Wenn ihr Screenshots und Videos mit Steam, Nvidia Shadowplay, Radeon Software oder eine andere Anwendung aufnehmt, kann die „Xbox Game Bar“ schonmal in den Weg kommen. Dazu kann die Hintergrundaufnahmefunktion an der Gaming-Performance eures Rechners kratzen. Wie ihr das Windows-eigene Aufnahmeprogramm deaktiviert, zeigen wir euch hier auf GIGA.

 

Windows 10

Facts 

Wenn die „Xbox Game Bar“ bei euren Hotkeys dazwischenfunkt oder anderweitig stört, könnt ihr diese ganz einfach über die Einstellungen von Windows 10 deaktivieren.

Darüber hinaus kann die integrierte Funktion der Hintergrundaufzeichnung der Grund dafür sein, dass ein Spiel nicht so flüssig läuft, wie es auf eurer Hardware sollte.

Noch weitere Tipps zu Windows 10 findet ihr hier:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Unsere 12 besten Tipps für Windows 10

Windows 10 Spieleleiste / „Xbox Game Bar“ deaktivieren

  1. Öffnet die Windows-Einstellungen, indem ihr das Startmenü öffnet und auf Einstellungen“ (Zahnrad-Symbol) klickt.
  2. Klickt hier nun auf den Menüpunkt „Spielen“.
  3. Wählt im Auswahlmenü links den Punkt „Xbox Game Bar“ aus.
  4. Stellt nun den Schalter auf „Aus“ (weiß), indem ihr ihn anklickt.
    Xbox Game Bar deaktivieren

Um die Funktion wieder zu aktivieren, geht ihr einfach erneut wie oben beschrieben vor und stellt den Schieberegler dann wieder auf Ein (blau).

Hintergrundaufzeichnung einstellen

Die Hintergrundaufzeichnung nimmt jederzeit euer Gameplay auf und gibt euch so die Chance, jederzeit einen großartigen Moment abzuspeichern, auch wenn ihr manuell keine Aufnahme gestartet habt. Je nach Einstellung frisst diese Funktion aber auch einige Hardware-Ressourcen, was dazu führen kann, dass euer Spiel nicht mehr optimal läuft. Um die Einstellungen anzupassen geht ihr wie folgt vor:

  1. Öffnet das Startmenü und klickt auf Einstellungen“ (Zahnrad-Symbol).
  2. Klickt auf den Menüpunkt „Spielen“.
  3. Wählt im Auswahlmenü links den Punkt „Aufzeichnungen“ aus.
  4. Nun habt ihr die Option, die Hintergrundaufzeichnung zu deaktivieren, indem ihr den Schalter auf „Aus“ (weiß) stellt.
    Zuvor könnt ihr aber auch versuchen, die „Maximale Aufzeichnungslänge“ zu reduzieren, um die CPU-Auslastung zu verringern.
    Windows 10 Hintergrundaufzeichnung Xbox Game Bar

Xbox Game Bar – Info

Die „Xbox Game Bar“ hat in Windows 10 schon mehrfach den Namen und auch Funktionsumfang geändert. Die ehemals „Xbox Game-DVR“ genannte Funktion von Windows 10 musste zuerst zwingend mit der Xbox-App verbunden sein. Später wurde die erweiterte Funktion in die Windows 10 Spieleleiste umgetauft und funktionierte auch losgelöst.

Mittlerweile heißt sie „Xbox Game Bar“ und ist ein allgemeiner Screen-Recorder für Windows 10. Wie ihr die vorinstallierte Funktion jederzeit verwenden könnt, erklären wir in folgendem Artikel: Integrierten Screen Recorder von Windows 10 nutzen.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Thomas Kolkmann
Thomas Kolkmann, GIGA-Experte für Streaming, Hard- und Software sowie Retro-Stuff.

Ist der Artikel hilfreich?