Samsung Galaxy S3: Das beste Handy 2012? - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
0 0.0

Beschreibung

Am 3. Mai wurde in London auf dem Unpacked Event 2012 endlich das Samsung Galaxy S3 vorgestellt – das Smartphone hat die hohen Erwartungen nicht enttäuscht: Quad Core-Prozessor, ein 4,8 Zoll großes Super AMOLED HD-Display sowie viele neue, konzeptionell gute Software-Features machen das S3, wie schon seine Vorgänger, zu einem Handy der Spitzenklasse. Damit ist das Smartphone für uns wieder ein heißer Kandidat auf den Thron „bestes Handy 2012“.

Viele der im Vorfeld der Präsentation kursierten Gerüchten zum SGS3 haben sich bewahrheitet, andere sind rückblickend wohl reines Wunschdenken gewesen – wie ein Vergleich der nun bekannten Fakten mit unserem Schwerpunktartikel aus dem Februar deutlich macht. Hier die wichtigsten Fakten zum Samsung Galaxy S3:

Die Hardware im Samsung Galaxy S3

Das Samsung Galaxy S3, interne Modellbezeichnung GT-I9300, ist mit einem Quad Core-Prozessor ausgerüstet, der mit 1,4 GHz taktet und so massig Leistung für aktuell und kommenden Applikationen und Anwendungsszenarien bieten dürfte. Samsung hat den Chipsatz zwar nicht offiziell benannt, es dürfte sich aber um den Exynos 4412 handeln. In Kombination mit dem hochauflösenden (1280 x 720 Pixel) HD-Display und dem wechselbaren 2100 mAh-Akku spielt das S3 somit, wie erwartet, ganz oben in der Smartphone-Elite mit. Zwar fehlt das „Plus“ hinter dem Super AMOLED-Screen, was bedeutet, dass es sich um eine Pentile-Matrix handelt; das Display des S3 erscheint uns aber perfekt in Sachen Schärfe, Farbintensität und Schwarzwerte. Zum Arbeiten greift das Smartphone auf 1 GB RAM zurück, für Fotos, Video und Musik stehen 16 GB, 32 GB oder 64 GB interner Speicher zur Verfügung – je nach Modell. Außerdem lässt sich der Festspeicher via Micro SD mit entsprechenden Karten um bis zu 64 GB erweitern.

Das Samsung Galaxy S3 ist mit 8,6 Millimetern minimal dicker als sein Vorgänger und wiegt 133 Gramm. Es ist in der weißen Version seit Ende Mai 2012 erhältlich, die blaue Version kam aufgrund von Lieferproblemen aber etwas später. Der UVP des Galaxy S3 beträgt 600 Euro, mittlerweile ist das Smartphone aber schon deutlich günstiger zu haben – hier lohnt sich ein Preisvergleich bei verschiedenen Online-Händlern.

Anders als zuvor erwartet kommt das SGS3 „nur“ mit einer 8 MP-Kamera – diese wird aber von einem LED-Blitz und zahlreichen Funktionen der Kamera-Software unterstützt: Gesichtserkennung, ein Burst Mode, bei dem 20 Bilder in schneller Abfolge aufgenommen werden, sowie eine Best Shot-Funktion, die automatisch das beste Foto aussucht, geben dem Nutzer ein Vielzahl an Möglichkeiten für den perfekten Schnappschuss an die Hand. Die Frontkamera löst mit 1.9 MP auf und kann Video in HD-Qualität aufzeichnen. NFC ist ebenfalls an Bord. In Teilen der Welt gibt es eine 4G/LTE-Variante, die mit 2 GB RAM, aber „nur“ einer Snapdragon S4 Dual Core-CPU ausgestattet ist. Hierzulande kommt das Smartphone lediglich mit HSPA-Konnektivität auf den Markt, dafür aber dank Exynos 4412-CPU von Samsung mit deutlich besserer Performance. Für Südkorea ist eine Version des Samsung Galaxy S3 angekündigt, die die Vorteile beider Varianten vereint.

Samsung Galaxy S3 im androidnext-Hands-On

Software

Das Samsung Galaxy S3 wird mit Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich ausgeliefert; darüber hat Samsung die neueste Iteration seiner TouchWiz-Bedienoberfläche gelegt. Diese ist im Vergleich mit den Vorgänger-Versionen deutlich flüssiger und orientiert sich mehr an Ice Cream Sandwich.

Zu den neuen Software-seitigen Funktionen des S3 gehören unter anderem Smart Alert, das den Nutzer beim Hochheben des Smartphones durch Vibrieren über verpasste Anrufe und Nachrichten informiert, oder auch das automatische Anrufen des Empfängers (Direct Call), sollte man beim Schreiben einer SMS das Telefon anheben und ans Ohr halten. Mit S Voice hat Samsung die von Android bekannten Sprachsteuerung weiterentwickelt und in einen Siri-ähnlichen Assistenten verwandelt, der das Smartphone sogar mittels Sprachkommando aus dem Standby wecken soll. Und die Funktion Smart Stay, schaltet das Display des S3 ab, sobald der Nutzer die Augen schließt.

Ein rundum gelungener Wurf als, das Samsung Galaxy S3, auch wenn erste die ersten richtigen Reviews Ende Mai zeigen werden, ob das „next Galaxy“ wirklich hält was es verspricht – dann aber steht einem weiteren Verkaufsrekord für ein Galaxy-Smmartphone nichts im Wege.

Mehr Infos zur Samsung Galaxy-Reihe in der Wikipedia.

Samsung Galaxy S3 im Test

androidnext hat das Samsung Galaxy S3 extensiv getestet. Hier unser Testbericht.

Fotos vom Samsung Galaxy S3

Fotos von der weißen und der blauen Version des Samsung Galaxy S3 finden sich im Testbericht sowie in der Fotostrecke in diesem Artikel.

SGS3 rooten

Wer sein Galaxy S3 software-seitig modifizieren möchte, muss es vorher rooten. Wir haben eine detaillierte Root-Anleitung veröffentlicht, in der gezeigt wird, wie man das bewerkstelligt.

Samsung Galaxy S3 kaufen

>> Bestellen bei | | | |
>> Per Ratenzahlung bei nullprozentshop

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.
von

Weitere Themen: Samsung

Test
zum Hersteller
Alle Artikel zu Samsung Galaxy S3
Das Galaxy S3 gehört zu den besten Smartphones auf dem Markt. Aktuelle Entwicklungen zum Samsung Galaxy S3 Preis findet ihr hier.

Inhaltsverzeichnis

  1. 08.08.2011
    Konzeptgrafik: Wird so das Samsung Galaxy S III aussehen?
  2. 10.10.2011
    Samsung Galaxy S3: Erste Infos aufgetaucht
  3. 08.08.2011
    Konzeptgrafik: Wird so das Samsung Galaxy S III aussehen?
  4. 10.10.2011
    Samsung Galaxy S3: Erste Infos aufgetaucht
  5. 24.01.2012
    Samsung Galaxy S3 soll schon ab April verfügbar sein
  6. 26.01.2012
    Samsung Galaxy S3: Präsentation wohl nicht auf dem MWC
  7. 24.01.2012
    Samsung Galaxy S3 soll schon ab April verfügbar sein
  8. 07.02.2012
    Samsung lädt zu einem Presse-Event am 22. März ein
  9. 21.02.2012
    Samsung lädt zu einem Presse-Event am 15. März ein
  10. 24.02.2012
    Samsung Exynos 4412 Prozessor wurde bereits vorgestellt
  11. 21.02.2012
    Samsung lädt zu einem Presse-Event am 15. März ein
  12. 15.03.2012
    Samsung Galaxy S3 – Pressebild ist kein Leak, sondern Fake
  13. 18.03.2012
    Samsung Galaxy S3: Zwei angeblich echte Fotos sind aufgetaucht
  14. 15.03.2012
    Samsung Galaxy S3 – Pressebild ist kein Leak, sondern Fake
  15. 18.03.2012
    Samsung Galaxy S3: Zwei angeblich echte Fotos sind aufgetaucht
  16. 20.03.2012
    Der neue Exynos 5 von Samsung
  17. 22.03.2012
    Samsung Galaxy S3: Neue Fotos und neue Gerüchte
  18. 20.03.2012
    Der neue Exynos 5 von Samsung
  19. 01.04.2012
    Das Galaxy S3 kommt noch diesen Monat auf den Markt!
  20. 05.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Neues “Pressebild” aus der Gerüchteküche
  21. 05.04.2012
    Tag in Droidland (Donnerstag 05.04.2012)
  22. 05.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Neues “Pressebild” aus der Gerüchteküche
  23. 05.04.2012
    Tag in Droidland (Donnerstag 05.04.2012)
  24. 11.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Geheimhaltung auf Apple-Niveau
  25. 13.04.2012
    Samsung Galaxy S3: OLED Assocation bestätigt ebenfalls 4,6 Zoll HD-Display
  26. 11.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Geheimhaltung auf Apple-Niveau
  27. 13.04.2012
    Android vs. Apple: Samsung Galaxy S3 und das neue MacBook Pro
  28. 16.04.2012
    Samsung Galaxy S3 – UNPACKED Event am 03. Mai in London
  29. 17.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Weitere Details tauchen auf – 1080p-Display?
  30. 16.04.2012
    Samsung Galaxy S3 – UNPACKED Event am 03. Mai in London
  31. 17.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Weitere Details tauchen auf – 1080p-Display?
  32. 20.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Video zeigt einen Prototypen in Aktion
  33. 20.04.2012
    Samsung Galaxy Historie – Vom S1 bis zum S3
  34. 21.04.2012
    Android vs. Apple: Instagram, Valve, Samsung Galaxy S3 leak und Regenwetter
  35. 20.04.2012
    Samsung Galaxy Historie – Vom S1 bis zum S3
  36. 21.04.2012
    Android vs. Apple: Instagram, Valve, Samsung Galaxy S3 leak und Regenwetter
  37. 25.04.2012
    Samsung Galaxy S3 GT-I9300 erneut aufgetaucht
  38. 26.04.2012
    Samsung Galaxy S3 Unboxing – Exklusiv bei GIGA
  39. 25.04.2012
    Samsung Galaxy S3 GT-I9300 erneut aufgetaucht
  40. 27.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Foto und Mock-ups aufgetaucht
  41. 30.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Neues Foto aufgetaucht mit Längenangabe
  42. 27.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Foto und Mock-ups aufgetaucht
  43. 30.04.2012
    Samsung Galaxy S3: Neues Foto aufgetaucht mit Längenangabe
  44. 03.05.2012
    Samsung Galaxy S3 – Sehen wir hier das endgültige Design?
  45. 03.05.2012
    Samsung Galaxy S3 offiziell vorgestellt
  46. 04.05.2012
    Samsung Galaxy S3 vs. HTC One X: Vergleich zweier Top-Smartphones
  47. 04.05.2012
    Samsung Galaxy S3 Hands-On und erste SGS3 Benchmarks
  48. 04.05.2012
    Android vs. Apple: Samsung Galaxy S3, HTC One X und Wimp
  49. 05.05.2012
    Tag in Droidland (05.05.2012)
  50. 07.05.2012
    Samsung Galaxy S3: Alle Varianten und Farben bei getgoods.de
  51. 05.05.2012
    Tag in Droidland (05.05.2012)
  52. 10.05.2012
    Die Mahnung des Samsung Galaxy S3: Smartphones, seht Euch vor
  53. 11.05.2012
    Samsung Galaxy S3: Samsung begründet PenTile-Display
  54. 11.05.2012
    Android vs. Apple: iPad mini, Apple TV, Updates und Samsung Galaxy S3
  55. 11.05.2012
    Samsung Galaxy S3: Samsung begründet PenTile-Display
  56. 14.05.2012
    Für wen ist das Samsung Galaxy S3 das richtige Smartphone?
  57. 14.05.2012
    Samsung Galaxy S3 Hands-On bei GSM Arena *UPDATE*
  58. 15.05.2012
    Samsung Galaxy S3 vs Nokia Lumia 800 / Sony Xperia S / LG Optimus 3D MAX
  59. 14.05.2012
    Samsung Galaxy S3 Hands-On bei GSM Arena *UPDATE*
  60. 18.05.2012
    Samsung Galaxy S3 – Weiteres Unboxing plus Gerätevergleich
  61. 20.05.2012
    Samsung Galaxy S3 – S Voice für Android 4.0 verfügbar *Update*
  62. 18.05.2012
    Samsung Galaxy S3 – Weiteres Unboxing plus Gerätevergleich
  63. 20.05.2012
    Samsung Galaxy S3 – S Voice für Android 4.0 verfügbar *Update*
  64. 23.05.2012
    Samsung Galaxy S3 “1st Tester” gesucht! *Update*
  65. 24.05.2012
    Samsung Galaxy S3: Holt euch das neue TouchWhiz für euer Gerät
  66. 23.05.2012
    Samsung Galaxy S3 “1st Tester” gesucht! *Update*
  67. 24.05.2012
    Samsung Galaxy S3: Holt euch das neue TouchWhiz für euer Gerät
  68. 27.05.2012
    Samsung Galaxy S3 – Liefertermin verzögert sich?
  69. 28.05.2012
    Samsung Galaxy S3 ist bereit für die Olympischen Spiele
  70. 27.05.2012
    Samsung Galaxy S3 – Liefertermin verzögert sich?
  71. 28.05.2012
    Samsung Galaxy S3 ist bereit für die Olympischen Spiele
  72. 30.05.2012
    Samsung Galaxy S3: Unboxing, Produktionsfehler, Display-Makroaufnahmen und Music Hub
  73. 01.06.2012
    Samsung Galaxy S3: Kernel-Quellcode ist nun öffentlich
  74. 30.05.2012
    Samsung Galaxy S3: Unboxing, Produktionsfehler, Display-Makroaufnahmen und Music Hub
  75. 01.06.2012
    Samsung Galaxy S3: Kernel-Quellcode ist nun öffentlich
  76. 04.06.2012
    Samsung Galaxy S3 im Falltest
  77. 08.06.2012
    Samsung: Chips mit 14nm und 20nm Fertigungstechnologie in Planung
  78. 09.06.2012
    Samsung Galaxy S3 vs. Tafel Schokolade
  79. 08.06.2012
    Samsung: Chips mit 14nm und 20nm Fertigungstechnologie in Planung
  80. 19.06.2012
    Samsungs CEO will Software, User Experience und Design verbessern
  81. 21.06.2012
    Samsung Galaxy S3 explodiert in KFZ-Halterung
  82. 19.06.2012
    Samsungs CEO will Software, User Experience und Design verbessern
  83. 21.06.2012
    Samsung Galaxy S3 explodiert in KFZ-Halterung
  84. 16.07.2012
    Samsung Galaxy S3 Gewinnspiel [Update]
  85. 18.07.2012
    Samsung Galaxy S3 mit 64 GB kommt nicht? Doch!
  86. 19.07.2012
    Samsung Galaxy S3 nun auch mit Displaybruch
  87. 18.07.2012
    Samsung Galaxy S3 mit 64 GB kommt nicht? Doch!
  88. 23.07.2012
    Samsung Galaxy S3: Die Gewinner stehen fest
  89. 31.07.2012
    Sandcastle Sensei: Ein mit dem Samsung Galaxy S3 gedrehter Kurzfilm
  90. 13.08.2012
    Schwarzes Samsung Galaxy S3 kann in UK vorbestellt werden
  91. 15.08.2012
    So sieht das Samsung Galaxy S3 in Schwarz aus
  92. 24.08.2012
    Und noch mehr Samsung Galaxy S3-Versionen – na endlich
  93. 24.08.2012
    Samsung Galaxy S3 – Eine “bedeutungsvolle Design-Geschichte”
  94. 28.08.2012
    Samsung Galaxy S3 Deal bis 30.08. !!!
  95. 02.09.2012
    Apple vs. Samsung Galaxy S3, Galaxy Note und Note 10.1
  96. 21.09.2012
    iPhone 4S und Samsung Galaxy S3: Sicherheitslücken entdeckt
  97. 01.10.2012
    Samsung Swarovski Galaxy S3: Hässlich und teuer
  98. 09.10.2012
    Samsung: Schwarzes Galaxy S3 mit 64 GB und Galaxy S3 Mini
  99. 02.11.2012
    Mophie juice pack für das Samsung Galaxy S3: schick und teuer
  100. 05.11.2012
    Samsung verkauft 30 Millionen Galaxy S3 in 150 Tagen
  101. 09.11.2012
    Samsung Galaxy S3: Im dritten Quartal populärer als das iPhone
  102. 12.12.2012
    Google Zeitgeist 2012 mit ironischer Fußnote: iPad 3 vor Samsung Galaxy S3
  103. 20.12.2012
    Samsung Galaxy S3 erhält Update auf Android 4.1.2 und Premium Suite
  104. 30.12.2012
    Galaxy S3 und Camera: Revolutionärer SD-Karten-Bootloader in Arbeit
  105. 20.12.2012
    Samsung Galaxy S3 erhält Update auf Android 4.1.2 und Premium Suite
  106. 27.02.2013
    Google Nexus 7 & Samsung Galaxy S3 erhalten “Global Mobile Award 2013”
  107. 13.03.2013
    Samsung Galaxy S3 Plus: Besseres Display und stärkerer Akku (Gerücht)

Konzeptgrafik: Wird so das Samsung Galaxy S III aussehen?

In der Automobilbranche ist es ja gang und gäbe, dass mit Concept Cars, Studien und Prototypen um sich geworfen wird. Auch für Smartphones und Tablet stehen zunächst natürlich immer erst mal Konzepte und Prototypen Pate, auch wenn diese (noch) nicht ganz so oft an die Öffentlichkeit gelangen, wie die der Autos von morgen. Es geht aber langsam los — so ist nun eine Erlkönig Konzeptgrafik des Galaxy S III aufgetaucht.

Die wenigsten der extravaganten Träume kreativer Automobil-Ingenieure erreichen irgendwann die Straße — die Ausbeute bei den Smartphone-Konzepten ist hoffentlich größer. Zumindest können wir sicher davon ausgehen, dass der Nachfolger des Nachfolgers des Samsung Galaxy S I9000, also der Nachfolger des Galaxy S 2, das Galaxy S III oder S 3 (Wer diesen Satzteil auf Anhieb verstanden hat: Respekt!), kommen wird.

Aber wird er dann auch so aussehen, wie sich die ukrainische Kreativschmiede admost.photo.lab das vorstellt? Die haben nämlich (ob im Auftrag von Samsung selbst, wird aus der Quelle leider nicht ganz klar) eine Konzeptgrafik des Galaxy S III erstellt:

Auch wenn ich im Großen und Ganzen jetzt nicht gerade vom Stuhl kippe vor Begeisterung — das sieht mir einfach zu sehr wie der Vorgänger aus –, fallen ein paar Details auf: Am deutlichsten natürlich das Ice Cream Sandwich-Logo auf dem Display. Gut, das Gerät wird ja nicht vor nächstem Jahr erscheinen, alles andere als Android 4.0(?) wäre enttäuschend gewesen.

Positiv sticht aber heraus, dass in der Grafik der Screen wirklich bis direkt an den Rand des Smartphones reicht; keine Platzverschwendung mehr durch einen schwarzen Rahmen. Auch die Hardwarebuttons am unteren Rand sind komplett verschwunden.

Will aber alles nicht so wirklich viel heißen, ist ja nur eine Studie. Dass die Rückseite des Smartphones quasi genauso wie die des S 2 aussieht, ist überdies enttäuschend. Zum Vergleich hier noch mal der Vorgänger, das Galaxy S II:

Alles in allem also keine besonders weltbewegende Konzeptgrafik — das macht die Automobilindustrie tatsächlich noch besser. Aber deren Studien werden ja auch nie gebaut …

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Erste Infos aufgetaucht

Das aktuelle Android-Flaggschiff aus dem Hause Samsung ist noch gar nicht mal so alt, doch nun tauchen schon die ersten Informationen zum Nachfolger auf, der Samsung Galaxy S3 heißen wird und eine deutlich bessere Hardware unter der Haube haben wird.

Irgendwie war es ja schon abzusehen, denn Nachfolgemodelle zu aktuellen High-End Smartphones werden in der Gerüchteküche immer gern gesehen. Wir haben bereits das Galaxy S2 HD gesehen und sind eigentlich davon ausgegangen, dass es bereits der offizielle Nachfolger sei, doch anscheinend ist es nicht so. Und deshalb kommt nun das Samsung Galaxy S3 ins Spiel.

Die Jungs von Phandroid.com haben heute nämlich einen Tipp mit einer internen Präsentation erhalten. Dort sehen wir auf einer Folie die Entwicklung der Galaxy S Reihe. Jedes Jahr wurde ein neues Modell vorgestellt, im Jahre 2010 das Galaxy S GT-I9000 und und im Jahre 2011 das Galaxy S2 GT-I9100. Nun soll im Jahre 2012 das Galaxy S3 erscheinen. Und die Hardware des zukünftigen Flaggschiffes sieht sehr sehr gut aus, zumindest auf dem Papier.

Dort sehen wir nämlich einen Exynos 4212 Dual-Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,8 GHz pro Kern, 2 GB an Arbeitsspeicher, eine 12 Megapixel Hauptkamera, ein 4,6 Zoll großes Super AMOLED HD-Display, das wohl mit 1280 x 720 Pixeln auflösen wird. Im Gegensatz zum Nexus Prime soll das S3 kein gebogenes Display besitzen und sogar noch dünner ausfallen als das S2.  Außerdem befinden sich im Inneren noch ein NFC- und ein LTE-Chip.

Das Galaxy S3 wird bereits mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich laufen, jedoch immer noch die vier physischen Android Tasten besitzen. Kevin Krause von Phandroid.com macht uns übrigens auf einige Fehler aufmerksam, die auf dem Bild zu finden sind und auf ein Fake hindeuten könnten. Deshalb sollte man diese Informationen wirklich als “Gerücht” aufnehmen und hoffen, dass es der Wahrheit entsprechen wird. Wäre das Galaxy S3 mit dieser Hardware für euch interessanter als das Nexus Prime?

Quelle: phandroid.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Konzeptgrafik: Wird so das Samsung Galaxy S III aussehen?

In der Automobilbranche ist es ja gang und gäbe, dass mit Concept Cars, Studien und Prototypen um sich geworfen wird. Auch für Smartphones und Tablet stehen zunächst natürlich immer erst mal Konzepte und Prototypen Pate, auch wenn diese (noch) nicht ganz so oft an die Öffentlichkeit gelangen, wie die der Autos von morgen. Es geht aber langsam los — so ist nun eine Erlkönig Konzeptgrafik des Galaxy S III aufgetaucht.

Die wenigsten der extravaganten Träume kreativer Automobil-Ingenieure erreichen irgendwann die Straße — die Ausbeute bei den Smartphone-Konzepten ist hoffentlich größer. Zumindest können wir sicher davon ausgehen, dass der Nachfolger des Nachfolgers des Samsung Galaxy S I9000, also der Nachfolger des Galaxy S 2, das Galaxy S III oder S 3 (Wer diesen Satzteil auf Anhieb verstanden hat: Respekt!), kommen wird.

Aber wird er dann auch so aussehen, wie sich die ukrainische Kreativschmiede admost.photo.lab das vorstellt? Die haben nämlich (ob im Auftrag von Samsung selbst, wird aus der Quelle leider nicht ganz klar) eine Konzeptgrafik des Galaxy S III erstellt:

Auch wenn ich im Großen und Ganzen jetzt nicht gerade vom Stuhl kippe vor Begeisterung — das sieht mir einfach zu sehr wie der Vorgänger aus –, fallen ein paar Details auf: Am deutlichsten natürlich das Ice Cream Sandwich-Logo auf dem Display. Gut, das Gerät wird ja nicht vor nächstem Jahr erscheinen, alles andere als Android 4.0(?) wäre enttäuschend gewesen.

Positiv sticht aber heraus, dass in der Grafik der Screen wirklich bis direkt an den Rand des Smartphones reicht; keine Platzverschwendung mehr durch einen schwarzen Rahmen. Auch die Hardwarebuttons am unteren Rand sind komplett verschwunden.

Will aber alles nicht so wirklich viel heißen, ist ja nur eine Studie. Dass die Rückseite des Smartphones quasi genauso wie die des S 2 aussieht, ist überdies enttäuschend. Zum Vergleich hier noch mal der Vorgänger, das Galaxy S II:

Alles in allem also keine besonders weltbewegende Konzeptgrafik — das macht die Automobilindustrie tatsächlich noch besser. Aber deren Studien werden ja auch nie gebaut …

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Erste Infos aufgetaucht

Das aktuelle Android-Flaggschiff aus dem Hause Samsung ist noch gar nicht mal so alt, doch nun tauchen schon die ersten Informationen zum Nachfolger auf, der Samsung Galaxy S3 heißen wird und eine deutlich bessere Hardware unter der Haube haben wird.

Irgendwie war es ja schon abzusehen, denn Nachfolgemodelle zu aktuellen High-End Smartphones werden in der Gerüchteküche immer gern gesehen. Wir haben bereits das Galaxy S2 HD gesehen und sind eigentlich davon ausgegangen, dass es bereits der offizielle Nachfolger sei, doch anscheinend ist es nicht so. Und deshalb kommt nun das Samsung Galaxy S3 ins Spiel.

Die Jungs von Phandroid.com haben heute nämlich einen Tipp mit einer internen Präsentation erhalten. Dort sehen wir auf einer Folie die Entwicklung der Galaxy S Reihe. Jedes Jahr wurde ein neues Modell vorgestellt, im Jahre 2010 das Galaxy S GT-I9000 und und im Jahre 2011 das Galaxy S2 GT-I9100. Nun soll im Jahre 2012 das Galaxy S3 erscheinen. Und die Hardware des zukünftigen Flaggschiffes sieht sehr sehr gut aus, zumindest auf dem Papier.

Dort sehen wir nämlich einen Exynos 4212 Dual-Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,8 GHz pro Kern, 2 GB an Arbeitsspeicher, eine 12 Megapixel Hauptkamera, ein 4,6 Zoll großes Super AMOLED HD-Display, das wohl mit 1280 x 720 Pixeln auflösen wird. Im Gegensatz zum Nexus Prime soll das S3 kein gebogenes Display besitzen und sogar noch dünner ausfallen als das S2.  Außerdem befinden sich im Inneren noch ein NFC- und ein LTE-Chip.

Das Galaxy S3 wird bereits mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich laufen, jedoch immer noch die vier physischen Android Tasten besitzen. Kevin Krause von Phandroid.com macht uns übrigens auf einige Fehler aufmerksam, die auf dem Bild zu finden sind und auf ein Fake hindeuten könnten. Deshalb sollte man diese Informationen wirklich als “Gerücht” aufnehmen und hoffen, dass es der Wahrheit entsprechen wird. Wäre das Galaxy S3 mit dieser Hardware für euch interessanter als das Nexus Prime?

Quelle: phandroid.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 soll schon ab April verfügbar sein

Wer etwas mehr mit der Blogger-Szene vertraut ist, dem ist auf jeden Fall der russische Schreiberling Eldar Murtazin ein Begriff. Dieser konnte bereits das Samsung Galaxy S3 ausprobieren und gibt nun ein paar Informationen preis.

So bestätigt er, dass das Display eine HD-Auflösung von 1280×720 Pixel wie das Galaxy Nexus hat. Des weiteren sei eine 12 Megapixel-Kamera und ein Quad-Core-Prozessor verbaut. Dieser soll eine Taktrate zwischen 1,5 und 1,6 GHz haben. Als Betriebssystem kommt selbstredend Android 4.0 zum Vorschein und ein paar Software-Anpassungen sollen ebenfalls gemacht worden sein. Seine Erfahrung mit dem Smartphone beschreibt er mit einem Wort „Schnell“.

Eldar gibt keine Quelle preis, durch wen er das Gerät bereits kurz antesten konnte. Doch dieser Mann hat schon einige Sachen enthüllt und ist meistens einer der Ersten bei solchen Sensationen. Deshalb kann an den Worten des Russen durchaus etwas dran sein. Er meinte auch auf dem MWC würden wir das Smartphone sehen und bereits im April soll es verfügbar sein. Wenn das alles so stimmt, wäre das schon eine tolle Sache. Dann dauert es nicht mehr lange, bis das High-End-Flaggschiff erscheint.

via phonearena.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Präsentation wohl nicht auf dem MWC

Der Mobile World Congress 2012 in Barcelona rückt immer näher und wir sind gespannt, welche neuen Smartphones und Tablets wir dort zu Gesicht bekommen werden. Viele von euch warten schon sehnsüchtig auf das Samsung Galaxy S3, welches ebenfalls zum MWC erwartet wurde. Doch nun soll Samsungs neues Flaggschiff gar nicht auf dem MWC präsentiert werden.

Seit gestern geht das Gerücht umher, dass wir den Nachfolger des erfolgreichen Galaxy S2 noch nicht auf dem Mobile World Congress sehen werden. Samsung soll angeblich noch gar nicht bereit sein, die Produktion des Galaxy S3 anzuschmeißen. Es soll wohl noch einige Probleme mit dem Display geben.

Es gibt aber auch Gerüchte über eine neue Taktik von Samsung. Demnach will Samsung die Wartezeit zwischen Ankündigung und Markteinführung verringern. Das Galaxy S3 soll also nur kurz nach der offiziellen Präsentation in den Handel kommen.

Des Weiteren wird vermutet, dass Samsung auf die amerikanischen Mobilfunkanbieter warten will. Damit soll diesmal verhindert werden, dass das Flaggschiff erst einige Monate später auf den amerikanischen Markt kommt, wie es beim Galaxy S2 der Fall war.

Doch wann soll das Samsung Galaxy S3 dann vorgestellt werden, wenn nicht auf dem MWC? Samsung wird natürlich ein eigenes Event veranstalten und uns dort das neue Prachtstück präsentieren, wann und wo es stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.

Wir wissen aber auch noch nicht, was Samsung dann auf dem Mobile World Congress ankündigen wird. Vielleicht ein Samsung Galaxy S2 Plus? In den letzten Tagen habe ich auch gelesen, dass das Galaxy S2 HD nach Europa kommen soll. Wir sind auf jeden Fall gespannt und freuen uns auf Samsungs Pressekonferenz in Barcelona.

Quelle: bestboyz.de und theverge.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 soll schon ab April verfügbar sein

Wer etwas mehr mit der Blogger-Szene vertraut ist, dem ist auf jeden Fall der russische Schreiberling Eldar Murtazin ein Begriff. Dieser konnte bereits das Samsung Galaxy S3 ausprobieren und gibt nun ein paar Informationen preis.

So bestätigt er, dass das Display eine HD-Auflösung von 1280×720 Pixel wie das Galaxy Nexus hat. Des weiteren sei eine 12 Megapixel-Kamera und ein Quad-Core-Prozessor verbaut. Dieser soll eine Taktrate zwischen 1,5 und 1,6 GHz haben. Als Betriebssystem kommt selbstredend Android 4.0 zum Vorschein und ein paar Software-Anpassungen sollen ebenfalls gemacht worden sein. Seine Erfahrung mit dem Smartphone beschreibt er mit einem Wort „Schnell“.

Eldar gibt keine Quelle preis, durch wen er das Gerät bereits kurz antesten konnte. Doch dieser Mann hat schon einige Sachen enthüllt und ist meistens einer der Ersten bei solchen Sensationen. Deshalb kann an den Worten des Russen durchaus etwas dran sein. Er meinte auch auf dem MWC würden wir das Smartphone sehen und bereits im April soll es verfügbar sein. Wenn das alles so stimmt, wäre das schon eine tolle Sache. Dann dauert es nicht mehr lange, bis das High-End-Flaggschiff erscheint.

via phonearena.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung lädt zu einem Presse-Event am 22. März ein

Zurzeit sind wir alle gespannt, mit welchen neuen Geräten uns die Hersteller in diesem Jahr überraschen werden. Auf der CES in Las Vegas haben wir bereits einiges gesehen, doch für uns ist der MWC deutlich interessanter, auf dem Samsung sich leider eher zurückhalten wird. Die Südkoreaner laden aber zu einem anderen Presse-Event ein, das am 22. März stattfinden wird.

