Google Home Multi-User: Nutzer an Stimme erkennen – Einrichtung & Vorteile

Thomas Kolkmann

Wer Google Home in einem Haushalt mit mehreren Personen nutzt, möchte vielleicht auch, dass der Smart-Home-Lautsprecher auf die entsprechend Person mit den korrekten Terminen, Einstellungen und persönlichen Präferenzen antwortet. Google Home beherrscht diese Multi-User-Funktion nun auch mit der deutschen Spracherkennung – welche Vorteile das bietet und wie ihr die Funktion einrichtert, erklären wir euch hier.

In den USA ist Google Home bereits seit November 2016 erhältlich – aber auch die englischsprachigen Nutzer mussten auf das sehnlich erwartete Multi-User-Feature warten. Nicht ganz ein halbes Jahr später, im April 2017, wurde die Funktion nachgeliefert. In Deutschland mussten wir uns etwas länger auf den Start der Google-Home-Geräte gedulden, dafür ist die Multi-User-Funktion nun bereits knapp 2 Monaten nach Release auch hierzulande verfügbar.

Alles was ihr über den Smart-Lautsprecher Google Home wissen müsst, erfahrt ihr in folgendem Video:

Das ist Google Home.

Google Home: Multi-User-Funktion einrichten

Ab der Version 1.25 der Google Home-App wird das Multi-User-Feature nun auch auf Deutsch unterstützt. Die App sollte euch auch gleich mit dem neuen Feature begrüßen. Um Google Home auf verschiedene Stimmen reagieren zu lassen, geht ihr einfach wie folgt vor:

  1. Öffnet die Google-Home-App mit dem Hauptnutzer, und tippt auf die Benachrichtigung.
    Google Home Multi User einrichten
  2. Ihr werdet nun aufgefordert, nochmals euer Stimmprofil anzulernen.
  3. Nachdem der Hauptnutzer seine Stimme neu angelernt hat, könnt ihr den Google-Account wechseln und die Stimme anderer Nutzer des Haushalts anlernen.
    Alternativ können die Personen auch selbst die Google-Home-App auf einem ihrer Geräte herunterladen und sich mit dem smarten Lautsprecher verbinden, um die Stimme anlernen zu können.

Wenn alle Personen im Haushalt Google Home ihre Stimme beigebracht haben, sollte das Smart-Home-Gerät auf bestimmte Befehle nun angepasste Antworten (Termine etc.) sowie die präferierten beziehungsweise zugewiesenen Geräte und Accounts nutzen. Welche Vorteile das Multi-User-Feature bietet, haben wir im nächsten Absatz zusammengefasst.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
GIGA-Jahresrückblick: Das waren unsere persönlichen Highlights 2018.

Google Home – Vorteile des Multi-User-Features

In einem Mehrpersonenhaushalt kann die Multi-User-Funktion von Google Home sehr vorteilhaft sein. Google Home erkennt die verschiedenen Personen dabei an der Stimme, die ihr dem Gerät zuvor durch euer Google-Profil „beibringt“. Man muss bei den Sprachbefehlen also nicht den Profilnamen hinzufügen, damit Google Home die richtigen Daten und Einstellungen verwendet. Die Funktion bringt euch unter anderem diese Vorteile:

  • Antwortet auf die Frage „Hey Google, was steht heute an?“ mit den Terminen eures Kalenders und eurer präferierten Standortinformationen.
  • Lässt euch Termine zu dem jeweiligen Kalender hinzufügen.
  • Nutzt bei Online-Bestellungen eure hinterlegten Zahlungsdaten.
  • Lässt euch personenbezogene Notizen und Einkaufslisten anlegen, verwalten und abhören.
  • Spielt Musik über den bevorzugten Streaming-Dienst und die verknüpften Geräte ab.
  • Spielt Videos über Chromecast von dem entsprechenden Profil ab.

Wie ist eure Erfahrung bisher mit Google Home und mehreren Personen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquellen: Google Inc.

Umfrage: Wird Google Home ein Erfolg?

Was hältst du vom Lautsprecher „Google Home“? Hat Google eine ernsthafte Chance gegen die Konkurrenz von Amazon mit ihrer smarten Assistentin Alexa? Und wirst du dir Google-Home kaufen? Teil uns eure Meinung in unserer Leserumfrage mit!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung