iPhone-Tipp: Der versteckte komplexe Taschenrechner in iOS

Sebastian Trepesch
5

Wurzel, Fakultät, Sinus, Tangens: Viele, die eine Taschenrechner-App mit mehr als den Grundrechenarten benötigen, laden sich extra eine Anwendung aus dem App Store. Aber warum? Ist doch schon vorinstalliert!

iPhone-Tipp: Der versteckte komplexe Taschenrechner in iOS

Die klassische Taschenrechner-App aus iOS dürften alle kennen: Kontrollzentrum von unten hochziehen, dort ist sie integriert. Doch wo befinden sich die Rechenbefehle zweiter Wahl, nach den Grundrechenarten? Apple hat sie nicht unbedingt versteckt, und dennoch sind sie auf dem iPhone vielen unbekannt: Einfach den Taschenrechner in die Horizontale drehen, schon bekommen wir Kosinus & Co (Bild oben).

Taschenrechner-App für iPad

Unverständlich, warum Apple nicht auch für das iPad in iOS einen Taschenrechner mitliefert. Apps von anderen Entwicklern gibt es im App Store dafür zu genüge. Gut bewertet und kostenlos zum Beispiel:

Taschenrechner Pro+ für iPad

 

Natürlich gibt es wissenschaftliche Rechner für iPhone und iPad, die noch mehr als die vorinstallierte App bieten. Tipp: Tydlig.

Zum Thema:

Hat dir "iPhone-Tipp: Der versteckte komplexe Taschenrechner in iOS" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Apple iOS