YouTube lädt langsam – so löst ihr das Problem

Selim Baykara
9

Ein bekanntes YouTube-Problem: Videos laden nicht oder nur sehr langsam. Diese Problematik muss man allerdings nicht einfach so hinnehmen, sondern kann gegensteuern: Wir zeigen euch, was ihr machen könnt, wenn YouTube Videos langsam oder gar nicht mehr laden.


Video: Altersbeschränkung umgehen, YouTube-Videos legal herunterladen, Wiedergabefehler beheben – Diese Top 10 YouTube Tipps und Trivia erleichtern euch das Leben:

306.667
YouTube - Top 10 Tipps und Trivia

Eure YouTube-Videos laden nur sehr langsam und ihr fragt euch gerade genervt “Was ist das los?”  Wenn YouTube-Videos nicht oder nur sehr langsam laden, kann das Anschauen von Videoclips auf YouTube schnell zur Geduldsprobe werden. Zum Glück gibt es aber gibt es einige Dinge, mit denen man genau diesem Problem gegensteuern kann. Oftmals wird die Schuld bei der Video-Plattform gesucht – in vielen Fällen liegt das Problem aber beim Internetprovider. Die Serverfarmen von Google liefern die Daten in der Regel wiederum recht zügig aus. Wo liegt also der Fehler und wie lässt sich YouTube beschleunigen?

Laden eure Videos gar nicht, versucht diese Anleitung

YouTube Easter-Eggs: 7 lustige Geheimfunktionen des Videoportals

You-Tube langsam in Firefox, Android und Co: Sofortmaßnahmen

Bevor wir tiefer in die Materie einsteigen und klären, warum Videos in YouTube nur langsam laden und ruckeln, zunächst einige Sofortmaßnahmen, die ihr direkt umsetzen könnt. Falls es danach immer noch nicht funktioniert, lest ihr im nächsten Abschnitt weiter, wo wir euch einige fortgeschrittene Tricks zeigen. Das solltet ihr machen, wenn Clips und Videos auf YouTube bei euch sehr langsam sind:

  • Computer neu starten: ein bewährter Universaltrick, der nicht immer – aber sehr oft – funktioniert. Möglicherweise funktioniert danach alles wieder wie gewohnt.
  • WLAN prüfen: Möglicherweise geht ihr mit einem WLAN-Netzwerk ins Internet und die Verbindung ist zu langsam. Beschleunigt sie mit diesen Tipps: WLAN langsam? Verbindung optimieren und beschleunigen.
  • Updates für den Flash Player oder Java installieren: In veralteten Versionen kommt es häufig zu Fehler, die auch die Geschwindigkeit von YouTube beeinflussen können.
  • HTM5 statt Flashplayer verwenden: Manchmal gibt es dennoch Probleme mit dem Flash-Plugin- ihr könnt YouTube-Videos in vielen Fällen aber per in HTML5 abspielen.
  • Öffnet dazu die HTML5-Version von YouTube.

Wenn diese Tricks nicht geholfen haben, liegt das Problem vermutlich beim Internet-Provider. Auch in diesem Fall gibt es aber durchaus einige Lösungsmöglichkeiten, um YouTube wieder auf die Sprünge zu helfen. Wir zeigen euch im Folgenden, was ihr machen könnt.

Tipp: Falls ihr Windows 10 verwendet, könnte das Problem auch am Betriebssystem liegen. Weitere Infos dazu gibt’s in dem Guide Windows 10: YouTube-Problem lösen – So geht’s.

YouTube lädt langsam: Warum?

Eine häufiger Ursache, warum YouTube-Videos langsam laden liegt beim Internet-Provider, der eine Drosselung vorgenommen hat, um Stabilitätsproblemen entgegenzuwirken. Videos auf YouTube werden von sogenannten Content Distribution Network (CDNs) geladen. Die entsprechenden IP-Adressen dieser Server werden von Internet-Anbietern oftmals gefiltert – dadurch kann sich die Geschwindigkeit der Video-Streams deutlich verlangsamen. Die Weboberfläche von YouTube wird hingegen nicht von diesen Servern geladen und lädt deshalb in gewohnter Geschwindigkeit. Sperren Nutzer die IPs der entsprechenden YouTube-Server, so liefert das Video-Portal die gewünschten Daten direkt und umgebremst aus.

