iPhones ab dem iPhone X könnt ihr mittels Face-ID entsperren, also, indem ihr mit dem Gerät eure Gesichtszüge scannt. Wir zeigen euch, wie das Ganze funktioniert und wie ihr Face-ID auf eurem iPhone einrichten und aktivieren könnt.

 
iOS
Facts 

Seit dem neuen iPhone X verzichtet Apple auf den altbekannten Home-Button. Das ändert nicht nur die Bedienung des iPhones, sondern auch das Entsperren. Statt das iPhone durch das Drücken des Home-Buttons oder per „Touch ID“ zu entsperren, könnt ihr auf euer iPhone per Gesichtserkennung zugreifen. Dafür müsst ihr die „Face ID“-Option vorab einrichten.

Face ID auf dem iPhone einrichten – so geht's

Die Einrichtung von Face ID auf dem iPhone funktioniert recht unkompliziert und läuft über die Einstellungen des Apple-Smartphones:

  1. Öffnet die Einstellungen-App auf dem iPhone.
  2. Wählt dort die Kategorie „Face-ID & Code“ und tippt darauf.
  3. Jetzt könnt ihr die Funktion einrichten. Haltet dafür euer Smartphone hochkant und etwa eine Armlänge ca. 20 bis 50 cm vom Gesicht entfernt.
  4. Schaut in die Kamera und drückt auf „Los geht's“. Euer Gesicht darf nicht verdeckt sein.
  5. Euer Kopf sollte sich im Rahmen auf dem Display befinden. Bewegt den Kopf, bis der Kreis auf dem Bildschirm ausgefüllt ist.
  6. Tippt auf „Weiter“ und dreht euren Kopf erneut, wie auf dem Bildschirm angezeigt.
  7. Danach ist Face ID eingerichtet und ihr könnt das iPhone mit der Gesichtserkennung entsperren. Falls noch nicht vorhanden, müsst ihr noch einen Code als alternative Entsperr-Methode einrichten.
Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die Evolution von iOS in Bildern: 10 Jahre eines Betriebssystems

//www.giga.de/wp-content/uploads/2017/09/Apple-Face-ID-Frau-rcm850x478u.jpg

Falls sich das iPhone nicht per Face-ID entsperren lässt, weil ihr zum Beispiel eine Maske aufhabt, geht das auch mit der Apple Watch:

Falls ihr das iPhone mit zwei Personen nutzt, könnt ihr auch ein zweites Gesicht bei „Face ID“ hinzufügen.

Face ID mit Maske

In Corona-Zeiten funktioniert Face-ID natürlich nicht wie vorgesehen, wenn der Mundschutz das Gesicht verdeckt. Ihr könnt Face-ID aber dennoch so einrichten, dass ihr auch mit Maske erkannt werdet:

  1. Öffnet dafür wie oben beschrieben das Menü „Face ID & Code“.
  2. Hier könnt ihr ein „alternatives Erscheinungsbild konfigurieren“.
  3. Nehmt euch jetzt einen Mund-Nasen-Schutz, faltet ihn in der Mitte und bedeckt nur eine Gesichtshälfte damit.
  4. Mit der halben Maske lasst ihr euren Kopf jetzt vom iPhone scannen.

Die Einrichtung erfordert eventuell etwas Geduld, allerdings könnt ihr anschließend euer iPhone in der S-Bahn oder beim Einkaufen auch schnell durch Face-ID entsperren, wenn ihr die obligatorische Maske im Gesicht habt.

Face ID: Was bringt das?

Face ID ist eine Gesichtserkennung, die den Angaben von Apple zufolge wesentlich sicherer ist, als die herkömmlichen Methoden, um das iPhone zu entsperren. Laut Apple beträgt die Chance, dass man auf eine Person mit den gleichen Gesichtszügen trifft, nur etwa 1 zu 1 Million. Das sei wesentlich geringer als bei einem Fingerabdruck und daher die derzeit verlässlichste Methode, ein iPhone zu sichern. Über die Gesichtserkennung könnt ihr euer iPhone entsperren, wenn ihr den Code nicht eintippen möchtet. Das funktioniert sogar in der Dunkelheit.

Tipp: In der Grundeinstellung ist es möglich, dass andere euer iPhone im Schlaf für euch entsperren. Um das zu verhindern, aktiviert die „Aufmerksamkeitsprüfung“ in den Face-ID-Einstellungen. So wird das Gerät nur noch entsperrt, wenn offene Augen erkannt werden.

Im Video zeigen wir euch, wie sich die Funktion wieder ausschalten lässt:

Face ID deaktivieren Abonniere uns
auf YouTube

iPhone X mit Face ID entsperren – so wird's gemacht

Um das iPhone zukünftig zu entsperren, nehmt ihr das Gerät nach dem Einrichten in die Hand und schaut dann mit den Augen oben in die Front-Kamera. Danach wischt ihr mit dem Finger vom unteren Bildschirmrand nach oben. So wird das iPhone entsperrt und ihr könnt auf alle Funktionen zugreifen. Mit dem Update auf iOS 13.5. hat Apple die Handhabung beim Tragen einer Gesichtsmaske zudem optimiert. Falls ihr euer Gesicht mit Maske wie oben beschrieben nicht bei „Face ID“ einrichten wollt oder könnt, erkennt das iPhone, wenn ihr eine Maske aufhabt. In dem Fall könnt ihr direkt den Code zum Entsperren eingeben, ohne vorher nach oben wischen zu müssen.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).