Wer einen Online-Shop o. Ä. führt, bzw. regelmäßig Verträge mit Verwendern abschließt, benötigt rechtsgültige Allgemeinegeschäftsbedingungen (AGB), in welchem Vertragsbedingungen bereits vorformuliert sind. Bei uns erfahrt ihr, wo man AGB Muster kostenlos herunterladen kann.

AGB sind in Deutschland gesetzlich geregelt und strengen Regelungen unterworfen. So dürfen in AGB z. B. keine Klauseln versteckt werden, die von einer wesentlichen Erwartung eines Vertrags grob abweichen. Die Verwendung von AGB ist in §§ 305 ff. im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Einschränkungen finden sich vor allem in § 305c, § 307, § 308 und § 309 BGB.

Hier könnt ihr AGB Muster kostenlos herunterladen

Die AGB sollen für klare Verhältnisse vor einem Vertragsabschluss sorgen. Dabei kann es sich z. B. um Bedingungen innerhalb eines Kaufvertrags, aber auch um Hausordnung-ähnliche Regelungen handeln. Wer eine Webseite im kommerziellen Umfang betreibt oder einen Online-Shop besitzt, bzw. innerhalb von Amazon, eBay und Co. nutzt, muss rechtsgültige AGB sichtbar für potentielle Kunden platzieren. Damit bei der Erstellung der eigenen AGB nichts schief geht, gibt es im Netz einige AGB Generatoren, die euch ein AGB Muster bereits stellen.

Zu AGB.de

Bei agb.de könnt ihr zum Beispiel ein AGB Muster mit ausgedachten oder echten Daten vorformulieren lassen. Zudem könnt ihr auswählen, ob die AGB für einen eigenständigen Online-Versandhandel oder für einen Shop innerhalb von Amazon oder eBay generieren. Wählt ihr „Musterdaten“ aus, wird das AGB Muster mit beliebigen Einträgen erstellt, die ihr im Nachhinein nach eurem eigen Wunsch verändern könnt.

shutterstock_138838337

AGB Muster kostenlos herunterladen: Die besten Quellen im Netz

Bei Kluge-Recht könnt ihr Muster AGB für einen Internet-Shop direkt in Textform kopieren. Voraussetzung für die kostenlose Verwendung ist allerdings, dass ihr den Link zur Quelle am Ende der AGB nicht entfernt. Die hier verfügbaren AGB im Musterformat bestehen aus insgesamt zehn Paragraphen:

  1. Geltungsbereich & Abwehrklausel
  2. Zustandekommen des Vertrages
  3. Eigentumsvorbehalt
  4. Fälligkeit
  5. Gewährleistung
  6. Haftungsausschluss
  7. Abtretungs- und Verpfändungsverbot
  8. Aufrechnung
  9. Rechtswahl & Gerichtsstand
  10. Salvatorische Klausel

Zu Kluge-Recht

Die kostenlose AGB Vorlage versteht sich dabei als Hilfe zur Orientierung und Formulierung sowie Anregung. Von einer blinden Übernahme solltet ihr Abstand nehmen und die AGB nach euren individuellen Interessen anpassen, um negative Konsequenzen für euren Online-Shop zu vermeiden.

Zum Thema:

Bildquellen: 1) via Shutterstock, 2) via shutterstock

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?