Wir fragen uns nun natürlich, was uns auf diesem Event wohl erwarten wird? Das erste Gerät, welches mir sofort in den Sinn kommt, ist das Samsung Galaxy S3. Samsung hatte bereits offiziell bestätigt, dass das Galaxy S3 ganz sicher nicht auf dem MWC enthüllt werden wird. Deshalb fragen wir uns, wann es denn so weit sein wird?

Die Gerüchte um weitere Smartphones, wie zum Beispiel das Galaxy S Advance oder das Galaxy S2 Plus, heizen die Situation noch weiter an. Die meisten Samsung-Fans möchten keine weiteren “Zwischen-Smartphones” sehen, sie möchten endlich das neue Flaggschiff aus Südkorea haben.

Ich gehe aber davon aus, dass wir auf dem Presse-Event schon etwas Großes sehen werden. Ich denke nicht, dass Samsung für ein weiteres Galaxy S-Smartphone zu einem Event einladen würde, denn das Galaxy S2 Advance oder auch das Galaxy S2 Plus können ruhig auf dem MWC präsentiert werden. Ein eigenes Event verdienen meistens aber nur High-End Smartphones.

Es liegt deshalb sehr nahe, dass wir den Nachfolger des Samsung Galaxy S2 bereits am 22. März zu Gesicht bekommen werden. Was meint ihr?

Quelle: frandroid.com via smartdroid.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung lädt zu einem Presse-Event am 15. März ein

Alle Samsung-Fans warten schon sehnsüchtig auf die Vorstellung des neuen Android Flaggschiffs Samsung Galaxy S3. Ganz sicher wissen wir, dass wir es nicht auf dem Mobile World Congress zu Gesicht bekommen werden. Doch es könnte sein, dass wir die High-End Maschine nur zwei Wochen später sehen werden, denn Samsung Electronics lädt nun zu einem Presse-Event am 15. März in Amsterdam ein.

Was wir auf diesem Presse-Event genau sehen werden, ist nicht genau klar. Doch auf der Einladung steht ganz oben “Samsung Line-Up 2012″. Für mich bedeutet dies, dass wir auf dem Event die Smartphones und Tablets sehen werden, die im Jahr 2012 auch in den Handel kommen werden.

Bei den Neuvorstellungen könnte deshalb auch das Samsung Galaxy S3 dabei sein. Denn wenn man sich dieses Bild etwas genauer anschaut, kann man schon ein “S” und eine “3″ erkennen. Oder könnt ihr auf dem Bild nichts erkennen?

Samsung Presse-Event am 15. März

Was auch immer Samsung für uns vorbereitet hat, wir sind auf jeden Fall gespannt und werden euch natürlich über die Neuheiten aus Südkorea berichten. Was erhofft ihr euch von diesem Event und was erhofft ihr euch vom Samsung Galaxy S3?

Quelle: sammobile.com via bestboyz.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Exynos 4412 Prozessor wurde bereits vorgestellt

Samsung hat seinen kommenden Quad-Core-Prozessor Exynos 4412 auf der International Solid-State Circuits Conference diese Woche gezeigt. Vorgestellt wurde der Chipsatz bereits im November.

Er hat den Mali-400 Grafikchip und wird im 32 nm-Verfahren gefertigt, die Konkurrenz aus dem Hause Qualcomm nutzt derweil schon die, möglicherweise effizientere, 28 nm-Methode. Der Chip basiert auf der ARM Cortex-A9 Architektur und bietet für die 4 CPU-Kerne eine Taktrate von jeweils bis zu 1,5 GHz bis 1,8 GHz. Das ist schon sehr nah an der magischen 2 GHz-Grenze und genau da setzt auch der High-End-Vierkerner Exynos 5450 an. Dieser wird alternativ auch im 28 nm-Verfahren gefertigt und taktet mit 2 GHz.

Damit könnte er dem Snapdragon womöglich ordentlich einheizen. Als Grafikeinheit kommt hier das passende Flaggschiff Mali-T658 zum Vorschein. Bei der Architektur dient dem Quad-Core-Prozessor dann Cortex-A15. Auf der CES wurde ein weiterer Chip, der Zweikerner Exynos 5250 schon in einem Samsung-Tablet demonstriert. Dieser bietet den schnellen Pixelbeschleuniger Mali-T604 und taktet mit zweimal 2 GHz. Auch dies ist ein 32nm-Chip, jedoch anders als der 4212 basiert er auf Cortex-A15.

Die kleinste Ausgabe der kommenden Prozessoren stellt dann der Exynos 4212 dar. Hier hat man zwei Kerne mit maximal je 1,2 bis 1,5 GHz mit Cortex-A9- Architektur. In diesem Modell kommt, wie auch beispielsweise im Samsung Galaxy S2, der Mali-400 zum Einsatz. Samsung hat also eine vorzeigbare Sammlung neuer Chips im Gepäck und der erste Vierkerner scheint schon recht weit fortgeschritten zu sein, wenn man ihn bereits demonstrieren kann.

Der 4412 kann also weiterhin ein heißer Kandidat für das Samsung Galaxy S3 sein. Neben einer deutlichen Leistungssteigerung hat dieser auch DDR3-Unterstützung und eine 64 Bit NEON Media Engine.

via androidandme.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung lädt zu einem Presse-Event am 15. März ein

Alle Samsung-Fans warten schon sehnsüchtig auf die Vorstellung des neuen Android Flaggschiffs Samsung Galaxy S3. Ganz sicher wissen wir, dass wir es nicht auf dem Mobile World Congress zu Gesicht bekommen werden. Doch es könnte sein, dass wir die High-End Maschine nur zwei Wochen später sehen werden, denn Samsung Electronics lädt nun zu einem Presse-Event am 15. März in Amsterdam ein.

Was wir auf diesem Presse-Event genau sehen werden, ist nicht genau klar. Doch auf der Einladung steht ganz oben “Samsung Line-Up 2012″. Für mich bedeutet dies, dass wir auf dem Event die Smartphones und Tablets sehen werden, die im Jahr 2012 auch in den Handel kommen werden.

Bei den Neuvorstellungen könnte deshalb auch das Samsung Galaxy S3 dabei sein. Denn wenn man sich dieses Bild etwas genauer anschaut, kann man schon ein “S” und eine “3″ erkennen. Oder könnt ihr auf dem Bild nichts erkennen?

Samsung Presse-Event am 15. März

Was auch immer Samsung für uns vorbereitet hat, wir sind auf jeden Fall gespannt und werden euch natürlich über die Neuheiten aus Südkorea berichten. Was erhofft ihr euch von diesem Event und was erhofft ihr euch vom Samsung Galaxy S3?

Quelle: sammobile.com via bestboyz.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – Pressebild ist kein Leak, sondern Fake

Leaks sind immer etwas ganz interessantes! So hatte man heute Vormittag wirklich gedacht, dass das neue Samsung Galaxy S3 Pressebild veröffentlicht wurde! Hierbei handelt es sich wohl um einen Fake, da man so einige Ungereimtheiten per Photoshop erkennen konnte. Schlauer wird man dadurch zwar nicht, dennoch könnte es optisch ungefähr in diese Richtung gehen.

Die Bilder kommen von Phone Arena und wurden als Pressebilder vorgestellt. An sich sieht das Ding schon “ok” aus, ich würde mir aber etwas mehr “revolutionäres” wünschen. Von dem neuen Keramik-Design ist auf dem Foto ebenfalls nichts zu sehen, mit Photoshop sieht man außerdem Fehler in der Anordnung der Widgets und der Lichtverhältnisse.

Samsung Galaxy S3 Pressebild 2 - FAKE

Viel mehr gibt es zu diesem “Leak” auch gar nicht zu sagen. Samsung wird uns hoffentlich nicht mehr lange auf die Folter spannen! Mir geht zwar die Dominanz von Samsung-News langsam auf den Zeiger, anders war es aber mit dem ASUS Prime ende November/Dezember auch nicht. Spannend finde ich den fehlenden Menü-Button gegenüber den Vorgängern. Damit wird das Display entweder Größer oder das Smartphone (mit gleicher Zollgröße) kleiner.

Samsung Galaxy S3 Pressebild - FAKE

Quelle: Androidcommunity

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Zwei angeblich echte Fotos sind aufgetaucht

Auch wenn gerade Wochenende ist, möchten wir Redakteure euch nicht im Dunkeln lassen, über die kürzlich erschienenen Bilder, die angeblich das Samsung Galaxy S3 darstellen. Das gestern aufgetauchte Foto, welches wie ein Pressebild wirken soll, ließ in mir, aufgrund der vorherigen Fakes eine starke Skepsis aufkommen. Photoshop ist nun mal ein mächtiges Werkzeug zur Bildmanipulation.

Auf dem Foto ist das Logo einer PR Agentur namens Weber Shandwick zu sehen. Mit dieser hat Samsung bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Trotzdem kann es sich natürlich um eine Montage handeln. Es war jedoch wohl eine gute Idee, nicht gleich diese Meldung zu bringen, denn heute tauchte abermals ein Foto auf, dass, natürlich, dass Samsung Galaxy S3 darstellen soll. Wobei das gestrige Bild noch ein 4,5 Zoll Display vermuten ließ, sind wir hier wieder bei 4,7 Zoll angelangt. Samsungthroaway postete auf der Seite reddit.com, dass er das Foto von einem Freund zugesandt bekommen hat.

Außerdem bestätigte er, wie diverse andere Leute zuvor auch, dass das Gerät ein Keramikgehäuse hat. Des weiteren soll man zwischen der Standard-Android-Oberfläche und Samsungs TouchzWhiz wechseln können. Zumindest hat man hier ein abfotografiertes Gerät, welches nicht manipuliert aussieht. Beim angeblichen Pressefoto ist es deutlich leichter ein paar Mogeleien einzubringen. Jedoch kann das Foto natürlich jedes beliebige Smartphone darstellen, es muss nicht zwingend das Samsung Galaxy S3 sein.

Nach all den angeblichen Sichtungen des Gerätes darf man da wohl auch ernsthafte Zweifel haben. Welches der beiden Fotos sagt euch mehr zu? Oder würdet ihr beide Designs nicht ansprechend finden? Bis wir das finale Produkt sehen werden, wird wohl noch etwas dauern.

via androidandme.com / via mobiflip.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – Pressebild ist kein Leak, sondern Fake

Leaks sind immer etwas ganz interessantes! So hatte man heute Vormittag wirklich gedacht, dass das neue Samsung Galaxy S3 Pressebild veröffentlicht wurde! Hierbei handelt es sich wohl um einen Fake, da man so einige Ungereimtheiten per Photoshop erkennen konnte. Schlauer wird man dadurch zwar nicht, dennoch könnte es optisch ungefähr in diese Richtung gehen.

Die Bilder kommen von Phone Arena und wurden als Pressebilder vorgestellt. An sich sieht das Ding schon “ok” aus, ich würde mir aber etwas mehr “revolutionäres” wünschen. Von dem neuen Keramik-Design ist auf dem Foto ebenfalls nichts zu sehen, mit Photoshop sieht man außerdem Fehler in der Anordnung der Widgets und der Lichtverhältnisse.

Samsung Galaxy S3 Pressebild 2 - FAKE

Viel mehr gibt es zu diesem “Leak” auch gar nicht zu sagen. Samsung wird uns hoffentlich nicht mehr lange auf die Folter spannen! Mir geht zwar die Dominanz von Samsung-News langsam auf den Zeiger, anders war es aber mit dem ASUS Prime ende November/Dezember auch nicht. Spannend finde ich den fehlenden Menü-Button gegenüber den Vorgängern. Damit wird das Display entweder Größer oder das Smartphone (mit gleicher Zollgröße) kleiner.

Samsung Galaxy S3 Pressebild - FAKE

Quelle: Androidcommunity

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Zwei angeblich echte Fotos sind aufgetaucht

Auch wenn gerade Wochenende ist, möchten wir Redakteure euch nicht im Dunkeln lassen, über die kürzlich erschienenen Bilder, die angeblich das Samsung Galaxy S3 darstellen. Das gestern aufgetauchte Foto, welches wie ein Pressebild wirken soll, ließ in mir, aufgrund der vorherigen Fakes eine starke Skepsis aufkommen. Photoshop ist nun mal ein mächtiges Werkzeug zur Bildmanipulation.

Auf dem Foto ist das Logo einer PR Agentur namens Weber Shandwick zu sehen. Mit dieser hat Samsung bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Trotzdem kann es sich natürlich um eine Montage handeln. Es war jedoch wohl eine gute Idee, nicht gleich diese Meldung zu bringen, denn heute tauchte abermals ein Foto auf, dass, natürlich, dass Samsung Galaxy S3 darstellen soll. Wobei das gestrige Bild noch ein 4,5 Zoll Display vermuten ließ, sind wir hier wieder bei 4,7 Zoll angelangt. Samsungthroaway postete auf der Seite reddit.com, dass er das Foto von einem Freund zugesandt bekommen hat.

Außerdem bestätigte er, wie diverse andere Leute zuvor auch, dass das Gerät ein Keramikgehäuse hat. Des weiteren soll man zwischen der Standard-Android-Oberfläche und Samsungs TouchzWhiz wechseln können. Zumindest hat man hier ein abfotografiertes Gerät, welches nicht manipuliert aussieht. Beim angeblichen Pressefoto ist es deutlich leichter ein paar Mogeleien einzubringen. Jedoch kann das Foto natürlich jedes beliebige Smartphone darstellen, es muss nicht zwingend das Samsung Galaxy S3 sein.

Nach all den angeblichen Sichtungen des Gerätes darf man da wohl auch ernsthafte Zweifel haben. Welches der beiden Fotos sagt euch mehr zu? Oder würdet ihr beide Designs nicht ansprechend finden? Bis wir das finale Produkt sehen werden, wird wohl noch etwas dauern.

via androidandme.com / via mobiflip.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Der neue Exynos 5 von Samsung

Gerüchtewoche! Es geht wieder los, die nächsten Gerüchte zum Galaxy S3 kochen auf. Heute haben wir erst von Robert gehört, dass Samsung im nächsten Galaxy seine eigene Prozessortechnologie verbauen will. Verständlich! Die ersten, sehr trockenen Zahlen vom kommenden Exynos 5 sind jetzt bestätigt worden und die sind schon sehr kräftig.

Wie der Name schon sagt, basiert der neue Exynos 5 auf der 32nm Halbleitertechnologie und hat 2 Kerne. Der Dual ARM Cortex A15 wird Smartphones und Tablets mit 2 GHz mächtig Feuer unter der Haube machen. Natürlich wird die Grafik entsprechend angepasst. Die 4 Kerne des neuen Mali T-604 MP4 rendern mit bis zu 2.1 Gigapixel pro Sekunde und erreichen 12,8 Gigabyte Speicherbandbreite pro Sekunde.

Mit diesem Prozessor werden das erste mal 3D Displays angesteuert. Wir können bestimmt Ende diesen, Anfang nächsten Jahrs mit dem ersten 3D Gerät von Samsung rechnen. Die Power macht’s möglich,  2.560 × 1.600 Pixel können maximal aufgelöst werden. HD Videos schafft eine 8MP Kamera sogar mit 60 Bilder pro Sekunde.

Der Exynos 5 hat Mitte des Jahres sein Tape-Out und kommt daher wohl erst in der zweiten Jahreshälfte in einem Tablet zum Einsatz. Das wird dann vielleicht das Galaxy Tab 3 (10.1) oder das neue Galaxy Note? Wir werden sehen!

Natürlich könnte Samsung mit der Veröffentlichung des S3 auch warten und den Exynos 5 in das S3 einbauen! Da es sich beim Exynos 5 aber um einen Dual-Core Prozessor handelt und Samsung erst bestätigte, dass das S3 mit einem Quad-Core-SoC kommt, ist das eher unwahrscheinlich.

Quelle: androidauthority | computerbase

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Neue Fotos und neue Gerüchte

Potzblitz! Wir haben heute noch keine Meldung über ein Samsung Galaxy S3-Gerücht gehabt. Nein, man kann mit dem S3 nicht staubsaugen und gegen radioaktive Strahlung schützt es ebenso wenig. Die ewigen Gerüchte sind schon eine kleine Folter, würden wir doch lieber knallharte Fakten haben. Jedoch wollten wir euch trotzdem über das neueste Tratsch-Süppchen informieren.

GSMHelpdesk.com möchte angeblich über eine vertrauenswürdige Quelle (solange es nicht die Putzfrau ist), folgende technische Spezifikationen erfahren haben:

  • Quad-Core Prozessor mit 4x 1,5 GHz
  • 1 GB RAM
  • 32 GB ROM
  • 13,1 cm Länge, 6,4 cm Breite, 0,8 cm Dicke
  • 125 Gramm Gewicht
  • 1750 mAh Akku
  • 4,7 Zoll Super AMOLED Plus HD-Display
  • 12 Megapixel-Kamera
  • LED-Blitz
  • 1,3 Megapixel-Frontkamera
  • NFC
  • HDMI, microUSB, DLNA, WLAN, Bluetooth 4.0
  • Download Geschwindigkeit bis zu 42 Mbps
  • Upload Geschwindigkeit bis zu 5,76 Mbps

Ok, das könnten nun auch alles Mutmaßungen sein. Jedoch ist das nicht nicht genug, denn es wird sogar ein konkreter Verkaufsstart genannt. Dieser soll am 22. Mai erfolgen. Des weiteren sind noch zwei Fotos des Galaxy S3 aufgetaucht. Mit den bisherigen Foto-Leaks kann man sich bald ein prima Bilderalbum basteln. Über das Design kann man sich nun streiten. Spektakulär sieht das Smartphone jedoch meiner Meinung nach nicht aus.

Morgen wird dann sicherlich sowieso das nächste Leak-Foto folgen. Aber wie schon einmal gesagt; je größer der Hype, desto mehr Fälschungen kursieren. Solange das Gerät aber der erwartete Knüller ist, ist es das Warten wert.

via phonearena.com / via androidauthority.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Der neue Exynos 5 von Samsung

Gerüchtewoche! Es geht wieder los, die nächsten Gerüchte zum Galaxy S3 kochen auf. Heute haben wir erst von Robert gehört, dass Samsung im nächsten Galaxy seine eigene Prozessortechnologie verbauen will. Verständlich! Die ersten, sehr trockenen Zahlen vom kommenden Exynos 5 sind jetzt bestätigt worden und die sind schon sehr kräftig.

Wie der Name schon sagt, basiert der neue Exynos 5 auf der 32nm Halbleitertechnologie und hat 2 Kerne. Der Dual ARM Cortex A15 wird Smartphones und Tablets mit 2 GHz mächtig Feuer unter der Haube machen. Natürlich wird die Grafik entsprechend angepasst. Die 4 Kerne des neuen Mali T-604 MP4 rendern mit bis zu 2.1 Gigapixel pro Sekunde und erreichen 12,8 Gigabyte Speicherbandbreite pro Sekunde.

Mit diesem Prozessor werden das erste mal 3D Displays angesteuert. Wir können bestimmt Ende diesen, Anfang nächsten Jahrs mit dem ersten 3D Gerät von Samsung rechnen. Die Power macht’s möglich,  2.560 × 1.600 Pixel können maximal aufgelöst werden. HD Videos schafft eine 8MP Kamera sogar mit 60 Bilder pro Sekunde.

Der Exynos 5 hat Mitte des Jahres sein Tape-Out und kommt daher wohl erst in der zweiten Jahreshälfte in einem Tablet zum Einsatz. Das wird dann vielleicht das Galaxy Tab 3 (10.1) oder das neue Galaxy Note? Wir werden sehen!

Natürlich könnte Samsung mit der Veröffentlichung des S3 auch warten und den Exynos 5 in das S3 einbauen! Da es sich beim Exynos 5 aber um einen Dual-Core Prozessor handelt und Samsung erst bestätigte, dass das S3 mit einem Quad-Core-SoC kommt, ist das eher unwahrscheinlich.

Quelle: androidauthority | computerbase

Zum Inhaltsverzeichnis

Das Galaxy S3 kommt noch diesen Monat auf den Markt!

Während wir noch Sehnsüchtig auf Bestätigungen der Specs warten, überrascht Samsung die Tech-Welt mit einem Knüller! Die Produktionen liefen seit Januar auf Hochtouren, Samsung ließ potentielle Singvögelchen wegsperren und lässt jetzt über die offizielle Presseagentur die Bombe platzen. Das Samsung Galaxy S 3 kommt schneller als erwartet!

Das Samsung Galaxy S3 kommt wie schon vorher geleaked mit einem Super Amoled HD Plus Display. Anders als erwartet, wird am Ende noch ein “Extra Large” angepappt. Das sogenannte Super Amoled HD Plus Extra Large Display ist 4,5 Zoll groß und bietet sagenhafte 1280 x 1024 Pixel bei unglaublichen 385 ppi. Das SXGA-Display ist aber nur ein riesen Sprung von Samsung.

Der Arbeitsspeicher arbeitet nach dank einem revolutionärem System direkt mit dem internen Speicher zusammen. 12 GB RAM bieten in Absprache mit dem internen Speicher genügend Raum für laufende und installierte Anwendungen. Der Kern des SG3 wird ein 1,8 GHz Dual-Core von Exynos. Dieser bietet jedoch einen Turbo-Boost, welcher während der ersten 50% Akkuleistung aktiv wird. Hier rechnen dann 2,4 GHz leise und extrem Stromsparend vor sich hin.

Samsung Galaxy S3 Pressebild - FAKE

Der Lieferumfang beinhaltet übrigens einen 2500 mAh Akku, plus Induktion, 4000 mAh Austausch-Akku und Ladestation. Neben einer f2,0 Linse und 8 Megapixel sind MHL, DLNA, NFC, HDMI, USB 3.0 und Wlan b/g/n verbaut. Trotz der kräftigen Werte ist das S3 nur 8,8mm “dick”.

Optisch gibt es sonst keine weiteren Informationen, da die Presseagentur kein Bildmaterial zur Verfügung bekommen hat. Samsung Korea sagte dazu: “Millionen von Menschen haben die überaus unstylischen iPhones gekauft, da brauchen wir uns wegen Optik-Pluspunkte keine Gedanken machen.”

Wir sagen WOW und freuen uns auf unser Testgerät. Das kommt übrigens Dienstag – wir liefern euch die ersten Eindrücke Live auf unserem neuen TV-Sender!

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Neues “Pressebild” aus der Gerüchteküche

Ein neuer Tag ein neues Gerücht? So oder so ähnlich sieht zurzeit die Welt des Samsung Galaxy S3 aus. Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine neuen Gerüchte oder Bilder auftauchen. Und heute war es mal wieder so weit, ein neues “Pressebild” macht die Runde und verspricht eine offizielle Präsentation am 22. Mai.

Wenn ihr mich fragt, riecht das wieder nach einem ziemlich schlechten Fake. Erstens ist das gesamte Bild ganz schön unscharf und zweitens denke ich nicht, dass Samsung sich traut so heftig vom Galaxy-Design abzuweichen. Das abgebildete Telefon sieht einfach nicht nach einem Galaxy Smartphone von Samsung aus.

In den letzten Wochen haben sich alle vermeintlichen Pressebilder des Samsung Galaxy S3 als Fälschungen herausgestellt, das heißt, dass Samsung die eigenen Hallen ganz schön dicht hält und keine Leaks raus lässt. Deshalb glaube ich nicht, dass so eine “offizielle Einladung zum Presse-Event” einfach so mal geleakt wird.

Samsung Galaxy S3: Neues Pressebild-Fake?

Oder was sagt ihr zu diesem Bild? Findet ihr, dass es echt sein könnte? Wie stellt ihr euch das Samsung Galaxy S3. Auf eure Meinung bin ich auf jeden Fall gespannt!

Via: mobiflip.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Tag in Droidland (Donnerstag 05.04.2012)

Ihr denkt euch auch sicher, wir verstecken die Droidland-Artikel immer und das obwohl noch gar nicht Ostern ist. Kollege Jens hat diese Woche Urlaub, Kollege Chris ist häufig mit Abi-Stress belastet, der Android weint sicher schon heimlich in die Comic-Zeitung hinein. Mit diesem Artikel können wir ihn – und natürlich euch hoffentlich ein wenig beruhigen.

Hardware

Mit gleichnamigem Film hat das Samsung Galaxy S Aviator nichts zu tun. Außer es ist damit gemeint, dass der Datenturbo LTE der Überflieger ist. Die technischen Daten des amerikanischen Handys bleiben aber auf dem Erdboden. Android 2.3.6, ein 4,3“ Super AMOLED-Display, eine 8 Megapixel-Kamera, 512 MB RAM und 1,4 GB interner Speicher sind eher unspektakulär.

Es gab bereits seit Ende 2011 Gerüchte über ein Smartphone aus dem Hause Sony mit dem Namen Xperia Duo. Diesen Namen hat sich der Hersteller sichern lassen. Nun ist jedoch mit dem Xperia S schon ein Dual-Core-Smartphone erschienen und der Name würde in Verbindung mit der Anzahl der Prozessorkerne keinen Sinn mehr machen. Denkbar wäre aber ein Modell mit Dual-SIM-Unterstützung.

Die Gerüchte um das Samsung Galaxy S3 nehmen kein Ende. So war dann auch ein 3D-Display in der Vergangenheit im Gespräch. Dazu meldete sich der Hersteller nun aber zu Wort und teilte mit, dass Samsung nicht plant in naher Zukunft 3D-Smartphones zu veröffentlichen. Der erwartete Erfolg blieb bei der Konkurrenz noch aus, somit wäre das ein logischer Schritt.

Der Osterhase schafft es zumindest mit dem Panasonic Eluga nicht pünktlich zum Fest. Das wasserdichte Smartphone mit dem 4,3 Zoll-Display und Dual-Core-Prozessor samt 8 GB Speicher und NFC soll jedoch in der Woche nach Ostern erhältlich sein. Der Preis liegt bei 399 Euro.

Software

Der Android Market ist auch als Google Play Store sehr updatefreudig. So ist es nicht verwunderlich, dass erneut eine neue Version erschienen ist. Der Store wurde nun auf 3.5.16 gehievt. Man braucht aber keine neuen Features erwarten. Das Update soll lediglich größtenteils Fehlerbehebungen beinhalten.

Manche von euch kennen vielleicht Bluestacks. Dieses Programm macht es möglich, Android-Anwendungen auf dem PC zu verwenden. Nun wurde die Applikation einem Root-Prozess vollzogen. Der Sinn dahinter ist, mit der gerooteten Version kann man auch den Play Store installieren. Download und Root-Anleitung findet ihr hier.

Erwähnenswertes

Bei dem beliebten Video-Portal YouTube hat Google nun die Möglichkeit integriert, sich sämtliche (kurze) 1080p-Videos in 3D anzeigen zu lassen. Dabei kann man dann zwischen verschiedenen Optionen wählen. Wie beispielsweise eine HTML5 basierende stereoskopische Ansicht oder eine schlichte Umsetzung für Rot-Blau-Brillen.

Das CyanogenMOD-Team hat eine kleine aber weitreichende Änderung eingeführt. Nämlich ein neues Logo. Man nimmt Abschied vom blauen Androiden und führt ein neues Maskottchen ein. Dieses nennt sich Cid und kann im Bild unter diesen Zeilen bestaunt werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Neues “Pressebild” aus der Gerüchteküche

Ein neuer Tag ein neues Gerücht? So oder so ähnlich sieht zurzeit die Welt des Samsung Galaxy S3 aus. Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine neuen Gerüchte oder Bilder auftauchen. Und heute war es mal wieder so weit, ein neues “Pressebild” macht die Runde und verspricht eine offizielle Präsentation am 22. Mai.

Wenn ihr mich fragt, riecht das wieder nach einem ziemlich schlechten Fake. Erstens ist das gesamte Bild ganz schön unscharf und zweitens denke ich nicht, dass Samsung sich traut so heftig vom Galaxy-Design abzuweichen. Das abgebildete Telefon sieht einfach nicht nach einem Galaxy Smartphone von Samsung aus.

In den letzten Wochen haben sich alle vermeintlichen Pressebilder des Samsung Galaxy S3 als Fälschungen herausgestellt, das heißt, dass Samsung die eigenen Hallen ganz schön dicht hält und keine Leaks raus lässt. Deshalb glaube ich nicht, dass so eine “offizielle Einladung zum Presse-Event” einfach so mal geleakt wird.

Samsung Galaxy S3: Neues Pressebild-Fake?

Oder was sagt ihr zu diesem Bild? Findet ihr, dass es echt sein könnte? Wie stellt ihr euch das Samsung Galaxy S3. Auf eure Meinung bin ich auf jeden Fall gespannt!

Via: mobiflip.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Tag in Droidland (Donnerstag 05.04.2012)

Ihr denkt euch auch sicher, wir verstecken die Droidland-Artikel immer und das obwohl noch gar nicht Ostern ist. Kollege Jens hat diese Woche Urlaub, Kollege Chris ist häufig mit Abi-Stress belastet, der Android weint sicher schon heimlich in die Comic-Zeitung hinein. Mit diesem Artikel können wir ihn – und natürlich euch hoffentlich ein wenig beruhigen.

Hardware

Mit gleichnamigem Film hat das Samsung Galaxy S Aviator nichts zu tun. Außer es ist damit gemeint, dass der Datenturbo LTE der Überflieger ist. Die technischen Daten des amerikanischen Handys bleiben aber auf dem Erdboden. Android 2.3.6, ein 4,3“ Super AMOLED-Display, eine 8 Megapixel-Kamera, 512 MB RAM und 1,4 GB interner Speicher sind eher unspektakulär.

Es gab bereits seit Ende 2011 Gerüchte über ein Smartphone aus dem Hause Sony mit dem Namen Xperia Duo. Diesen Namen hat sich der Hersteller sichern lassen. Nun ist jedoch mit dem Xperia S schon ein Dual-Core-Smartphone erschienen und der Name würde in Verbindung mit der Anzahl der Prozessorkerne keinen Sinn mehr machen. Denkbar wäre aber ein Modell mit Dual-SIM-Unterstützung.

Die Gerüchte um das Samsung Galaxy S3 nehmen kein Ende. So war dann auch ein 3D-Display in der Vergangenheit im Gespräch. Dazu meldete sich der Hersteller nun aber zu Wort und teilte mit, dass Samsung nicht plant in naher Zukunft 3D-Smartphones zu veröffentlichen. Der erwartete Erfolg blieb bei der Konkurrenz noch aus, somit wäre das ein logischer Schritt.

Der Osterhase schafft es zumindest mit dem Panasonic Eluga nicht pünktlich zum Fest. Das wasserdichte Smartphone mit dem 4,3 Zoll-Display und Dual-Core-Prozessor samt 8 GB Speicher und NFC soll jedoch in der Woche nach Ostern erhältlich sein. Der Preis liegt bei 399 Euro.

Software

Der Android Market ist auch als Google Play Store sehr updatefreudig. So ist es nicht verwunderlich, dass erneut eine neue Version erschienen ist. Der Store wurde nun auf 3.5.16 gehievt. Man braucht aber keine neuen Features erwarten. Das Update soll lediglich größtenteils Fehlerbehebungen beinhalten.

Manche von euch kennen vielleicht Bluestacks. Dieses Programm macht es möglich, Android-Anwendungen auf dem PC zu verwenden. Nun wurde die Applikation einem Root-Prozess vollzogen. Der Sinn dahinter ist, mit der gerooteten Version kann man auch den Play Store installieren. Download und Root-Anleitung findet ihr hier.

Erwähnenswertes

Bei dem beliebten Video-Portal YouTube hat Google nun die Möglichkeit integriert, sich sämtliche (kurze) 1080p-Videos in 3D anzeigen zu lassen. Dabei kann man dann zwischen verschiedenen Optionen wählen. Wie beispielsweise eine HTML5 basierende stereoskopische Ansicht oder eine schlichte Umsetzung für Rot-Blau-Brillen.

