Ihr möchtet den deutschen Fahrradverleih-Service „Call a Bike“ nicht mehr nutzen und fragt euch, wie ihr das Abo kündigen könnt? Wir erklären es euch.

Call a Bike ist ein Fahrradverleih-Dienst, welcher von der Deutschen Bahn AG ins Leben gerufen wurde. Der Dienst ermöglicht es, mit einem festen Tarif ein Fahrrad an verschiedenen Orten der Bundesrepublik auszuleihen. Der Tarif hat sich allerdings 2015 verändert, sodass viele Nutzer beschlossen haben das Abonnement bei Call a Bike zu kündigen. Wie das geht, erklären wir euch hier!

Das müsst ihr beachten, wenn ihr euren Account bei Call a Bike kündigen wollt

Da die Nutzung von Call a Bike stetig teurer wird, ist auch die Anfrage an möglichen Kündigungsschritten gewachsen. Es gibt keine Kündigungsfrist, sodass die Kündigung sofort gültig ist, wenn sie bei Call a Bike eingereicht wird. Diese muss schriftlich erfolgen. Solltet ihr noch ein restliches Guthaben auf eurer Call-a-Bike-Karte haben, dann müsst ihr in dem Kündigungsschreiben eine Bankverbindung angeben, damit ihr das Geld per Überweisung zurückerhaltet.

Call a Bike kündigen – die zwei Möglichkeiten

Ihr habt zwei Möglichkeiten, wie ihr bei Call a Bike kündigen könnt, per Post und per E-Mail

Per Post kündigen

  • Nutzt ein Kündigungsschreiben aus dem Internet und druckt es aus 
  • Gebt all eure wichtigen Daten an, wie Name, Anschrift, Kundennummer und ggf.  Bankdaten
  • Schickt die Kündigung per Einschreiben an:

Deutsche Bahn Connect GmbH
Kundenbetreuung Call a Bike
Raffineriestraße 28
06112 Halle/Saale

Kündigung per Einschreiben – so wird's gemacht

Per E-Mail kündigen

  • Nutzt eine Vorlage für eine Kündigung aus dem Internet
  • Füllt diese aus und vergesst nicht euren Namen, die Anschrift, ggf. die Bankdaten und  die Kundennummer anzugeben
  • Schickt die Kündigung per E-Mail an: info@callabike.de

Vorlage

Für eure Kündigung könnt ihr diese kostenlose Vorlage nutzen. Nach dem Ausfüllen druckt ihr das Schreiben einfach aus und unterschreibt es. Ihr könnt es anschließend Einschreiben versenden.

 

Bildquelle: Getty Images/stevanovicigor

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).