Wer Hartz 4 oder Sozialgeld bezieht, kann den Zugang zu Amazon Prime mit allen Vorteilen günstiger erhalten. Um den Rabatt zu erhalten, muss man sein Konto unter einem entsprechenden Link anmelden.

 
Amazon Prime
Facts 

Erfüllt man die Bedingungen, bekommt man Prime jetzt noch für 3,99 Euro im Monat. Anfang 2023 wird Amazon die Gebühr für den Prime-Zugang erhöhen. Normalerweise bezahlt man jetzt für alle Vorteile 8,99 Euro im Monat beziehungsweise 89,99 Euro im Jahr. Wer einen entsprechenden Nachweis einreicht, kann Prime günstiger bekommen.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
So holt man alles aus Amazon Prime heraus

Amazon: Hartz-4-Empfänger bekommen Prime mit Sozialpass zum halben Preis

Wer Hartz 4 bezieht und den Rabatt erhalten will, muss sein Konto umstellen. Ihr benötigt in dem Fall einen Sozialpass oder eine Befreiung von der Zahlung des Rundfunkbeitrags. Ihr könnt auch einen bereits bestehenden Account für den Hartz-4-Rabatt nutzen. Ein Prime-Abo zum Vollpreis kann also bereits aktiv sein und umgestellt werden. Habt ihr einen der Nachweise, bekommt ihr Amazon Prime so zum halben Preis:

  1. Ruft diese Service-Seite von Amazon auf.
  2. Drückt auf den Button „Jetzt verifizieren und anmelden“.
  3. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm und ladet euren Nachweis zur Rundfunkbeitragsbefreiung oder einen Scan des Sozialpasses hoch. Bestimmte Angaben könnt ihr vorher unkenntlich machen.
  4. Der Name, auf den der Nachweis läuft, muss mit dem Namen des Amazon-Account-Inhabers übereinstimmen.
  5. Eure Berechtigung wird geprüft. Wenn alles in Ordnung ist, wird das Amazon-Prime-Abo zum halben Preis freigeschaltet.
  6. Möglicherweise muss die Berechtigung nach einem Jahr erneuert werden.

Die monatlichen Kosten liegen nach der Umstellung bei 4,49 Euro monatlich. Somit zahlt man mit Hartz 4 oder einem Sozialpass also nur die Hälfte der eigentlichen Prime-Gebühr. Im Jahres-Abo werden 44,99 Euro statt 89,99 Euro fällig.

Bildquelle: GIGA
Tipp: Amazon Prime gibt es auch für Studenten und Azubis zum halben Preis.
Amazon Prime: Die 9 größten Vorteile im Überblick Abonniere uns
auf YouTube

Amazon Prime als Hartz-4-Empfänger günstiger bekommen

Einen Sozialpass bekommt man in vielen Kommunen. Der Pass wird für ein Jahr ausgestellt und lässt sich anschließend verlängern. Sozialpass-berechtigt sind neben Hartz-4-Empfängern auch Empfänger der Grundsicherung, Schwerbehinderte mit einem Behinderungsgrad von mindestens 80 Prozent und Asylbewerber. Wird in eurer Region kein Sozialpass ausgestellt, ladet ihr die Rundfunkbefreiung hoch, um Prime günstiger zu bekommen. Wie ihr die Befreiung bekommt, erfahrt ihr hier:

Wer sich über den Link für Amazon Prime anmeldet, kann den Dienst 30 Tage lang kostenlos nutzen. Hat man bereits ein Prime-Konto, wird es direkt auf die Variante zum halben Preis umgestellt, wenn der Nachweis genehmigt wurde.

Quiz: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.