Soziale Medien wie „TikTok“ leben von Likes und Kommentaren. Falls euch ein Beitrag bei TikTok gefällt, lässt er sich mit einem „Herz“ versehen. Nun gibt es auch einen „Dislike“-Button für Kommentare bei TikTok.

 
TikTok
Facts 

Ein entsprechendes Feature befand sich bereits seit April 2022 in der Testphase und wird ab Ende September bei allen Nutzer freigeschaltet. So findet ihr neben dem Herz-Symbol bei Kommentaren nun auch ein „Daumen runter“-Symbol.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
12 virale TikTok-Videos, die ihr gesehen haben müsst

TikTok: Kommentare disliken

Mit der Funktion lassen sich unangemessene Beiträge im Kommentarbereich unter Videos markieren. Ähnlich wie YouTube will man bei TikTok aber vorsichtig mit der Dislike-Funktion umgehen.

  • Die „Dislike“-Funktion wird ab sofort für alle Nutzer ausgerollt.
  • Habt ihr das Feature noch nicht, stellt sicher, dass ihr die neueste Version der TikTok-App installiert habt.
  • Möglicherweise müsst ihr euch aber noch ein wenig gedulden, bis der neue Button bei euch freigeschaltet wird.
  • Um einen Kommentar abzuwerten, gibt es neben dem Herz dann einen „Daumen runter“-Button.
  • Drückt man erneut auf den Daumen, kann man das Dislike wieder zurücknehmen.

So sieht der „Dislike“-Button bei TikTok aus:

Die Gesamtzahl der abgegebenen „Daumen runter“-Bewertungen für einen Beitrag ist nicht öffentlich für alle Nutzer sichtbar. Stattdessen sehen lediglich der Bewertende und die TikTok-Moderation, dass der „Dislike“ abgegeben wurde. Auch der Kommentierende erhält keine Information darüber, dass sein Kommentar schlecht bewertet wurde. Der Video-Ersteller erfährt nicht, wer den Daumen-runter-Button gedrückt hat. TikTok geht also einen ähnlichen Weg wie YouTube, wo man auch nicht mehr sieht, wie viele Dislikes insgesamt vergeben wurden.

Videos mit TikTok drehen: So geht's Abonniere uns
auf YouTube

TikTok: „Daumen runter für Kommentare“

Zukünftig könnten die Daten auch für die Creators sichtbar sein. So sollen die Video-Ersteller einen besseren Einblick über das Verhalten der Zuschauer erhalten.

Mit den Daten lassen sich Diskussionen unter eigenen Videos besser überblicken und moderieren. Schlecht bewertete Beiträge kann man so schnell ermitteln und löschen. Die „Dislike“-Funktion soll hingegen kein Tool zum Melden von Beiträgen sein. Falls man also unangemessene Kommentare wie Beleidigungen feststellt, sollte man diese weiterhin direkt beim TikTok-Support melden.

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.