Völlig kostenlos: Google Fotos bringt bestes iPhone-XS-Feature auf alle Smartphones

Simon Stich 1

Google Fotos für Android wird zwei neue Features bekommen. Fotografen dürfen sich über neue Effekte freuen, die sonst eher teuren Smartphones vorbehalten sind.

Völlig kostenlos: Google Fotos bringt bestes iPhone-XS-Feature auf alle Smartphones
Bildquelle: GIGA.

Google Fotos mit Bokeh-Effekt und Color Pop

Google testet derzeit bei Google Fotos zwei neue Funktionen, die schon bald für alle Nutzer freigeschaltet werden dürften. Hierbei geht es um die nachträgliche Bearbeitung von Fotos. Google stellt nun zum Beispiel einen manuellen Bokeh-Effekt zur Verfügung, bei dem der Hintergrund des Bildes automatisch unscharf gestellt wird. Das kann besonders bei Porträtaufnahmen hilfreich sein, um ein Objekt oder eine Person deutlicher hervorzuheben.

Bislang wurden Bokeh-Effekte vor allem über Smartphones mit Dual-Kameras realisiert, bei denen eine Linse entsprechend Tiefeninformationen sammelt. Bei Google Fotos müssen die Bilder aber nicht mit einer Dual-Kamera aufgenommen werden, da der Effekt über Software ermöglicht wird.

Wie so ein Bokeh-Effekt bei Google Fotos aussieht, seht ihr hier:

Bild: Vegar Henriksen (Google Plus).

Auch beim zweiten neuen Effekt, Color Pop, geht es um die Unterscheidung zwischen Vorder- und Hintergrund. Color Pop erkennt automatisch, was sich im Hintergrund befindet und entfernt die Farben anschließend – nur der Vordergrund bleibt entsprechend farbig. Google hat hier allerdings noch etwas Arbeit vor sich, da die Software bislang nicht einwandfrei funktioniert.

Kein iPhone XS nötig: Neue Effekte für alle Fotos

Das Besondere an den beiden neuen Effekten bei Google Fotos liegt darin, dass das ursprüngliche Bild nicht mit Effekten oder einer doppelten Linse aufgenommen werden muss. Google fügt die Effekte automatisch hinzu, auch ohne Porträtmodus wie beim Google Pixel 2 (XL). Zuletzt hatte Apple das iPhone XS (Max) mit Bokeh-Effekten beworben.

Wann der Konzern die Features für alle Nutzer freischaltet, ist noch nicht kommuniziert worden. Die Gruppe der Nutzer, die jetzt bereits Zugriff haben, wird aber immer größer. Um zu schauen, ob auch ihr schon Teil der Gruppe seid, öffnet Google Fotos und bearbeitet ein Bild. Unter „Filter“ sollten die neuen Funktionen dann auftauchen.

Quelle: Vegar Henriksen (Google Plus) via Android Police, Caschys Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link