41.348
YouTube Partner werden

YouTube lädt langsam: Problem mit Windows-Firewall lösen

Um der Drosselung eures Providers aus dem Weg zu gehen, müsst ihr die IP-Adresse der CDN-Server sperren. Dann liefert YouTube die Videos direkt vom Hauptserver aus, der im Regelfall nicht von der Drosselung betroffen ist. 

Seid ihr mit der Konfiguration eures Routers vertraut, so könnt ihr über dessen Oberfläche die entsprechenden IP-Adressen manuell sperren. Die eingetragenen Daten werden direkt für alle am Router angeschlossenen Rechner übernommen. Wer die Änderungen jedoch nicht global, sondern nur an seinem PC vornehmen will, muss die Daten in der Windows-Firewall ändern. Am schnellsten lässt sich die Sperre jedoch über die Kommandozeile umgehen.

Öffnet dazu einfach die Eingabeaufforderung (cmd.exe) im Administratormodus und gebt dort den folgenden Befehl ein:

  • netsh advfirewall firewall add rule name=”YoutubeCDN” dir=in action=block remoteip=173.194.55.0/24,206.111.0.0/16 enable=yes

Bestätigt die Eingabe anschließend mit Enter. Hat alles geklappt, kommentiert Windows dies mit einem “Ok”. Man kann den Eintrag nun auch über die Oberfläche der Windows-Firewall sehen. Möchtet ihr den Eintrag wieder entfernen, weil ihr beispielsweise keine Verbesserung verzeichnen konntet und das Problem offenbar eine andere Ursache hat, könnt ihr den Eintrag mit folgendem Befehl wieder entfernen:

  • netsh advfirewall firewall delete rule name=”YoutubeCDN”

YouTube-Videos laden langsam: Diese Internetgeschwindigkeit braucht ihr

Ärgert ihr euch über langsam ladende YouTube-Videos, doch nichts will helfen, könnte auch die allgemeine Geschwindigkeit eurer Internetverbindung ausschlaggebend für den Status sein. So benötigt ihr in der Regel für ein reibungsloses Abspielen von HD- beziehungsweise Full HD-Videos eine Internetleitung mit mindestens 6.000 kbit/s. Für  YouTube-Videos in 4k-Auflösung oder darüber müssen mindestens 16.000 kbit/s vorhanden sein. Für ein vollkommen reibungsloses YouTube-Erlebnis empfehlen wir ohnehin letztere Geschwindigkeit von 16.000 kbit/s. Prüft eventuell, ob ihr ein Upgrade eurer Internetgeschwindigkeit bei eurem Provider vornehmen könnt, wenn eure Internetleitung nicht schnell genug ist.

YouTube-Probleme: Andere Störfaktoren für langsam ladende Videos

Sollte euer Internet-Provider eine allgemeine Drosselung der Daten vornehmen, also die YouTube-Oberfläche und nicht nur die Videos an sich langsam laden (beispielsweise auch Vorschaubilder, Kommentare und dergleichen), dürfte die obige Anleitung nur wenig Wirkung zeigen. Möglicherweise ist aber auch eine schlichtweg zu langsame Internet-Verbindung schuld an den langen Ladezeiten von YouTube-Videos. Um zu überprüfen, ob ihr über eine ausreichende Internet-Leitung verfügt, solltet ihr einen Internet Speedtest durchführen.

Surft ihr mit dem Smartphone oder Tablet auf YouTube, solltet ihr zudem prüfen, ob eine Aktualisierung der YouTube-App eine Verbesserung mit sich bringt. Wisst ihr nicht, wie ihr Apps über den Play Store aktualisieren könnt, hilft der verlinkte Artikel. Außerdem empfehlen wir einen LTE-Speedtest mit dem Smartphone durchzuführen, um zu überprüfen, ob das Gerät an sich eine genügend hohe Internetgeschwindigkeit bekommt.

Weitere Artikel zum Thema

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du die YouTuber (Quiz)?
Seit wann gibt es YouTube überhaupt?

Hat dir "YouTube lädt langsam – so löst ihr das Problem" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: YouTube für Android

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE