Office Lens gibt es nicht nur für iPhone, sondern seit wenigen Tagen auch für iPad: Die App von Microsoft „scannt“ Dokumente und speichert sie ab. Dank Texterkennung lassen sich die Artikel in den Office-Apps bearbeiten.

Office Lens arbeitet ähnlich wie die meisten Scanner-Apps: Über die Kamera des iOS-Gerätes wird ein Text oder ein Whiteboard abfotografiert, perspektivische Verzerrungen und Reflexionen werden hierbei automatisch ausgeglichen. Siehe auch Produktivitäts-Apps für iPhone und iPad. Anschließend folgt die Weiterverarbeitung in Word oder einer anderen Microsoft-App. Dank Texterkennung ist das Editieren eines Textes in Word möglich – die App zeigt unten das Originalbild an, um Fehler zu erkennen. In unseren Versuchen mit kontrastreichen Ausdrucken gab es – abgesehen von einer Auflistung –  keine Probleme.

Hinweis: Für die Bearbeitung in anderen Apps inklusive Nutzung der Texterkennung ist die Anmeldung mit einem kostenlosen oder kostenpflichtigen Microsoft-Nutzerkonto (z.B. Microsoft Office 365) notwendig. Generell kann die App aber auch ohne Account genutzt werden, wenn das begradigte Foto nur in der Fotos-App von iOS abgespeichert oder per Mail verschickt wird.

Microsoft Office 365 bei Amazon

Office Lens für iOS vorgestellt.

Texte abfotografieren und in Word bearbeiten, so gehts

Die Nutzung der App ist intuitiv:

  • Öffne die App und richte die Kamera auf das Dokument aus. Am besten funktioniert die automatische Erkennung, wenn sich der Hintergrund von dem Papier farblich absetzt.
  • Löse nun aus. Nun wird das begradigte Bild angezeigt.
  • Falls notwendig, führe nun Korrekturen durch: Mit dem Zuschneiden-Werkzeug können falsch erkannte Kanten berichtigt werden. Der unten eingestellte Dokument-Typ passt die automatischen Korrekturen dem jeweiligen Objekt möglichst gut an.
  • Per +1 eins kann eine weitere Seite hinzugefügt werden.
  • Um das Bild nun abzuspeichern oder weiterzuverarbeiten, klicke auf Fertig.
  • Nun kann es ohne Anmeldung in der Fotobibliothek abgespeichert oder einer anderen App weiterverarbeitet werden.

Für eine Weiterverarbeitung muss die gewünschte Anwendung installiert und mit dem selben Microsoft-Account verbunden sein. Nicht wundern: Die Speicherung und Übertragung erfolgt über die Cloud, sie kann also einige Sekunden benötigen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

Download von Office Lens

Office Lens steht seit wenigen Tagen in der Version 1.5 im App Store:

Attraktive DSL-Tarife ansehen 

Das Bananenprinzip: Reifen auch bei dir die Produkte erst daheim?

Hin und wieder gewinnt man den Eindruck, Hersteller wie Apple, Google, Microsoft oder Samsung würden ihre Produkte nur unzureichend im Vorfeld des Verkaufs testen. Am Ende erhält der Kunde ein unausgereiftes Produkt mit Schwächen im Hardware-Design und meist noch fehlerhafter Software. Doch stimmt dies wirklich? Was sind deine bisherigen Erfahrungen?