The Witcher 3: Entwickler dachten, das Spiel wird eine komplette Katastrophe

Daniel Hartmann

Die eigenen hohen Ansprüche haben das Entwickler Team von CD Projekt Red zum Release hin fast an sich selbst und dem Spiel zweifeln lassen. Das berichtet einer der Entwickler.

The Witcher 3: Entwickler dachten, das Spiel wird eine komplette Katastrophe

Wir alle wissen wie die Geschichte ausging: The Witcher 3 wird als eines der besten Rollenspiele gefeiert und von Spielern und Kritikern gleichermaßen gelobt. Doch offensichtlich waren sich die Entwickler da zu Beginn nicht so sicher. Level Designer Miles Tost war bei der Gamestar in einem Podcast zu Gast und erzählte:

„Wir dachten, The Witcher 3 wird eine Katastrophe […] Bei kreativen Arbeiten wird man einfach nie fertig. Du siehst zwar, wie es besser wird. Aber du siehst halt auch immer alle Fehler.“

Die Detailverliebtheit und das angestrebte Maß an Glaubwürdigkeit der Spielwelt ließen die Mitarbeiter von CD Projekt Red daran zweifeln ob ihr Spiel den eigenen Ansprüchen gerecht  wird. Das drückte natürlich auf die Stimmung beim Entwickler-Team, welche sich aber nach den ersten Testergebnissen zu The Witcher 3 deutlich verändern durfte. Der Erfolg war groß und machte das Studio zu einem der ganz Großen.

Auch bei ihrem nächsten Projekt, Cyberpunk 2077 dürfen wir von großen Ambitionen ausgehen und die Entwickler sind vermutlich wieder genau so gespannt auf der Ergebnis, wie die Spieler selbst.

Um die Wartezeit zu überbrücken helfen dir vielleicht diese Cyperpunk-Spiele:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
13 Cyberpunk-Spiele, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Die Befürchtungen von CD Projekt Red zeigen gut, wie wichtig ihnen ihre Arbeit ist und das diese möglichst perfekt werden soll. Fallen dir Entwickler ein, die sich daran ein Beispiel nehmen sollten? Schreib deine Meinung gern in der Kommentarbereich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung