Zu früh gefreut: Nachdem Samsung vor wenigen Tagen mit dem Rollout von Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 begonnen hat, wurde jetzt die Verteilung des Updates abrupt gestoppt. Wir verraten euch, was passiert ist und zeigen auch die Neuerungen im Video. 

Samsung Galaxy S8: Deshalb wurde das Update auf Android 8.0 zurückgezogen
Update, 17.02.2018, 12:50 Uhr: Wir haben das Update trotzdem installiert und zeigen euch im oberen Video, welche neuen Funktionen integriert wurden.
Update, 15.02.2018, 14:25 Uhr: Mittlerweile hat sich Samsung zum zurückgezogenen Update auf Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 geäußert. Dem Konzern zufolge gab es eine „begrenzte Anzahl“ an Fällen, in denen es nach dem Oreo-Update zu unvorhergesehen Neustarts der Smartphones gekommen sei. Samsung werde das Problem intern untersuchen, um die Auswirkungen dieser Reboot-Schleife zu minimieren und den Rollout von Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus sobald wie möglich wieder fortzusetzen.
Update, 14.02.2018, 13:50 Uhr: Möglicherweise hängt das zurückgezogene Update mit einer Boot-Schleife zusammen. Offenbar gibt es vermehrt Meldungen von betroffenen Nutzern, die von einem derartigen Problem betroffen sind. Danke für den Hinweis in den Kommentaren. Eine Stellungnahme seitens Samsung steht weiterhin aus.

Originalmeldung:

Monatelang mussten Besitzer des Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus auf ihr langersehntes Update auf Android 8.0 Oreo warten. Zwar gab Google die neue Android-Version bereits im Spätsommer 2017 zum Download frei, doch erst Anfang Februar 2018 lieferte Samsung das Oreo-Update für seine ehemaligen Flaggschiff-Smartphones aus. Die Freude über Android 8.0 hielt aber leider nur wenige Tage.

SamMobile zufolge hat der südkoreanische Hersteller das Update auf Android 8.0 für das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus unvorhergesehen zurückgezogen. War das Softwareupdate zunächst in Ländern wie der Türkei, Indien und auch Deutschland verteilt worden und sollte nächste Woche die Niederlande erreichen, wurde der Rollout jetzt gestoppt.

Die entsprechenden Update-Files, so SamMobile, wurden bereits von Samsungs Servern entfernt. Wer auf seinem Galaxy S8 oder Galaxy S8 Plus jetzt nach dem Android-8.0-Update sucht, erhält die Meldung, dass auf dem Smartphone bereits die neueste Software läuft.

Android 8.0 Oreo auf dem Galaxy S8: Neue Firmware in Entwicklung

Weshalb Samsung das Update auf Android 8.0 Oreo gestoppt hat, ist bislang unklar. Eine offizielle Stellungnahme des Herstellers steht noch aus. Laut SamMobile, die sich auf eine namentlich nicht genannte Konzernquelle berufen, soll Samsung an einer neuen Firmware für das Galaxy S8 arbeiten.

Für die Galaxy-S8-Besitzer, die das Update auf Android 8.0 bereits installiert haben, dürfte sich nichts ändern. Sie können weiterhin ihr Smartphone so benutzen wie bisher. Auf unseren Redaktionsgerät wurde das Update auf Android 8.0 Oreo bereits eingespielt und wir konnten auf den ersten Blick keine Fehler feststellen, die einen Stopp des Updates nötig machen würden.

Android Oreo auf dem Samsung Galaxy S8
10.065 Aufrufe

Bis auf Weiteres bleibt es also ein Rätsel, weshalb Samsung solche drastischen Schritte geht und die Verteilung des Oreo-Updates vorerst einstellt. Wir werden euch selbstverständlich weiter auf dem Laufenden halten. Und falls ihr wissen wollt, was sich mit Android 8.0 Oreo auf dem Galaxy S8 ändert, schaut euch doch oben unseren Videorundgang an.

Quelle: SamMobile

* gesponsorter Link