Das CyanogenMOD-Team hat eine kleine aber weitreichende Änderung eingeführt. Nämlich ein neues Logo. Man nimmt Abschied vom blauen Androiden und führt ein neues Maskottchen ein. Dieses nennt sich Cid und kann im Bild unter diesen Zeilen bestaunt werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Geheimhaltung auf Apple-Niveau

Samsung wird schon bald ein neues Flaggschiff bringen und es wird Galaxy S3 heißen. Das sind die Fakten, die wir kennen. Alles andere — Aussehen und Spezifikationen — ist größtenteils unbekannt und es sieht auch nicht danach aus, als würden wir vor der offiziellen Vorstellung mehr erfahren. Doch woran liegt das?

Wie schafft Samsung es, dass das Galaxy S3 hinter verschlossenen Türen bleibt? In der Vergangenheit haben wir viele Leaks zu neuen Smartphones verschiedener Hersteller gesehen, unter anderem tauchten auch das HTC One S und das HTC One X auf. Doch das Samsung Galaxy S3 war bisher leider nicht dabei, was nicht bedeutet, dass nicht trotzdem spekuliert wird.

Ähnliche Verhältnisse herrschen auch in der Apple-Welt — bis zur offiziellen Präsentation des iPhone 4S tappte die ganze Tech-Welt im Dunkeln und wusste nicht, welches Produkt Apple genau vorstellen wird, nicht einmal der Name war bekannt.

Vor dem Marktstart muss ein Smartphone natürlich getestet werden und beim Samsung Galaxy S3 wird es nicht anders sein. Solche Tests werden aber nicht nur intern durchgeführt, sondern auch extern. So bekommen zum Beispiel Mobilfunkanbieter die Geräte ausgehändigt, damit diese im eigenen Netz getestet werden können. Hier ist die Gefahr, dass etwas geleakt wird, natürlich am größten.

Samsung Galaxy S3 - Könnte es so aussehen?

Apple war schon ein gutes Stichwort, denn es scheint, als würde Samsung zu ähnlichen Mitteln greifen. Es tauchen erste Berichte auf, laut denen die Mobilfunkanbieter ein Gerät mit allen Spezifikationen und der Software des Galaxy S3 erhalten haben sollen. Bei diesem Gerät soll das endgültige Design aber nicht zu erkennen sein. Das ganze Paket soll demnach in einer speziellen Hülle oder Box untergebracht werden, sodass die Provider keine Einblicke auf das Aussehen des S3 bekommen können. Sogar Mitarbeiter sollen das gute Stück nicht ohne Verkleidung mit nach Hause nehmen dürfen.

Wie findet ihr diese Geheimhaltung? Freut ihr euch schon auf den Launch des Samsung Galaxy S3?

Quelle: etnews.com via phandroid.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: OLED Assocation bestätigt ebenfalls 4,6 Zoll HD-Display

Es vergeht kein Tag ohne ein Gerücht um das Samsung Galaxy S3. Dieses scheint aber nun ziemlich glaubhaft zu sein. Es geht abermals um das Display des kommenden Flaggschiffes. Dieses soll, laut der OLED Assocation, von SMD gefertigt werden und eine Diagonale von 4,6 Zoll besitzen. Die Auflösung wird mit 1280×720 Pixeln angegeben (319 PPI), was öfters vermutet wurde.

Damit wäre das Gerät zwar nicht das schärfste seiner Zunft, doch es gibt eine weitere gute Nachricht. Denn es soll das Super AMOLED HD Plus-Verfahren verwendet werden, welches ein deutlich klareres Bild liefert. Dieses Gerücht hatte schon vor rund 2 Wochen die Runde gemacht und scheint sich nun zu bestätigen. Damit würden wir von einer erneuten PenTile Matrix verschont bleiben. Diese Technik hat 33% weniger Subpixel und lässt das Bild unschärfer als bei normalen RGB-Matrix-Bildschirmen erscheinen.

Zwar ist Samsung derzeit sehr auf Geheimhaltung bedacht, doch am Bildschirm-Gerücht scheint doch etwas dran zu sein. Interessanterweise gehört auch der Vizepräsident der Samsung Bildschirm-Abteilung Samsung SDI zur OLED Assocation. Deshalb liegt die Vermutung Nahe, dass sie Zugriff auf weitere Informationen haben. Das Display soll im Mai fertig sein.

via androidcommunity.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Geheimhaltung auf Apple-Niveau

Samsung wird schon bald ein neues Flaggschiff bringen und es wird Galaxy S3 heißen. Das sind die Fakten, die wir kennen. Alles andere — Aussehen und Spezifikationen — ist größtenteils unbekannt und es sieht auch nicht danach aus, als würden wir vor der offiziellen Vorstellung mehr erfahren. Doch woran liegt das?

Wie schafft Samsung es, dass das Galaxy S3 hinter verschlossenen Türen bleibt? In der Vergangenheit haben wir viele Leaks zu neuen Smartphones verschiedener Hersteller gesehen, unter anderem tauchten auch das HTC One S und das HTC One X auf. Doch das Samsung Galaxy S3 war bisher leider nicht dabei, was nicht bedeutet, dass nicht trotzdem spekuliert wird.

Ähnliche Verhältnisse herrschen auch in der Apple-Welt — bis zur offiziellen Präsentation des iPhone 4S tappte die ganze Tech-Welt im Dunkeln und wusste nicht, welches Produkt Apple genau vorstellen wird, nicht einmal der Name war bekannt.

Vor dem Marktstart muss ein Smartphone natürlich getestet werden und beim Samsung Galaxy S3 wird es nicht anders sein. Solche Tests werden aber nicht nur intern durchgeführt, sondern auch extern. So bekommen zum Beispiel Mobilfunkanbieter die Geräte ausgehändigt, damit diese im eigenen Netz getestet werden können. Hier ist die Gefahr, dass etwas geleakt wird, natürlich am größten.

Samsung Galaxy S3 - Könnte es so aussehen?

Apple war schon ein gutes Stichwort, denn es scheint, als würde Samsung zu ähnlichen Mitteln greifen. Es tauchen erste Berichte auf, laut denen die Mobilfunkanbieter ein Gerät mit allen Spezifikationen und der Software des Galaxy S3 erhalten haben sollen. Bei diesem Gerät soll das endgültige Design aber nicht zu erkennen sein. Das ganze Paket soll demnach in einer speziellen Hülle oder Box untergebracht werden, sodass die Provider keine Einblicke auf das Aussehen des S3 bekommen können. Sogar Mitarbeiter sollen das gute Stück nicht ohne Verkleidung mit nach Hause nehmen dürfen.

Wie findet ihr diese Geheimhaltung? Freut ihr euch schon auf den Launch des Samsung Galaxy S3?

Quelle: etnews.com via phandroid.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Android vs. Apple: Samsung Galaxy S3 und das neue MacBook Pro

Es ist mal wieder Freitag und da es sogar ein 13. ist, haben wir gleich ein ganzes Bündel Glück für Euch. Heute geht es um neue Gerüchte zum Samsung Galaxy S3, dem heiß ersehnten Smartphone-Flaggschiff. Außerdem verdichten sich die Hinweise auf das neue MacBook Pro. Ihr seht: Spannung pur! Und dumme Witze.

Nach einer kurzen Verschnaufpause melden sich die zwei Keksperten vom Dienst wieder zurück. Wir bringen Euch eine Zusammenfassung der Ereignisse aus dem Android- und dem Apple-Lager — ja, das ist streng genommen kein echtes Pärchen, wir wissen Bescheid.

Bei HTC gab es jüngst diverse Probleme mit der Herstellung seines One S. Die Qualität ließ hier zu wünschen übrig. Doch man hat schnell reagiert und alle betroffenen Geräte zurückgerufen. Derweil scheint Samsung sich an Apples Geheimhaltungsstrategie zu orientieren und lässt keinerlei Informationen über das Galaxy S3 an die Öffentlichkeit geraten.

Der Vorgänger, das Galaxy S2, bekommt jetzt immerhin endlich ein Update auf Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ — allerdings nur mit Anbieter-Branding von der Telekom.

Apple-Fans dürfen sich wohl demnächst auf ein neues MacBook Pro freuen. Die neuen Intel-Prozessoren namens Ivy Bridge stehen schon bereit, ebenso wie der Thunderbolt-Controller aus demselben Hause. Wer jüngst die iOS-App „Syn“ genutzt hat, sollte dessen Zugang auf die eigenen Kontakte und das Facebook-Konto sperren. Ungefragt verschafft das Programm sich Zugang zu privaten Daten.

Wie das neue iPhone mit 4-Zoll-Display aussehen könnte, sehr Ihr hier.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – UNPACKED Event am 03. Mai in London

Endlich kommt Bewegung in die Gerüchteküche! Das Samsung Galaxy S3 soll am 03. Mai vorgestellt werden. Great Britain wird der Austragungsort der kommenden mobilen Schlacht, genauer gesagt in London. Der erste Tech-Blog hat schon eine Einladung erhalten.

Ohne Holland, fahr’n wir zu WM – dafür aber nach London. Die niederländischen Jungs von “tweakers.net” haben wohl die erste Mail erhalten, das sehr interessante Layout der Einladung. Wir haben auf unserer Produktseite zum Samsung Galaxy S3 versucht, so gut wie alle Gerüchte eingefangen. Wie der mobile Superbolide am Ende aussehen wird und was er alles drauf hat, erfahren wir aber “erst” in 17 Tagen. Das Gerücht vom UNPACKED Event am 22. Mai ist damit schon mal falsch.

Meine eigenen Gedanken zum Galaxy S3 was Design, Bedeutung und Preis angeht, habe ich erst letzte Woche in Worte gefasst, ein 4,6 Zoll HD-Display wurde schon bestätigt, LTE wird auch an Board sein. Da Samsung in der Geheimhaltung einen guten Job gemacht hat, ist leider noch nicht mehr geleaked worden. Hoffen wir mal, dass die Südkoreaner beim Preis noch mal alle Register ziehen!

Was seht ihr in diesem Tintenklecks-Bild? Haut eure Meinung in die Kommentare!

Quelle: Engadget

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Weitere Details tauchen auf – 1080p-Display?

Die Gerüchte um das Samsung Galaxy S3 nehmen mittlerweile abartige Formen an. Es vergeht kein Tag ohne neuer Informationen zum kommenden Flaggschiff aus dem Hause Samsung und der heutige Tag ist auch keine Ausnahme. Heute sind wieder neue Gerüchte aufgetaucht, die sogar ein 1080p-Display voraussagen.

Erst gestern haben wir erfahren, dass das Samsung Galaxy S3 am 03. Mai in London offiziell vorgestellt werden wird, denn Samsung wird an diesem Tag ein UNPACKED-Event veranstalten. Deshalb ist davon auszugehen, dass in den nächsten Tagen immer mehr und mehr Infos durchsickern werden. Die heutigen Infos bringt wieder mal BGR.com, die die Jungs von einer exklusiven Quelle erhalten haben sollen. In der Vergangenheit hatte BGR.com schon mehrmals “exklusive Informationen” zum SGS3 auf Lager.

Nun behauptet Jonathan von BGR.com jedenfalls, dass das Galaxy S3 in zwei Farben — Blau-Schwarz und Weiß — und in zwei Versionen — 16 und 32 GB — verfügbar sein wird. Des Weiteren werden ein Samsung Exynos Quad-Core Prozessor und 4G LTE-Modul zur Ausstattung gehören. Nun kommt aber der absolute Hammer: Angeblich soll ein Full HD 1080p-Display (4,7 Zoll groß) zum Einsatz kommen!

Samsung Galaxy S3 - Könnte es so aussehen?

Ob Samsung von WVGA (480 x 800 Pixel) beim Galaxy S2 direkt auf Full HD (1920 x 1080 Pixel) wechselt und damit den logischen Zwischenschritt “1280 x 720 Pixel” überspringt? Ich könnte mir eigentlich sehr gut vorstellen, dass Samsung die Konkurrenz überraschen möchte, doch ob dieser Schritt im Bezug auf künftige Galaxy S-Modelle auch sinnvoll wäre, bezweifele ich. Von Generation zu Generation will und muss ein Hersteller deutliche Verbesserungen vorweisen können, deshalb wäre ein 1080p-Display beim Galaxy S3 zu früh — das ist zumindest meine persönliche Meinung.

Darüber hinaus möchte Jonathan erfahren haben, dass das Galaxy S3 das offizielle Smartphone der Olympischen Sommerspiele 2012 sein wird. Aus diesem Grund wird das offizielle UNPACKED-Event auch in London stattfinden. Parallel soll es aber weitere Launch Events in New York, Seoul und Dubai geben.

Was haltet ihr von den neusten Gerüchten? Mich interessiert vor allem eure Meinung zum 1080p-Display!

Quelle: bgr.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – UNPACKED Event am 03. Mai in London

Endlich kommt Bewegung in die Gerüchteküche! Das Samsung Galaxy S3 soll am 03. Mai vorgestellt werden. Great Britain wird der Austragungsort der kommenden mobilen Schlacht, genauer gesagt in London. Der erste Tech-Blog hat schon eine Einladung erhalten.

Ohne Holland, fahr’n wir zu WM – dafür aber nach London. Die niederländischen Jungs von “tweakers.net” haben wohl die erste Mail erhalten, das sehr interessante Layout der Einladung. Wir haben auf unserer Produktseite zum Samsung Galaxy S3 versucht, so gut wie alle Gerüchte eingefangen. Wie der mobile Superbolide am Ende aussehen wird und was er alles drauf hat, erfahren wir aber “erst” in 17 Tagen. Das Gerücht vom UNPACKED Event am 22. Mai ist damit schon mal falsch.

Meine eigenen Gedanken zum Galaxy S3 was Design, Bedeutung und Preis angeht, habe ich erst letzte Woche in Worte gefasst, ein 4,6 Zoll HD-Display wurde schon bestätigt, LTE wird auch an Board sein. Da Samsung in der Geheimhaltung einen guten Job gemacht hat, ist leider noch nicht mehr geleaked worden. Hoffen wir mal, dass die Südkoreaner beim Preis noch mal alle Register ziehen!

Was seht ihr in diesem Tintenklecks-Bild? Haut eure Meinung in die Kommentare!

Quelle: Engadget

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Weitere Details tauchen auf – 1080p-Display?

Die Gerüchte um das Samsung Galaxy S3 nehmen mittlerweile abartige Formen an. Es vergeht kein Tag ohne neuer Informationen zum kommenden Flaggschiff aus dem Hause Samsung und der heutige Tag ist auch keine Ausnahme. Heute sind wieder neue Gerüchte aufgetaucht, die sogar ein 1080p-Display voraussagen.

Erst gestern haben wir erfahren, dass das Samsung Galaxy S3 am 03. Mai in London offiziell vorgestellt werden wird, denn Samsung wird an diesem Tag ein UNPACKED-Event veranstalten. Deshalb ist davon auszugehen, dass in den nächsten Tagen immer mehr und mehr Infos durchsickern werden. Die heutigen Infos bringt wieder mal BGR.com, die die Jungs von einer exklusiven Quelle erhalten haben sollen. In der Vergangenheit hatte BGR.com schon mehrmals “exklusive Informationen” zum SGS3 auf Lager.

Nun behauptet Jonathan von BGR.com jedenfalls, dass das Galaxy S3 in zwei Farben — Blau-Schwarz und Weiß — und in zwei Versionen — 16 und 32 GB — verfügbar sein wird. Des Weiteren werden ein Samsung Exynos Quad-Core Prozessor und 4G LTE-Modul zur Ausstattung gehören. Nun kommt aber der absolute Hammer: Angeblich soll ein Full HD 1080p-Display (4,7 Zoll groß) zum Einsatz kommen!

Samsung Galaxy S3 - Könnte es so aussehen?

Ob Samsung von WVGA (480 x 800 Pixel) beim Galaxy S2 direkt auf Full HD (1920 x 1080 Pixel) wechselt und damit den logischen Zwischenschritt “1280 x 720 Pixel” überspringt? Ich könnte mir eigentlich sehr gut vorstellen, dass Samsung die Konkurrenz überraschen möchte, doch ob dieser Schritt im Bezug auf künftige Galaxy S-Modelle auch sinnvoll wäre, bezweifele ich. Von Generation zu Generation will und muss ein Hersteller deutliche Verbesserungen vorweisen können, deshalb wäre ein 1080p-Display beim Galaxy S3 zu früh — das ist zumindest meine persönliche Meinung.

Darüber hinaus möchte Jonathan erfahren haben, dass das Galaxy S3 das offizielle Smartphone der Olympischen Sommerspiele 2012 sein wird. Aus diesem Grund wird das offizielle UNPACKED-Event auch in London stattfinden. Parallel soll es aber weitere Launch Events in New York, Seoul und Dubai geben.

Was haltet ihr von den neusten Gerüchten? Mich interessiert vor allem eure Meinung zum 1080p-Display!

Quelle: bgr.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Video zeigt einen Prototypen in Aktion

Meine Damen und Herren, bitte setzen Sie sich bequem hin, ich möchte euch ein nettes Video zeigen, in dem wir höchstwahrscheinlich das neue Samsung Galaxy S3 zu sehen bekommen — zumindest einen Prototyp des neue Android-Flaggschiffs aus dem Hause Samsung!

In dem Video wird behauptet, dass es sich dabei um ein geheimes Produkt von Samsung handelt. In den Systeminformationen steht Samsung Galaxy S3 GT-I9300, doch das Design könnte sich noch ändern. Schaut euch das Video einfach mal an:

Welche Spezifikationen werden genannt? Zum einen haben wir hier ein 4,6 Zoll großes Super AMOLED HD-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln (Pixeldichte: 320 ppi) — aufgrund der verwendeten Software-Tasten, die wir bereits vom Galaxy Nexus kennen, haben wir auf dem Display in den meisten Fällen eine nutzbare Fläche von nur 1184 x 720 Pixeln. Darüber hinaus sind noch ein Quad-Core Prozessor mit 1,4 GHz pro Kern und eine Mali-400 GPU, 1 GB an Arbeitsspeicher, 16 GB an internem Speicher (erweiterbar via microSD), eine 8-Megapixel-Kamera, NFC-Chip und ein 2050 mAh-Akku verbaut.

Außerdem kommen hier Android 4.0 Ice Cream Sandwich und Samsungs Benutzeroberfläche TouchWiz zum Einsatz. TouchWiz ist in diesem Fall aber ziemlich abgespeckt und stark an Stock Ice Cream Sandwich angelehnt, sofern ich das in dem kurzen Video beurteilen kann.

Wenn ich ehrlich bin, hauen mich sowohl die Spezifikationen, noch das Design des Galaxy S3 nicht vom Hocker. Versteht mich nicht falsch, die Specs sind auf keinen Fall schlecht, im Gegenteil, diese sind sogar sehr gut und entsprechen eigentlich auch dem aktuellen Stand. Doch beim SGS3 haben sich die meisten von euch sicherlich “mehr erwartet”, deshalb werden viele eventuell enttäuscht sein — ich persönlich bleibe zumindest beim HTC One X! Ich gehe aber davon aus, dass wir hier auf keinen Fall das finale Design zu Gesicht bekommen. Es sieht dem erst gestern aufgetauchten Leak aber schon ziemlich ähnlich. Ich denke eher, dass Samsung uns am 03. Mai mit einem ganz anderen Design überraschen wird. Wie findet ihr es?

Quelle: youtube.com via stadt-bremerhaven.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy Historie – Vom S1 bis zum S3

Bald wird das dritte Gerät der Flaggschiff-Reihe von Samsung erscheinen. Zeit für ein Resümee, um uns die Vorgänger noch einmal anzuschauen und sie mit dem kommenden High-End-Modell zu vergleichen. Die Evolution der S-Serie mit Daten, Fakten, Links und Fotos könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Samsung Galaxy S GT-i9000

Samsung Galaxy S GT-I9000

Mit dem Samsung Galaxy S i9000 brachte Samsung im Sommer 2010 einen sehr potenten iPhone 4-Konkurrenten. Welchen großen Hype um dieses Smartphone und dessen Nachfolgern der koreanische Hersteller damit auslösen würde, war ihm sicherlich nicht bewusst. Das Gerät konnte vor allem durch seine verbaute Hardware punkten. Der 1 Ghz Samsung Hummingbird-Prozessor war sehr leistungsstark und hatte noch dazu mit dem SGX 540 einen atemberaubenden Grafikchip an Bord.

Damit konnte man auch das iPhone 4 in den Schatten stellen, denn dieses hatte lediglich den langsameren SGX 535 Grafik-Motor zu bieten. Beim Display hingegen musste sich, zumindest hinsichtlich der Auflösung, das Galaxy S dem Apple-Konkurrenten geschlagen geben. Hatte die Firma aus Cupertino ihrem Schützling satte 960×640 Pixel auf 3,5 Zoll spendiert, kam das i9000 lediglich auf 800×480 Bildpunkte bei 4 Zoll. Somit war das iPhone-Display hochauflösender und schärfer.

Dank der Super AMOLED-Technik hatte das Galaxy S jedoch einen besseren Schwarzwert und eine bessere Winkelunabhängigkeit. Ein weiteres Merkmal, welches das Samsung-Modell hervorhob, bestand im internen Speicher. Mit 8, beziehungsweise 16 GB, je nach Version, war hier viel Platz für Benutzerdaten vorhanden. Wem das nicht reichte, rüstete einfach per microSD-Karte nach. Ein weiterer Pluspunkt gegenüber dem iPhone. Beim Design stach das Galaxy S durch die Menütasten hervor.

Samsung hatte eine mechanische Home-Taste und zwei weitere kapazitive Buttons verbaut. Das sollte bald ein einprägendes Stilmittel der Galaxy-Serie werden. Wenn man sich die S-Reihe betrachtet fallen einem spontan 3 Dinge ein, die man von einem Samsung-Flaggschiff erwartet. Ein gutes Display, viel Speicher und schnelle Hardware. Bei der Kamera vermisste man allerdings einen LED-Blitz und die Qualität war zwar in Ordnung, hatte aber deutlich Luft nach oben.

Hier sollte der Nachfolger mehr punkten können. Lest am besten nochmal unseren Test zum Samsung Galaxy S.

Samsung Galaxy S2 GT-i9100

Samsung Galaxy S2

Mit dem Samsung Galaxy S2 gelang Samsung ein wahrer Kassenschlager – trotz riesiger Konkurrenz. Zwar war im Mai 2011 noch kein neues iPhone in Sicht aber das Optimus Speed war schon erhältlich und das HTC Sensation war auch schon kurz vor dem Marktstart. Abermals setzte Samsung auf das Erfolgsrezept des Vorgängers. Exzellente Prozessorleistung, gepaart mit einem fortschrittlichem Bildschirm und viel internem Speicher. So gab es dann keine Version mehr mit 8 GB, sondern gleich 16 GB oder 32 GB.

Die 32 GB-Version schaffte es aber nicht zu uns nach Deutschland. Hier konnte man abermals per microSD-Kartenschacht noch mehr Speicher besorgen. Das Display stagnierte bei der Auflösung – die Technik schritt aber voran und mit dem SuperAMOLED+-Verfahren hatte mein ein besseres, optisches Erlebnis. Das herausragendste Merkmal war jedoch der Prozessor. Zwar hatte das Optimus Speed auch einen Dual-Core-Chip in Form des Tegra 2. Samsungs Exynox 4210 hatte aber deutlich mehr Power unter der Haube.

Der Grafikprozessor schlug zudem die mobile Geforce der Nvidia-Konkurrenz deutlich. Einen LED-Blitz fand man nun auch bei der 8 Megapixel-Kamera, die zudem durch gute Bildqualität punkten konnte. Der großzügige Arbeitsspeicher von 1 GB sorgte außerdem für ein grandioses Multitasking-Erlebnis. Das HTC Sensation hatte eine höhere Displayauflösung von 960×540 Pixeln zu bieten, schluderte dafür aber beim internen Speicher (1 GB) und RAM (768 MB).

Das P990 Optimus Speed hatte das beste Preis-Leistungs-Verhätnis von den 3 Rivalen. Letztendlich kam es auf den persönlichen Geschmack an. Rund 5 Monate später erst kam die Antwort von Apple. Diese hatte sich gewaschen. Die Firma aus Cupertino setzte ebenfalls auf einen Dual-Core und führte auch wie die Konkurrenz eine 8 Megapixel-Linse ein. Der Grafikchip des iPhone 4s ist bis heute unangefochten im Smartphone-Bereich.

Beim Display und der Auflösung stagnierte das Apple-Produkt jedoch. Beim Preis wirkte die Android-Konkurrenz abermals attraktiver. Lest am besten nochmal unseren Test zum Galaxy S2.

Samsung Galaxy S3 GT-i9300

Samsung Galaxy S3 Video

Kommen wir nun zum Samsung Galaxy S3. Fast jeden Tag gibt es neue Gerüchte zu diesem Gerät. Erst am 3. Mai, wenn das Gerät offiziell von Samsung vorgestellt wird, sollte das Rätselraten ein Ende haben. Nun könnte es aber anders laufen, als von den Koreanern geplant. Denn es tauchte ein Video auf, welches mit großer Wahrscheinlichkeit das Samsung Galaxy S3 zeigt und sämtliche Hardware-Informationen lüftet.

So hat man ein großes Display mit 1280×720 Pixeln verbaut und es kommt ein mächtiger Exynos 4412 Quad-Core-Prozessor zum Einsatz. Dieser taktet mit 4x 1,4 Ghz. Den RAM hat Samsung auf 1 GB belassen und auch die Kamera wurde, zumindest in der Auflösung, nicht angetastet – es bleibt bei 8 Megapixeln. Beim Energiespender hat der Hersteller einen Sprung nach vorne gemacht und liefert einen 2050 mAh starken Akku mit. Den 16 GB internen Speicher kann man, anders als bei der Konkurrenz, sogar noch erweitern.

Die Hardware in dem von uns schon gezeigten Video dürfte aber noch in einem verschleiernden Gehäuse stecken, um zumindest nicht zu viel vom Design zu verraten. Die Displaygröße könnte also beispielsweise noch variieren. Jedenfalls hat Samsung bei der Auflösung und der Prozessorleistung den erwarteten Sprung gemacht und führt die S-Serie in Ehre fort. Hoffen wir, dass das finale Gerät dann auch das vermutete Keramik-Gehäuse hat. Die Verarbeitung war bisher bei der Reihe nicht so wertig, wie sie hätte sein sollen.

Wir können jedenfalls auf erste Benchmarks von diesem High-End-Monster gespannt sein. Wurde beim Sprung vom S1 aufs S2 am auffälligsten die CPU-Leistung erhöht, hat man nun beim Sprung vom S2 auf S3 mit dem Display und dem Chipsatz gleich die beiden wichtigsten Variablen verbessert. Klasse, Samsung! Zum Abschluss gibt es noch eine Vergleichstabelle der 3 Galaxy S-Flaggschiffe.

Zum Inhaltsverzeichnis

Android vs. Apple: Instagram, Valve, Samsung Galaxy S3 leak und Regenwetter

Nachdem letzte Woche das stickige Studio herhalten musste, haben wir uns diese Woche wieder in die weite Welt hinaus getraut. Nun gut, es war unser Hinterhof. Dennoch haben wir die paar Minuten unter freiem Himmel genossen! Warum Apple-User sitzen können und der Android-Besitzer stehen mussten, erfahrt ihr in unserem Newspodcast Android vs. Apple!

Ab sofort könnt ihr unseren Podcast auch bei iTunes finden: . Für alle überzeugten Apple-Hasser und iTunes-aus-anderen-Gründen-nicht-Nutzer gibt es natürlich auch einen “reinen” RSS-Feed!

Die Kamasutra-App hat in der Bloggosphäre für Aufregung gesorgt. Die prüden Amis haben mal wieder die Zensur-Keule geschwungen und eine schon etablierte App mit fadenscheinigen Begründung aus dem Store verbannt. Als wäre das noch nicht genug Nonsense, veröffentlicht Air Aroma ein Parfüm, dass nach frisch ausgepackten Macbooks riecht. Na wer hat sich danach noch nicht gesehnt?

Flavio hat uns diese Woche mit einem überraschend unparteiischen Artikel einen Vergleich zwischen dem neuen iPad (3rd) und dem ASUS Transformer Prime geliefert. Etwas weniger fair war Phil Schiller, der seinen Instagram-Account gelöscht hatte, weil es mit Verfügbarkeit der Android-Version für ihn bergab ging… ähm ja… setzen 6! Da hilft auch eine separate Stellungnahme nichts mehr.

Achtung, Apple hat sich mit Valve getroffen! Jedenfalls glaubte man dies, bis Valve sich mit einem Dementi äußerte. Kein Mitarbeiter habe sich mit dem CEO von Apple getroffen. Erinnert mich ein wenig an “Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu erreichten..”

Spotify hat eine neue Android-Beta veröffentlicht. Diese ist sehr schick anzusehen und hebt die Qualität der Firma noch mal um ein ganzes Stück nach oben. Gut gemacht! Das Samsung Galaxy S3 wurde in einer Prototypen-Version geleaked. Nicht nur als Bild, sondern direkt mit Videomaterial. Samsung äußerte sich mit “Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen” und bedankten sich für das große Interesse.

Die Produktion der Samsung Galaxy Tabs 2 10.1 und Galaxy Note 10.1 wurden gestoppt. Statt eines Dual-Core Prozessors wird ein Quad-Core CPU verbaut. Genügend Kraft wird das Motorola RAZR MAXX definitiv im Akkubereich haben. Mit 3300 mAh wurde hier ein Akku-Biest verbaut. Das gute Stück kann ab sofort vorbestellt werden!

Zum Schluss gibt es endlich wieder Info’s von der Update-Front: Das HTC Sensation XL erhält das Android 4.0 Update in Asien. Eine Veröffentlichung in Europa ist also nicht mehr all zu fern. Samsung Galaxy S2 Besitzer freuen sich derweil über das Update für alle freien Geräte. Der Android-Megaseller ist bereit für das Android 4.0 Update!

April April, der macht was er will! Ein untypisch dynamischer Podcast mit verschiedenen Locations und Blickwinkeln. Wir hoffen es hat euch gefallen, wir hatten unseren Spaß :-) ! Eure Ideen, Kritiken und Anregungen könnt ihr in unseren Kommentaren hinterlassen.

Solltet ihr Fragen an uns haben oder sollen wir in eurer Location/Laden/Shop drehen? Dann schreibt uns unter Flavio@giga.de oder Jens@giga.de. Wir freuen uns auf euch!

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy Historie – Vom S1 bis zum S3

Bald wird das dritte Gerät der Flaggschiff-Reihe von Samsung erscheinen. Zeit für ein Resümee, um uns die Vorgänger noch einmal anzuschauen und sie mit dem kommenden High-End-Modell zu vergleichen. Die Evolution der S-Serie mit Daten, Fakten, Links und Fotos könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Samsung Galaxy S GT-i9000

Samsung Galaxy S GT-I9000

Mit dem Samsung Galaxy S i9000 brachte Samsung im Sommer 2010 einen sehr potenten iPhone 4-Konkurrenten. Welchen großen Hype um dieses Smartphone und dessen Nachfolgern der koreanische Hersteller damit auslösen würde, war ihm sicherlich nicht bewusst. Das Gerät konnte vor allem durch seine verbaute Hardware punkten. Der 1 Ghz Samsung Hummingbird-Prozessor war sehr leistungsstark und hatte noch dazu mit dem SGX 540 einen atemberaubenden Grafikchip an Bord.

Damit konnte man auch das iPhone 4 in den Schatten stellen, denn dieses hatte lediglich den langsameren SGX 535 Grafik-Motor zu bieten. Beim Display hingegen musste sich, zumindest hinsichtlich der Auflösung, das Galaxy S dem Apple-Konkurrenten geschlagen geben. Hatte die Firma aus Cupertino ihrem Schützling satte 960×640 Pixel auf 3,5 Zoll spendiert, kam das i9000 lediglich auf 800×480 Bildpunkte bei 4 Zoll. Somit war das iPhone-Display hochauflösender und schärfer.

