Einige Artikel könnt ihr bei ALDI mittlerweile nicht mehr direkt mitnehmen, sondern sie werden euch geliefert. Jetzt könnt ihr endlich im gemeinsamen Aldi Onlineshop von ALDI Nord und ALDI Süd bestellen und die Ware nach Hause liefern lassen. Wie das funktioniert und was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr bei GIGA.

 
ALDI
Facts 

Anfangs war „ALDI liefert“ noch auf die Filialen von ALDI Süd beschränkt, aber das erfolgreiche Konzept wurde jetzt auch von ALDI Nord übernommen. Von einem Lieferdienst für ausgewählte ALDI-Einkäufe wurde ALDI liefert zu einem Online-Bestell-Service erweitert. In der Regel geht es dabei um besonders hochpreisige oder sperrige Waren. Jetzt nennt sich das gemeinsame Angebot „Aldi-Onlineshop“ und braucht sich hinter den etablieren Shops anderer Supermärkte nicht zu verstecken.

ALDI liefert - so funktioniert der Service

Welche Waren liefert der Aldi-Onlineshop?

Der Aldi-Onlineshop bringt nicht nur besonders große und sperrige Artikel zum Kunden, sondern teilweise auch einfach nur teurere Artikel. Damit schlägt das Unternehmen zwei Fliegen mit einer Klappe: Es muss nicht jede Filiale große Mengen der Waren lagern und die Kundenzufriedenheit steigt auch, da jeder Kunde seinen Wunschartikel bekommt.

Ein Beispiel für solche Waren sind E-Bikes, Möbel oder die beliebten „Aldi-PCs“. Die frühere Webseite „ALDI liefert“ führt mittlerweile auch direkt zu aldi-onlineshop.de. Anfangs beschränkte sich das Angebot auf einige wenige Artikel, doch mittlerweile erstreckt es sich über verschiedene Kategorien, wie etwa Gartenartikel, Baumarkt, Fahrräder, Sport & Freizeit, Multimeia, Küche, Wohnen und Pflanzen.

Wichtig: Artikel des Aldi-Onlineshops werden in den Filialen nicht angeboten!

Wie funktioniert die Bestellung bei Aldi?

Grundsätzlich kann jeder den Service nutzen. Die AGB schließt lediglich die Speditionslieferung auf einige deutsche Inseln aus. Eine Lieferung an eure Aldi-Filiale ist auch nicht möglich.

Auch wenn sich die beiden Aldi-Gebiete nun in einem gemeinsamen Onlineshop zusammengetan haben, gibt es noch eine räumliche Besonderheit: Als Kunden von Aldi Süd könnt ihr Artikel aus dem Aldi-Onlineshop an der Kasse einer Filiale bezahlen.

Bildquelle: ALDI liefert

Nachfolgend beschreiben wir euch die beiden Bestelloptionen.

Bei ALDI online bestellen - so geht’s:

  1. Bei der Onlinebestellung ruft ihr zuerst die Webseite aldi-onlineshop.de auf.
  2. Wenn ihr einen Artikel kaufen wollt, legt ihn in den Warenkorb.
  3. Zur endgültigen Bestellung könnt ihr euch entweder mit bestehenden Kontodaten anmelden, ein neues Konto anlegen oder als Gast einkaufen. In jedem Fall müsst ihr eine Lieferadresse angeben beziehungsweise auswählen.
  4. Die Bezahlung bei einer ALDI-Onlinebestellung erfolgt entweder über Kreditkarte (Visa/Mastercard), PayPal oder Klarna.
  5. Am Ende wird euch die Bestellung per E-Mail bestätigt.
  6. Der Artikel wird euch entweder zugesendet oder - falls sie besonders sperrig und schwer sind – ihr werdet von einer Spedition kontaktiert, um einen Liefertermin zu vereinbaren.

So funktioniert die ALDI-NBestellung bei der Bezahlung in der ALDI-Filiale:

Wichtiger Hinweis: So wie es aussieht, ist die Bestellung und Bezahlung von ALDI-Onlineshop-Artikeln an einer ALDI-Kasse nur im Gebiet Süd möglich, während Kunden im Gebiet Nord grundsätzlich online bestellen müssen.

  1. Die Bezahlung an der ALDI-Kasse ist nur bar, mit einer EC-Karte oder über kontaktloses Bezahlen mit dem Handy möglich. Außerdem könnt ihr mittlerweile auch mit der Kreditkarte bezahlen.
  2. Bei der Zahlung an der Kasse erhaltet ihr – neben dem normalen Kassenzettel – einen Guthaben-Bon, der eine individuelle PIN enthält.
Bildquelle: ALDI Süd
  1. Diese PIN gebt ihr entweder auf der Webseite https://www.aldi-onlineshop.de/ oder am Telefon ein. Die Telefonnummer steht auf dem Bon.
  2. Danach könnt ihr die Lieferadresse und Kontaktdaten für Nachfragen eingeben.
  3. In manchen Fällen könnt ihr dabei bereits einen gewünschten Liefertermin eingeben, in anderen Fällen werdet ihr deswegen von der Spedition kontaktiert. Teilweise werden Artikel auch als Paket versendet, dann erhaltet ihr per E-Mail einen Link zur Sendungsverfolgung.
  4. Anschließend erfolgt die Lieferung zu euch nach Hause.

Aldi-Onlineshop-Retouren

Natürlich könnt ihr die über den Onlineshop bei Aldi bestellte Ware auch zurückgeben, falls sie defekt, fehlerhaft oder einfach nicht das Gewünschte ist. Innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt des Artikels könnt ihr ihn kostenlos zurücksenden – ohne Angabe von Gründen!

  • Wenn ihr ein Kundenkonto angelegt habt, loggt ihr euch dort ein und klickt dann unter Meine Bestellungen auf Artikel zurücksenden. Daraufhin wird man euch ein Rücksendeetikett schicken, mit der ihr die Artikel zurückschicken könnt.
  • Falls ihr ohne Kundenkonto als „Gast“ bestellt habt, könnt ihr die „Gastretoure“ nutzen. Dort gebt ihr eure E-Mail-Adresse und die Bestellnummer ein und folgt dann den weiteren Angaben. Auch dann bekommt ihr ein Rücksendeetikett zugesandt.

Sonderfall Klarna-Bezahlung!

Wenn ihr einen Artikel zurückschickt, den ihr mit Klarna bezahlt habt, müsst ihr in eurem Klarna-Konto die Bestellung als Retoure kennzeichnen.

  1. Loggt euch dazu bei Klarna ein.
  2. Sucht die Bestellung heraus.
  3. Klickt dann dort auf Rücksendung melden.
  4. Und anschließend auf Ich habe Ware zurückgesandt.

Die Rücksendung ist kostenlos und sperrige Güter werden von der Spedition wieder bei euch abgeholt.

Nicht eingelöste Guthaben-Bons könnt ihr nur in der Filiale zurückgeben, in der er gekauft wurde. Dort erstattet man euch den Kaufpreis. Eine nachträgliche Stornierung ist nur möglich, wenn der Artikel noch nicht auf dem Weg zu euch ist. Dazu ruft man den Lieferanten an und veranlasst die Stornierung. Bei einem Paket könnt ihr einfach die Annahme verweigern und bekommt anschließend den Betrag erstattet.

Skyrim-Experten-Quiz: Seid ihr ein echter Himmelsrand-Kenner?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.