Steam: Guthaben und Spiele verschenken – so geht's

Robert Schanze

Ihr könnt euren Freunden auf Steam Guthaben schenken, wenn sie Geburtstag haben oder Ähnliches. Wir zeigen euch, wie das geht und wie ihr auch gleich ganze Spiele verschenkt.

Steam-Guthaben verschenken

Ihr könnt digitales Guthaben an eure Steam-Freunde wie folgt verschenken:

  1. Öffnet Steam und klickt auf die Shop-Seite.
  2. Klickt links unter „Geschenkkarten“ auf den Link.
  3. Im nächsten Fenster klickt ihr auf den Button „Auf Steam versenden“.
  4. Wählt nun eine digitale Geschenkkarte aus (5, 10, 25 oder 50 Euro).
  5. Wählt euren Steam-Freund aus, der das Guthaben erhalten soll, und klickt auf „Weiter“. Ihr könnt kein Guthaben an Benutzer schicken, die nicht in eurer Freundesliste sind.
  6. Ergänzt den Vornamen, einen Gruß und eine Signatur. Das ist zwingend nötig. Der Vorname muss aber nicht stimmen. Klickt auf „Weiter“.
  7. Wählt eine der Zahlungsmethoden. Es gibt PayPal, GiroPay, Sofortüberweisung, WebMoney, PaySafeCard, Visa, MasterCard, American Express, JBC und Skrill.
  8. Klickt auf „Weiter“, um den Vorgang zu bestätigen und folgt den Anweisungen.
Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Steam: Die besten Deals im Summer-Sale

Der Empfänger erhält eine E-Mail über eure geschickte Geschenkkarte. Außerdem wird er in Steam darauf hingewiesen. Alternativ könnt ihr auch ein Spiel über Steam verschenken, wie unten beschrieben.

Das sind unsere 5 Top-Tipps für Steam, die ihr kennen solltet:

Fünf nützliche Tipps für Steam.

Spiel über Steam verschenken

  1. Wählt in Steam ein Spiel aus und klickt auf „In den Warenkorb“, als wenn ihr das Spiel kaufen würdet.
  2. Im nächsten Fenster klickt ihr auf den Button „Als Geschenk kaufen“.
  3. Nun entscheidet ihr, ob ihr dem Empfänger eine E-Mail mit allen Informationen oder das Steam-Spiel direkt über Steam verschicken möchtet.
    Steam geschenk
  4. Um das Spiel per E-Mail zu verschicken, gebt ihr die E-Mail-Adresse des Empfängers ein und klickt auf „Weiter“.
  5. Im nächsten Fenster gebt ihr den Vornamen des Empfängers, einen kurzen Gruß und eine Signatur ein. Der Vorname muss aber nicht stimmen. Klickt auf „Weiter“ und bezahlt wie gewohnt etwa per PayPal, Steam-Guthaben oder Kreditkarte.
Hinweis: Bereits für euren Steam-Account aktivierte Spiele könnt ihr nicht mehr verschenken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung