1. GIGA
  2. Beitragsservice (ehem. GEZ)
  3. Alle News zu Beitragsservice (ehem. GEZ)

Alle News zu Beitragsservice (ehem. GEZ)

  • ARD-Chef zückt Rotstift: Programmangebot wird zusammengestrichen
    Kaan Gürayer22.01.2023, 19:24

    Der neue ARD-Chef hat einen harten Sparkurs angekündigt. Gespart werden soll unter anderem beim Radio und dem Digitalangebot. Auch ein TV-Sender soll verschwinden. An Netflix und andere Streaming-Anbieter richtet er hingegen eine Kampfansage.

  • Höherer Rundfunkbeitrag: Spitzenpolitiker reden Klartext
    Kaan Gürayer11.01.2023, 11:44

    Auf 18,36 Euro beläuft sich der Rundfunkbeitrag – zumindest bislang. Denn auch bei ARD und ZDF steigt der Finanzbedarf. Namhafte Spitzenpolitiker wollen von einer Erhöhung des Rundfunkbeitrags aber nichts wissen und finden klare Worte.

  • Änderung beim Rundfunkbeitrag: Wer sie verpasst, hat ein Problem
    Kaan Gürayer05.01.2023, 16:30

    Der Rundfunkbeitrag ist Pflicht: Pro Monat müssen Haushalte 18,36 Euro zahlen. Wer sich weigert, der kann im Extremfall sogar ins Gefängnis kommen. Umso wichtiger, dass der Rundfunkbeitrag pünktlich und aufs richtige Konto kommt. Genau hier gibt es 2023 eine wichtige Änderung, die Millionen Beitragszahler betrifft.

  • Klage eingereicht: 350.000 Bürger könnten vom Rundfunkbeitrag befreit werden
    Kaan Gürayer18.12.2022, 08:46

    18,36 Euro im Monat müssen Haushalte in Deutschland für den Rundfunkbeitrag zahlen. Nur wenige sind von der Finanzierung für ARD, ZDF und Deutschlandradio befreit. Haben die Klagen eines Sozialverbands Erfolg, könnte ihr Kreis in Zukunft aber deutlich größer ausfallen. Fast 350.000 Bürgern winkt die Befreiung.

  • Mehr als 60 Sender gratis: ARD bringt neuen Service auf Fernseher
    Kaan Gürayer17.12.2022, 08:34

    Die ARD baut ihr Programmangebot spürbar aus. Ein neuer Service bringt mehr als 60 Sender auf den Smart-TV. Praktisch: Eine eigenständige App ist nicht nötig, es reicht ein Tastendruck auf der Fernbedienung. Für Filmfans ist der neue Service aber nichts – aus einem simplen Grund.

  • ARD-Chef macht Nägel mit Köpfen: Erster Sender steht auf der Kippe
    Kaan Gürayer15.12.2022, 15:07

    Drei Spartenkanäle bietet die ARD aktuell an. In Zukunft könnten Fernsehzuschauer auf einen Sender aber verzichten müssen. Das deutete ARD-Chef Tom Buhrow jetzt an. Auch zur Höhe des Rundfunkbeitrags äußerte sich Buhrow – und die Worte des 64-Jährigen dürften nicht allen schmecken.

  • Dicke Renten für Ex-Mitarbeiter: RBB verprasst den Rundfunkbeitrag
    Kaan Gürayer12.12.2022, 16:27

    Über Geldsorgen können sich ARD und ZDF wirklich nicht beklagen. Der Rundfunkbeitrag in Höhe von 18,36 Euro monatlich spült den öffentlich-rechtlichen Sendern Milliarden in die Kassen. Das führt bei manchen Rundfunkhäusern offenbar zu einer Selbstbedienungsmentalität, wie die horrenden Rentenansprüche mancher Ex-Mitarbeiter des RBB zeigen.

  • Deckel für Rundfunkbeitrag: Ampel-Partei macht radikalen Vorschlag
    Kaan Gürayer02.12.2022, 12:58

    Für die einen verhasste Zwangsgebühr, für die anderen Demokratieabgabe: Der Rundfunkbeitrag polarisiert. Zur Kasse gebeten werden aber alle Haushalte in Deutschland. 18,36 Euro im Monat müssen sie zahlen. Dagegen regt sich nun Widerstand aus der Ampel-Koalition: Die FDP will den Rundfunkbeitrag deckeln. Noch radikaler ist sogar die FDP-Fraktion in NRW.

  • ARD spricht Klartext: Deshalb kostet die neue App 5 Euro im Monat
    Kaan Gürayer16.11.2022, 12:59

    Mit 18,36 Euro pro Monat und Haushalt ist der Rundfunkbeitrag alles andere als günstig. Einige Rundfunkanstalten scheinen aber trotzdem nicht mit ihrem Geld auszukommen. Für die neue App ARD Plus muss sogar knapp 5 Euro pro Monat gezahlt werden – und das kommt zum Rundfunkbeitrag noch oben auf. Mittlerweile hat die ARD reagiert und sich zur Kritik geäußert.

  • Ausfälle im ARD-Programm: Am Mittwoch läuft vieles anders
    Kaan Gürayer09.11.2022, 13:32

    Da staunten Zuschauer wohl nicht schlecht: Statt einer neuen Ausgabe von „Live nach Neun“, lief im Ersten ein Best-of. Grund für den Ausfall ist ein Warnstreik bei der ARD, bei der Mitarbeiter die Arbeit niederlegten. Die Auswirkungen auf das Programm gehen aber noch weiter.

  • Klassisches Fernsehen: TV-Zuschauer stehen vor ungewisser Zukunft
    Kaan Gürayer03.11.2022, 08:40

    Ist es mit der breiten Auswahl an öffentlich-rechtlichen TV-Sendern bald vorbei? Ein neuer Medienstaatsvertrag gibt ARD und ZDF mehr Freiheit – und die könnte dazu führen, dass das Angebot ausgedünnt wird. Selbst bekannte TV-Sender wie der Kika oder ZDFneo sind nicht auf der sicheren Seite.

  • Rundfunkbeitrag geprellt? Beitragsservice nimmt Gratis-Gucker ins Visier
    Kaan Gürayer27.10.2022, 16:40

    Ob man will oder nicht: Der Rundfunkbeitrag ist Pflicht in Deutschland. 18,36 Euro müssen Haushalte pro Monat für ARD, ZDF und Deutschlandradio zahlen. Einige entziehen sich aber der Finanzierung und gucken schwarz. Das will der Beitragsservice nicht hinnehmen und tut sich deshalb mit dem Einwohnermeldeamt zusammen.

  • Mediatheken vor dem Aus? WDR-Programmdirektor macht radikalen Vorschlag
    Kaan Gürayer20.10.2022, 12:54

    Im öffentlich-rechtlichen Rundfunk herrscht Wildwuchs. Mehr als 20 TV-Sender buhlen mittlerweile um die Gunst des Zuschauers. Das zerklüftete Angebot setzt sich auch online bei den Mediatheken fort. WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn möchte das nicht mehr länger hinnehmen. Sein Vorschlag ist radikal – und würde in letzter Konsequenz zum Ende der Mediatheken von ARD, ZDF und Co. führen.

  • Preisgrenze für Rundfunkbeitrag: ARD und ZDF stehen schwierige Zeiten bevor
    Felix Gräber18.09.2022, 10:05

    Im Supermarkt und an der Zapfsäule steigen die Preise, der Blick auf die kommende Nebenkostenabrechnung lässt Übles erahnen. Zumindest in einer Hinsicht könnten aber stabile Preise Verbrauchern Hoffnung machen. In der Politik denkt man darüber nach, den Rundfunkbeitrag zu deckeln. ARD, ZDF und Co. müssten wohl den Gürtel enger schnallen.

  • Streit um Rundfunkbeitrag: ARD und ZDF erhalten überraschende Rückendeckung
    Kaan Gürayer16.09.2022, 16:53

    Vetternwirtschaft, einseitige Berichterstattung und ein Programm, das an der Lebenswelt vieler Menschen vorbeigeht: Die Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland war wohl nie größer als heute. Trotzdem haben ARD und ZDF auch Unterstützer – zum Beispiel Christian Lindner. Der Finanzminister hat sich nun klar hinter die Sendeanstalten gestellt. Beim Rundfunkbeitrag und Online-Angeboten sieht der FDP-Politiker...

  • ARD-Chefin tritt zurück: Das Protz-Auto rächt sich
    Simon Stich05.08.2022, 13:51

    Die ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger hat einen Audi A8 als Dienstwagen, der inklusive Massagesitze 145.000 Euro gekostet hat. Jetzt steht der Verdacht der Vorteilsnahme im Raum. Das Auto soll sie mitsamt Chauffeuren auch privat verwendet haben, so einer von mehreren Vorwürfen. Das hat jetzt Konsequenzen.

  • Rundfunkgebühren abgeschafft: Frankreich zeigt Deutschland, wie es geht
    Simon Stich26.07.2022, 14:30

    In Frankreich fallen Jahr für Jahr 138 Euro Rundfunkgebühren an – aber damit ist wahrscheinlich bald Schluss. Die Nationalversammlung des Landes hat die Abschaffung der „GEZ-Gebühr“ beschlossen, jetzt fehlt noch die Zustimmung des Senats. Bezahlen müssen die Franzosen die öffentlich-rechtlichen Sender aber trotzdem.

  • ARD und ZDF schwimmen im Geld: Höherer Rundfunkbeitrag zahlt sich aus
    Kaan Gürayer26.06.2022, 14:02

    Kleinvieh macht auch Mist: Nach langem Gezänk wurde 2021 der Rundfunkbeitrag erhöht. Seitdem muss jeder Haushalt 18,36 Euro im Monat für ARD, ZDF und Deutschlandradio zahlen. Die kleine Erhöhung von 86 Cent macht unterm Strich viel aus, wie der Blick aufs vergangene Jahr zeigt.

  • Zwangspause für GEZ: Kommt der Beitragsstopp wirklich?
    Felix Gräber13.05.2022, 06:34

    Gas, Sprit, Lebensmittel und viele Güter des täglichen Bedarfs – der Alltag in Deutschland wird immer teurer. Verbraucher kämpfen um jeden Euro, die hohe Inflation trifft selbst mittlere Einkommen hart. Ausgerechnet vonseiten des oft verhassten Rundfunkbeitrags könnte jetzt Erleichterung kommen – zumindest will die CSU es so.

  • Steigt der Rundfunkbeitrag schon wieder? Behörde spricht Klartext
    Simon Stich21.02.2022, 14:30

    Der Rundfunkbeitrag ist bereits im vergangenen Jahr angehoben worden. Diskussionen um einen steigenden Beitrag erteilen Experten nun eine Absage. In absehbarer Zeit soll die ehemalige „GEZ-Gebühr“ nicht steigen. Die aktuelle Finanzierung sei ausreichend, heißt es.

  • Rundfunkbeitrag nicht gezahlt: ARD und ZDF fehlen fast eine Milliarde Euro
    Simon Stich17.02.2022, 14:30

    Den Rundfunkbeitrag zahlen viele Menschen eher ungern. Wie hoch deswegen die Rückstände bei ARD, ZDF und Deutschlandradio sind, macht eine neue Zahl deutlich: Zusammen mit Säumniszuschlägen fehlten im Jahr 2020 ganze 903 Millionen Euro in den Kassen. Der Trend hat sich auch 2021 fortgesetzt.

  • Vorbild für ARD und ZDF? Rundfunkgebühr in Großbritannien vor dem Aus
    Simon Stich17.01.2022, 17:30

    Die britische Regierung möchte den Rundfunkbeitrag für die BBC abschaffen. Die Pläne von Premierminister Boris Johnson stoßen bereis auf erbitterten Widerstand. Auch in Deutschland soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk reformiert werden, wobei die Ziele hierzulande weit auseinandergehen.