Es werde Licht! Taschenlampen-Apps für Android

von

In der Dämmerung den Schlüssel verloren? Sicherung zu Hause durchgebrannt? Nächtliche Autopanne? Licht ins Dunkel bringt mittlerweile jedes halbwegs vernünftige Smartphone – eine LED und die richtige App vorausgesetzt. Wir stellen zwei der beliebtesten Taschenlampen-Apps vor.

Es werde Licht! Taschenlampen-Apps für Android

Stadtplan, Digitalkamera oder MP3-Player – nur einige der Alltags-Gegenstände, die durch das Smartphone an Bedeutung eingebüßt haben. Auch die kleine Haushalts-Taschenlampe wird dank leistungsstarker LEDs im Handy überflüssig. Je nach Smartphone lässt sich diese aber oft nur sehr umständlich ansteuern. Hier helfen zahllose Apps aus dem Play Store weiter. Stellvertretend haben wir zwei empfehlenswerte Apps für euch am HTC One getestet. Je nach verwendeten Smartphone können sich einige Funktionen leicht unterscheiden.

Tiny Flashlight – der Marktführer

Tiny Flashlight kann man getrost als Marktführer unter den Taschenlampen-Apps bezeichnen – nicht zuletzt dank über einer Millionen 5-Sterne-Bewertungen im Play Store. Neben der Ein-/Aus-Funktion besitzt die App noch zahlreiche andere, mehr oder weniger brauchbare Funktionen.

Tiny Flashlight

Die Taschenlampe selbst lässt sich in drei Helligkeitsstufen ansteuern und kann auch via Widget direkt vom Homescreen aus ein- und ausgeschaltet werden. Durchaus nützlich ist die Morsefunktion, bei der nicht nur das SOS, sondern auch irgendein beliebiger Code gemorst werden kann. Zudem lässt sich die LED im Strobe-Mode ansteuern – Leuchtdauer und Intervall könnt ihr selber festlegen. Durchaus witzig wird diese Funktion in Kombination mit einer separaten Digitalkamera und Langzeitbelichtung. Ansonsten kann man es wohl als Spielerei abtun.

Tiny Flashlight steuert aber nicht nur die Kamera-LED an, sondern kann auch den Bildschirm in verschiedenen Farben und Helligkeitsstufen illuminieren. In hellem Weiß erhält man so diffuses Licht statt grellem LED-Spotlight. Ansonsten gibt es bildschirmseitig noch ein gelbes Warnblinklicht oder das Blaulicht. Bei einer Autopanne mit Batterieschaden kann erste Funktion tatsächlich Sicherheit bringen.

downloaden

TaschenLampe LED HD – die puristische Alternative

Eine App, die mit dem Slogan “Das hellste und leistungsfähigste Licht, das jemals möglich ist” wirbt, erscheint zunächst eher unseriös. Das die Helligkeit der LED von durchfließendem Strom und anliegender Spannung abhängt und somit variabel ist, ist natürlich richtig. Aber ob eine App Tatsache mehr als andere herausholen kann, bleibt fraglich. Zudem sind zu hoher Strom bzw. zu hohe Spannung der Lebensdauer der LED nicht unbedingt zuträglich. Aber sei’s drum.

TaschenLampe LED HD

Auch bei TaschenLampe LED HD kann sowohl die hintere LED als auch der Bildschirm angesteuert werden, die LED allerdings nur in einer Helligkeitsstufe. Dafür lässt sich ein Auto-Timeout einstellen, um einen versehentlichen Akku-Drain durch Dauerleuchten zu verhindern. Abgesehen vom Widget mit Ein-/Ausschalter bietet die App keine weiteren Funktionen. Insgesamt wirkt die App also ziemlich minimalistisch, dürfte aber in den meisten Fällen völlig genügen. Wer keine Werbung mag, kann die Pro-Version erwerben.

downloaden

Neugierige Taschenlampen-Apps

Auf einen Test der App “Die hellste LED Taschenlampe” haben wir verzichtet. Eine Taschenlampe, die den GPS-Standort, Telefonstatus und  Netzwerkverbindungen auslesen kann, erscheint wenig seriös. Leider verlangen einige der Taschenlampen-Apps fragwürdige Zugriffsrechte.

Abschließend soll natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass es eine Vielzahl weiterer, durchaus brauchbarer Apps zum Ansteuern der Smartphone-LED gibt. Sollte euch eine herausragende App fehlen, dann immer rein damit in die Kommentare.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz