Zweites Profil auf Facebook: Ist ein Fake-Profil legal?

Kristina Kielblock 1

Die Nutzungsbedingungen von Facebook sehen vor, dass jeder Nutzer nur jeweils ein Profil anlegen darf. Nun gibt es aber mehrere Gründe, warum man dennoch gerne einen zweiten Account eröffnen würde und dann stellt sich die Frage, ob man damit irgendwelche Risiken eingeht. Dazu gibt dieser Artikel Aufklärung und behandelt darüberhinaus die Frage, wie man am besten damit umgeht, wenn man feststellt, dass sich jemand mit einem Fake-Account als man selbst ausgibt. 

Zweites Profil auf Facebook: Ist ein Fake-Profil legal?

Es gibt mehrere Anlässe darüber nachzudenken, ob ein zweites Profil auf Facebook eine sinnvolle Sache wäre: Man hat Interessen, die man nicht mit seinem regulären Freundeskreis teilen möchte, man hat Spaß daran, sich eine neue Identität auszudenken, man will in anderen Profilen unerkannt spionieren - um nur einige zu nennen.

Zweites Profil auf Facebook: Das ist die rechtliche Seite

Das Facebook auf solche Aktivitäten allergisch reagiert und sehr darum bemüht ist, gefakte Profile zu löschen bzw. Leute zu zwingen, ihren Klarnamen zu verwenden ist inzwischen bekannt, aber begeht man eine strafrechtlich relevante Tat, wenn man sich ein zweites Profil auf Facebook anlegt?

  • IT-Fachanwälte sagen: nur bedingt. Es hat nämlich grundsätzlich rechtlich keine Relevanz, wenn jemand unter einem falschen Namen im Internet und sozialen Netzwerken agiert. Wenn aber unter diesem Namen Verträge abgeschlossen werden bzw. ähnliche rechtsgültige Verbindlichkeiten eingegangen werden, kann dies als Betrug bzw. Urkundenfälschung gewertet werden und strafbar sein.
  • Man kann sagen: strafrechtliche Bedeutung erlangt das Fake-Profil dann, wenn ihr durch die Suggestion, ihr wärt jemand anderes, Leistungen erhaltet, die ihr nicht bekommen hättet, wenn der Kommunikationspartner Kenntnis über eure wahre Identität gehabt hätte.

zweites profil auf facebook

  • Facebook hat aufgrund seiner Nutzungsbedingungen, das Recht euer Profil zu löschen, wenn es sich um ein Fake-Profil handelt. Normalerweise erhaltet ihr darüber zuvor eine Nachricht, in der ihr aufgefordert werdet, euren Klarnamen im Profil anzugeben. Leistet ihr dem nicht Folge kann das Profil gelöscht werden.
Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern.

Zweites Profil auf Facebook anlegen: So wirds gemacht!

  1. Das wichtigste beim ganzen Unterfangen: Eine neue E-Mail-Adresse. Die könnt ihr euch bei jedem beliebigen Freemail-Anbieter anlegen, entscheidend ist dabei, dass eure Adresse möglichst neutral gestaltet ist und keine Hinweise auf eure wahre Identität gibt.
  2. Mit dieser neuen Adresse legt ihr jetzt einen neuen Facebook-Account an. Stellt die Privatsphäre-Einstellungen so ein, dass eure E-Mail-Adresse nicht öffentlich sichtbar ist.
  3. Solltet ihr die Absicht haben, euch mit Freunden eures Erst-Account wieder zu befreunden, ist das einfachste, wenn ihr euch mit eurem alten Profil anfreundet und die anschließenden Freundesvorschläge von Facebook hinzufügt.

zweites Profil auf facebook

Fake-Profil auf Facebook: Jemand hat eure Identität geklaut

Gar nicht so selten kommt es vor, dass sich Leute die Identität von jemand anderem klauen und mit dessen persönlichen Daten ein Fake-Profil bei Facebook eröffnen. Oftmals wird dies nur durch Zufall bzw. von Freunden und Bekannten entdeckt. Betroffen sind davon sowohl Menschen, die ein eigenes Facebook-Profil haben, aber auch welche, die selbst gar nicht auf Facebook sind.

Präventiv könnt ihr dem vorbeugen, wenn ihr eure Privatsphäre-Einstellungen so restriktiv wie möglich gestaltet. Ist der Identitätsdiebstahl bereits geschehen, müsst ihr den Fall umgehend an Facebook melden, da auch eure Freunde gefährdet sind, von zwielichtigen Gestalten unter eurem Namen abgezockt zu werden.

  • Ihr seid Facebook-Nutzer: Dann findet ihr auf der Facebook internen Hilfe-Seite eine Anleitung, wie ihr den Vorfall melden könnt.
  • Für alle, die kein FB-Profil besitzen, bietet Facebook ein extra Hilfe-Portal für Privatleute und Firmen an, auf dem Betrügerkonten gemeldet werden können.

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Foxit Reader

    Foxit Reader

    Mit dem Foxit Reader Download bekommt ihr einen kostenlosen und schlanken PDF-Reader mit Firefox-Integration, der auch die Bearbeitung von PDF-Dateien beherrscht.
    Jonas Wekenborg
  • Calibre

    Calibre

    Calibre ist die Referenz für Datei-Konverter von DRM-freien eBook-Formaten wie EPUB, MOBI oder PDF, der sehr viele, auch exotische, Dateiformate unterstützt und außerdem eine leistungsstarke Suchfunktion beinhaltet, mit der ihr eBooks auf sehr vielen entsprechenden Portalen im Internet finden könnt.
    Philipp Zimmermann
  • OBS Studio

    OBS Studio

    Der OBS Studio Download verschafft euch eine kostenlose Recording- und Streaming-Software, mit welcher ihr euren Bildschirm aufnehmen und direkt ins Netz beispielsweise zu Twitch oder YouTube streamen könnt.
    Marvin Basse
* Werbung