Dank der Super AMOLED-Technik hatte das Galaxy S jedoch einen besseren Schwarzwert und eine bessere Winkelunabhängigkeit. Ein weiteres Merkmal, welches das Samsung-Modell hervorhob, bestand im internen Speicher. Mit 8, beziehungsweise 16 GB, je nach Version, war hier viel Platz für Benutzerdaten vorhanden. Wem das nicht reichte, rüstete einfach per microSD-Karte nach. Ein weiterer Pluspunkt gegenüber dem iPhone. Beim Design stach das Galaxy S durch die Menütasten hervor.

Samsung hatte eine mechanische Home-Taste und zwei weitere kapazitive Buttons verbaut. Das sollte bald ein einprägendes Stilmittel der Galaxy-Serie werden. Wenn man sich die S-Reihe betrachtet fallen einem spontan 3 Dinge ein, die man von einem Samsung-Flaggschiff erwartet. Ein gutes Display, viel Speicher und schnelle Hardware. Bei der Kamera vermisste man allerdings einen LED-Blitz und die Qualität war zwar in Ordnung, hatte aber deutlich Luft nach oben.

Hier sollte der Nachfolger mehr punkten können. Lest am besten nochmal unseren Test zum Samsung Galaxy S.

Samsung Galaxy S2 GT-i9100

Samsung Galaxy S2

Mit dem Samsung Galaxy S2 gelang Samsung ein wahrer Kassenschlager – trotz riesiger Konkurrenz. Zwar war im Mai 2011 noch kein neues iPhone in Sicht aber das Optimus Speed war schon erhältlich und das HTC Sensation war auch schon kurz vor dem Marktstart. Abermals setzte Samsung auf das Erfolgsrezept des Vorgängers. Exzellente Prozessorleistung, gepaart mit einem fortschrittlichem Bildschirm und viel internem Speicher. So gab es dann keine Version mehr mit 8 GB, sondern gleich 16 GB oder 32 GB.

Die 32 GB-Version schaffte es aber nicht zu uns nach Deutschland. Hier konnte man abermals per microSD-Kartenschacht noch mehr Speicher besorgen. Das Display stagnierte bei der Auflösung – die Technik schritt aber voran und mit dem SuperAMOLED+-Verfahren hatte mein ein besseres, optisches Erlebnis. Das herausragendste Merkmal war jedoch der Prozessor. Zwar hatte das Optimus Speed auch einen Dual-Core-Chip in Form des Tegra 2. Samsungs Exynox 4210 hatte aber deutlich mehr Power unter der Haube.

Der Grafikprozessor schlug zudem die mobile Geforce der Nvidia-Konkurrenz deutlich. Einen LED-Blitz fand man nun auch bei der 8 Megapixel-Kamera, die zudem durch gute Bildqualität punkten konnte. Der großzügige Arbeitsspeicher von 1 GB sorgte außerdem für ein grandioses Multitasking-Erlebnis. Das HTC Sensation hatte eine höhere Displayauflösung von 960×540 Pixeln zu bieten, schluderte dafür aber beim internen Speicher (1 GB) und RAM (768 MB).

Das P990 Optimus Speed hatte das beste Preis-Leistungs-Verhätnis von den 3 Rivalen. Letztendlich kam es auf den persönlichen Geschmack an. Rund 5 Monate später erst kam die Antwort von Apple. Diese hatte sich gewaschen. Die Firma aus Cupertino setzte ebenfalls auf einen Dual-Core und führte auch wie die Konkurrenz eine 8 Megapixel-Linse ein. Der Grafikchip des iPhone 4s ist bis heute unangefochten im Smartphone-Bereich.

Beim Display und der Auflösung stagnierte das Apple-Produkt jedoch. Beim Preis wirkte die Android-Konkurrenz abermals attraktiver. Lest am besten nochmal unseren Test zum Galaxy S2.

Samsung Galaxy S3 GT-i9300

Samsung Galaxy S3 Video

Kommen wir nun zum Samsung Galaxy S3. Fast jeden Tag gibt es neue Gerüchte zu diesem Gerät. Erst am 3. Mai, wenn das Gerät offiziell von Samsung vorgestellt wird, sollte das Rätselraten ein Ende haben. Nun könnte es aber anders laufen, als von den Koreanern geplant. Denn es tauchte ein Video auf, welches mit großer Wahrscheinlichkeit das Samsung Galaxy S3 zeigt und sämtliche Hardware-Informationen lüftet.

So hat man ein großes Display mit 1280×720 Pixeln verbaut und es kommt ein mächtiger Exynos 4412 Quad-Core-Prozessor zum Einsatz. Dieser taktet mit 4x 1,4 Ghz. Den RAM hat Samsung auf 1 GB belassen und auch die Kamera wurde, zumindest in der Auflösung, nicht angetastet – es bleibt bei 8 Megapixeln. Beim Energiespender hat der Hersteller einen Sprung nach vorne gemacht und liefert einen 2050 mAh starken Akku mit. Den 16 GB internen Speicher kann man, anders als bei der Konkurrenz, sogar noch erweitern.

Die Hardware in dem von uns schon gezeigten Video dürfte aber noch in einem verschleiernden Gehäuse stecken, um zumindest nicht zu viel vom Design zu verraten. Die Displaygröße könnte also beispielsweise noch variieren. Jedenfalls hat Samsung bei der Auflösung und der Prozessorleistung den erwarteten Sprung gemacht und führt die S-Serie in Ehre fort. Hoffen wir, dass das finale Gerät dann auch das vermutete Keramik-Gehäuse hat. Die Verarbeitung war bisher bei der Reihe nicht so wertig, wie sie hätte sein sollen.

Wir können jedenfalls auf erste Benchmarks von diesem High-End-Monster gespannt sein. Wurde beim Sprung vom S1 aufs S2 am auffälligsten die CPU-Leistung erhöht, hat man nun beim Sprung vom S2 auf S3 mit dem Display und dem Chipsatz gleich die beiden wichtigsten Variablen verbessert. Klasse, Samsung! Zum Abschluss gibt es noch eine Vergleichstabelle der 3 Galaxy S-Flaggschiffe.

Zum Inhaltsverzeichnis

Android vs. Apple: Instagram, Valve, Samsung Galaxy S3 leak und Regenwetter

Nachdem letzte Woche das stickige Studio herhalten musste, haben wir uns diese Woche wieder in die weite Welt hinaus getraut. Nun gut, es war unser Hinterhof. Dennoch haben wir die paar Minuten unter freiem Himmel genossen! Warum Apple-User sitzen können und der Android-Besitzer stehen mussten, erfahrt ihr in unserem Newspodcast Android vs. Apple!

Ab sofort könnt ihr unseren Podcast auch bei iTunes finden: . Für alle überzeugten Apple-Hasser und iTunes-aus-anderen-Gründen-nicht-Nutzer gibt es natürlich auch einen “reinen” RSS-Feed!

Die Kamasutra-App hat in der Bloggosphäre für Aufregung gesorgt. Die prüden Amis haben mal wieder die Zensur-Keule geschwungen und eine schon etablierte App mit fadenscheinigen Begründung aus dem Store verbannt. Als wäre das noch nicht genug Nonsense, veröffentlicht Air Aroma ein Parfüm, dass nach frisch ausgepackten Macbooks riecht. Na wer hat sich danach noch nicht gesehnt?

Flavio hat uns diese Woche mit einem überraschend unparteiischen Artikel einen Vergleich zwischen dem neuen iPad (3rd) und dem ASUS Transformer Prime geliefert. Etwas weniger fair war Phil Schiller, der seinen Instagram-Account gelöscht hatte, weil es mit Verfügbarkeit der Android-Version für ihn bergab ging… ähm ja… setzen 6! Da hilft auch eine separate Stellungnahme nichts mehr.

Achtung, Apple hat sich mit Valve getroffen! Jedenfalls glaubte man dies, bis Valve sich mit einem Dementi äußerte. Kein Mitarbeiter habe sich mit dem CEO von Apple getroffen. Erinnert mich ein wenig an “Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu erreichten..”

Spotify hat eine neue Android-Beta veröffentlicht. Diese ist sehr schick anzusehen und hebt die Qualität der Firma noch mal um ein ganzes Stück nach oben. Gut gemacht! Das Samsung Galaxy S3 wurde in einer Prototypen-Version geleaked. Nicht nur als Bild, sondern direkt mit Videomaterial. Samsung äußerte sich mit “Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen” und bedankten sich für das große Interesse.

Die Produktion der Samsung Galaxy Tabs 2 10.1 und Galaxy Note 10.1 wurden gestoppt. Statt eines Dual-Core Prozessors wird ein Quad-Core CPU verbaut. Genügend Kraft wird das Motorola RAZR MAXX definitiv im Akkubereich haben. Mit 3300 mAh wurde hier ein Akku-Biest verbaut. Das gute Stück kann ab sofort vorbestellt werden!

Zum Schluss gibt es endlich wieder Info’s von der Update-Front: Das HTC Sensation XL erhält das Android 4.0 Update in Asien. Eine Veröffentlichung in Europa ist also nicht mehr all zu fern. Samsung Galaxy S2 Besitzer freuen sich derweil über das Update für alle freien Geräte. Der Android-Megaseller ist bereit für das Android 4.0 Update!

April April, der macht was er will! Ein untypisch dynamischer Podcast mit verschiedenen Locations und Blickwinkeln. Wir hoffen es hat euch gefallen, wir hatten unseren Spaß :-) ! Eure Ideen, Kritiken und Anregungen könnt ihr in unseren Kommentaren hinterlassen.

Solltet ihr Fragen an uns haben oder sollen wir in eurer Location/Laden/Shop drehen? Dann schreibt uns unter Flavio@giga.de oder Jens@giga.de. Wir freuen uns auf euch!

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 GT-I9300 erneut aufgetaucht

Es wird immer heißer um das “nächste Galaxy”. Erst vor wenigen Tagen haben wir einen möglichen Prototypen des Galaxy S3 mit dem Modellnamen GT-I9300 im Video bestaunen können und heute tauchen erneut Bilder auf, die uns mit neuem Gesprächsstoff versorgen.

Auf den neuen Bildern sehen wir das Smartphone, welches wir vor Kurzem auch schon gesehen haben. Es ist mit einer großen Hardware-Home-Taste unter dem Display ausgestattet. Zusätzlich zu der Home-Taste kommen noch vier Software-Tasten auf dem Display zum Einsatz: Menü, Task-Switcher, Home, Zurück. Der Menü-Button scheint aber wie beim Galaxy Nexus nur bei Bedarf eingeblendet zu werden.

Samsung hat die Software-Tasten anscheinend an die eigenen Wünsche angepasst. Ich verstehe aber immer noch nicht, warum dann Hard- und Software-Tasten verwendet werden. Meiner Meinung nach ist das eine reine Platzverschwendung und macht das Samsung Galaxy S3 nur noch größer. Es liegt aber nahe, dass dies nicht das finale Gehäuse ist und sich bis zur Vorstellung noch deutlich verändern wird.

Komischerweise haben wir in dem geleakten Video mit dem Prototypen aber keine Hardware-Tasten sehen können. Deshalb könnte es sein, dass Samsung uns absichtlich verwirren will. Oder es handelt sich dabei um zwei verschiedene Geräte. Es könnte nämlich gut möglich sein, dass Samsung demnächst ein aufgemotztes Galaxy S2 und zusätzlich noch ein Galaxy S3 auf den Markt schmeißen wird. Die Benchmark-Ergebnisse des GT-I9300, die wir vor Kurzem gesehen haben, deuten ebenfalls daraufhin, da das I9300 dort viel zu schwache Spezifikationen für ein Galaxy S3 hatte.

Bis zur offiziellen Präsentation, die uns am 03. Mai erwartet, können wir aber sowieso nur abwarten und weiter Tee trinken. Was denkt ihr? Sehen wir hier das Samsung Galaxy S3 oder ein Galaxy S2 Plus?

Via: androidcommunity.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 Unboxing – Exklusiv bei GIGA

Das Samsung Galaxy S3 wird unter strenger Geheimhaltung erst am 3. Mai der Öffentlichkeit präsentiert. Während alle anderen noch spekulieren, haben wir Kontakt nach Südkorea aufgebaut. Von dort erreichte uns heute ein unscheinbares Paket mit brisantem Inhalt: Ein Prototyp des Galaxy S3!

Neben dem extrem guten Handling, können wir bisher vor allem die Akkuleistung hoch loben. Als besonderes Feature hätten wir das Struktur-Display, das außerdem Inhalte in 3D darstellen kann. Samsung packt eine Reihe neuer Technologien in das Galaxy S3 und das Gerät kann im ersten Moment absolut überzeugen!

Was haltet ihr davon? Haut eure Meinung in die Kommentare!

 

Wir danken an dieser Stelle unserem Kontakt, der aus verständlichen Gründen um Anonymität bat!

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 GT-I9300 erneut aufgetaucht

Es wird immer heißer um das “nächste Galaxy”. Erst vor wenigen Tagen haben wir einen möglichen Prototypen des Galaxy S3 mit dem Modellnamen GT-I9300 im Video bestaunen können und heute tauchen erneut Bilder auf, die uns mit neuem Gesprächsstoff versorgen.

Auf den neuen Bildern sehen wir das Smartphone, welches wir vor Kurzem auch schon gesehen haben. Es ist mit einer großen Hardware-Home-Taste unter dem Display ausgestattet. Zusätzlich zu der Home-Taste kommen noch vier Software-Tasten auf dem Display zum Einsatz: Menü, Task-Switcher, Home, Zurück. Der Menü-Button scheint aber wie beim Galaxy Nexus nur bei Bedarf eingeblendet zu werden.

Samsung hat die Software-Tasten anscheinend an die eigenen Wünsche angepasst. Ich verstehe aber immer noch nicht, warum dann Hard- und Software-Tasten verwendet werden. Meiner Meinung nach ist das eine reine Platzverschwendung und macht das Samsung Galaxy S3 nur noch größer. Es liegt aber nahe, dass dies nicht das finale Gehäuse ist und sich bis zur Vorstellung noch deutlich verändern wird.

Komischerweise haben wir in dem geleakten Video mit dem Prototypen aber keine Hardware-Tasten sehen können. Deshalb könnte es sein, dass Samsung uns absichtlich verwirren will. Oder es handelt sich dabei um zwei verschiedene Geräte. Es könnte nämlich gut möglich sein, dass Samsung demnächst ein aufgemotztes Galaxy S2 und zusätzlich noch ein Galaxy S3 auf den Markt schmeißen wird. Die Benchmark-Ergebnisse des GT-I9300, die wir vor Kurzem gesehen haben, deuten ebenfalls daraufhin, da das I9300 dort viel zu schwache Spezifikationen für ein Galaxy S3 hatte.

Bis zur offiziellen Präsentation, die uns am 03. Mai erwartet, können wir aber sowieso nur abwarten und weiter Tee trinken. Was denkt ihr? Sehen wir hier das Samsung Galaxy S3 oder ein Galaxy S2 Plus?

Via: androidcommunity.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Foto und Mock-ups aufgetaucht

Gestern hatten wir einen exklusiven Blick auf den Samsung Galaxy S3 Brototypen geworfen und heute kriegen wir anscheinend das erste echte Foto vom Galaxy S3 zu Gesicht. Ein paar Mock-ups gibt es für euch natürlich auch. Ob es das finale Design ist oder nicht, kann ich euch nicht sagen, könnte aber gut möglich sein, oder?

Zu den Spezifikationen haben wir zwar keine neuen Infos, doch wenn dieses Design wirklich final ist, dann sieht das Samsung Galaxy S3 doch schon recht gut aus. Schaut euch einfach die Bilder an und sagt uns eure Meinung dazu:

Samsung Galaxy S3 Mockup

Darüber hinaus kann man das Galaxy S3 bereits im Onlineshop von Media Markt für 598 Euro vorbestellen. Wenn ihr das gute Stück also ins Visier genommen habt, könnt ihr nun auch beim großen Roten zuschlagen.

Quelle: @danini1112 und phonearena.com via mobiflip.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Neues Foto aufgetaucht mit Längenangabe

Noch 4 Tage, dann bringt Samsung Licht ins Dunkle bezüglich des Galaxy S3. Das heißt, allzu viel müssen die Koreaner uns gar nicht mehr den Weg erhellen, denn es sickern schließlich massenhaft Informationen durch. Nun haben wir, mal wieder, ein Foto des Gerätes im Gespräch. Wie man es von solchen Foto-Leaks gewohnt ist, in extrem schlechter Bildqualität.

Es ist schon witzig, dass man mit einem 100 Euro Smartphone oder einer 50 Euro Digitalkamera bessere Ergebnisse erzielen kann, als dass, was wir oft aus den Weiten des Netzes präsentiert bekommen. Das Interessanteste an diesem Bild ist, neben dem Handy, das darüber liegende Lineal. Daran kann man dann die ungefähre Länge des Smartphones ableiten, welche bei 13 cm liegen könnte.

Das wäre immerhin etwas kürzer, als das Samsung Galaxy Nexus mit seinen 13,6 cm – mir wäre es aber schon zu groß. Anhand des Fotos vermutet Pocket-Lint auch eine Displaydiagonale von 4,7 – 4,8 Zoll entdeckt zu haben. Die ganze Konstruktion sieht auf dem ersten Blick dem Galaxy Nexus sehr ähnlich. Vor allem auch, weil hier scheinbar keine Buttons an der Front verbaut wurden.

Wenn man aber, wie im zweiten Bild von mir gemacht, die Helligkeit anhebt, offenbart sich einem die Home-Taste. Teilt uns eure Meinung zu diesem Bild in den Kommentaren mit.

via pocket-lint.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Foto und Mock-ups aufgetaucht

Gestern hatten wir einen exklusiven Blick auf den Samsung Galaxy S3 Brototypen geworfen und heute kriegen wir anscheinend das erste echte Foto vom Galaxy S3 zu Gesicht. Ein paar Mock-ups gibt es für euch natürlich auch. Ob es das finale Design ist oder nicht, kann ich euch nicht sagen, könnte aber gut möglich sein, oder?

Zu den Spezifikationen haben wir zwar keine neuen Infos, doch wenn dieses Design wirklich final ist, dann sieht das Samsung Galaxy S3 doch schon recht gut aus. Schaut euch einfach die Bilder an und sagt uns eure Meinung dazu:

Samsung Galaxy S3 Mockup

Darüber hinaus kann man das Galaxy S3 bereits im Onlineshop von Media Markt für 598 Euro vorbestellen. Wenn ihr das gute Stück also ins Visier genommen habt, könnt ihr nun auch beim großen Roten zuschlagen.

Quelle: @danini1112 und phonearena.com via mobiflip.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Neues Foto aufgetaucht mit Längenangabe

Noch 4 Tage, dann bringt Samsung Licht ins Dunkle bezüglich des Galaxy S3. Das heißt, allzu viel müssen die Koreaner uns gar nicht mehr den Weg erhellen, denn es sickern schließlich massenhaft Informationen durch. Nun haben wir, mal wieder, ein Foto des Gerätes im Gespräch. Wie man es von solchen Foto-Leaks gewohnt ist, in extrem schlechter Bildqualität.

Es ist schon witzig, dass man mit einem 100 Euro Smartphone oder einer 50 Euro Digitalkamera bessere Ergebnisse erzielen kann, als dass, was wir oft aus den Weiten des Netzes präsentiert bekommen. Das Interessanteste an diesem Bild ist, neben dem Handy, das darüber liegende Lineal. Daran kann man dann die ungefähre Länge des Smartphones ableiten, welche bei 13 cm liegen könnte.

Das wäre immerhin etwas kürzer, als das Samsung Galaxy Nexus mit seinen 13,6 cm – mir wäre es aber schon zu groß. Anhand des Fotos vermutet Pocket-Lint auch eine Displaydiagonale von 4,7 – 4,8 Zoll entdeckt zu haben. Die ganze Konstruktion sieht auf dem ersten Blick dem Galaxy Nexus sehr ähnlich. Vor allem auch, weil hier scheinbar keine Buttons an der Front verbaut wurden.

Wenn man aber, wie im zweiten Bild von mir gemacht, die Helligkeit anhebt, offenbart sich einem die Home-Taste. Teilt uns eure Meinung zu diesem Bild in den Kommentaren mit.

via pocket-lint.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – Sehen wir hier das endgültige Design?

Kurz vor Toreschluss bekommen wir noch auf unserem Samsung Live-Ticker die Meldung von Leser “Rubberist”, der ein Galaxy S3 Skin -Case auf  gefunden hat. Sehr wahrscheinlich handelt es sich hier um das endgültige Design. Da hat sich die Firma Mumbi wohl etwas vertan!

Auch wenn es keine offizielle Meldung ist, so sehen die Bilder von Mumbi schon sehr realistisch aus. Das wird offiziell für das Samsung Galaxy S3 GT-I9300 verkauft, der Artikel wird ab dem 30. Mai verschickt. Auch wenn wir in wenigen Stunden das endgültige Gerät in den Händen halten werden, die Specs erfahren und uns von Samsung über das tolle Gerät informieren lassen, so ist es doch schön, wenn man weiß, was auf einen zukommt.

Samsung Galaxy s3

Die Gewichtsverlagerung am unteren Teil ist typisch, der Home-Button allerdings kapazitiv. Anstelle von zwei LED Blitzen sehen wir nur einen plus Lautsprecher. Wie gefällt euch das Design? Würde es euch gefallen oder ist es ein absolutes No-Go?

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 offiziell vorgestellt

Wie ihr bereits mitbekommen habt, sind wir heute in in London auf dem Samsung UNPACKED-Event gewesen. In den letzten Wochen gab es viele Spekulationen, doch heute wurde das Geheimnis endlich gelüftet, denn Samsung hat das Galaxy S3 offiziell vorgestellt.

Was können wir euch zum Samsung Galaxy S3 sagen? Es ist ein wirklich tolles Smartphone mit einer hervorragenden Hardware und interessanten Software-Features. Das Zubehör darf man dabei natürlich auch nicht vergessen. Alle Infos zum Zubehör und den zahlreichen Features, die Samsung während der PK präsentiert hat, werden wir euch in einem weiteren Artikel genau erklären.

Hier sind die Spezifikationen des neuen Android-Flaggschiffs aus dem Hause Samsung:

  • Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich mit TouchWiz UX
  • Prozessor: Samsung Exynos 4412 Quad-Core mit 1,4 GHz pro Kern
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Interner Speicher: 16 / 32 / 64 GB (erweiterbar via microSDXC mit bis zu 64 GB)
  • Display: 4,8 Zoll Super AMOLED HD mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln
  • Kamera: 8-Megapixel-Hauptkamera und 1,9-Megapixel-Frontkamera
  • HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s, Bluetooth 4.0, WiFi 802.11 a/b/g/n
  • Akku: 2100 mAh, austauschbar
  • Maße: 136,6 mm hoch x 70,6 mm breit x 8,6 mm dick
  • Gewicht: 133 Gramm
  • Farben: Weiß und Blau
  • 50  GB an Cloud-Speicher von Dropbox
  • Sonstiges: S-Voice, S-Beam (NFC + WiFi-Direct), Social Tag, AllShare Cast
  • Erscheinungsdatum: 29 Mai in Europa
  • Preis: 599 Euro

Bevor wir euch unser Hands-On-Video präsentieren, haben wir hier noch ein paar Bilder für euch:

Wie findet ihr das neue Galaxy S3 ()? Hat es eure Erwartungen erfüllt? Übertroffen? Oder seid ihr enttäuscht?

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 vs. HTC One X: Vergleich zweier Top-Smartphones

Die Frage aller Fragen seit dem MWC im Februar war für viele von euch folgende: Kaufe ich das HTC One X oder warte ich doch lieber auf das Samsung Galaxy S3? Heute wurde das Galaxy S3 endlich vorgestellt und was konnte ich mir natürlich nicht verkneifen? Ganz klar, einen Vergleich zwischen dem Galaxy S3 und dem HTC One X!

Und im folgenden Video könnt ihr euch den kurzen Vergleich auch anschauen (Im Video sage ich an einer Stelle SGS2, sollte natürlich SGS3 heißen):

Im Gegensatz zu Jens, der vom Samsung Galaxy S3 absolut begeistert war, war ich eher skeptisch. Versteht mich nicht falsch, das Galaxy S3 ist auf jeden Fall ein wirklich gutes Smartphone mit einer hervorragenden Hardware und der neusten Software. Doch meiner Meinung nach wurde es dem Hype einfach nicht gerecht. Samsung hat etwas Großes angekündigt und es während der Konferenz, als das beste Smartphone bezeichnet. Doch ist es auch das beste Smartphone?

Meiner Meinung nach ist es weder besser noch schlechter als das HTC One X. Beide Geräte bewegen sich ungefähr auf dem gleichen Level und beide haben gegenüber dem Anderen sowohl Vor- als auch Nachteile. So finde ich das Gehäuse und die Verarbeitung des HTC One X etwas besser. Außerdem gefällt mir das Super LCD2-Display mehr. Und dass ich HTC Sense 4.0 den Vorzug gebe, ist ja auch kein Geheimnis. Doch das Galaxy S3 weiß ebenfalls zu überzeugen. Dabei denke ich in erster Linie an den größeren Akku mit 2100 statt 1800 mAh, der auch noch ausgetauscht werden kann. Darüber hinaus kann der interne Speicher (16, 32 oder 64 GB) mit einer microSDXC-Karte (maximal 64 GB) noch erweitert werden – für viele von euch entscheidende Vorteile.

Samsung Galaxy S3 vs. HTC One X

Einen Vergleich zwischen den beiden Quad-Core Prozessoren und den verbauten Kameras können wir logischerweise erst dann machen, wenn wir das Galaxy S3 () als Testgerät erhalten werden. Ich gehe aber davon aus, dass die beiden Geräte sich nicht viel nehmen werden. Beide Kandidaten sind absolute Top-Smartphones, die ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Meiner Meinung nach hat sich das Warten aber nicht gelohnt. Wer sich also vorher schon das One X zugelegt hatte, hat absolut nichts falsch gemacht.

Mein persönlicher Favorit war und bleibt aber das HTC One X! Wie sieht es mit euch aus? Habt ihr gewartet oder habt ihr zum One X gegriffen? Und bereut ihr eure Entscheidung?

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 Hands-On und erste SGS3 Benchmarks

Ja, es ist endlich da, das Samsung Galaxy S3 GT-I9300 wurde heute endlich offiziell vorgestellt. Vorbei ist es nun mit den ganzen Gerüchten und Spekulationen. Wir waren dabei und haben uns das gute Stück nach der Pressekonferenz gleich mal etwas genauer angeschaut. Nun möchten wir euch natürlich auch sagen, wie wir es finden!

Die Präsentation war eine Informationsbombe, der Run auf die Geräte war übertrieben, man lies sich aber trotzdem, irgendwie doch darauf ein. Nachdem ich das Gerät mehrere Male in den Ausführungen Marble White und Pebble Blue und in der Hand hielt, kann ich nur eins sagen: Trotz Plastik-Gehäuse, welches Samsung “Hyperglaze” nennt. Das SGS III wird mein nächstes Smartphone!

Samsung Galaxy S3 Hands-On
 
Samsung Galaxy S3 Hands-On

Das Samsung Galaxy S3 hat eine Quad-Core CPU. Der Samsung eigene Exynos 4412 taktet mit 1,4 GHz, 1GB RAM und 16,32 oder 64GB interner Speicher, mit Micro SDXC bis zu 64GB zusätzlich möglich! Neben einer 8MP Kamera + LED verbaut Samsung auch eine 1,9 MP Frontkamera, mit der man sich endlich in HD abfilmen (mit 30 fps) kann. Vorbei der Pixelbrei! Dazu noch ein dicker 2.100 mAh Akku (wechselbar) – hier wird geklotzt, nicht gekleckert! Die restlichen Samsung Galaxy S3 Spezifikationen könnt ihr im Artikel nachlesen.

Samsung Galaxy S3 Hands-On
Samsung Galaxy S3 Hands-On

Es gibt massig neue Features, die unter anderem erst mit externen Geräten wirklich nutzbar werden, S Health als Heim-Gesundheitsstation zum Beispiel. S Voice ist eine SIRI Alternative, von Samsung kopiert aufgenommen und (hoffentlich) verbessert. Die Software kann jetzt schon 8 Sprachen! Vorbildlich Samsung :-) Dazu kommen Gesichtserkennung auf geschossenen Fotos, welche direkt mit Kontakten abgeglichen und verbunden werden. Social Media Verknüpfung at it’s best.

Die Kamera des Samsung Galaxy S3 ist schnell. 3,3 Bilder pro Sekunde im Burst-Modus, das beste Foto aus 20 Bildern wird direkt vorgeschlagen. Hier hat Samsung die sehr gute Software von HTC “übernommen”, ja warum auch nicht … Schön ist, dass endlich eine kräftigere Frontkamera an Bord ist. 1,9 MP bieten HD Auflösung bei der Videotelefonie mit Skype, Hangout und Co. richtig Spaß macht!

Samsung Galaxy S3 Hands-On
Samsung Galaxy S3 Hands-On

Nettes Feature! Einige Wallpaper bieten eine alternative Benachrichtigungsleiste an. Diese wird im Standby Modus unten angezeigt. Wo wir gerade beim Thema Feature wären: Das Display schaltet sich automatisch ab, wenn es nicht mehr benötigt wird. Wie? Die Frontkamera erkennt, wann der User davor sitzt, es nutzt oder mit dem Smartphone in der Hand einschläft. So die Werbevideos… Wie sich das im Alltag macht, werden wir sehen!

Zwischen all den Spezifikationen, Daten, WOW- und MIST-Momenten, ist das angepriesenen Zubehör mächtig untergegangen. Es gibt ein Wireless Charging Modul, eine schicke Ladestation, ein Car-Modul, Multi-Media Fernbedienungen, HDMI-Adapter… leider keine Preise. Samsung bewarf uns mit Neuerungen, nahm sich aber keine Zeit, diese ordentlich vorzustellen. Schade!

Samsung Galaxy S3 Hands-On
Samsung Galaxy S3 Hands-On

Mein Fazit nach den ersten Augenblicken, den massigen Informationen durch Samsung und den Test Momenten mit dem SGS3 steht fest. Das Samsung Galaxy S3 hat kein Keramik-Gehäuse, kein 2 GHz Prozessor und auch kein Edge-to-Edge Super Amoled HD Plus Display. Das neue Galaxy hat die ganzen tollen Features aktueller Smartphones vereint und zusätzlich erweitert. Dazu kommt der logische Quad-Core aufstieg in die Oberliga der Smartphones.

Das Gehäuse ist Plastik, ja! Es fühlte sich für mich dadurch aber nicht minderwertiger an. Wenn die Leistung stimmen sollte, der Akku lange hält und die verbauten Features von Samsung wirklich so gut funktionieren, wie angepriesen, dann ist es DAS Smartphone des jungen Jahres. Schauen wir mal, das Apple und Co. dazu sagen werden!

Der Preis? ab 29. Mai in Europa verfügbar!

Update

Ich habe völlig vergessen zu erwähnen: Samsung Galaxy S3 Besitzer dürfen sich über weitere 50 GB Dropbox-Speicher freuen! Und die Touch Wiz Oberfläche wurde nur minimal von Stock-ICS geändert. Sieht schick aus und erweitert die Software logisch. Toll :-)

Die ersten Benchmarks sind auch schon draußen! Die Kollegen von Engadget haben das Vorserienmodell vom S3 gleich mal mehreren Benchmarks durchlaufen lassen. Das Ergebnis: Fast gleichstand mit dem kräftigen Qualcomm S4! Aber seht selbst:

samsung galaxy s3 benchmark

Zum Inhaltsverzeichnis

Android vs. Apple: Samsung Galaxy S3, HTC One X und Wimp

Serien sollten ja durch eine gewisse Kontinuität glänzen. Ein Credo, das wir in der jüngeren Vergangenheit sträflich vernachlässigt haben. Daher tun wir nun Buße und liefern erneut einen Rückblick auf die Ereignisse der letzten Tage. Allen voran natürlich das neue Samsung Galaxy S3, das der Hersteller am Donnerstag Abend in London vorstellte.

