Display-Neuheit: Samsung baut den schönsten Apple-Monitor

Holger Eilhard 4

Bereits im Januar hatten die Südkoreaner das gebogene Thunderbolt-Display im 21:9-Format angekündigt. Nun lässt sich der neue 34-Zöller vorbestellen.

Display-Neuheit: Samsung baut den schönsten Apple-Monitor
Bildquelle: Samsung.

Samsung CJ79: Ultrabreites Display mit Thunderbolt 3

Nachdem Samsung das kurz CJ79 genannte Thunderbolt-3-Display schon im Rahmen der CES in Las Vegas vorgestellt hatte, gibt es nun erste Anzeichen auf eine baldige Verfügbarkeit. So lässt sich der ultrabreite 34-Zoll-Monitor ab sofort zum Beispiel . Der Preis wird dort aktuell mit rund 880 Euro angegeben.

Das Display mit weißem Rahmen verfügt über zwei Thunderbolt-3-Ports, sowie jeweils einen HDMI- und DisplayPort-Anschluss. Des Weiteren finden sich auf der Rückseite zwei weitere Ports für USB-2.0-Peripherie und ein Kopfhöreranschluss. Wer den Kopfhörer nicht nutzen will, kann auf die im Display integrierten 7-Watt-Lautsprecher zurückgreifen.

Dank der beiden Thunderbolt-3-Ports kann der Monitor auch in eine Kette von mehreren Geräten eingebunden werden. Hierzu stehen maximal 40 Gbps bereit, genug um etwa Festplatten oder eine externe GPU nutzen zu können. Gleichzeitig kann zum Beispiel ein 15″ MacBook Pro mit bis zu 85 Watt geladen werden.

Auch ein 13″ MacBook Pro kann mit dem neuen Samsung-Display über Thunderbolt 3 Kontakt aufnehmen:

Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016.

Die Auflösung des ultrabreiten Displays (21:9 „Ultra WQHD“) beträgt 3.440×1.440 Pixel bei 100 Hz. Samsung erlaubt es mehrere Eingangssignale nebeneinander oder in einem Bild-im-Bild-Modus auf dem Monitor darzustellen. Hierbei kann die zweite Quelle auf bis zu 25 Prozent geschrumpft und frei auf dem Bildschirm positioniert werden.

Samsung Thunderbolt-Monitor bei Amazon kaufen *

Thunderbolt-Display von Samsung: Auslieferung im September

Ein konkreter Termin für den Beginn der Auslieferungen ist derzeit nicht bekannt; der US-Händler B&H Photo nennt lediglich „Anfang September“. Ein kurzer Blick auf diese US-Angebote — hier kostet das Display rund 900 US-Dollar — zeigt aber, dass der Preis bei den Händlern in Deutschland vermutlich etwas höher als die derzeit bei Amazon angegebenen liegen könnte.

Quelle: Samsung via MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung