Das soll sich jetzt ändern: nämlich mit Fitness Boxing für Nintendo Switch.
    Daniel Kirschey
* Werbung