Alle Informationen zum Samsung Galaxy S3 und seinem Zubehör findet Ihr natürlich im Live-Ticker nebst Nachlese, Vergleichen und Hands-On-Video. Doch auch sonst hat sich im Android-Universum etwas getan. Ein Herausforderer betrat das Feld — das LG Optimus LTE 2 möchte es mit dem neuen Flaggschiff aus Südkorea aufnehmen.

Einige Android-Updates gibt es etwa für das Huawei Mediapad oder HTC One X von der Telekom ().

Die Mac- und iOS-Welt versucht nach Kräften, den Ansturm auf das Galaxy S3 gelassen zu sehen und sieht sich dabei ungewohnten Gefahren ausgesetzt. Ein neuer Malware-Fall sorgte für Aufsehen, denn dieses Mal sind sowohl Macs als auch Windows-Rechner betroffen.

Apple hat mal wieder Zwist mit den Entwicklern — dieses Mal geht es um Dropbox-affine Apps, deren Verweise auf kostenpflichtige Konten dem Hersteller sauer aufstoßen. Außerdem gibt es einen neuen Konkurrenten zu Spotify, Simfy und Kollegen: WiMP bietet in Abgrenzung zu den anderen Diensten eine echte Musik-Redaktion, die sich um Vorschläge für die Hörer kümmert.

Wie im Video erwähnt, verlosen wir drei Überraschungs-Pakete, die uns auf dem Galaxy-S3-Event am Ausgang zugesteckt wurden. Was drin ist, verraten wir nicht (nur soviel: Es ist leider kein Galaxy S3…). Alles was Ihr tun müsst, um eines der begehrten Unikate mit zweifellos hochwertigem Inhalt zu gewinnen, ist Euren Namen und Eure E-Mail-Adresse in das Formular unten einzutragen. Einsendeschluss: Dienstag, der 8. Mai 2012. Viel Glück!

Noch ein kurzer Hinweis zu unserem Gewinnspiel: Wir werden Daten, die Ihr uns im Rahmen dieser Aktion zur Verfügung stellt, selbstverständlich an niemanden weitergeben und sie ausschließlich zur Abwicklung dieses Gewinnspiels verwenden. Anschließend werden alle Daten sofort wieder gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Einsendeschluss ist abgelaufen. Wir freuen uns über Eure rege Teilnahme! An dieser Stelle werden wir in Kürze die Gewinner der Samsung-Galaxy-S3-Wundertüte verkünden!

Zum Inhaltsverzeichnis

Tag in Droidland (05.05.2012)

Nun ist Samstag und das Galaxy S3 ist seit Donnerstag enthüllt. Doch schnell kam die Antwort von LG in Form des Optimus LTE 2. Etwas weniger schnell kommt nun dieser Droidland. Doch ein paar interessante Meldungen haben sich im Schatten des Samsung-Flaggschiffes an uns vorbei geschlichen, welche wir euch nicht vorenthalten möchten.

Hardware

Samsung hat neben potenten Smartphones auch neue Tablets am Start. Das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 kann man nun bei Amazon in den USA für 399 Dollar in der 16 GB-Fassung vorbestellen. Ab dem 13. Mai soll das Gerät ausgeliefert werden.

Komplett ohne das Galaxy S3 kommen wir auch im Droidland nicht aus. Es folgen immer mehr Benchmarks, die die brachiale Leistung des Quad-Core-Flaggschiffs bestätigen. Eine solche Benchmark-Sammlung kann man sich nun auf Android-Authority anschauen. In den meisten Bereichen liegt das Samsung-Gerät vorne.

Updates

Der Facebook-Messenger hat ein Update auf 1.7.001 erhalten. Die Änderungen spiegeln sich in Fehlerbehebungen und einer Anzeige wieder, welche einem darstellt, wenn der Gesprächspartner etwas schreibt. Seit kurzem sind auch Gratis-SMS über das App möglich, lediglich Internet-Gebühren fallen an, sofern keine Flatrate vorhanden.

Google Drive ist ein neuer, populärer Online-Speicher und Titanium-Backup ist ein ebenso begehrtes Backup-App. Wenn man beide Dienste addiert wäre das doch eine tolle Kombination. Das dachte sich auch der Hersteller der App und bietet nun eine Backup-Funktion über Google Drive an.

AirDroid ist ein geniales Programm, welches einen sein Smartphone über den heimischen Computer bedienen lässt. Beim aktuellen Update hat man eine neue, an Windows erinnernde Benutzeroberfläche, welche man über den Browser nutzen kann. Ein Login mit QR-Code ist bei der gratis App ebenfalls möglich.

Erwähnenswert

Mobile-Games werden immer aufwändiger. Besonders die Spiele der Firma Gameloft fallen hier positiv auf. Die Ego-Shooter-Reihe NOVA des Herstellers ist äußerst populär und grafisch beeindruckend. Es ist also nicht verwunderlich, dass das Programm in die dritte Runde geht. In diesem Link seht ihr einen genialen Multiplayer-Trailer.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Alle Varianten und Farben bei getgoods.de

Es wird Zeit für die tägliche Dosis Galaxy S3. Diese kommt diesmal von getgoods.de Der Online-Versandhandel bietet nämlich das kommende Samsung-Flaggschiff in den 16-64 GB-Versionen zum Vorbestellen an. Die Auslieferung soll in 2-3 Wochen erfolgen. Ihr solltet euer Sparschwein jedoch dementsprechend gemästet haben, denn der Preis beginnt bei 589 Euro.

Dafür bekommt ihr dann 16 GB. Wer es geschafft hat, die Porzellan-Wutz mit 699 Euro zu füttern bekommt im Gegenzug die 32 GB-Fassung des Gerätes. Die Spitze stellt schließlich die Variante mit üppigen 64 GB dar. Hierfür werden dann 799 Euro fällig. Erweitern lässt sich der Speicher trotzdem noch bei allen 3 Versionen. Wem die Farbe Blau nicht so zusagt kann auch auf Weiß ausweichen.

Neben dem brachialen Speicher hat das Samsung Galaxy S3 auch einen schnellen Quad-Core-Prozessor, ein 4,8 Zoll großes HD-Display und Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich zu bieten. Die Kamera nimmt Bilder mit 8 Megapixeln auf. Das Design hebt sich diesmal stärker von der Konkurrenz ab und auch ein Sprach-Assistent ähnlich Apples Siri wurde integriert.

Samsung Galaxy S3 in Weiß bei getgoods.de kaufen

| |

Samsung Galaxy S3 in Blau bei getgoods.de kaufen

|

Zum Inhaltsverzeichnis

Tag in Droidland (05.05.2012)

Nun ist Samstag und das Galaxy S3 ist seit Donnerstag enthüllt. Doch schnell kam die Antwort von LG in Form des Optimus LTE 2. Etwas weniger schnell kommt nun dieser Droidland. Doch ein paar interessante Meldungen haben sich im Schatten des Samsung-Flaggschiffes an uns vorbei geschlichen, welche wir euch nicht vorenthalten möchten.

Hardware

Samsung hat neben potenten Smartphones auch neue Tablets am Start. Das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 kann man nun bei Amazon in den USA für 399 Dollar in der 16 GB-Fassung vorbestellen. Ab dem 13. Mai soll das Gerät ausgeliefert werden.

Komplett ohne das Galaxy S3 kommen wir auch im Droidland nicht aus. Es folgen immer mehr Benchmarks, die die brachiale Leistung des Quad-Core-Flaggschiffs bestätigen. Eine solche Benchmark-Sammlung kann man sich nun auf Android-Authority anschauen. In den meisten Bereichen liegt das Samsung-Gerät vorne.

Updates

Der Facebook-Messenger hat ein Update auf 1.7.001 erhalten. Die Änderungen spiegeln sich in Fehlerbehebungen und einer Anzeige wieder, welche einem darstellt, wenn der Gesprächspartner etwas schreibt. Seit kurzem sind auch Gratis-SMS über das App möglich, lediglich Internet-Gebühren fallen an, sofern keine Flatrate vorhanden.

Google Drive ist ein neuer, populärer Online-Speicher und Titanium-Backup ist ein ebenso begehrtes Backup-App. Wenn man beide Dienste addiert wäre das doch eine tolle Kombination. Das dachte sich auch der Hersteller der App und bietet nun eine Backup-Funktion über Google Drive an.

AirDroid ist ein geniales Programm, welches einen sein Smartphone über den heimischen Computer bedienen lässt. Beim aktuellen Update hat man eine neue, an Windows erinnernde Benutzeroberfläche, welche man über den Browser nutzen kann. Ein Login mit QR-Code ist bei der gratis App ebenfalls möglich.

Erwähnenswert

Mobile-Games werden immer aufwändiger. Besonders die Spiele der Firma Gameloft fallen hier positiv auf. Die Ego-Shooter-Reihe NOVA des Herstellers ist äußerst populär und grafisch beeindruckend. Es ist also nicht verwunderlich, dass das Programm in die dritte Runde geht. In diesem Link seht ihr einen genialen Multiplayer-Trailer.

Zum Inhaltsverzeichnis

Die Mahnung des Samsung Galaxy S3: Smartphones, seht Euch vor

Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Faulheit — so lauten die sieben „Todsünden“, oder viel mehr „Hauptlaster“ des katholischen Katechismus. Ähnlich tabu sind sieben Smartphone-Merkmale, die Apple sich schützen ließ. Samsung musste bereits dran glauben, doch gibt es durchaus noch andere Geräte, die reif für eine Patentklage sind.

Offenbar konzentriert Apple seine Bemühungen vor den Gerichten derzeit auf Samsung, weil der Hersteller innerhalb der vergangenen Monate die Marktführerstellung im Smartphone-Bereich an sich ziehen konnte. Sofern diese Entwicklung wieder rückgängig gemacht werden kann, etwa durch einstweilige oder dauerhafte Importverbote für bestimmte Geräte, wird sich möglicherweise anderen Produzenten zugewandt.

Orientiert man sich an den genannten „7 Patent-Todsünden“, fallen gleich mehrere High-End-Smartphones auf, die als nächstes ins Visier der Anwälte aus Cupertino geraten könnten. Das Galaxy S3 wurde ja scheinbar elegant an den Verboten “vorbei-designed“.

Zur Erinnerung hier noch einmal Apples „Schwarze Liste“:

  • Rechteckige Form mit vier gleichförmig abgerundeten Ecken.
  • Vorderseite des Geräts wird von Display mit schwarzem Rand dominiert.
  • iPhone und iPod touch: Substantielle schwarze Ränder ähnlicher Breite an der Ober- und Unterseite sowie schmale schwarze Ränder ähnlicher Breite an den Seiten.
  • iPad: Substantielle schwarze Ränder ähnlicher Breite an allen vier Seiten.
  • Metallischer Rand, der die Oberseite einfasst.
  • Rasterförmige Anzeige bunter Symbole mit gleichförmig abgerundeten Ecken.
  • Eine Reihe bunter Symbole am unteren Displayrand (das „Springboard“), das nicht wechselt, egal welche Seite der Benutzerfläche man betrachtet.

Da wäre zunächst das HTC One S. Stopp, Moment! Apple ist doch längst dabei, vor Gericht gegen das taiwanesische Unternehmen vorzugehen, oder? Richtig, allerdings geht es dabei nicht um Design-Patente oder „Geschmacksmuster“, sondern lediglich um geschützte technische Funktionen und Methoden.

Gehen wir die kritischen Erscheinungsmerkmale also der Reihe nach durch. Was hier an abgerundeten Ecken zu sehen ist, dürfte wohl auch ein Blinder

als „gleichförmig“ erkennen. Ebenso springen auf der Vorderseite des Geräts sofort ein Display sowie ein schwarzer Rand ins Auge. Dieser ist außerdem oben und unten, sowie rechts und links „ähnlich breit“ — langsam wird's gefährlich. Bei der rasterförmigen Anzeige bunter Symbole kann HTC erst einmal aufatmen.

Doch leider muss das One S bei der fixen Icon-Reihe am unteren Displayrand schon wieder dran glauben. Es sind also alle bis auf ein Kriterium erfüllt. Da kann man nur hoffen, dass das HTC One S nicht all zu erfolgreich wird. Sonst wird das wachsame Augenmerk von Apples Designpatentschützern schneller in Richtung HTC schweifen, als den Taiwanesen lieb ist.

Beispiel Nummer zwei: Das LG Optimus 4X HD. Auch hier fällt sofort das verhängnisvolle Erscheinungsbild auf. Kein Richter der Welt könnte leugnen, dass das Gerät rechteckig, abgerundet und natürlich rastersymbolisch voll ins Beuteschema passt. Gib Acht, LG, treib es nicht zu weit!

Exempel numero 3: Das Sony Xperia S. Langsam und ahnungsvoll schweift das Auge von

oben an dem Gerät hinab. Bisher stehen alle Zeichen auf „Importverbot“. Schwarze balken, abgerundete Ecken gleichförmiger Art — das sieht alles andere als gut aus. Wenig später kommen die Symbole in den Blick und was muss man dort sehen? Eine Reihe bombenfester Symbole, die sich strikt weigert, dem fröhlichen Hin und Her der Bedienoberfläche zu folgen.

Doch dann: Die Rettung! Ein Silberstreif am Horizont. Und auf dem Xperia S, der das Auge gekonnt von der sonst einförmig schwarzen (Vorsicht!) Vorderseite ablenkt. Sony scheint also vorerst aus dem Schneider.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der bunten Produktwelt der Android-Smartphones. Andere Modelle stehen den hier genannten in ihrer Patentverletzenden Art in nichts nach. Wie man sieht, ist es leicht, Kandidaten für die nächste Klagewelle zu finden. Da bleibt nur zu hoffen, dass Tim Cook ernst macht mit seiner Ankündigung, die von ihm so verhassten Rechtstreitigkeiten möglichst beizulegen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Samsung begründet PenTile-Display

Das Samsung Galaxy S3 ist sicherlich kein schlechtes Smartphone. Doch als perfekt kann sich das kommende Flaggschiff nicht bezeichnen. Die Konkurrenz in Form von LG hat bereits 2 GB RAM verbaut – das S3 stagniert bei 1 GB. Das wohl Ärgerlichste am Gerät ist aber für viele Fans das PenTile-Display.

Diese Displaytechnik ist günstiger in der Herstellung, hat aber nicht dieselbe Qualität wie eine Version mit einer RGB-Matrix. Philip Berne von Samsung gab nun ein Statement ab, warum sich die Firma für ein PenTile-Display entschieden hat. Da die Technik auf einer RGBG-Palette (Rot, Grün, Blau, Grün) anstatt RGB (Rot, Grün, Blau) basiert, hätte solch ein Bildschirm eine längere Lebenszeit.

Blaue Subpixel würden am schnellsten nachlassen und die PenTile Technik hat mehr grüne Exemplare und weniger rote und blaue Subpixel. Da viele Benutzer ihr Handy länger als 18 Monate behalten, wollte man gewährleisten, dass das Display auch solange hält. Das mag zwar korrekt sein, eine Alternative wäre aber auch ein simpler LCD-Bildschirm in Form eines S-LCD oder IPS-Screens gewesen.

Die Konkurrenz in Form von Sony, HTC und LG setzt schließlich auch auf diese Technik. Schreibt uns in den Kommentaren, was ihr von Samsungs Begründung zum PenTile-Display haltet.

via mobileburn.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Android vs. Apple: iPad mini, Apple TV, Updates und Samsung Galaxy S3

Wenn man sich die Überschrift unseres heutigen Podcasts anschaut, geben sich Zeus und Hades die Hand. So ziemlich die größten Themen  des Jahres beider Welten vereint. Na wenn das mal kein gutes Omen ist! Als Schauplatz haben wir uns heute einen kleinen grünen Weg gegönnt. Unser Podcast-Stargast ist heute … Alex!


Apple TV melde sich zu Wort. Neben Air Play und Siri soll auch Face Time auf dem noch nicht bestätigten Gerät befinden. Die Quelle des Apple TV MockUps “Cult of Macs” habe in der Vergangenheit mehrmals korrekte Informationen geliefert. Warten wir’s ab.

Dass die Telekom gern mal mit Produkten wirbt, die noch gar nicht verfügbar sind, ist ja bekannt. Dennoch treten sie beim neuen iPad wieder mal in ein Fettnäpfchen und geben das Tab als “iPad sofort lieferbar” an. Leider warten einige Kunden seit mehrere Wochen auf ihr Gerät. Telekom – Zero Point!

Apple soll Gerüchten zufolge auch an dem iPad in 7 Zoll Größe arbeiten, welches mit dem neuen iPhone im Oktober vorgestellt werden soll. Die Pixeldichte soll ebenfalls bei 2.048 x 1.536 liegen und läge damit bei deiner Pixeldichte von 326 ppi. Aus Android-Sicht sind das absolute Killer-Daten. Vor allem wenn man den angeblichen Preis von 200 US-Doller bedenkt. Wenn das mal kein Google Nexus Tab Konkurrent werden soll …

Galaxy Knights

Das erste Samsung Galaxy S3 Unboxing kommt von GSM-Arena.com – Wo die das Gerät her haben und warum wir es nicht bekommen, kann ich euch nicht verraten. Wir finden es jedenfalls nicht schön, ergötzen uns aber noch mal an diesem schönen Gerät (an den Anwälten-vorbei-designed), dass sogar die Android-Gemeinde in zwei Lager spaltet.

Endlich kommt das Galaxy Note Update nach Deutschland! Sascha Pallenberg hat das Video dazu direkt in unserem Studio gedreht. Passend zu unserem Besuch, hat das Netbooknews-Team von Sascha direkt das Asus Padfone Unboxing im Repertoir. Ich finde das Konzept sehr interessant und freue mich schon auf mein Test-Exemplar!

Das Facebook App Center ging ebenfalls durch die Medien, Zuckerberg will auf den Zug der Apps aufspringen und direkt über Facebook Apps zum Download anbieten. Allerdings nicht jede x-beliebige, sondern nur eine hochqualitative Auswahl. Als hätte FB nicht schon genug Einfluss… .  ist für iOS schon verfügbar, Android dackelt noch etwas hinterher. Die Bewertungen im App-Store sind durchweg positiv, von Gameloft ist man auch nichts anderes gewohnt.

android-vs-apple-podcast-8-


Zum Schluss möchten wir uns bei Samsung für die Einladung zum “Galaxy Knights” auf Schloss Auerbach bedanken! Wir haben weder Kosten noch Mühen gescheut, um zu diesem Event zu kommen und euch Videos zu Ritterspielen, Samsung-Geräten und Un-Veganes Essen zu bieten. Wir freuen uns!

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Samsung begründet PenTile-Display

Das Samsung Galaxy S3 ist sicherlich kein schlechtes Smartphone. Doch als perfekt kann sich das kommende Flaggschiff nicht bezeichnen. Die Konkurrenz in Form von LG hat bereits 2 GB RAM verbaut – das S3 stagniert bei 1 GB. Das wohl Ärgerlichste am Gerät ist aber für viele Fans das PenTile-Display.

Diese Displaytechnik ist günstiger in der Herstellung, hat aber nicht dieselbe Qualität wie eine Version mit einer RGB-Matrix. Philip Berne von Samsung gab nun ein Statement ab, warum sich die Firma für ein PenTile-Display entschieden hat. Da die Technik auf einer RGBG-Palette (Rot, Grün, Blau, Grün) anstatt RGB (Rot, Grün, Blau) basiert, hätte solch ein Bildschirm eine längere Lebenszeit.

Blaue Subpixel würden am schnellsten nachlassen und die PenTile Technik hat mehr grüne Exemplare und weniger rote und blaue Subpixel. Da viele Benutzer ihr Handy länger als 18 Monate behalten, wollte man gewährleisten, dass das Display auch solange hält. Das mag zwar korrekt sein, eine Alternative wäre aber auch ein simpler LCD-Bildschirm in Form eines S-LCD oder IPS-Screens gewesen.

Die Konkurrenz in Form von Sony, HTC und LG setzt schließlich auch auf diese Technik. Schreibt uns in den Kommentaren, was ihr von Samsungs Begründung zum PenTile-Display haltet.

via mobileburn.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Für wen ist das Samsung Galaxy S3 das richtige Smartphone?

Der Drops ist gelutscht! Das S3 ist raus, die Hardfacts bekannt. Was jetzt folgt, sind die Alltagsthemen wie Akkulaufzeit, Handling, Benchmarks, Modifizierbarkeit, Belastbarkeit und Tauglichkeit für die unterschiedlichen Käuferschichten. Aber für wen ist das S3 genau das richtige Smartphone?

Da wir noch keine Testgeräte vom Samsung Galaxy S3 haben, ist es bei vielen Themen noch gar nicht möglich eine Aussage zu treffen. Die ersten Benchmarks sind schon im Netz, wie repräsentativ diese Werte sind können wir aber ebenfalls kaum einschätzen. Doch braucht Samsung eigentlich den Vergleich zu aktuellen Superphones? Was ist, wenn man sich in Südkorea eher für den Apple-Typischen “S-Way” entschieden hat?

Der “S-Way”

Viele Leser sind enttäuscht von dem, was Samsung in London vorgestellt hat. Nicht revolutionär genug, nichts Besonderes, keine Killerfeatures. Trotzdem wird das Samsung Galaxy S3 unglaublich viele Käufer finden! Das hat Apple mit dem S-Way beim 3GS und 4S bewiesen. Die Hardware vom S3 wurde natürlich aufgebohrt. Nicht eklatant, dafür markant auf dem Papier. Die Bedienbarkeit wurde außerdem verbessert und das neue Galaxy S3 als “it’s made for humans” deklariert. Samsung erweitert Android 4.0 logisch und minimal mit der Nature UX Oberfläche und verbaut bequeme Features für den Massenmarkt. Auch kleine Schritte führen nach Rom!

Samsung Galaxy S3 pepple blue
Warum ist das Galaxy S3 so gut?

Samsung hat die Möglichkeit, fast alle Komponenten aufeinander abzustimmen. Android 4.0 ist wirklich gut, aber noch nicht fertig! Das Betriebssystem ist erst dann “komplett”, wenn der Verbraucher auf dem ersten Blick nichts benötigt, um das Gerät vollständig verwenden zu können. Mit der neuen, minimalisierten Nature UX wird Samsung das bezwecken wollen, was HTC schon lange mit der Oberfläche Sense geschaffen hat: der User findet sich sofort zurecht. Neben all diesen subtilen Verbesserungen trumpf das S3 mit S Voice, Social Tag, Direct Call, Smart Stay, Smart alert, S Beam,  AllShare Play, Buddy photo share, Allshare Cast, Pop Up play und Best Photo auf.

All diese Neuerungen sind im Einzelnen kein neues Gerät wert, zusammen ergeben sie aber ein Android-Device, dass es so bisher noch nicht gab und von Smartphone-Neulingen, Galaxy-Fans und Hardlinern sicher gern gekauft und geliebt wird.

Zubehör für das Samsung Galaxy S3?

Kein anderes Smartphone wird so qualitativ hochwertiges Zubehör erhalten, wie die Galaxy Reihe von Samsung. Neben einem Dock, einer drahtlosen Aufladestation, einem Flip-Cover und einem S-Pen, führt Samsung alle wichtigen Zubehörteile selber auf den Markt. Damit sind Passgenauigkeit und Qualitätsstandards auf einem hohen Level gesichert! Ein seltener Punkt für ein Android-Smartphone.

Soll ich mir das Samsung Galaxy S3 kaufen?

Nachdem all das klar ist, sollte man sich eines vor Augen halten: das S3 ist kein Über-Smartphone, wenn man gerade ein Galaxy S2 in der Hand hält. Das Galax S3 wird einen auch nicht vom Hocker hauen, wenn man sich vor kurzem das Galaxy Note oder ein HTC One S/X gekauft hat. So ziemlich alle Geräte bis Mitte letzten Jahres werden dem S3 nur in Benchmarks hinterherlaufen, ein Update auf Android 4.0 sei allerdings vorausgesetzt.

Könnt ihr aber ein Smartphone der Generation Ende’2010 – Mitte’2011 euer Eigen nennen, solltet ihr euch das S3 genauer anschauen. Das Design mag Geschmackssache sein, da man aber eh zu 95% einen Bumber oder eine Handytasche drum hat, wird das zu verschmerzen sein. Die CPU/GPU Leistung wird für alle zukünftigen Apps, Spiele und sonstige Herausforderungen mehr als ausreichen. Das Display ist mit über 300 ppi glasklar, Akku und Speicher austauschbar und die Zusatzfeatures werden nach wenigen Wochen von den S3 Benutzern nicht mehr wegzudenken sein.

Mein Tipp: Nehmt das S3 in die Hand und toucht euch durch das Menü. Wenn es gut in eurer Hand liegt und ihr unbedingt einen austauschbaren Akku/Micro-SD braucht, kommt ihr um das S3 absolut nicht herum. Wer auf LTE baut, sollte sich vielleicht noch zurückhalten. Die Gerüchteküche munkelt etwas von einem S3 Plus/Advance zur IFA in Berlin.

 

Zum Schluss nochmal die Hardfacts im Überblick:

  • Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich mit TouchWiz UX
  • Prozessor: Samsung Exynos 4412 Quad-Core mit 1,4 GHz pro Kern
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Interner Speicher: 16 / 32 / 64 GB (erweiterbar via microSDXC mit bis zu 64 GB)
  • Display: 4,8 Zoll Super AMOLED HD mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln
  • Kamera: 8-Megapixel-Hauptkamera und 1,9-Megapixel-Frontkamera
  • HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s, Bluetooth 4.0, WiFi 802.11 a/b/g/n
  • Akku: 2100 mAh, austauschbar
  • Maße: 136,6 mm hoch x 70,6 mm breit x 8,6 mm dick
  • Gewicht: 133 Gramm
  • Farben: Weiß und Blau
  • 50 GB an Cloud-Speicher von Dropbox
  • Sonstiges: S-Voice, S-Beam (NFC + WiFi-Direct), Social Tag, AllShare Cast
  • Erscheinungsdatum: 29. Mai in Europa
  • Preis: ab 599 Euro UVP

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 Hands-On bei GSM Arena *UPDATE*

Kaum zu glauben! Die Glückspilze bei GSM-Arena haben ein komplettes S3 in die Finger bekommen! Das Video ist wenig spektakulär, führt ein wenig durch die TouchWiz Nature Oberfläche und stellt das Gerät endlich in einer angemessenen Lichtqualität dar. Meine Damen und Herren, liebe Nerds, hier könnt ihr erkennen, warum mich das S3 in seinen Bann gezogen hat!

Das Video zeigt ein komplettes Unboxing des Samsung Galaxy S3, es gibt weiße In-Ear-Kopfhörer (Mist…), ein normales USB-Ladekabel + Stromstecker und das übliche Gedöhns. Wie gefällt euch das Video? Gefällt euch das S3 in hellem Licht besser als beim London-Event? Haut eure Meinung in die Kommentare!

Update: Samsung Galaxy S3 Akku

GSM-Arena hat die Akkluleistung des S3 auf Herz und Nieren geprüft und die Daten sind nicht von schlechten Eltern! Die 32nm Architektur scheint sich schon bezahlt zu machen, dazu der kräftige Akku mit 2.100 mAh und das Flaggschiff lässt die Muskeln spielen! Hier die nackten Zahlen von GSM-Arena.com:

Gesprächsdauer
4. Platz mit 10:20

Surfen
14. Platz mit 5:17

Videos
2. Platz 10:01

Mit einer Gesamtwertung von 43 Stunden liegt das S3 sehr weit vorn! Sollte man jeweils 1 Stunde am Tag über 3G telefonieren, surfen und Videos schauen, hält das Galaxy S3 43 Stunden. Kein schlechter Wert für ein Quad-Core Boliden, der ein 4,8 Zoll großes Display mit Saft beliefert!

GSM Arena akkulaufzeittest galaxy S3

Natürlich sind das nur theoretische Werte. Wie sich das S3 im Nutzeralltag bewährt wenn das GSM/UMTS Modul ständig wechselt, W-Lan dauerhaft aktiv ist und mindestens 4-5 Konten ständig via Push-Meldung auf sich aufmerksam machen, bleibt abzuwarten. Ich verspreche euch aber einen ausgiebigen “Hardcore-Test” hier bei GIGA \\ Android :-)

 

Quelle: gmsarena via Smartphonetech

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 vs Nokia Lumia 800 / Sony Xperia S / LG Optimus 3D MAX

Was sehen meine müden Augen denn da? Wir haben noch Filmmaterial aus London! Irgendwer hat unsere Vergleichsvideos versteckt, die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Auch wenn das Event schon ein paar Tage her ist, das Interesse am Samsung Galaxy S3 ist nicht weniger geworden. Zum Vergleich hatte ich das Lumia 800, das Xperia S und das LG Optimus 3D MAX dabei.

Großartige Vergleiche kann man natürlich erst machen, wenn wir das Samsung Galaxy S3 auch in der Redaktion haben. Bis dahin können wir uns mit einem schlecht belichteten Video aus London und einem hektischen Vergleich zwischen den Boliden beschäftigen. Ich lege euch das Video SGS2 vs. SGS3 ans Herz! Hier könnt ihr klar erkennen, dass das S3 kaum größer als sein Vorgänger ist.

 

Lustig ist auch das kleine Nokia Lumia 800 im Vergleich zum 4,8 Zoll Display des Galaxy S3. Das handliche Windows Phone passt fast vollständig in das brilliante Display! Die Daten und das System sind hingegen sehr unterschiedlich, aber seht selbst.

 

Das neue LG Optimus 3D MAX wirkt gegen das S3 wie eine Scheibe Brot mit dick Butter drauf. Das hängt natürlich an der verbauten 3D Technik im Gerät, hinterlässt aber schon einen fiesen Eindruck. Das S3 wirkt runder, eleganter und wesentlich durchdachter als der LG Bolide.

 

Auch das Lieblingshandy von Kollege André hatten wir dabei und es einfach mal mit dem S3 verglichen. Das Sony Xperia S wirkte kaum dicker, dafür aber klobiger in der Hand.Die harten Kanten lassen das S3 im Vergleich wie ein Stück Seife in der Hand liegen. Bravo Samsung!

 

Was denkt ihr? Ist euch in der kleinen Übersicht etwas positiv oder negativ aufgefallen? Mit welchem Smartphone sollen wir das S3 noch vergleichen? Haut eure Meinungen in die Kommentare!

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 Hands-On bei GSM Arena *UPDATE*

Kaum zu glauben! Die Glückspilze bei GSM-Arena haben ein komplettes S3 in die Finger bekommen! Das Video ist wenig spektakulär, führt ein wenig durch die TouchWiz Nature Oberfläche und stellt das Gerät endlich in einer angemessenen Lichtqualität dar. Meine Damen und Herren, liebe Nerds, hier könnt ihr erkennen, warum mich das S3 in seinen Bann gezogen hat!

Das Video zeigt ein komplettes Unboxing des Samsung Galaxy S3, es gibt weiße In-Ear-Kopfhörer (Mist…), ein normales USB-Ladekabel + Stromstecker und das übliche Gedöhns. Wie gefällt euch das Video? Gefällt euch das S3 in hellem Licht besser als beim London-Event? Haut eure Meinung in die Kommentare!

Update: Samsung Galaxy S3 Akku

GSM-Arena hat die Akkluleistung des S3 auf Herz und Nieren geprüft und die Daten sind nicht von schlechten Eltern! Die 32nm Architektur scheint sich schon bezahlt zu machen, dazu der kräftige Akku mit 2.100 mAh und das Flaggschiff lässt die Muskeln spielen! Hier die nackten Zahlen von GSM-Arena.com:

Gesprächsdauer
4. Platz mit 10:20

Surfen
14. Platz mit 5:17

Videos
2. Platz 10:01

Mit einer Gesamtwertung von 43 Stunden liegt das S3 sehr weit vorn! Sollte man jeweils 1 Stunde am Tag über 3G telefonieren, surfen und Videos schauen, hält das Galaxy S3 43 Stunden. Kein schlechter Wert für ein Quad-Core Boliden, der ein 4,8 Zoll großes Display mit Saft beliefert!

