Wenn der Vodafone-Fehler 691 angezeigt wird, gibt es Probleme mit eurem DSL-Anschluss und ihr könnt nicht auf das Internet zugreifen. Hier findet ihr Lösungen und Hilfe, um den Fehler zu beheben.

Der Fehler-Code wird von der Meldung begleitet, dass der „Benutzername gesperrt“ sei. Oft taucht das Problem plötzlich auf, ohne dass Einstellungen geändert worden oder eine andere Ursache ersichtlich ist.

Vodafone-Fehler 691: Was ist das?

Der Vodafone-Fehler 691 tritt meistens auf, wenn Zugangsdaten falsch eingegeben wurden. Auch ein technischer Fehlers kann aber dazu führen, dass die Internetverbindung aus diesem Grund nicht möglich ist. Ihr bekommt dann eine Meldung, die unter anderem Folgendes enthält:

  • DSL-Benutzername/Passwort falsch (Fehler 691)
  • Der Internetzugang ist eingeschränkt.
  • Sie haben nicht korrekte DSL-Zugangsdaten/einen falschen Modem-Installationscode verwendet.
  • Bitte überprüfen Sie Ihren DSL-Benutzernamen/Ihren Modem-Installationscode sowie Ihr Passwort und versuchen Sie die Einwahl erneut.
  • Bitte entnehmen Sie die DSL-Benutzerdaten Ihrem Brief „Anschalttermin Ihres Vodafone-Anschlusses.
Hinweis: Manchmal tritt das Problem auf, weil der DSL-Anschluss noch nicht freigeschaltet wurde. Versucht ihr gerade, eure neue DSL-Verbindung bei Vodafone einzurichten, könnt ihr den Anschluss möglicherweise noch gar nicht nutzen, weil der Vertrag noch nicht begonnen hat. Überprüft den Termin für den Anschlussstart in euren Unterlagen. Der Fehler tritt auch auf, wenn ein Vodafone-Vertrag gekündigt wurde und der Anschluss nicht mehr von dem Anbieter beliefert wird.
Die Fehlermeldung 691 von Vodafone.
So sieht die Fehlermeldung 691 aus (Bildquelle: GIGA)

Vodafone-Fehler 691: Mögliche Gründe und wie man das Problem beheben kann

Eine eindeutige Ursache gibt es für den Fehler nicht. Ihr könnt aber folgende Lösungsmöglichkeiten durchgehen:

  • Sind die von euch eingegebenen Zugangsdaten definitiv richtig? Möglicherweise sind im Router falsche Daten eingetragen oder das Gerät hat euren Login „vergessen“, zum Beispiel nach einem Absturz oder Stromausfall.
  • Prüft daher, ob der Modem-Installations-Code, der DSL-Benutzername und das DSL-Kennwort stimmen.
  • Diese Daten findet ihr im Brief mit den Zugangsdaten für DSL & Festnetz.
  • Setzt den Easybox-Router zurück. Dreht ihn dafür auf die Rückseite und haltet die „Reset“-Taste für mindestens 10 Sekunden gedrückt.
  • Danach startet der Router neu. Loggt euch im Router-Menü ein und konfiguriert das Gerät neu.
  • Gebt dabei die richtigen Login-Daten für den Vodafone-Zugang ein.
Netzwerk-Probleme beheben: Tipps & Lösungen Abonniere uns
auf YouTube

Sind die Daten bereits richtig eingetragen und tritt der Fehler trotzdem auf, kann auch ein technisches Problem vorliegen. Meistens lassen sich kleinere Fehler durch einen Router-Neustart beheben:

  1. Trennt euer DSL-Gerät vom Stromnetz.
  2. Schließt es nach zwei Minuten wieder an und versucht erneut, eine Internetverbindung herzustellen.

Vielleicht liegt auch ein temporäres Problem bei Vodafone vor, das fälschlicherweise die genannte Fehlermeldung ausgibt. Überprüft daher, ob es generelle Störungen beim Anbieter gibt.

Das Problem besteht immer noch? Dann solltet ihr euch an den Kundensupport wenden: Aus dem deutschen Vodafone-Netz wählt ihr kostenlos die 12 12. Aus allen anderen deutschen Netzen ist es die ebenfalls kostenlose Nummer 0800 172 12 12. Alle weiteren Infos zum Kundenservice findet ihr im Beitrag Vodafone Hotline – so erreicht ihr den Kundenservice.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.