Amazon Alexa mit neuer Stimme? Super-Bowl-Werbung gibt ersten Hinweis

Johann Philipp

Bekommt die Sprachassistentin Alexa eine neue Stimme? Amazon gibt in einem Teaser für ihren großen Super-Bowl-Werbespot einen ersten Hinweis.

Amazon Alexa Super Bowl 2018 – Teaser.

Amazon Alexa verliert ihre Stimme

Amazon hat einen kurzen Teaser zum eigenen Super Bowl Werbespot veröffentlicht. In dem Clip verliert die Sprachassistentin Alexa ihre Stimme. Der Inhalt: Eine Frau fragt beim Zähneputzen ihren smarten Lautsprecher Echo Dot nach dem Wetter. Nach kurzer Zeit unterbricht Alexa ihre Vorhersage, beginnt zu husten und bleibt still. Schnitt.

Nächste Szene: In der Amazon Zentrale laufen Nachrichten mit Breaking News, dass Alexa ihre Stimme verloren habe. Amazon-Chef Jeff Bezos tritt auf und fragt eine Mitarbeiterin, wie so etwas passieren kann. Die Mitarbeiterin erwidert, dass bereits für Ersatz gesorgt wäre. Man müsse nur das Wort sagen. Bezos will wissen, ob das wirklich funktioniert, woraufhin sie lächelt und mehrfach nickt. Das Bild wird schwarz, das Amazon-Logo erscheint und der Termin des Super Bowl 2018 wird eingeblendet.

Amazons Super-Bowl-Werbung

Für den Super Bowl, dem Finale der Football-Liga NFL, bekommen selbst Werbespots einen Trailer. Allein in den USA sehen sich über 170 Millionen Menschen die Live-Übertragung an. Weltweit werden die Zuschauer auf über eine Milliarde geschätzt. Daher sind die Preise für einen Werbespot astronomisch hoch: Ein 30-Sekunden-Spot kostet 7,7 Millionen US-Dollar. Bei der Übertragung ins Ausland werden die berühmten Clips meistens nicht ausgestrahlt.

Was könnte mit Alexa passieren? Im Video sieht es so aus, als sei die Sprachassistentin erkältet und bräuchte dringend Ersatz. Es könnte also nur für die Dauer des Super Bowls zum Beispiel die Stimme eines berühmten Football-Spielers aushelfen. Oder aber Alexa bekommt dauerhaft eine neue Stimme. Endgültig beantworten wird Amazon diese Frage wohl erst während der Werbepause des Super Bowl in der Nacht vom 4. zum 5. Februar.

Quelle: YouTube, via: Home&Smart

* gesponsorter Link