iCloud ist nicht nur der Cloud-Service von Apple, sondern bietet viele weitere nützliche Features. So könnt ihr zum Beispiel auch eine E-Mail-Adresse über die iCloud einrichten und verwalten. So bekommt ihr in wenigen Schritten euer eigenes E-Mail-Postfach mit der Endung „@icloud.com“.

 
iCloud
Facts 

Besonders einfach erstellt ihr eure iCloud-E-Mail-Adresse, wenn ihr ein Apple-Gerät wie ein iPad oder iPhone nutzt. Auch ohne Apple-Smartphone oder -Tablet lässt sich der Mail-Auftritt aber am PC einrichten. Voraussetzung ist aber, dass ihr bereits ein iCloud-Konto habt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die beliebtesten Gratis-Apps für Windows 10

iCloud E-Mail – so bekommt ihr die neue Adresse

Nutzt ihr ein Apple-Gerät, habt ihr schon eine Apple-ID, die ihr für eure iCloud-E-Mail-Adresse nutzen könnt. Das richtet ihr auf dem iPhone und iPad so ein:

  1. Öffnet die „Einstellungen“-App auf dem iPhone oder iPhone.
  2. Wählt oben eure Apple-ID aus und navigiert dann zum Menüpunkt „iCloud“.
  3. Habt ihr schon ein Profil eingerichtet, könnt ihr dort die Informationen sehen.
  4. Aktiviert den Schalter „Mail“ und folgt dann einfach den Anweisungen, die auf dem Bildschirm auftauchen.
  5. Ihr könnt euren Namen oder einen Spitznamen auswählen. Dem Benutzernamen wird die Endung „@icloud.com“ hinzugefügt.
  6. Als letzten Schritt bestätigt ihr die Auswahl und schon seid ihr fertig.
  7. Fertig, das stellt dann eure E-Mail-Adresse dar, die zu der entsprechenden Apple-ID gehört.
icloud-mail
Die iCloud-Mail-Adresse wird mit der Apple ID verknüpft (Bildquelle: iOS)

Seid aber sorgfältig bei der Wahl eurer Mail-Adresse. ihr könnt sie nachträglich nicht wieder ändern, ohne eine komplett neue Apple-ID zu erstellen. In der E-Mail-App auf dem iPhone oder iPad findet ihr eine E-Mail, die die neue iCloud-Mail-Adresse bestätigt.

Habt ihr einen Mac, richtet ihr die iCloud-E-Mail-Adresse so ein:

  1. Drückt auf das Apple-Logo in der oberen Menüleiste.
  2. Öffnet hier die Systemeinstellungen.
  3. Wählt die Option „iCloud“ aus.
  4. Aktiviert die Auswahl „Mail“.
  5. Ihr könnt jetzt eine Apple-E-Mail-Adresse mit der gewünschten Endung erstellen.
12 iOS-Tipps, die du kennen solltest Abonniere uns
auf YouTube

Auch am PC könnt ihr die iCloud-E-Mail-Adresse einrichten. Dafür benötigt ihr aber bereits einen iCloud-Zugang. Ihr findet die E-Mail-Option dann im Windows-Client des Apple-Dienstes.

iCloud

iCloud

Entwickler: Apple Inc.

Vorteile einer iCloud-E-Mai-Adresse

Habt ihr die @icloud.com-E-Mail erst einmal eingerichtet, könnt ihr sie neben eurer Apple-ID dazu verwenden, euch in eurem iCloud-Konto anzumelden. Das Einloggen über eure normale Apple-ID ist weiterhin möglich. Nach dem Einrichten der iCloud-E-Mail habt ihr nun die Möglichkeit Mails direkt in der iCloud zu empfangen und von dort zu versenden. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, die Adresse auch für iMessage und FaceTime zu nutzen. Auf eurem iPhone wird im Anschluss direkt ein Verzeichnis für die iCloud-Adresse eingerichtet.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.