Auch oder gerade weil zum 1. Januar 2013 die „GEZ-Gebühr“ durch den „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ ersetzt wurde, bleiben bei vielen zahlreiche offene Fragen. Seit dem Jahreswechsel 2012/13 zahlt ihr nicht mehr wie gewohnt für einzelne Geräte, sondern einen Pauschalbetrag von 17,50 € pro Monat. Wollt ihr Kontakt mit dem Beitragsservice aufnehmen, weil es z. B. Fragen oder Unstimmigkeiten gibt, könnt ihr die ehemalige GEZ per Hotline erreichen.

 

Beitragsservice (ehem. GEZ)

Facts 

Habt ihr Fragen zur Abbuchung oder zum Zahlungsverfahren, solltet ihr diese direkt an die GEZ, bzw. den Beitragsservice stellen. Neben dem Weg per Telefonnummer kann der Service auch per Mail erreicht werden.

  • Service-Telefon: 01806 999 555 10
  • Service-Fax: 01806 999 555 01

Service-Telefonzeiten:

Mo - Fr 7:00 - 19:00 Uhr

20 Cent/Anruf (Festnetz), 60 Cent/Anruf (Mobilfunknetz)

Video: So steht die GIGA-Redaktion zum Rundfunkbeitrag

Das denken wir über den Rundfunkbeitrag

Wer sich fragt, wofür man überhaupt die Rundfunkgebühren zahlt, findet hier die Antwort:

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Wofür zahlt man Rundfunkgebühren (ehem. „GEZ“) ?

Unter der Adresse und Telefonnummer erreicht ihr die GEZ (Beitragsservice)

Nach einem Umzug oder der Umstellung eurer Zahlungen, z. B. weil ihr in eine WG eingezogen seid, solltet ihr schriftlich mit der „GEZ“ Kontakt aufnehmen. Auch, wenn ihr eine GEZ-Kündigung in Betracht zieht, müsst ihr dies schriftlich regeln. Die Postanschrift lautet:

ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice
50656 Köln
maybrit illner -Sendung vom 17. Januar 2013: "Gebühren, Quoten, Qualität" GEZ

Unter diesen Telefonnummern erreicht ihr den Beitragsservice (früher GEZ)

Habt ihr spezifische Fragen zur Abwicklung des Rundfunkbeitrags, müsst ihr euch an eine der „GEZ“-Hotlines wenden. Die Service-Hotlines erreicht ihr unter den folgenden Rufnummern:

Fragen zum Rundfunkbeitrag: 01806 999 555 10

20 Cent/Anruf (Festnetz)

Per Fax erreicht ihr den Service über die Nummer 01806 999 555 01

Erreichen könnt ihr den Beitragsservice unter den oben genannten Telefonnummern von Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Pro Anruf aus dem deutschen Festnetz müsst ihr jedoch 20 Cent zahlen. Ruft ihr von einem Smartphone aus an, kann der Anruf unter Umständen teurer werden. Sind euch diese 20 Cent pro Anruf zu teuer, könnt ihr im 0180-Telefonbuch auf die Suche nach einer Ersatznummer gehen.

Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, Fragen zum Rundfunkbeitrag direkt online beantworten zu lassen. Ruft hierfür die dafür vorgesehene Webseite auf. Im unteren Bereich wählt ihr unter Anliegen aus, ob ihr genaue Fragen zu eurem Konto habt oder allgemein Informationen zum Beitragsservice benötigt. Habt ihr Fragen, die direkt euer Konto betreffen, haltet die „GEZ“-Beitragsnummer bereit, um die Anfrage möglichst schnell zu bearbeiten. Im nächsten Fenster könnt ihr eure Frage ausformulieren und direkt online an den Beitragsservice weiterleiten.

Bevor ihr den Kontakt mit der GEZ, bzw. heute dem Beitragsservice sucht, solltet ihr auf der Webseite zum „Neuen Rundfunkbeitrag“ nachsehen, ob eure Frage nicht auf den entsprechenden Seiten beantwortet wird. Dies kann euch viel Zeit, Geld und letztendlich auch Nerven kosten. Zudem könnt ihr auf der Webseite auch das Kontaktformular in Anspruch nehmen, über das ihr direkt online Kontakt aufnehmen könnt. Hierzu müsst ihr jedoch eure Beitragsnummer parat haben, die sich z. B. auf allen Schreiben vom Beitragsservice an euch im oberen Briefbereich wiederfinden lässt.

 

Umfrage: Soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk abgeschafft werden?