Personalisierte Google-Werbung deaktivieren – so gehts

Robert Schanze

Google sammelt eure Nutzerdaten, um euch gezielte Werbung anzeigen zu können. Wir verraten, wie und wo ihr das Verhalten ausschalten könnt.

Personalisierte Google-Werbung deaktivieren

Google speichert von euch Suchanfragen, Seitenaufrufe aber auch Alter und Geschlecht. Daraus wird ein Profil erstellt, mit dem Anzeigenkunden euch gezielte und personalisierte Werbung zeigen können.

So könnt ihr die Werbung ausschalten:

  1. Öffnet diesen Google-Link, um zu der richtigen Einstellungsseite eures Google-Profils zu kommen. Loggt euch gegebenenfalls in euer Google-Konto ein.
  2. Unten seht ihr die Themen, von denen Google der Meinung ist, dass sie euch interessieren.
  3. Oben stellt den Schalter bei Personalisierte Werbung auf AUS.
  4. Bestätigt die Abfrage mit Deaktivieren und mit OK.

Was passiert danach?

  • Ihr bekommt weiterhin Werbung angezeigt, allerdings ist diese nicht auf eure Interessen abgestimmt und je nach Webseite kann sich die Werbung unterscheiden.
  • Ihr könnt bestimmte Anzeigen nicht mehr blockieren oder stumm schalten.
  • Eure von Google gespeicherten Interessen für Werbung werden entfernt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Ein Drittel so teuer: Xiaomi Mi 9 schlägt iPhone XS Max

    Ein Drittel so teuer: Xiaomi Mi 9 schlägt iPhone XS Max

    Peinliche Niederlage: Das neue Xiaomi Mi 9 hat das iPhone XS Max im renommierten Kamera-Test von DxOMark überholt und das Apple-Handy von Platz 3 verdrängt. Insbesondere der Preisunterschied zwischen beiden Smartphones zeigt: teurer ist nicht immer besser. 
    Kaan Gürayer
  • Snoozen oder direkt aufstehen? Das sagen Experten

    Snoozen oder direkt aufstehen? Das sagen Experten

    Vor allem „dank“ der Wecker-Apps und der Snooze-Funktion gönnen sich Smartphone-Nutzer nach dem ersten Klingeln des Weckers noch eine Runde Schlaf. „Snooze“-Runden können durchaus 20 bis 30 Minuten und mehrere Phasen des Wecker-Klingelns dauern. Aber ist das wirklich gesund? Hilft die Snooze-Funktion, um frischer aus dem Bett zu kommen. Oder sollte man nicht doch direkt aufstehen?
    Martin Maciej
  • Binärzahlen multiplizieren – so geht's

    Binärzahlen multiplizieren – so geht's

    Binärzahlen lassen sich mit dem gleichen System multiplizieren, das man aus der Schule kennt. Die Multiplikation wird dabei durch eine vereinfachte Addition durchgeführt. Wir zeigen anhand eines Beispiels, wie man die Binärzahlen 1011 und 1010 multipliziert.
    Robert Schanze
* gesponsorter Link