GSM Arena akkulaufzeittest galaxy S3

Natürlich sind das nur theoretische Werte. Wie sich das S3 im Nutzeralltag bewährt wenn das GSM/UMTS Modul ständig wechselt, W-Lan dauerhaft aktiv ist und mindestens 4-5 Konten ständig via Push-Meldung auf sich aufmerksam machen, bleibt abzuwarten. Ich verspreche euch aber einen ausgiebigen “Hardcore-Test” hier bei GIGA \\ Android :-)

 

Quelle: gmsarena via Smartphonetech

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – Weiteres Unboxing plus Gerätevergleich

Ein neuer Tag, eine neue News. Es gibt noch nicht viele, gute Videos zum S3. Gerade für einen Gerätevergleich war die Beleuchtung in London völlig unpassend und aufgrund der ganzen Reporter sehr stressig. Doch jetzt hat ein italienischer Blog Glück gehabt und das S3 in der endgültigen Box zugestellt bekommen. Natürlich werden jetzt allerlei Tests durchgeführt!

Die Kollegen von HDBlog haben das Galaxy S3 mit mehreren Geräten verglichen und stellen jetzt nach und nach immer weitere Videos online. Aktuell hätten wir das Unboxing vom S3 mit massigem Gerätevergleich, SVoice und das Galaxy S3 vs. LG Optimus 4X.

Auch wenn die Videos auf italienisch sind, finde ich das Material sehr interessant. Mit der Zeit macht das S3 eine immer besser Figur. Sogar Kollegen aus der Bloggerszene hadern mit dem Gedanken, sich nicht doch das S3 zu kaufen. gut gemacht, Samsung!

Quelle: HDBlog

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – S Voice für Android 4.0 verfügbar *Update*

Gerade erreicht uns die Meldung, dass findige Entwickler wieder mal tüchtig waren. Die XDA-Developer haben die komplette ROM des S3 in die Hände gekriegt und gleich die ersten Apps für euch bereit gestellt. Wenn ihr Android Ice Cream Sandwich und Root-Rechte auf eurem Gerät habt, dann könnte euch das interessieren!

Der Thread der XDA zum Samsung Galaxy S3 beinhaltet neben S-Voice folgende Applikationen: Accuweather, Stock Analog/Digital Clock, Video Player, YouTube app, GTalk, FM Radio, Ringtones. Das komplette Paket könnt ihr direkt bei uns herunterladen (Rechte Maustaste und “Ziel speichern unter”).

Samsung Galaxy S3 Apps

Beachtet bitte, dass ihr unbedingt Root-Rechte für das hinzufügen von System-Apps benötigt! Sollte es bei der bloßen Ausführung der App Parsing-Probleme geben, kopiert sie einfach in das Verzeichnis \system\app. Habt ihr ein paar der Apps schon installiert? Wie funktioniert es bei euch? Haut eure Meinungen und Erfahrung in die Kommentare!

App Update

Im XDA-Thread ist jetzt der komplette App-Ordner des Galaxy S3 verfügbar. Ihr könnt in dem Google Docs Ordner durch alle Apps scrollen und euch einen Überblick verschaffen. Ich empfehle euch die Kalender-App – die sieht toll aus!

Samsung Galaxy S3 alle Apps

Quelle: XDA via Mobiflip

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – Weiteres Unboxing plus Gerätevergleich

Ein neuer Tag, eine neue News. Es gibt noch nicht viele, gute Videos zum S3. Gerade für einen Gerätevergleich war die Beleuchtung in London völlig unpassend und aufgrund der ganzen Reporter sehr stressig. Doch jetzt hat ein italienischer Blog Glück gehabt und das S3 in der endgültigen Box zugestellt bekommen. Natürlich werden jetzt allerlei Tests durchgeführt!

Die Kollegen von HDBlog haben das Galaxy S3 mit mehreren Geräten verglichen und stellen jetzt nach und nach immer weitere Videos online. Aktuell hätten wir das Unboxing vom S3 mit massigem Gerätevergleich, SVoice und das Galaxy S3 vs. LG Optimus 4X.

Auch wenn die Videos auf italienisch sind, finde ich das Material sehr interessant. Mit der Zeit macht das S3 eine immer besser Figur. Sogar Kollegen aus der Bloggerszene hadern mit dem Gedanken, sich nicht doch das S3 zu kaufen. gut gemacht, Samsung!

Quelle: HDBlog

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – S Voice für Android 4.0 verfügbar *Update*

Gerade erreicht uns die Meldung, dass findige Entwickler wieder mal tüchtig waren. Die XDA-Developer haben die komplette ROM des S3 in die Hände gekriegt und gleich die ersten Apps für euch bereit gestellt. Wenn ihr Android Ice Cream Sandwich und Root-Rechte auf eurem Gerät habt, dann könnte euch das interessieren!

Der Thread der XDA zum Samsung Galaxy S3 beinhaltet neben S-Voice folgende Applikationen: Accuweather, Stock Analog/Digital Clock, Video Player, YouTube app, GTalk, FM Radio, Ringtones. Das komplette Paket könnt ihr direkt bei uns herunterladen (Rechte Maustaste und “Ziel speichern unter”).

Samsung Galaxy S3 Apps

Beachtet bitte, dass ihr unbedingt Root-Rechte für das hinzufügen von System-Apps benötigt! Sollte es bei der bloßen Ausführung der App Parsing-Probleme geben, kopiert sie einfach in das Verzeichnis \system\app. Habt ihr ein paar der Apps schon installiert? Wie funktioniert es bei euch? Haut eure Meinungen und Erfahrung in die Kommentare!

App Update

Im XDA-Thread ist jetzt der komplette App-Ordner des Galaxy S3 verfügbar. Ihr könnt in dem Google Docs Ordner durch alle Apps scrollen und euch einen Überblick verschaffen. Ich empfehle euch die Kalender-App – die sieht toll aus!

Samsung Galaxy S3 alle Apps

Quelle: XDA via Mobiflip

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” gesucht! *Update*

Während wir hoffen und bangen wann unser erstes Samsung Galaxy S3 Testgerät kommt, haben einige Blogger eine Aktion mit Samsung gestartet. Samsung Galaxy S3 “1st Tester”. Neben Netbooknews hat auch Mobiflip gerade seine Aktion gestartet. Das “Gewinnspiel” läuft bis zum 23.05.2012 und ist nicht dem Zufall überlassen!

Der “Gewinner” verpflichtet sich dazu, einen Testbericht oder erste Eindrücke für https://www.facebook.com/SamsungMobileDeutschland zu verfassen. Danach darf er oder sie das gute Stück behalten!

Die Teilnahmebedingungen für das Galaxy S3 Gewinnspiel:
  • Ihr müsstet euch bereiterklären, im Gewinnfall auf der Samsung Facebook-Seite ein paar Eindrücke vom Gerät zu veröffentlichen.
  • Personen, die geschäftlich oder privat mit dem Team von teilnehmenden Blogs oder Samsung Electronics Deutschland GmbH verbunden sind, sind nicht zur Teilnahme berechtigt.
  • Ihr als Teilnehmer stimmt zu, dass eure Daten an Samsung zu Versandzwecken übermittelt werden dürfen. (Einwilligung zur Weitergabe der personenbezogenen Daten).
  • Das Ende der Aktion ist angesetzt für 23.05.2012, 23:59 Uhr, alle Bewerbungen die bis dahin eingegangen sind, werden also berücksichtigt.
Was müsst ihr dafür tun?

Das ist ganz einfach, unterscheidet sich aber ein bisschen je nach Blog:

Alles was ihr tun müsst, ist einen interessanten Blog-Beitrag zu schreiben, wie das neue Galaxy S3 und seine Funktionen euer eigenes Leben beeinflussen werden.” -Mobiflip

“Veröffentliche hier unter diesem Artikel einen Kommentar, der uns überzeugen soll, warum Du genau das neue Samsung Galaxy S3 testen sollst! Erkläre uns bitte, welche Features des S3 für dich persönlich wichtig sind und wie sie dein tägliches Leben beeinflussen werden bzw. warum diese für dich persönlich wichtig sind.” -Netbooknews

Insgesamt sollen 5 Blogs an der Aktion teilnehmen. Die 3 anderen Seiten werde ich natürlich bei Veröffentlichung nachtragen, damit ihr alle Chancen nutzen könnt, um an das gute Stück zu kommen!

 

UPDATE

Liebe Leser, bedauerlicherweise scheinen einige etwas missverstanden zu haben. GIGA nimmt nicht an der 1st Tester Aktion von Samsung teil. Wenn ihr noch eine Chance bei dem Gewinnspiel wollt, postet doch einfach euren Text in die Kommentare der Blogs unterhalb. Ich habe mal alle aufgelistet, die SamsungMobileDeutschland auf Facebook vorgestellt hat.

Einsendeschluss ist heute Nacht, 23:59 Uhr – also beeilt euch!

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” auf Netbooknews.de

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” auf Mobiflip.de

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” auf de.Engadget.com

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” auf Caschys Blog

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Holt euch das neue TouchWhiz für euer Gerät

Was, wir haben schon Mittag und noch keine Samsung Galaxy S3-Meldung? Das müssen wir aber schleunigst ändern! Die Benutzeroberflächen der Hersteller spalten die Lager. Für Fans von TouchWhiz gibt's nun aber eine tolle Nachricht, denn ihr könnt euch die neue Version der Oberfläche vom Samsung Galaxy S3 auf euer aktuelles Smartphone installieren.

Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist hierbei, neben einer Root-Berechtigung, die einzige Voraussetzung. Die Prozedur ist auch nicht sonderlich schwer zu bewerkstelligen. Zuerst benötigt ihr ein Entpackprogramm, wie zum Beispiel Winrar. Dann ladet ihr euch die APK-Datei herunter. Diese öffnet ihr nun mit dem Entpackprogramm und sucht die Datei namens libdrawglfunction.so. Diese Datei müsst ihr auf euer Handy mit einem Dateimanager wie Root Explorer in den Ordner System/lib kopieren.

Dann kopiert ihr die komplette APK noch in das Sytem/app-Verzeidchnis eures Gerätes. Anschließend noch neustarten und ihr habt das Samsung Galaxy S3-Touchwhiz auf eurem Smartphone. Dieses sollte eine Auflösung von 1280×720 Pixeln haben, um eine korrekte Darstellung zu ermöglichen. Wenn ihr eine niedrigere Auflösung habt, nehmt die App DPI Changer zu Hilfe. Bei einer WVGA-Auflösung (800×480 Pixel) könnt ihr den Wert nun auf 210 DPI stellen.

Das App bekommt ihr hier. Nun sollte alles korrekt dargestellt sein. Die Screenshots stammen vom Nexus S unseres Mobiflip-Kollegen Michael Meidl. Wenn ihr möglichst günstig das Samsung Galaxy S3 wollt, hilft euch der Artikel von Kollege Jens weiter.

via mobiflip.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” gesucht! *Update*

Während wir hoffen und bangen wann unser erstes Samsung Galaxy S3 Testgerät kommt, haben einige Blogger eine Aktion mit Samsung gestartet. Samsung Galaxy S3 “1st Tester”. Neben Netbooknews hat auch Mobiflip gerade seine Aktion gestartet. Das “Gewinnspiel” läuft bis zum 23.05.2012 und ist nicht dem Zufall überlassen!

Der “Gewinner” verpflichtet sich dazu, einen Testbericht oder erste Eindrücke für https://www.facebook.com/SamsungMobileDeutschland zu verfassen. Danach darf er oder sie das gute Stück behalten!

Die Teilnahmebedingungen für das Galaxy S3 Gewinnspiel:
  • Ihr müsstet euch bereiterklären, im Gewinnfall auf der Samsung Facebook-Seite ein paar Eindrücke vom Gerät zu veröffentlichen.
  • Personen, die geschäftlich oder privat mit dem Team von teilnehmenden Blogs oder Samsung Electronics Deutschland GmbH verbunden sind, sind nicht zur Teilnahme berechtigt.
  • Ihr als Teilnehmer stimmt zu, dass eure Daten an Samsung zu Versandzwecken übermittelt werden dürfen. (Einwilligung zur Weitergabe der personenbezogenen Daten).
  • Das Ende der Aktion ist angesetzt für 23.05.2012, 23:59 Uhr, alle Bewerbungen die bis dahin eingegangen sind, werden also berücksichtigt.
Was müsst ihr dafür tun?

Das ist ganz einfach, unterscheidet sich aber ein bisschen je nach Blog:

Alles was ihr tun müsst, ist einen interessanten Blog-Beitrag zu schreiben, wie das neue Galaxy S3 und seine Funktionen euer eigenes Leben beeinflussen werden.” -Mobiflip

“Veröffentliche hier unter diesem Artikel einen Kommentar, der uns überzeugen soll, warum Du genau das neue Samsung Galaxy S3 testen sollst! Erkläre uns bitte, welche Features des S3 für dich persönlich wichtig sind und wie sie dein tägliches Leben beeinflussen werden bzw. warum diese für dich persönlich wichtig sind.” -Netbooknews

Insgesamt sollen 5 Blogs an der Aktion teilnehmen. Die 3 anderen Seiten werde ich natürlich bei Veröffentlichung nachtragen, damit ihr alle Chancen nutzen könnt, um an das gute Stück zu kommen!

 

UPDATE

Liebe Leser, bedauerlicherweise scheinen einige etwas missverstanden zu haben. GIGA nimmt nicht an der 1st Tester Aktion von Samsung teil. Wenn ihr noch eine Chance bei dem Gewinnspiel wollt, postet doch einfach euren Text in die Kommentare der Blogs unterhalb. Ich habe mal alle aufgelistet, die SamsungMobileDeutschland auf Facebook vorgestellt hat.

Einsendeschluss ist heute Nacht, 23:59 Uhr – also beeilt euch!

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” auf Netbooknews.de

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” auf Mobiflip.de

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” auf de.Engadget.com

Samsung Galaxy S3 “1st Tester” auf Caschys Blog

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Holt euch das neue TouchWhiz für euer Gerät

Was, wir haben schon Mittag und noch keine Samsung Galaxy S3-Meldung? Das müssen wir aber schleunigst ändern! Die Benutzeroberflächen der Hersteller spalten die Lager. Für Fans von TouchWhiz gibt's nun aber eine tolle Nachricht, denn ihr könnt euch die neue Version der Oberfläche vom Samsung Galaxy S3 auf euer aktuelles Smartphone installieren.

Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist hierbei, neben einer Root-Berechtigung, die einzige Voraussetzung. Die Prozedur ist auch nicht sonderlich schwer zu bewerkstelligen. Zuerst benötigt ihr ein Entpackprogramm, wie zum Beispiel Winrar. Dann ladet ihr euch die APK-Datei herunter. Diese öffnet ihr nun mit dem Entpackprogramm und sucht die Datei namens libdrawglfunction.so. Diese Datei müsst ihr auf euer Handy mit einem Dateimanager wie Root Explorer in den Ordner System/lib kopieren.

Dann kopiert ihr die komplette APK noch in das Sytem/app-Verzeidchnis eures Gerätes. Anschließend noch neustarten und ihr habt das Samsung Galaxy S3-Touchwhiz auf eurem Smartphone. Dieses sollte eine Auflösung von 1280×720 Pixeln haben, um eine korrekte Darstellung zu ermöglichen. Wenn ihr eine niedrigere Auflösung habt, nehmt die App DPI Changer zu Hilfe. Bei einer WVGA-Auflösung (800×480 Pixel) könnt ihr den Wert nun auf 210 DPI stellen.

Das App bekommt ihr hier. Nun sollte alles korrekt dargestellt sein. Die Screenshots stammen vom Nexus S unseres Mobiflip-Kollegen Michael Meidl. Wenn ihr möglichst günstig das Samsung Galaxy S3 wollt, hilft euch der Artikel von Kollege Jens weiter.

via mobiflip.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – Liefertermin verzögert sich?

Was wäre das Samsung Galaxy S3 ohne Gerüchteküche? Neuestes Gerücht ist, dass sich die Veröffentlichung des Gerätes in der Pebble Blue genannten Farbe aufgrund von Lieferschwierigkeiten verzögern wird. Wohl dem, der es in Weiß vorbestellt hat.

Laut Allaboutsamsung erhalten Vorbesteller von Amazon E-Mails mit dem Hinweis, dass sich die Auslieferung um ein bis zwei Wochen verzögern wird. Was genau an dem Gerücht dran ist, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden, allerdings bestätigten Lars gegenüber sowohl der Saturn Markt in Oberhausen, als auch Vodafone und Base die Probleme.

Tweakers.net berichtet außerdem, dass von Samsung wohl 600.000 Rückenteile der Pebble Blue getauften Farbe des Samsung Galaxy S3 wegen Mängeln eingestampft werden mussten. Auch bei 9 Millionen Vorbestellungen schon eine gewaltige Menge, die Lieferschwierigkeiten begründen würde.

Laut Base findet das Midnight Shopping Event übrigens wie geplant statt, allerdings wohl nur mit der weißen Variante des Samsung Galaxy S3.

Quelle: Allaboutsamsung.de via Tweakers.net

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 ist bereit für die Olympischen Spiele

Samsung ist mit dem S3 offizieller Partner der Olympischen Spiele 2012 in London. Bereits rechtzeitig zum Start des Samsung Galaxy S3, am 29. Mai, sind die Samsung Micro Stores fertig geworden, die über ganz London verteilt sind und den Besuchern das Sortiment von Samsung näher bringen sollen.

Schon seit Jahren bereitet sich London auf die Olympischen Spiele vor, die vom 27. Juli bis zum 12. August stattfindeen. Besonders rund um den Stadtteil Stratford sind große Veränderungen durchgeführt worden. Unter anderem wurde das Westfield Shopping Centre komplett umgebaut und hier sind auch die Bilder eines Samsung Micro Stores entstanden.

Diese Micro Stores bestehen fast vollständig aus Glas, so dass auch die Passanten einen Blick auf die Austellungsgeräte werfen können, unter denen das Samsung Galaxy S3 und das Samsung Galaxy Note sicherlich einen Ehrenplatz einnehmen werden.

Quelle: Androidauthority

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – Liefertermin verzögert sich?

Was wäre das Samsung Galaxy S3 ohne Gerüchteküche? Neuestes Gerücht ist, dass sich die Veröffentlichung des Gerätes in der Pebble Blue genannten Farbe aufgrund von Lieferschwierigkeiten verzögern wird. Wohl dem, der es in Weiß vorbestellt hat.

Laut Allaboutsamsung erhalten Vorbesteller von Amazon E-Mails mit dem Hinweis, dass sich die Auslieferung um ein bis zwei Wochen verzögern wird. Was genau an dem Gerücht dran ist, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden, allerdings bestätigten Lars gegenüber sowohl der Saturn Markt in Oberhausen, als auch Vodafone und Base die Probleme.

Tweakers.net berichtet außerdem, dass von Samsung wohl 600.000 Rückenteile der Pebble Blue getauften Farbe des Samsung Galaxy S3 wegen Mängeln eingestampft werden mussten. Auch bei 9 Millionen Vorbestellungen schon eine gewaltige Menge, die Lieferschwierigkeiten begründen würde.

Laut Base findet das Midnight Shopping Event übrigens wie geplant statt, allerdings wohl nur mit der weißen Variante des Samsung Galaxy S3.

Quelle: Allaboutsamsung.de via Tweakers.net

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 ist bereit für die Olympischen Spiele

Samsung ist mit dem S3 offizieller Partner der Olympischen Spiele 2012 in London. Bereits rechtzeitig zum Start des Samsung Galaxy S3, am 29. Mai, sind die Samsung Micro Stores fertig geworden, die über ganz London verteilt sind und den Besuchern das Sortiment von Samsung näher bringen sollen.

Schon seit Jahren bereitet sich London auf die Olympischen Spiele vor, die vom 27. Juli bis zum 12. August stattfindeen. Besonders rund um den Stadtteil Stratford sind große Veränderungen durchgeführt worden. Unter anderem wurde das Westfield Shopping Centre komplett umgebaut und hier sind auch die Bilder eines Samsung Micro Stores entstanden.

Diese Micro Stores bestehen fast vollständig aus Glas, so dass auch die Passanten einen Blick auf die Austellungsgeräte werfen können, unter denen das Samsung Galaxy S3 und das Samsung Galaxy Note sicherlich einen Ehrenplatz einnehmen werden.

Quelle: Androidauthority

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Unboxing, Produktionsfehler, Display-Makroaufnahmen und Music Hub

Das Samsung Galaxy S3 ist endlich verfügbar, alle Interessenten können es sich endlich kaufen. Doch nicht alle bekommen die gewünschte Farbe, denn Pebble Blue ist aufgrund eines Produktionsfehlers noch nicht verfügbar. Und jetzt gibt es für euch weitere Infos dazu, ein deutsches Unboxing, eine Display-Makroaufnahme und Infos zu Music Hub!

Deutsches Unboxing

Hier gibt es logischerweise nicht allzu viel zu sagen. Von uns werdet ihr demnächst auch ein Samsung Galaxy S3 Unboxing und natürlich einen Test präsentiert bekommen, bis dahin möchte ich euch auf das Unboxing-Video von netbooknews.de aufmerksam machen:

Produktionsfehler beim Galaxy S3 “Pebble Blue”

Ich weiß nicht, woran es genau liegt — ob Samsung sich zu sehr beeilt hat, oder ob bei der Produktion etwas Unerwartetes passiert ist. Jedenfalls gab es bei der Produktion des Pebble Blue Samsung Galaxy S3 Produktionsfehler, genauer gesagt bei der Beschichtung des Gehäuses. Folgendes Foto, welches die Jungs von mobilebulgaria.com veröffentlicht haben, verdeutlicht das Ganze:

Samsung Galaxy S3 Pebble Blue Produktionsfehler

Wir sehen hier ganz deutlich, dass die Farbe ziemlich schlecht aussieht. Woran es genau liegt und welche Folgen dieser Produktionsfehler letztendlich auf den deutschen Markt haben wird, kann ich nicht sagen. Sicher ist zurzeit aber auf jeden Fall, dass das blaue Galaxy S3 frühstens in zwei bis drei Wochen lieferbar sein wird.

Display-Makroaufnahmen

Kein RGB-Display! Pentile-Matrix! Das waren die ersten Gedanken vieler potenzieller Kunden, die nach der offiziellen Präsentation des Samsung Galaxy S3 () in London ihrer Enttäuschung freien Lauf ließen. Doch ist das Display wirklich so schlecht, wie einige annehmen? Schauen wir uns doch mal die folgende Makroaufnahme von mobiflip.de an:

Samsung Galaxy S3 Display-Makroaufnahme

Meiner Meinung nach sieht man hier zwar ganz klar den Unterschied zu einem IPS-Display und ich finde das Display des HTC One X weiterhin ganz klar besser. Doch wir sehen hier auch, dass das SGS3 ebenfalls mit einem hervorragenden Bildschirm ausgestattet ist. Ich denke nicht, dass man bei normalem Gebrauch einzelne Pixel sehen wird, beim Galaxy Nexus konnte ich es zum Beispiel auch nicht. Hinzu kommt noch, dass das Display bereits von Cornings Gorilla Glas 2 geschützt wird. Das heißt aber noch lange nicht, dass es unzerstörbar ist, wie die Jugs von phonearena.com bestätigen können.

Music Hub

Samsung möchte in die Welt der Musik-Streaming-Dienste einsteigen und installiert auf dem Galaxy S3 erstmals eine passende App mit dem Namen Music Hub. Hier werden dem Nutzer mehr als 19 Millionen Songs und 100 GB an Cloud-Speicher zur Verfügung. Die Musik-Bibliothek wird von 7digital verwendet.

Samsung Galaxy S3 mit Music Hub

In der Premium-Version für 10 Euro im Monat kann man sogar seine Musik streamen, ohne sich an irgendwelche Limits halten zu müssen. Wie findet ihr diesen Schritt von Samsung? Sinnvoll? Oder sind Spotify und Co. bereits zu groß?

Wie sieht bei euch aus? Werdet ihr zu Marble White greifen oder wartet ihr noch auf die Pebble Blue-Variante des Samsung Galaxy S3?

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Kernel-Quellcode ist nun öffentlich

So kennen wir Samsung. Die Südkoreaner schaffen wie immer alle Bedingungen für ein angenehmes Arbeiten der Android-Entwickler. Und das sieht man unter anderem daran, dass nur wenige Tage nach dem Launch des Galaxy S3, schon der Kernel-Quellcode für eben dieses Smartphone veröffentlicht ist.

Und diese Neuigkeit wird viele Besitzer eines Samsung Galaxy S3 mit Sicherheit erfreuen. Viele Android-Nutzer und sicherlich auch viele unserer Leser nutzen täglich eine Custom ROM. Das hat zwar einige Nachteile, doch auch viele Vorteile. So kommt man meistens viel früher in den Genuss der neusten Android OS-Version, denn die “Hobby-Entwickler” (z.B. bei XDA-Developers.com) sind oft schneller als die Hersteller.

Doch damit die Custom ROMs auch alltagstauglich sind, benötigen die Entwickler unter anderem den Kernel-Quellcode und die einzelnen Treiber. Die Entwickler können ihre ROMs dann besser an das Smartphone anpassen und verbessern. Darüber hinaus kann der Kernel auch optimiert werden und die Vergangenheit hat gezeigt, dass Custom Kernels oft für deutlich bessere Performance und Akkuleistung sorgen.

Hinzu kommt noch, dass Samsung auch die Bootloader nicht verschlüsselt. Somit wird auch das Rooten der Geräte, auch des Galaxy S3 (), deutlich vereinfacht. Solche Bedingungen tragen natürlich dazu bei, dass Samsungs Geräte sehr beliebt sind. Und deshalb werden beliebte Smartphones noch lange mit aktuellen Custom ROMs versorgt, selbst dann, wenn die Hersteller den Support schon eingestellt haben.

Wie sieht es mit euch aus? Freut ihr euch schon drauf euer Samsung Galaxy S3 zu modifizieren?

Quelle: androidpolice.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Unboxing, Produktionsfehler, Display-Makroaufnahmen und Music Hub

Das Samsung Galaxy S3 ist endlich verfügbar, alle Interessenten können es sich endlich kaufen. Doch nicht alle bekommen die gewünschte Farbe, denn Pebble Blue ist aufgrund eines Produktionsfehlers noch nicht verfügbar. Und jetzt gibt es für euch weitere Infos dazu, ein deutsches Unboxing, eine Display-Makroaufnahme und Infos zu Music Hub!

Deutsches Unboxing

Hier gibt es logischerweise nicht allzu viel zu sagen. Von uns werdet ihr demnächst auch ein Samsung Galaxy S3 Unboxing und natürlich einen Test präsentiert bekommen, bis dahin möchte ich euch auf das Unboxing-Video von netbooknews.de aufmerksam machen:

Produktionsfehler beim Galaxy S3 “Pebble Blue”

Ich weiß nicht, woran es genau liegt — ob Samsung sich zu sehr beeilt hat, oder ob bei der Produktion etwas Unerwartetes passiert ist. Jedenfalls gab es bei der Produktion des Pebble Blue Samsung Galaxy S3 Produktionsfehler, genauer gesagt bei der Beschichtung des Gehäuses. Folgendes Foto, welches die Jungs von mobilebulgaria.com veröffentlicht haben, verdeutlicht das Ganze:

Samsung Galaxy S3 Pebble Blue Produktionsfehler

Wir sehen hier ganz deutlich, dass die Farbe ziemlich schlecht aussieht. Woran es genau liegt und welche Folgen dieser Produktionsfehler letztendlich auf den deutschen Markt haben wird, kann ich nicht sagen. Sicher ist zurzeit aber auf jeden Fall, dass das blaue Galaxy S3 frühstens in zwei bis drei Wochen lieferbar sein wird.

Display-Makroaufnahmen

Kein RGB-Display! Pentile-Matrix! Das waren die ersten Gedanken vieler potenzieller Kunden, die nach der offiziellen Präsentation des Samsung Galaxy S3 () in London ihrer Enttäuschung freien Lauf ließen. Doch ist das Display wirklich so schlecht, wie einige annehmen? Schauen wir uns doch mal die folgende Makroaufnahme von mobiflip.de an:

Samsung Galaxy S3 Display-Makroaufnahme

Meiner Meinung nach sieht man hier zwar ganz klar den Unterschied zu einem IPS-Display und ich finde das Display des HTC One X weiterhin ganz klar besser. Doch wir sehen hier auch, dass das SGS3 ebenfalls mit einem hervorragenden Bildschirm ausgestattet ist. Ich denke nicht, dass man bei normalem Gebrauch einzelne Pixel sehen wird, beim Galaxy Nexus konnte ich es zum Beispiel auch nicht. Hinzu kommt noch, dass das Display bereits von Cornings Gorilla Glas 2 geschützt wird. Das heißt aber noch lange nicht, dass es unzerstörbar ist, wie die Jugs von phonearena.com bestätigen können.

Music Hub

Samsung möchte in die Welt der Musik-Streaming-Dienste einsteigen und installiert auf dem Galaxy S3 erstmals eine passende App mit dem Namen Music Hub. Hier werden dem Nutzer mehr als 19 Millionen Songs und 100 GB an Cloud-Speicher zur Verfügung. Die Musik-Bibliothek wird von 7digital verwendet.

Samsung Galaxy S3 mit Music Hub

In der Premium-Version für 10 Euro im Monat kann man sogar seine Musik streamen, ohne sich an irgendwelche Limits halten zu müssen. Wie findet ihr diesen Schritt von Samsung? Sinnvoll? Oder sind Spotify und Co. bereits zu groß?

Wie sieht bei euch aus? Werdet ihr zu Marble White greifen oder wartet ihr noch auf die Pebble Blue-Variante des Samsung Galaxy S3?

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Kernel-Quellcode ist nun öffentlich

So kennen wir Samsung. Die Südkoreaner schaffen wie immer alle Bedingungen für ein angenehmes Arbeiten der Android-Entwickler. Und das sieht man unter anderem daran, dass nur wenige Tage nach dem Launch des Galaxy S3, schon der Kernel-Quellcode für eben dieses Smartphone veröffentlicht ist.

Und diese Neuigkeit wird viele Besitzer eines Samsung Galaxy S3 mit Sicherheit erfreuen. Viele Android-Nutzer und sicherlich auch viele unserer Leser nutzen täglich eine Custom ROM. Das hat zwar einige Nachteile, doch auch viele Vorteile. So kommt man meistens viel früher in den Genuss der neusten Android OS-Version, denn die “Hobby-Entwickler” (z.B. bei XDA-Developers.com) sind oft schneller als die Hersteller.

Doch damit die Custom ROMs auch alltagstauglich sind, benötigen die Entwickler unter anderem den Kernel-Quellcode und die einzelnen Treiber. Die Entwickler können ihre ROMs dann besser an das Smartphone anpassen und verbessern. Darüber hinaus kann der Kernel auch optimiert werden und die Vergangenheit hat gezeigt, dass Custom Kernels oft für deutlich bessere Performance und Akkuleistung sorgen.

Hinzu kommt noch, dass Samsung auch die Bootloader nicht verschlüsselt. Somit wird auch das Rooten der Geräte, auch des Galaxy S3 (), deutlich vereinfacht. Solche Bedingungen tragen natürlich dazu bei, dass Samsungs Geräte sehr beliebt sind. Und deshalb werden beliebte Smartphones noch lange mit aktuellen Custom ROMs versorgt, selbst dann, wenn die Hersteller den Support schon eingestellt haben.

Wie sieht es mit euch aus? Freut ihr euch schon drauf euer Samsung Galaxy S3 zu modifizieren?

Quelle: androidpolice.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 im Falltest

Es ist fast schon zur Tradition geworden, dass brandneue High-End Smartphones und Tablets verschiedenen Härtetests unterzogen werden. Und beim Samsung Galaxy S3 wird auch keine Ausnahme gemacht, denn das gute Stück wurde nun einem Falltest unterzogen und das Ergebnis in einem Video festgehalten!

Das Team von AndroidAuthority.com hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Samsung Galaxy S3 gegen den harten Asphaltboden antreten zu lassen. Samsung baut zwar tolle Smartphones, doch ihr könnt euch sicher schon denken, wer den Ring als Sieger verlassen hat. Ihr solltet euch das Video aber trotzdem anschauen, denn in den ersten Minuten wird auch das aktuelle Spitzenmodell der Konkurrenz aus Cupertino fallen gelassen:

Man sollte sein Stück Technik mit dem Wert von 500 bis 600 Euro zwar nicht allzu oft fallen lassen, doch wenn es euch mit eurem neuen Galaxy S3 () doch passieren sollte, wisst ihr nun, mit welchen Schäden ihr ungefähr rechnen müsst. Im Video wird das SGS3 genauso wie das iPhone 4S mit dem Rücken, mit der Seite und zum Schluss mit dem Display nach unten fallen gelassen. Und der größte Schaden entsteht logischerweise beim letzten Aufprall, bei dem das Display völlig zerstört wird. Beim Galaxy S3 funktioniert sogar der Touchscreen nicht mehr, wobei man das iPhone 4S weiterhin bedienen kann.

Wie sieht es mit euch aus? Musste sich euer geliebtes Smartphone auch schon mit dem Asphalt anlegen? Wer hatte den blutigen Kampf gewonnen?

Quelle: androidauthority.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung: Chips mit 14nm und 20nm Fertigungstechnologie in Planung

Samsung stellt bekanntlich nicht nur Smartphones, Tablets, Kamera und Fernseher her, sondern auch Chips für mobile Endgeräte. Die Exynos Chips gehören beispielsweise zu den aktuell besten und leistungsstärksten Chips, die wir in Smartphones und Tablets vorfinden können. Nun investiert Samsung ganze 1,9 Milliarden US-Dollar in neue Fertigungstechnologien für die eigenen Chips.

Der aktuelle Samsung Exynos 4412 Quad-Core Prozessor, der im Samsung Galaxy S3 zum Einsatz kommt, wird in der 32nm Fertigungstechnologie hergestellt. Bei der Konkurrenz sieht es folgendermaßen aus: NVIDIA Tegra 3 Quad-Core hinkt mit 40nm etwas hinterher, doch Qualcomm konnte mit dem Snapdragon S4 MSM8260A und 28nm etwas vorlegen. Bald wird Qualcomm auch einen Snapdragon S4 Quad-Core Prozessor auf den Markt bringen.

Samsung möchte die Konkurrenz aber hinter sich lassen und mit neuen Fertigungstechnologien auftrumpfen. Der Plan sieht so aus, dass die Investition von 1,9 Milliarden US-Dollar Chips mit 14nm und 20nm Fertigungsverfahren für den Massenmarkt hervorbringen wird. Diese Chips sollen mehr Leistung bei niedrigerem Energieverbrauch bringen können.

Was haltet ihr von diesen Plänen? Und bei wie viel “nm” ist eurer Meinung nach Schluss?

Quelle: engadget.com via allaboutsamsung.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 vs. Tafel Schokolade

Seit der Veröffentlichung des Samsung Galaxy S3 sind Gegenüberstellungen an der Tagesordnung. Egal ob S3 vs. HTC One X, S3 vs. S2 und und und. Der Lars von Allaboutsamsung hat sich jetzt an den ultimativen Vergleich gesetzt: Wie schneidet das S3 gegenüber einer Tafel Schokolade ab? Viel Vergnügen dabei.

Was haben nun das Samsung Galaxy S3 und eine Tafel Schokolade gemein? Zum einen die Größe, äh Breite und die Farbe, sofern es sich um weiße Schokolade handelt. Auch vom Gewicht her sind sich die beiden ziemlich ähnlich. Weiterhin geht Lars auf die Einhandbedienung ein und zeigt, dass Apple nicht unbedingt recht damit hat, dass ein Smartphone nur ein 3,5 zoll Display braucht, damit man jede Stelle des Displays mit dem Daumen erreichen kann. Ich finde das Video sehr gelungen und freue mich schon auf folgendes Video: Samsung Galaxy  S3 vs. Backstein. In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende und viel Spaß bei der EM, für die wir eine tolle Zusammenstellung der besten Apps für Euch parat haben.

Quelle: Allaboutsamsung

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung: Chips mit 14nm und 20nm Fertigungstechnologie in Planung

Samsung stellt bekanntlich nicht nur Smartphones, Tablets, Kamera und Fernseher her, sondern auch Chips für mobile Endgeräte. Die Exynos Chips gehören beispielsweise zu den aktuell besten und leistungsstärksten Chips, die wir in Smartphones und Tablets vorfinden können. Nun investiert Samsung ganze 1,9 Milliarden US-Dollar in neue Fertigungstechnologien für die eigenen Chips.

Der aktuelle Samsung Exynos 4412 Quad-Core Prozessor, der im Samsung Galaxy S3 zum Einsatz kommt, wird in der 32nm Fertigungstechnologie hergestellt. Bei der Konkurrenz sieht es folgendermaßen aus: NVIDIA Tegra 3 Quad-Core hinkt mit 40nm etwas hinterher, doch Qualcomm konnte mit dem Snapdragon S4 MSM8260A und 28nm etwas vorlegen. Bald wird Qualcomm auch einen Snapdragon S4 Quad-Core Prozessor auf den Markt bringen.

Samsung möchte die Konkurrenz aber hinter sich lassen und mit neuen Fertigungstechnologien auftrumpfen. Der Plan sieht so aus, dass die Investition von 1,9 Milliarden US-Dollar Chips mit 14nm und 20nm Fertigungsverfahren für den Massenmarkt hervorbringen wird. Diese Chips sollen mehr Leistung bei niedrigerem Energieverbrauch bringen können.

Was haltet ihr von diesen Plänen? Und bei wie viel “nm” ist eurer Meinung nach Schluss?

Quelle: engadget.com via allaboutsamsung.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsungs CEO will Software, User Experience und Design verbessern

Über verschiedene Designs und Oberflächen von Android Smartphones können wir sicherlich lange diskutieren und streiten. Die Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so. Trotzdem sind viele der Meinung, dass das Galaxy S3 nicht unbedingt viele Geschmäcker getroffen hat. In Zukunft soll aber alles besser werden!

Samsungs neuer CEO Kwon Oh-hyun will endlich durchgreifen und die Software, die User Experience und das Design der eigenen Smartphones verbessern. Folgendes sagte er zu seinen Mitarbeitern:

A particular focus must be given to serving new customer experience and value by strengthening soft capabilities in software, user experience, design, and solutions.

Beim Galaxy S3 hat Samsung sich zwar sehr viel Mühe gegeben, doch ich vertrete die Meinung, dass das HTC One X deutlich besser aussieht und mit HTC Sense 4.0 die bessere User Experience bietet. Und mit dieser Meinung stehe ich ganz sicher nicht alleine da. Deshalb ist es auch nicht verkehrt, dass Samsung die eigene TouchWiz Oberfläche verbessern will.

An ein entsprechendes Update für das Samsung Galaxy S3 glaube ich aber nicht. Ich gehe davon aus, dass diese Verbesserungen eher zukünftigen Smartphones betreffen werden.

Wie würdet ihr persönlich das Galaxy S3 verändern? Oder seid ihr damit sogar voll zufrieden?

Quelle: wsj.com via androidcentral.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 explodiert in KFZ-Halterung

Da hat der frischgebackene Besitzer eines weißen Samsung Galaxy S3 sicher ein verwundertes Gesicht gemacht, als sein nagelneues Telefon in der KFZ-Halterung explodierte. Welchen Grund es für die Explosion gab, kann jetzt erstmal niemand genau sagen, Samsung will es aber überprüfen.

Nach der Explosion kann man genau erkennen, dass der microUSB-Anschluss total zerstört ist. Der Besitzer dieses Samsung Galaxy S3 hat das defekte Gerät erstmal wieder an Carphone Warehouse geschickt. Die Ursachenforschung beginnt nun also. Ich bin auf jeden Fall gespannt zu welchem Ergebnis die Mediziner kommen werden.

Samsung hat sich aber auch schon zu Wort gemeldet und folgendes Statement veröffentlicht:

There have been recent online posts displaying pictures of a Samsung GALAXY SIII that appears to have heat-related damage at the bottom of the device. Samsung is aware of this issue and will begin investigating as soon as we receive the specific product in question.

Once the investigation is complete, we will be able to provide further details on the situation. We are committed to providing our customers with the safest products possible and are looking at this seriously.

Ich hoffe mal, dass es nur ein Einzelfall war, denn sonst können wir uns auf eine große Rückholaktion gefasst machen. Hier sind noch die restlichen Bilder des geschädigten Galaxy S3 ():

Quelle: boards.ie via allaboutsamsung.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsungs CEO will Software, User Experience und Design verbessern

Über verschiedene Designs und Oberflächen von Android Smartphones können wir sicherlich lange diskutieren und streiten. Die Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so. Trotzdem sind viele der Meinung, dass das Galaxy S3 nicht unbedingt viele Geschmäcker getroffen hat. In Zukunft soll aber alles besser werden!

Samsungs neuer CEO Kwon Oh-hyun will endlich durchgreifen und die Software, die User Experience und das Design der eigenen Smartphones verbessern. Folgendes sagte er zu seinen Mitarbeitern:

A particular focus must be given to serving new customer experience and value by strengthening soft capabilities in software, user experience, design, and solutions.

Beim Galaxy S3 hat Samsung sich zwar sehr viel Mühe gegeben, doch ich vertrete die Meinung, dass das HTC One X deutlich besser aussieht und mit HTC Sense 4.0 die bessere User Experience bietet. Und mit dieser Meinung stehe ich ganz sicher nicht alleine da. Deshalb ist es auch nicht verkehrt, dass Samsung die eigene TouchWiz Oberfläche verbessern will.

An ein entsprechendes Update für das Samsung Galaxy S3 glaube ich aber nicht. Ich gehe davon aus, dass diese Verbesserungen eher zukünftigen Smartphones betreffen werden.

Wie würdet ihr persönlich das Galaxy S3 verändern? Oder seid ihr damit sogar voll zufrieden?

Quelle: wsj.com via androidcentral.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 explodiert in KFZ-Halterung

Da hat der frischgebackene Besitzer eines weißen Samsung Galaxy S3 sicher ein verwundertes Gesicht gemacht, als sein nagelneues Telefon in der KFZ-Halterung explodierte. Welchen Grund es für die Explosion gab, kann jetzt erstmal niemand genau sagen, Samsung will es aber überprüfen.

Nach der Explosion kann man genau erkennen, dass der microUSB-Anschluss total zerstört ist. Der Besitzer dieses Samsung Galaxy S3 hat das defekte Gerät erstmal wieder an Carphone Warehouse geschickt. Die Ursachenforschung beginnt nun also. Ich bin auf jeden Fall gespannt zu welchem Ergebnis die Mediziner kommen werden.

Samsung hat sich aber auch schon zu Wort gemeldet und folgendes Statement veröffentlicht:

There have been recent online posts displaying pictures of a Samsung GALAXY SIII that appears to have heat-related damage at the bottom of the device. Samsung is aware of this issue and will begin investigating as soon as we receive the specific product in question.

Once the investigation is complete, we will be able to provide further details on the situation. We are committed to providing our customers with the safest products possible and are looking at this seriously.

Ich hoffe mal, dass es nur ein Einzelfall war, denn sonst können wir uns auf eine große Rückholaktion gefasst machen. Hier sind noch die restlichen Bilder des geschädigten Galaxy S3 ():

Quelle: boards.ie via allaboutsamsung.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 Gewinnspiel [Update]

Das Samsung Galaxy S3 ist schon seit einigen Wochen das Objekt unserer Begierde. Ob es nun News, Anleitung zum Rooten des S3 oder Skandale von Samsung sind. Auf der Straße sieht man ebenfalls immer öfter das Marble-White-Riesendisplay mit Homebutton. Ihr wollt auch eins haben? Passt ja, denn jetzt habt ihr bei GIGA die Möglichkeit ein Samsung Galaxy S3 zu gewinnen!

Update
Herzlichen Glückwunsch an Sven C. aus Neubrandenburg! Das erste Galaxy S3 Paket in Pebble Blue geht an dich! Gewinner 2, 3 und 4 werden nächste Woche Montag gezogen, wir wünschen euch viel Glück!

Wie könnt ihr teilnehmen? Füllt das Formular mit eurem Namen, Nachnamen und E-Mail aus und drückt die Daumen! Über Social Media Kanäle habt ihr die Möglichkeit, eure Chancen zu erhöhen (pro Aktion jeweils 1 Lospunkt). Wenn ihr einen kleinen Artikel über dieses Gewinnspiel veröffentlicht, wird eure Mühe mit 3 Lospunkten belohnt!

Egal ob Facebook, Google+, Twitter oder Youtube - für das teilen, +1 oder Retweeten dieses Gewinnspiel erhaltet ihr jeweils 1 Punkt. Ihr könnt also insgesamt auf folgende Punktzahl kommen:

Generelle Anmeldung: 1 Los

Youtube: 1 Los

Facebook : 2 Lose

Twitter: 2 Lose

Google+: 2 Lose

Eigener Artikel: 3 Lose

Newsletter: 2 Lose

Gesamt: 13 Lose 

Tragt dazu einfach nur den Link eurer Aktion in das Gewinnspielformular, bei Facebook und Twitter kommt ihr ganz einfach über den Zeitstempel der Aktion an die Adresse. Hier ein paar Beispiele:

Google+ Link kopieren
 
Twitter Link kopieren
Facebook Link kopieren

Teilnahmeschluss ist der 22.07.2012 um 23:59 Uhr. Am 16.07.2012 wird der erste Gewinner gezogen (S3 Pebble Blue Paket), am 23.07.2012 werden dann Gewinner 2 (S3 Paket in Marble White), 3 und 4 (jeweils 1x der Base Gutschein) gezogen und per E-Mail informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier geht es zum Gewinnspielformular

(Formular ist nur über die Web-Ansicht verfügbar)

Die Preise haben wir von Samsung und der E-Plus Gruppe. Neben der Marke BASE bietet der Mobilfunkanbieter auch ein “Kunden helfen Kunden” Programm namens “Mobilfunkexpteren“. Hilfe im Tarifdschungel oder auch allgemeine Fragen zu Smartphones, unabhängig vom Anbieter, werden hier kompetent beantwortet.

Wer wegen diesem Gewinnspiels auf den Geschmack einer Allnet Flat gekommen ist, sollte öfter mal auf der Aktions-Seite von Base vorbeischauen, da sind immer mal wieder interessante Angebote zu finden.

Wir bedanken uns für diese tollen Preise bei Samsung und E-Plus und wünschen allen Teilnehmen viel Erfolg!

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 mit 64 GB kommt nicht? Doch!

Heute flog ein kleines Gerücht durch die Weiten des Internets, welches einige User eventuell enttäuschen könnte. Und zwar hieß es, dass Samsung die 64 GB-Version des Galaxy S3 gecancelt haben sollte. Samsung Mobile Deutschland dementiert dies aber, denn es soll noch in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen!

Wie dieses Gerücht entstanden ist? Ganz einfach. Das Samsung Galaxy S3 wurde in der 64 GB-Version beim britischen Expansys-Shop vorbestellt. Der Kunde hat das gewünschte Telefon jedoch nicht, stattdessen gab es folgende Entschuldigung: Samsung has decided not to release the unit.

Und folgende Aussage gab es auf Anfrage von BestBoyZ.de:

The 64GB model of the GALAXY S III will be available during the second half of this year. The market availability and timing may vary and will be determined at the time of release.

Falls ihr also auf die 64 GB-Variante des Galaxy S3 () gewartet habt, könnt ihr jetzt aufatmen — in den nächsten Monaten solltet ihr es kaufen können!

Quelle: bestboyz.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 nun auch mit Displaybruch

Ich hatte heute bereits darüber berichtet, dass ein Galaxy S3 mit Rissen im Gehäuse aufgetaucht ist. Und in den Kommentaren haben wir erfahren, dass einige unserer Leser ebenfalls Risse im Gehäuse ihres S3 entdecken konnten. Nun gibt es aber ein weiteres Problem, und zwar ein Galaxy S3 mit Displaybruch!

Ein Displaybruch ist eigentlich nichts besonderes, denn das kommt relativ oft vor, vor allem bei Smartphones mit riesigen Displays. Doch ungewöhnlich wird es dann, wenn der Displaybruch ohne Eigenverschulden entsteht. Unser Kollege Sascha Pallenberg von netbooknews.de zeigt uns sein blaues Samsung Galaxy S3 mit einem großen Displaybruch:

Wie ihr dem Video entnehmen konntet, hatte Sascha sein Galaxy S3 sehr gut geschützt in seinem Rucksack aufbewahrt. Der Rucksack lag im Korb seines Fahrrads. Auf dem Weg zur Arbeit ist das Display gebrochen. Weder der Rucksack, noch das SGS3 selbst wurden gestoßen oder fallen gelassen. Sascha kann sich absolut nicht erklären wie das passieren konnte. Ihr etwa?

Jedenfalls bringt Sascha das gute Stück nun zu Samsung und hofft auf einen Garantietausch. Wir sind gespannt, wie Samsung reagieren wird. Schaut euch noch folgende Bilder an und sagt uns eure Meinung zur Verarbeitungsqualität des GS3:

Samsung Galaxy S3 mit Displaybruch

Samsung Galaxy S3 mit Displaybruch

Quelle: netbooknews.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 mit 64 GB kommt nicht? Doch!

Heute flog ein kleines Gerücht durch die Weiten des Internets, welches einige User eventuell enttäuschen könnte. Und zwar hieß es, dass Samsung die 64 GB-Version des Galaxy S3 gecancelt haben sollte. Samsung Mobile Deutschland dementiert dies aber, denn es soll noch in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen!

Wie dieses Gerücht entstanden ist? Ganz einfach. Das Samsung Galaxy S3 wurde in der 64 GB-Version beim britischen Expansys-Shop vorbestellt. Der Kunde hat das gewünschte Telefon jedoch nicht, stattdessen gab es folgende Entschuldigung: Samsung has decided not to release the unit.

Und folgende Aussage gab es auf Anfrage von BestBoyZ.de:

The 64GB model of the GALAXY S III will be available during the second half of this year. The market availability and timing may vary and will be determined at the time of release.

Falls ihr also auf die 64 GB-Variante des Galaxy S3 () gewartet habt, könnt ihr jetzt aufatmen — in den nächsten Monaten solltet ihr es kaufen können!

Quelle: bestboyz.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Die Gewinner stehen fest

Wie Ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, hatten wir in der letzten Woche ein schickes Gewinnspiel, bei dem es zwei Samsung Galaxy S3 und zwei BASE Allnet Flat Verträge zu gewinnen gab. Nun stehen endlich alle Gewinner fest.

Nachdem wir  letzte Woche bereits den ersten Gewinner des ersten Samsung Galaxy S3  (in der Farbe Pebble Blue) gezogen und verkündet haben, wurden heute die weiteren drei Gewinner gezogen. Ohne lange um den heißen Brei zu reden, möchten wir hier also nun bekannt geben, wer sich zu den Glücklichen zählen darf:

Das Samsung Galaxy S3 in Marble White gewinnt:

Sylvia L.

Jeweils einen Gutschein für den 24-Monats BASE Allnet-Flat Vertrag gewinnen:

Rainer E. und Marcel M.

Update: Da Marcel M in Österreich wohnt und den Gewinn leider nicht gebrauchen kann, geht der zweite 24-Monats BASE Allnet-Flat Vertrag nun an Jürgen F.

 

GIGA sagt herzlichen Glückwunsch und viel Spaß! Die Gewinner werden noch heute per Mail informiert.

Danke auch allen anderen, die bei dem Gewinnspiel mitgemacht haben. Wenn es dieses Mal nicht geklappt hat, macht doch einfach bei einem der nächsten Gewinnspiele mit.

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Sandcastle Sensei: Ein mit dem Samsung Galaxy S3 gedrehter Kurzfilm

Damals, war es wesentlich schwieriger, schnell mal einen Kurzfilm zu machen, denn zunächst musste man sich natürlich die entsprechende Hardware zulegen. Mit Highend-Smartphones bekommen Nutzer mittlerweile aber schon Kameras zur Hand, mit denen sich durchaus ansehnliche Ergebnisse produzieren lassen.

Klar, neben der Hardware ist natürlich auch die Software zum Bearbeitend er Aufnahmenwichtig. Aber auch da gibt es mittlerweile brauchbare Angebote, die man sich auch als Einsteiger leisten kann. Wie ein aktuelles Beispiel zeigt, das laut den Filmemachern ausschließlich mit dem Samsung Galaxy S3 aufgenommen wurde, kann man mit Smartphones wirklich ziemlich beeindruckende Ergebnisse abliefern, bei denen man sich gar nicht so sicher ist, ob da wirklich nur das Smartphone genutzt wurde. Um sich vom Gegenteil zu überzeugen, haben die verantwortlichen Jungs auch gleich noch ein Behind the Scenes-Video bereit gestellt. Kommen wir aber erst einmal zum eigentlichen Kurzfilm Sandcastle Sensei:

Und hier dann noch das versprochene Behind the Scenes-Video:

Mit gefällt vor allem, dass die Jungs von freddiew2, die hinter dem Video stecken, zeigen, dass es bei der Realisierung eines guten Kurzfilms nicht unbedingt auf teures Equipment und kostspieligeres Editieren ankommt, sondern dass vor allem die Idee dahinter und deren Umsetzung wichtig sind.

Was haltet Ihr von dem Video? Habt Ihr selbst auch schon versucht, etwas „kreatives“ mit dem Samsung Galaxy S3 zu drehen. Wenn ja, lasst es uns wissen, vielleicht machen wir demnächst einen Artikel dazu.

 

Quelle: YouTube via AndroidPIT

Habt ihr auch schon überlegt, Euch das Samsung Galaxy S3 zuzulegen? Dann schaut doch mal hier nach: 

 

 

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Schwarzes Samsung Galaxy S3 kann in UK vorbestellt werden

Es war ein Hin und Her, in Internetforen und auf Technik-Blogs wurde gerätselt, ob Samsung denn nun das Galaxy S3 noch in Schwarz auf den Markt bringen würde oder nicht. Nun, wie es aussieht, wird es das Gerät tatsächlich sehr bald dann auch noch in ganz klassischer Farbgebung geben.

Persönlich habe ich mich ja damals bei der Präsentation schon gewundert, warum Samsung das Gerät nicht auch einfach in Schwarz anbietet. Dann dachte ich, dass diese ganze Sache um ein mögliches schwarzes S3 doch irgendwie seltsam ist und war der Überzeugung, dass Samsung nach der sehr dunkelblauen Version höchstwahrscheinlich nicht eine noch dunklere Variante anbieten würde. Nun, ich lag mit meiner Annahme falsch, denn in den UK kann genau diese Ausführung des Samsung Galaxy S3 nun tatsächlich vorbestellt werden, in den nächsten 4-6 Wochen soll dieses dann voraussichtlich ausgeliefert werden.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass wir das Ding dann auch auf der IFA zu sehen bekommen. Naja, mal sehen, vielleicht werde ich es mir dann doch mal irgendwann zulegen.

Samsung-Galaxy-S3-in-Schwarz

 

Was genau ich von diesem „Schachzug“ halten soll, weiß ich nicht. Ehrlich gesagt finde ich es gegenüber dem Kunden schon fast etwas unverschämt, nicht einfach gleich von Anfang an alle Farbvarianten vorzustellen, damit diese sich vor dem Kauf für ihre Lieblingsfarbe entscheiden können. Aber immerhin bekommt man so auch noch etwas mehr Aufmerksamkeit, bei uns funktioniert es ja auch und wir schreiben darüber. Also hinsichtlich Marketing ein guter Zug, hinsichtlich Kunden-Umgang ehe so lala. Oder sehe ich das falsch?

 

Quelle: Mobile Fun via Android Authority

Ihr wollt das Samsung Galaxy S3 in Dunkelblau oder Weiß, und das zum derzeit günstigsten Preis, dann schaut doch mal hier: 

Zum Inhaltsverzeichnis

So sieht das Samsung Galaxy S3 in Schwarz aus

Mal wieder eine kurze Nachricht zum schwarzen Samsung Galaxy S3. Nachdem wir Euch gestern bereits mitgeteilt haben, dass die dunkelste Ausführung von Samsungs aktuellem Flaggschiff in den UK vorbestellbar sei, taucht nun auf der amerikanischen T-Mobile Seite ein erstes „richtiges“ Bild auf.

 

Nun bekommen wir also ein ziemlich glänzendes Gerät zu sehen, das von T-Mobile als die neueste Farbvariante des Samsung Galaxy S3 präsentiert wird. Ich muss sagen, wenn das dann in echt so aussieht, wie auf der Webseite von T-Mobile in bewegtem Bild angepriesen, dann ist das definitiv die Ausgabe, die mir am besten gefällt. Aber das ist ja zum Glück Geschmackssache.

 

Samsung-Galaxy-S3-in-Schwarz

Was haltet Ihr davon?

 

Quelle: T-Mobile via Engadget

 

Ihr wollt doch lieber die dunkelblaue oder die weiße Variante? Dann schaut doch mal hier beim Preisvergleich nach, vielleicht ist ja etwas für Euch dabei. 

Zum Inhaltsverzeichnis

Und noch mehr Samsung Galaxy S3-Versionen – na endlich

Nachdem Samsung das Galaxy S3 erst als weiße und als dunkelblaue Version präsentiert hat, wurde nicht viel später eine schwarze Version vorgestellt (nachdem bereits mehr als 10 Millionen Geräte verkauft wurden). Und nun kommen naturgemäß noch weitere Varianten des gleichen Gerätes.

Zum einen wäre da zunächst die angekündigte LTE-Version von Samsungs aktuellem Flaggschiff. Bisher kursierte das Gerücht, dass es sich bei diesem Gerät anfangs um ein exklusives Angebot von Telekom handelt. Neben der LTE-Funktion ist das „neue“ Galaxy S3 mit den gleichen technischen Spezifikationen wie sein „Vorgänger“ ausgestattet und wir zudem auch noch das erste Smartphone mit einer 1,4 GHz Quad-Core-Prozessor. Die UVP für das Gerät liegt bei sage und schreibe 749 Euro, erhältlich sein soll das Teil ab Herbst dieses Jahres.

Ein weiteres Modell ist nicht genug? Dann hat Samsung noch eine weitere Variante in petto, nämlich eine rote, die dann mit 64 GB Speicher ausgestattet ist (wie auch das schwarze).

samsung-galaxy-s3-rot

Wie ich auch schon in einem meiner letzten Artikel geschrieben habe, kann ich das Verhalten von Samsung auf wirtschaftlicher Ebene durchaus verstehen. Wenn nach und nach ein und dasselbe Gerät  mit etwas unterschiedlichen Spezifikationen und Farben auf den Markt gebracht wird, ist das wahrscheinlich gut für das Geschäft. Für den Kunden sehe ich diese Sache aber eher negativ. Warum kann Samsung denn nicht einfach bei Markteinführung eines Smartphones wie dem Galaxy S3 sagen: „Hört zu, das Telefon gibt es in vier Farben – Weiß, Blau, Rot und Schwarz, diese sind ausgestattet mit entweder 32 oder64 GB und es besteht die Möglichkeit, LTE auszuwählen.“ Wäre das nicht wesentlich kundenfreundlicer?

Wer weiß, vielleicht gibt es in einem Monat ja dann noch die schwarze Variante mit 64 GB und in zwei Monaten dann die rote Version mit 32 GB und LTE.

 

Quellen: Computer Base, all about Samsung

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 – Eine “bedeutungsvolle Design-Geschichte”

Und gleich noch eine kurze Sache zum Galaxy S3. Wer sich schon immer gefragt hat, was es mit dem Motto „Designed for Humans. Inspired by Nature.“ des Galaxy S3 auf sich hat, der schaue sich folgendes Firmenvideo an, dass die Geschichte hinter dem Design-Konzept zeigt.

Während des Events in London, bei dem das Galaxy S3 vorgestellt wurde, betonten die diversen Redner auf der Bühne immer wieder, wie sehr das Galaxy S3 doch von der Natur inspiriert sei und wie sehr es für den Menschen entwickelt wurde. Vergebens habe ich nach Holz- oder Produktions-Teilen  aus regenerativen Quellen gesucht. Nun, Samsung meinte wohl etwas anderes. Ich möchte an dieser Stelle lieber nicht weiter kommentieren, sondern Euch das Video präsentieren, bei dem es um die „bedeutungsvolle Design-Geschichte“ hinter dem Samsung Galaxy S3 geht. Interessanterweise wird das eigentlich Smartphone in dem 5:22 Minuten langen Video nur relativ wenig gezeigt, um genau 21,6 Sekunden, wie mein Kollege Ben nachgemessen hat.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 Deal bis 30.08. !!!

Das Samsung Galaxy S3 ist im Internet zurzeit für knapp 500 Euro zu haben. Neben einem Smartphone braucht man aber oftmals auch einen passenden Tarif. Handytick.de hat uns ein ganz interessantes Angebot zugesandt. Vielleicht wäre es ja etwa für euch! Achtung, nur bis zum 30.08.2012 gültig!

Ein Deal ist direkt im guten Netz von Vodafone: Der Allnet 100 Internet Spezial mit Handy 5. 

Ihr zahlt 24 Monate lang 19,95€ für den Tarif und 5€ für das Gerät. 100 Freiminuten in alle Netze, 100 Frei-SMS und eine 100 MB Internet Flat, danach werdet ihr auf GPRS-Niveau gedrosselt. Jede weitere Minute kostet 0,29 €/Minute, eine SMS liegt bei 0,19 €/Stück. Effektiv zahlt ihr 598,80 € über den gesamten Zeitraum von zwei Jahren.

 

 

 

Wer nicht so gut auf Vodafone zu sprechen ist, kann sich auch für den rosa Riesen entscheiden. Die Telekom bietet ein ähnliches Paket mit einigen Unterschieden. Das Paket nennt sich: Samsung Galaxy S3 mit Call & Surf Mobil mit Handy + 32GB Speicherkarte.

Neben 100 Freiminuten, 40 Frei-SMS (beides in alle Netze) und einer Internet Flat mit 200 MB im UMTS Netz erhaltet ihr noch eine 32 GB Micro-SD Karte dazu. Jede weitere Minute kostet 0,29 €/Minute, eine SMS liegt bei 0,19 €/Stück. Das Paket kostet 29,95€, ihr erhaltet aber einen 5€ Rabatt auf die Monatsrechnung. Somit zahlt ihr effektiv ebenfalls 24,95€, bei 24 Monaten also 598,80 €.

INFO:

- Das Samsung Galaxy S3 ist NET-Lock FREI!
- Es sind keine Rufnummer Portierungen möglich!

 

Samsung Galaxy S3

Die Spezifikationen des Android-Flaggschiffs aus dem Hause Samsung:

  • Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich mit TouchWiz UX
  • Prozessor: Samsung Exynos 4412 Quad-Core mit 1,4 GHz pro Kern
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Interner Speicher: 16 / 32 / 64 GB (erweiterbar via microSDXC mit bis zu 64 GB)
  • Display: 4,8 Zoll Super AMOLED HD mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln bei 306 ppi
  • Kamera: 8-Megapixel-Hauptkamera und 1,9-Megapixel-Frontkamera
  • HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s, Bluetooth 4.0, WiFi 802.11 a/b/g/n
  • Akku: 2100 mAh, austauschbar
  • Maße: 136,6 mm hoch x 70,6 mm breit x 8,6 mm dick
  • Gewicht: 133 Gramm
  • Farben: Marble White und Pebble Blue
  • 50 GB an Cloud-Speicher von Dropbox
  • Sonstiges: S-Voice, S-Beam (NFC + WiFi-Direct), Social Tag, AllShare Cast
  • Erscheinungsdatum: 29 Mai in Europa
  • Preis: ab 599 Euro UVP

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Apple vs. Samsung Galaxy S3, Galaxy Note und Note 10.1

Der Kampf geht weiter: Nachdem Apple vor nicht allzu langer Zeit einen ziemlich dicken Erfolg verzeichnen konnte, will das Unternehmen aus Cupertino jetzt noch weitere Geräte auf eine der vielen “Kriegslisten” setzen. Diese wären das derzeitige Flaggschiff Galaxy S3, das Galaxy Note und das kürzlich vorgestellte Galaxy Note 10.1.

Ende vorletzter Woche wurde zumindest vorläufig ein wichtiges Gerichtsverfahren beendet, aber dabei soll es nicht bleiben, denn es gibt ja auch noch zahlreiche andere Fronten, an denen die beiden Unternehmen miteinander im Clinch liegen. Dazu zählt auch der bereits im Februar dieses Jahres eingeleitete Feldzug von Apple gegen das Galaxy Nexus plus ein paar andere ältere Samsung-Geräte und den damit verbundenen vorgeworfenen Utility-Patentverletzungen.

Am vergangenen Freitag hat Apple diese Klage nun „ein wenig“ abgeändert und gleich drei weitere Geräte auf die Liste gesetzt, nämlich das Galaxy S3, das Galaxy Note und das Galaxy Note 10.1, da auch diese Geräte gleich acht Utility-Patente verletzen sollen. Ursprünglich waren es einmal vier solcher Patente, die bereits im letzten Verfahren Bestandteil waren, die Liste wird nun um vier weitere Patente verlängert, bei denen es sich um folgende handelt:

  • Patent '647 (Verarbeitung und Ausgabe von Eingabedaten)
  • Patent '721 (Slide-To-Unlock),
  • Patent '172 (Wortvervollständigung)
  • Patent '604 (universelle Suche, die unter anderem auch mit Siri verbunden ist).

Auf AppleInsider gibt es von Apple diesbezüglich auch noch einen Auszug von deren Äußerung im Zusammenhang mit dieser Klage zu lesen:

These infringing Samsung products include the at least 21 new smartphones, media players, and tablets that Samsung has released beginning in August 2011 and continuing through August 2012. Specifically, Samsung has imported into, offered for sale, or sold in the United States at least the following products, each of which infringes Apple's patent rights: the Galaxy S III, Galaxy S III – Verizon, Galaxy Note, Galaxy S II Skyrocket, Galaxy S II Epic 4G Touch, Galaxy S II, Galaxy S II – T-Mobile, Galaxy S II – AT&T, Galaxy Nexus, Illusion, Captivate Glide, Exhibit II 4G, Stratosphere, Transform Ultra, Admire, Conquer 4G, and Dart smartphones, the Galaxy Player 4.0 and Galaxy Player 5.0 media players, and the Galaxy Note 10.1, Galaxy Tab 7.0 Plus and Galaxy Tab 8.9 tablets.

Ich lese solche Nachrichten mittlerweile wirklich nur noch mit Fassungslosigkeit. Wie ergeht es Euch damit?

 

Quellen: iDownloadBlog via Mobiflip, Bildquelle: TechnoBufallo

 

Zum Inhaltsverzeichnis

iPhone 4S und Samsung Galaxy S3: Sicherheitslücken entdeckt

Man könnte schon etwas paranoid werden. Auf dem Mobile Pwn2Own Wettbewerb sammeln sich Hacker/Entwickler und veranstalten einen von Firmen unterstützten Contest zum Auffinden schwerwiegender Bugs oder Sicherheitslücken. Bisher konnten mit mehr oder weniger Aufwand das iPhone 4S und das Galaxy S3 geknackt werden.

Eins vorweg, das iPhone ist trotz Sicherheitslücke das sicherste Smartphone, das es bisher auf dem Markt gibt. Dank Sandbox, ASLR und DEP ist es ein weitaus schwierigeres Unterfangen iOS und Android zu hacken, als z.B. ein Blackberry. Trotzdem kann das gut geschützte iPhone mit dem aufrufen einer einfachen Website infiziert werden. Joost Pol (CEO des Sicherheitsunternehmens Certified Secure) und Daan Keuper haben eine “Zero-Day-Lücke” im WebKit entdeckt.

Diese Schwachstelle befindet sich auch noch in iOS 6 und betrifft damit ebenfalls das iPhone 5, iPad und iPod Touch. Mit einem selbst geschriebenen Exploit konnte die Safari-Sandbox und die vorgegebene Code-Signierung umgangen werden. Damit lassen sich Daten wie Browserverlauf, Adressbuch, Fotos und Videos auslesen. Für das Finden der Lücke haben sich die Jungs ein Preisgeld von 30.000 $ verdient.

iPhone Hack

Das Samsung Galaxy S3 kam dagegen nicht so gut weg. Unser aller Freund “NFC” ist eben noch lange nicht so sicher, wie wir es uns wünschen. Zwei Sicherheitslücken in Android 4.0.4 bringen die Hacker direkt in zwei Schritten auf’s Smartphone. Via NFC wird der eigene Exploit ins Smartphone geschleust und ausgeführt, damit konnte (nicht zum ersten Mal) die Lücke “Privilege Escalation” ausgenutzt werden.

Allerdings lässt sich auch über eine E-Mail oder eine Website der Schadcode übertragen, NFC wäre also kein ausschlaggebener Grund zur Besorgnis. Der Schadcode der Programmierer heißt “Payload“ und wurde vorher sehr aufwändig erstellt. Damit lässt sich aber quasi auch alles mit dem Galaxy S3 machen. Google, da besteht Handlungsbedarf!

Die Einzelheiten dieser Lücken werden von den teilnehmenden Firmen natürlich den Unternehmen offenbart, damit diese geschlossen werden können. Dennoch sollten wir uns der Tatsache bewusst werden, dass unsere empfindlichsten Datenträger unsere Smartphones sind. Kurzlinks von Unbekannten sollten nicht auf dem Smartphone geöffnet werden und NFC bitte immer deaktiv lassen, bis ihr es aktiv nutzen wollt.

 

Update

Vielen Dank an User Slashy, der sich mit der Materie noch ein gutes Stück besser auskennt als ich. Der Text ist mittlerweile angepasst. Mit “Sandbox, ASLR und DEP” sollten eigentlich ausreichen Sicherheitsmechanismen vorhanden sein, diese sind aber wohl nicht fehlerfrei implementiert worden. Payload ist zudem ein Begriff über Angriffe auf Sicherheitslücken in einem Programm bzw. direkt ein Virus. Wikipedia sei Dank, kann man sich bei Interesse gern dort weiterbilden.

 

Quelle: ZDNET via Mobilegeeks via Tech-Blog
Bild: Techblog

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Swarovski Galaxy S3: Hässlich und teuer

Manchmal muss es einfach extravagant sein. Eine relativ einfache Möglichkeit, aus einem „08/15“-Samsung Galaxy S3 etwas ganz „Besonderes“ zu machen ist, diese Gerät mit ganz vielen Swarovski-Steinen zu „verschönern“. Ob das Smartphone dadurch wirklich besser aussieht, bleibt wohl jedem selbst überlassen. Ganz klar ist aber, dass es dadurch verdammt teuer wird.

Ein normales Smartphone ist euch zu langweilig und ihr wollt unbedingt, dass Euer Galaxy S3 gleich mit insgesamt 516 Swarovski-Steinen aufgewertet wird? Dann ist das Samsung Swarovski Galaxy S3 wahrscheinlich genau das Richtige für euch, denn bei dieser Variante von Samsungs aktuellem Flaggschiff wurden etwa 500 dieser edlen Steiner am Chassis des Gerätes angebracht, weitere 16 befinden sich auf dem Home-Button. Ob das praktisch ist? Das ist doch egal. Hauptsache es glitzert.

Samsung-Swarovski-Galaxy-S3-2

Der Spaß hat seinen Preis: Erst wer bereit ist, £2099 (2639.41 Euro) zu berappen, bekommt das Glitzerhandy. Kostenlos dazu gibt es noch ein passendes Amosu Couture Kalbsleder-Etui, das sonst eigentlich alleine schon 200 Pfund Sterling (etwa 251 Euro) kostet. Wer bereit ist, noch etwas mehr zu zahlen, kann sich außerdem auch noch seinen Namen oder ein Logo hinten auf das Gerät eingravieren lassen. Natürlich könnt ihr auch euer eigenes Galaxy S3 einschicken und dieses verzieren lassen. Dann wird es bestimmt etwas günstiger. Toll, oder?

Ich persönlich verstehe sowas ja wirklich überhaupt nicht, selbst wenn ich das Geld aus irgendeinem Grund übrig hätte, wüsste ich definitiv, wie ich das besser einsetzen könnte. Aber manche Leute haben eben einfach zu viel Kohle. Und einen schlechten Geschmack. Naja, jeder wie er will.

Wem ein normales Samsung Galaxy S3 ausreicht, der kann hier mal nach dem derzeit günstigsten Angebot schauen: 

Quelle: Amoso-Couture via GSM-Arena

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung: Schwarzes Galaxy S3 mit 64 GB und Galaxy S3 Mini

Es ist mal wieder einer dieser Samsung-Tage. Die neusten Informationen rund um den südkoreanischen Konzern stehen ganz im Sinne des schwarzen Galaxy S3 mit 64 GB internem Speicher und der kleineren Variante von Samsungs derzeitigem Flaggschiff, dem Galaxy S3 Mini.

Samsung Galaxy S3 “Onyx” mit 64 GB Speicherplatz

Die ersten beiden Varianten des Galaxy S3 in Blau und in Weiß sind nun bereits seit gut einem halben Jahr verfügbar, von einer schwarzen Version mit größerem internen Speicher ist schon länger die Rede, bisher belief es sich dabei allerdings nur auf ein paar Bilder. Dazu gab es Hinweise, dass diese  Version ab Oktober verfügbar sein könnte. Und siehe da: Es ist Oktober und tatsächlich taucht das schwarze Galaxy S3 mit 64 GB internem Speicher auf. Bis auf die veränderte Farbe und den erweiterten Speicherplatz ist diese Variante des Galaxy S3 mit den gleichen technischen Spezifikationen ausgestattet.

Samsung-Galaxy-S3-Onyx

Wer es lieber etwas bunter mag, kann sich natürlich auch die rote variante des Samsung-Flaggschiffs bestellen, denn auch dieses ist , allerdings ist diese Farbvariante auch “nur” mit 16 GB ausgestattet.

Samsung Galaxy S3 Mini

Bisher gab es zu dem Gerät nur einige Gerüchte, viele spekulierten auch darüber, ob es das Gerät überhaupt geben wird. Tapfer hält sich die Vermutung, das das Gerät am Donnerstag in Frankfurt vorgestellt wird (ich werde vor Ort sein, um das in Erfahrung zu bringen). Nun erscheint das Smartphone aber bereits auf den ersten skandinavischen Händlerseiten im Internet und so können wir davon ausgehen, dass es das Galaxy S3 Mini dann auch wirklich gibt.

Die Modellnummer des Flaggschiff-Ablegers lautet GT-I8190 und wie auch der große Bruder wird diese Ausgabe in mehreren Farbvarianten – nämlich in “Metallic Blue” und “White” angeboten. Beide varianten soll es sowohl mit als auch ohne NFC-Chip geben, was sich dann auch im Preis niederschlagen wird. Die Variante ohne NFC soll in Schweden 3600 Kronen (etwa 418 Euro) kosten, die Version des Galaxy S3 Mini mit NFC 3700 SEK (etwa 429 Euro). Als Erscheinungsdatum wird der 29. Oktober angegeben. Mal sehen, ob das so stimmt.

Galaxy-S3-Mini

Quelle: Technytt via Computerbase

Zum Inhaltsverzeichnis

Mophie juice pack für das Samsung Galaxy S3: schick und teuer

Die Sache mit diesen Zusatzakkus und Powerpacks für Smartphones ist doch die: Die meisten sind leider verdammt hässlich. Es geht aber auch anders, wie der Hersteller Mophie unter Beweis stellt, den wir dieses Jahr auch auf der IFA getroffen haben. Der neueste Beweis ist das neue „juice pack“ für das Samsung Galaxy S3.

Mehr Akku muss nicht immer gleich hässlich sein. Natürlich ist das auch Geschmackssache, doch meinen Geschmack trifft das juice pack von Mophie für das Galaxy S3 definitiv. Das gute an dem Zusatzakku ist, dass er dem Gerät nicht nur zu längerem Durchhaltevermögen verhilft, sondern das wertvolle Smartphone auch noch schützt, ohne Das S3 dadurch hässlich, dick oder unförmig zu machen.

Mehr Saft

Das  Mophie juice pack für das Galaxy S3 ist mit 2300 mAh ausgestattet und sorgt so für zusätzliche 7 Stunden Gesprächszeit (LTE) oder 9 Stunden im Internet surfen. Angeschlossen wird die Akku-Hülle mittels eines integrierten USB-Port am unteren Teil. Dazu kommt ein An- und Ausschalter mit dem das juice pack entweder in den Standby- oder in den Lade-Modus eingestellt werden kann. Vier LEDs auf der Rückseite teilen dem Nutzer mit, wie viel Saft der Akku noch besitzt.

Erhältlich ist das juice pack entweder in Schwarz oder in Weiß, der größte Wermutstropfen wird aber wohl sein, dass das Teil derzeit mit knapp 100 Dollar (etwa 77 Euro) zu Buche schlägt. Dazu kommen mindestens 25 Dollar Versand (knapp 20 Euro)  und wahrscheinlich auch noch Zollgebühren, da es den Akku bisher nur direkt vom Hersteller gibt. Ähnliche Akkus für das iPhone sind aber auch auf Amazon zu finden, also sollte das juice pack für das S3 dort eigentlich auch bald zu finden sein. Wer es dennoch nicht lassen kann, darf natürlich gerne auch die Webseite des Herstellers  besuchen.

Bildergalerie Mophie juice pack für das Samsung Galaxy S3

Quelle: Mophie via Slashgear

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung verkauft 30 Millionen Galaxy S3 in 150 Tagen

Um etwas entspannter in die neue Woche zu starten, gibt es mal wieder eine große Zahl aus dem Hause Samsung. Nachdem wir letzte Woche über den Verkaufserfolg des Galaxy Note 2 berichtet haben, teilt Samsung nun mit, dass das Galaxy S3 seit Verkaufsbeginn insgesamt 30 Millionen mal weltweit verkauft wurde.

Seit mittlerweile 150 Tagen ist das Samsung Galaxy S3 weltweit erhältlich, das entspricht einem Abverkauf von sage und schreibe 200.000 Geräten pro Tag. Oder 8333,3333 Geräten pro Stunde. Oder 138,89 Geräten pro Minute. Oder 2,31 Geräten pro Sekunde. Ok, ich denke, wir haben es alle verstanden. Jedenfalls ist das ziemlich beeindruckend, wie ich finde.

Anfang September teilte Samsung bereits mit, dass nach 100 Tagen Verkauf die 20 Millionen-Hürde geknackt wurde, die neuesten Verkaufszahlen zeigen, dass das Galaxy S3 auch immer noch äußerst erfolgreich ist. Das sieht auch Samsungs Mobile Chef JK Shin so und teilt diesbezüglich bei einer Pressekonferenz mit:

Das Galaxy S3 bleibt ein absoluter Favorit bei Kunden auf der ganzen Welt. Diesen Verkaufs-Meilenstein innerhalb von fünf Monaten zu erreichen stellt einen weiteren Rekord für Samsung dar, wir sind extrem stolz und dennoch motiviert, unsere Kunden mit Produkten zu versorgen, die sie lieben.

Quelle: The Next Web, Bild: Augsburger Allgemeine

 

 

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3: Im dritten Quartal populärer als das iPhone

Des einen Freud ist des anderen Leid. Im Falle der folgenden Nachricht ist Samsung der ein und Apple der andere, denn zum ersten Mal in der Geschichte des iPhones ist nicht Apples Produkt das beliebteste Smartphone, sondern ein Gerät der Konkurrenz, namentlich das Galaxy S3.

Ok, wie immer bei Statistiken sollte man mit deren Ergebnis immer etwas vorsichtig sein, doch laut des neuesten Berichtes des bisher zuverlässigen Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics ist erstmals nicht das iPhone das am meisten verkaufte Smartphone in einem Quartal, sondern Samsungs gegenwärtiges Flaggschiff namens Galaxy S3. So wurden im dritten Quartal dieses Jahres insgesamt geschätzte 18 Millionen Einheiten des Galaxy S3 verkauft, Apple hingegen hat das iPhone 4S „nur“ 16,2 Millionen mal verkauft.

Das dritte Quartal 2012

Nun mag das vielleicht auch daran liegen, dass genau in diesem Zeitraum klar war, dass das iPhone 5 bald vorgestellt wird und deshalb vielleicht weniger Menschen das iPhone 4S gekauft haben. Aber ich möchte den Erfolg hier keineswegs schmälern, denn Samsung hat, egal welche Voraussetzungen es gibt, nun mal geschafft, was bisher kein Unternehmen geschafft hat: In einem Quartal mehr Einheiten eines Smartphones zu verkaufen als Apple.

Interessant wird es zu sehen sein, wie sich diese „Machtgefüge“ in der nächsten Zeit ändern wird, doch laut den Einschätzungen verschiedener Experten wird Appledank des iPhones 5 bald wieder die Krone an sich reißen. Also Samsung: Feiert den Erfolg, solange er noch euch gehört. Vielleicht ist es Samsung aber auch vollkommen egal, ob Apple mehr von einem Smartphone pro Quartal verkauft, da der südkoreanische Konzern insgesamt ja zahlreiche Smartphones anbietet und die gesamten Verkaufszahlen für das Unternehmen noch etwas wichtiger sein dürften.

Quelle: Mobile Geeks

Zum Inhaltsverzeichnis

Google Zeitgeist 2012 mit ironischer Fußnote: iPad 3 vor Samsung Galaxy S3

Zeitgeist 2012” nennt Google seinen Überblick über die Trends und 1.200 Milliarden Suchanfragen der (fast) vergangenen 12 Monate. In der Kategorie “Elektronik” hat Apple die Nase vorne – aber nicht in Deutschland, und mit einer Produktbezeichnung, die es offiziell gar nicht gibt.

Deutschland ist Android-Land

Der Marktanteil von iOS beträgt in Deutschland 17 Prozent, Android rund 74 Prozent. In den Suchanfragen spiegelt sich die große Nutzerschaft des Google Betriebssystems wider: Auf Platz 1 der Gadget-Trends liegt ein Android-Gerät, nämlich das Samsung Galaxy S3. Trotzdem hat es Apple mit drei Produkten in die Top 5 geschafft:

  1. Samsung Galaxy S3
  2. iPad 3
  3. iPad Mini
  4. Nokia Lumia 920
  5. iPhone 5

Bei den Bildersuchanfragen spielen die Android-Geräte, ja Technik allgemein, trotzdem keine Rolle: In den Top 10 wird als einziges elektronisches Gerät das iPhone 5 gelistet. Die meisten Surfer sind dagegen auf der Suche nach Wallpaper, Liebe, Megan Fox und Fotos von Frisuren.

iPad 3: Weltweit nicht existenter Apple-Hit

Weltweit dominiert das iPad 3 die Google Trends im Bereich Elektronik:

  1. iPad 3
  2. Samsung Galaxy S3
  3. iPad Mini
  4. Nexus 7
  5. Galaxy Note 2

Das Kuriose an der Geschichte: Diese Produktbezeichnung gibt es offiziell gar nicht. Nach dem iPad und iPad 2 hat Tim Cook im Frühjahr ein “neues iPad” vorgestellt. Wir, genauso Kollegen von anderen Medien, schrieben fortan vom “neuen iPad”, vom “iPad 3. Generation”, aber am liebsten vom “iPad 3” – letztere Bezeichnung ist nun mal die kürzeste und eindeutigste.

Für das neueste iPad verwendet Apple aktuell die Bezeichnung “iPad mit Retina Display”. Im Rahmen der Vorstellung fiel jedoch der Begriff  “4. Generation”, und landläufig wird es sowieso nur als “iPad 4″ bezeichnet. Unter dieser Bezeichnung landete es auf Platz 7 der Google-Aufstellung, vor Microsofts Surface und dem Kindle Fire.

Personen und Ereignisse wichtiger als Elektronik

Nur wenige Produkte spielen in der Statistik aller Suchanfragen eine wichtige Rolle. Das iPad 3 hat es weltweit, in Deutschland sowie Österreich in die Top 10 geschafft. Das Galaxy S3 ist zumindest in den deutschsprachigen Ländern gelistet.

Suchanfragen Deutschland:

  1. EM 2012
  2. Dirk Bach
  3. Olympia 2012
  4. Felix Baumgartner
  5. Samsung Galaxy S3
  6. Bettina Wulff
  7. iPad 3
  8. Whitney Houston
  9. Kate Middleton
  10. Voice of Germany

Suchanfragen weltweit:

  1. Whitney Houston
  2. Gangnam Style
  3. Hurricane Sandy
  4. iPad 3
  5. Diablo 3
  6. Kate Middleton
  7. Olympics 2012
  8. Amanda Todd
  9. Michael Clarke Duncan
  10. BBB12

Die “Trends” listen laut Google “Suchanfragen aus dem Jahr 2012 mit den meisten Aufrufen über einen längeren Zeitraum hinweg im Vergleich zu 2011″ – sie entsprechen also nicht unbedingt dem größten Suchvolumen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 erhält Update auf Android 4.1.2 und Premium Suite

Wie uns einer unserer Leser gerade mitgeteilt hat, wird derzeit das Update auf Android 4.1.2 für das Branding-freie  Samsung Galaxy S3 ausgerollt. Was das Update mit sich bringt, erfahrt ihr hier.

Am erwähnenswertesten dürfte am Android 4.1.2-Update für das Samsung Galaxy S3 die Premium Suite sein. Damit erhaltet ihr für euer Gerät einige neue Features und Funktionen, die mehr aus eurem Samsung Galaxy S3 herausholen, Und darüber freut sich doch jeder, nicht wahr?

Zu den neuen Features und Funktionen gehören unter anderem:

  • Page Buddy: Eine Vorhersage-Funktion, mit der das Galaxy S3 auf eure Aktionen reagiert, z.B. durch das Öffnen eines Musik-Widgets, wenn ihr einen Kopfhörer in das Gerät steckt.
  • Contextual Tag:  Nach Bedarf können Fotos nun mit einem Ort, einer Uhrzeit und sogar dem Wetter markiert werden.
  • Multi Window: Hiermit können ausgewählte Apps parallel  laufen gelassen werden, der Bildschirm wird dabei geteilt und auf beide geöffneten Apps werden gleichzeitig dargestellt.
  • Facebook: Wer möchte, kann nun den Facebook-Newsfeed auf seinen Lockscreen legen.

Weitere Funktionen vom neuen Android-Update sind Low Light Shot, Beste Gesichter, Easy Mode und Sound Balance. Die Details zu allen Funktionen findet ihr übrigens hier in unserem Artikel zur Premium Suite. Das Update des Samsung Galaxy S3 auf Android 4.1.2 erhaltet ihr via OTA (Over the Air). Die Datei ist 130 MB groß, ihr solltet also möglichst eine WLAN-Verbindung haben, um das Update herunterzuladen. Falls das Update noch nicht zu haben ist müsst ihr euch wahrscheinlich einfach nur noch ein wenig gedulden, bevor es dann bei euch eintrudelt.

Bildergalerie: Android 4.1.2 für das Galaxy S3

Bildergalerie Android 4.1.2 für das Samsung Galaxy S3

Danke Marian für den Hinweis und euch anderen wünschen wir viel Spaß mit dem Update für euer Samsung Galaxy S3

Quelle: GIGA\\Android-Mitglied Marian, allaboutsamsung

Zum Inhaltsverzeichnis

Galaxy S3 und Camera: Revolutionärer SD-Karten-Bootloader in Arbeit

Android-Smartphones sind bereits sehr mächtige Geräte. Doch durch verschiedene Modifikationen und Tweaks lässt sich nochmal einiges mehr aus den kleinen Allroundern rausholen. So geschehen jetzt mit dem Galaxy S3 und der Galaxy Camera.

Die beiden Hacker Adam Outler und Rebellos haben einen Durchbruch im Bereich der Samsung Exynos-Geräte, zu denen auch das Galaxy S3 zählt, zu vermelden:

Ihnen ist es gelungen, ein Galaxy S3 so zu modifizieren, dass es direkt von der SD-Karte bootet. Außerdem haben sie es geschafft, Fastboot auf der Galaxy Camera zu aktivieren.

Was bedeutet das?

Revolutionär an dem Hack ist, dass der Samsung Bootloader komplett umgangen wird. Das Gerät startet über einen Open Source Bootloader von der SD-Karte, ohne dass der interne Speicher (eMMC) auch nur angetastet wird.

Mit dieser zweiten Boot-Option ergeben sich zahlreiche neue Möglichkeiten. Zum einen ist es so gut wie unmöglich, das eigene Gerät zu bricken. Hat man sich das eigene System zerschossen, so muss lediglich ein simpler Hardware-Mod ausgeführt werden und es kann direkt von der SD-Karte gebootet werden. Kommt es dann erneut zu einem Brick, muss einfach die SD-Karte ausgetauscht werden und alles läuft wieder ohne Probleme und dass man sich mit der internen Speicherkarte herumschlagen muss. Ein Segen für Besitzer totgeglaubter Geräte.

Daneben eröffnen sich zahlreiche weitere Anwendungsbereiche wie das Booten alternativer Betriebssysteme wie WebOS oder Ubuntu.

Wie ist der Status des Projekts?

Man kann sich vorstellen, dass die Entwicklung des Hacks nicht gerade einfach ist. Deshalb gibt es noch einige Probleme und Aufgaben, die abgearbeitet werden müssen, bis er der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden wird.

Adam Outlers Ziel ist es, dass Nutzer schließlich lediglich einen Tropfen Lötzinn auf einen Widerstand tropfen müssen, um das Booten von der SD-Karte zu ermöglichen und ihr Gerät im Falle eines Bricks zu retten.

Die ersten Schritte des Projekts sind getan und bei diesen renommierten Entwicklern können wir sicher sein, dass es noch einiges darüber zu hören geben wird.

Quelle: XDA

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 erhält Update auf Android 4.1.2 und Premium Suite

Wie uns einer unserer Leser gerade mitgeteilt hat, wird derzeit das Update auf Android 4.1.2 für das Branding-freie  Samsung Galaxy S3 ausgerollt. Was das Update mit sich bringt, erfahrt ihr hier.

Am erwähnenswertesten dürfte am Android 4.1.2-Update für das Samsung Galaxy S3 die Premium Suite sein. Damit erhaltet ihr für euer Gerät einige neue Features und Funktionen, die mehr aus eurem Samsung Galaxy S3 herausholen, Und darüber freut sich doch jeder, nicht wahr?

Zu den neuen Features und Funktionen gehören unter anderem:

  • Page Buddy: Eine Vorhersage-Funktion, mit der das Galaxy S3 auf eure Aktionen reagiert, z.B. durch das Öffnen eines Musik-Widgets, wenn ihr einen Kopfhörer in das Gerät steckt.
  • Contextual Tag:  Nach Bedarf können Fotos nun mit einem Ort, einer Uhrzeit und sogar dem Wetter markiert werden.
  • Multi Window: Hiermit können ausgewählte Apps parallel  laufen gelassen werden, der Bildschirm wird dabei geteilt und auf beide geöffneten Apps werden gleichzeitig dargestellt.
  • Facebook: Wer möchte, kann nun den Facebook-Newsfeed auf seinen Lockscreen legen.

Weitere Funktionen vom neuen Android-Update sind Low Light Shot, Beste Gesichter, Easy Mode und Sound Balance. Die Details zu allen Funktionen findet ihr übrigens hier in unserem Artikel zur Premium Suite. Das Update des Samsung Galaxy S3 auf Android 4.1.2 erhaltet ihr via OTA (Over the Air). Die Datei ist 130 MB groß, ihr solltet also möglichst eine WLAN-Verbindung haben, um das Update herunterzuladen. Falls das Update noch nicht zu haben ist müsst ihr euch wahrscheinlich einfach nur noch ein wenig gedulden, bevor es dann bei euch eintrudelt.

Bildergalerie: Android 4.1.2 für das Galaxy S3

Bildergalerie Android 4.1.2 für das Samsung Galaxy S3

Danke Marian für den Hinweis und euch anderen wünschen wir viel Spaß mit dem Update für euer Samsung Galaxy S3

Quelle: GIGA\\Android-Mitglied Marian, allaboutsamsung

Zum Inhaltsverzeichnis

Google Nexus 7 & Samsung Galaxy S3 erhalten “Global Mobile Award 2013”

Auf dem Mobile World Congress wurde dem Google Nexus 7 der Global Mobile Award 2013 in der Sparte Tablets verliehen. Nexus 7 Besitzer – zu denen ich auch zähle – können dieser Entscheidung wohl nur mit einem kräftigen Kopfnicken zustimmen. Aber auch das Samsung Galaxy S3 wurde – als bestes Smartphone des Jahres – gebührend gewürdigt.

Die Jury verlieh dem Google Nexus 7 den Global Mobile Award 2013 in der Sparte Tablets unter anderem dafür, dass das Gerät Mobilität und Performance in einem massentauglichen Formfaktor vereint. Auch hier kann ich als Nexus 7 Besitzer nur zustimmen – das kompakte Google-Tablet ist ein fantastisches Gerät, bei dem nicht zuletzt auch noch der Preis stimmt.

Dass das Samsung Galaxy S3 den Preis für das beste Smartphone abräumte, ist ebenso wenig verwunderlich: Samsung hat mit dem aktuellen Flaggschiff (wieder einmal) einen Verkaufsschlager im Sortiment, der die versammelte Konkurrenz weit hinter sich lässt. Dies führt dann auch noch dazu, dass Samsung nebenbei noch den „Hersteller des Jahres“-Preis abräumen konnte.

Quelle: n-droid.de

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S3 Plus: Besseres Display und stärkerer Akku (Gerücht)

Wenn Eldar Murtazin, der Nostradamus der Tech-Szene, recht behält, wird Samsung ein Galaxy S3 Plus auf den Markt bringen, das neben einem „besseren Display“ über einen 2400-mAh-Akku verfügt und drahtlos aufgeladen werden kann.

Was Eldar Murtazin zum Besten gibt, trifft in der Regel auch ein bzw. zu, wie beispielsweise das Datum des Galaxy S4 Launch Events, das der russische Brancheninsider schon wusste, bevor es von Samsung offiziell gemacht wurde. Jetzt hat Eldar Murtazin Informationen über eine Neuauflage des Galaxy S3 getwittert – demnach wäre das Samsung Galaxy S3 Plus mit einem 2400-mAh-Akku bestückt und würde sich drahtlos aufladen lassen.

Weiterhin soll das aufgebohrte Galaxy S3 über ein „besseres Display“ verfügen. Ob es eine höhere Auflösung bietet oder auf andere Art und Weise „besser“ ist, als das Display des Galaxy S3, darüber dürfen wir jetzt spekulieren.

Samsung brachte in der Vergangenheit ganz gerne mal überarbeitete (Plus-)Versionen seiner Geräte auf den Markt, wie jüngst erst beim Galaxy S2 Plus. Beim SGS2 Plus ist dieses Plus allerdings eher ein Minus, (zwar gibt es NFC im Vergleich zum Original, aber der interne Speicher beträgt nur noch 8 statt 16 Gigabyte), das SGS3 Plus – vorausgesetzt die aktuellen Informationen stimmen – würde im Vergleich zum normalen S3 durchaus ordentlich Mehrwert bieten, oder was denkt Ihr?

Quelle: Unwiredview.com via Allaboutsamsung.de

 

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz