Versteckte Ordner und Dateien anzeigen: Tipps für Windows und Mac

Martin Maciej

In der Voreinstellung von Windows ist eine Vielzahl von Dateien und Ordnern ausgeblendet und versteckt. Dabei sucht man teilweise vergeblich nach einer Datei und wundert sich, warum diese nicht angezeigt wird. In den folgenden Zeilen erfahrt ihr, wie ihr unter Windows versteckte Dateien anzeigen könnt. Darüber hinaus könnt ihr mit diesem Wissen auch selbst Dateien verstecken, um für mehr Privatsphäre am eigenen Rechner zu sorgen. Auch für Mac geben wir euch Hinweise, wie ihr versteckte Dateien und Ordner wieder sichtbar machen könnt.

Das Verstecken von Ordnern und Dateien, bzw. Anzeigen von versteckten Ordnern/Dateien ist in Windows mit wenigen Klicks durchgeführt. Sind Dateien versteckt, kann der normale Nutzer diese zwar nicht mehr sehen. Windows kann aber selbstverständlich ganz normal und ohne Probleme auf diese Daten zugreifen.

Windows 10: Gründe für das Upgrade im Video:

68.664
Windows 10: Zehn Gründe für das Upgrade

 

Top 7 Anti-Spy- und Anti-Telemetrie-Tools für Windows 10, 7 und 8

Dateien und Ordner verstecken: so geht’s unter Windows 10 und Co.

  1. Um selbst eine Datei zu verstecken, wählt ihr die entsprechende Datei mit der rechten Maustaste an.
  2. Öffnet die Eigenschaften.
  3. Nun erscheint ein Fenster mit allerlei Daten und Informationen über die entsprechende Datei.
  4. Im unteren Fensterbereich findet ihr die „Attribute“, wo ihr bei „Versteckt“ einen Haken setzt.
  5. Nach dem Bestätigen mit „OK“ ist die Datei nicht mehr sichtbar.
  6. Natürlich könnt ihr so auch ganze Ordner verschwinden lassen.

Ausgeblendete Dateien und Ordner wieder anzeigen lassen unter Windows

  1. Öffnet den Arbeitsplatz.
  2. Drückt die “Alt”-Taste, um die Menüleiste einblenden zu lassen.
  3. Über die “Menüleiste” wählt man den Reiter “Extras”.
  4. In den Ordneroptionen wechselt man zum Abschnitt “Ansicht”.
  5. Hier scrollt ihr herunter, bis ihr die Option “Versteckte Dateien und Ordner” findet.
  6. Setzt hier den Haken bei “Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen”.
  7. Mit “OK” wird die Einstellung gespeichert.
  8. Versteckte Dateien werden nun unter Windows angezeigt.
  9. Auch versteckte Ordner werden nun sichtbar.
dateien-verstecken-windows Setzt den Haken, um eine Datei in Windows zu verstecken, bzw. dauerhaft einzublenden

Versteckte Dateien anzeigen: so geht es unter Windows Windows 10, 8 und 7

Möchtet ihr wieder auf diese Datei, bzw. den ausgeblendeten Windows-Ordner zugreifen, müsst ihr die versteckten Dateien anzeigen lassen. Öffnet dazu einen Ordner, bzw. den Arbeitsplatz oder Windows-Explorer. Ist die Menüleiste nicht dauerhaft eingeblendet, könnt ihr diese über „Alt“ auf den Bildschirm holen. Nun wählt ihr den Reiter „Extras“ und dort die „Ordneroptionen“. Hier ruft ihr den Reiter „Ansicht“ auf und scrollt unter „Dateien und Ordner“ zum Eintrag „Versteckte Dateien und Ordner“. Dort wählt ihr die Option „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“ und bestätigt die Eingabe mit „OK“. Nun erscheinen all eure, bzw. vom System versteckten Dateien und Ordner wieder und können dementsprechend verwaltet werden.

versteckte-dateien-einblenden So könnt ihr unter Windows versteckte Ordner und Dateien wieder einblenden

Versteckte Dateien und Ordner anzeigen  unter Windows 8

Unter Windows 8 findet ihr die Option zum Einblenden versteckter Dateien sogar noch schneller: Über die Menüleiste im Windows Explorer (zu erreichen über den Shortcut „Windowstaste + E“) wählt ihr die Option „Ansicht“ Dort findet sich rechterseits die Schaltfläche „Ein-/ausblenden“ von Elementen. Setzt den Haken, um versteckte Dateien unter Windows 8 auszublenden, bzw. aufzudecken.

Auf der zweiten Seite erfahrt ihr, wie man versteckte Dateien unter Mac OS X anzeigen lassen kann

Weitere Themen: Microsoft Windows, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE