iPhone XS, XS Max und XR: Apple-Smartphones lüften ihr letztes Geheimnis

Sven Kaulfuss 5

Apple hält sich offiziell bedeckt und macht auf der eigenen Webseite keine Aussage zu den tatsächlichen Kapazitäten der verbauten Akkus von iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR. Stattdessen gibt’s allein Angaben zur Laufzeit der Smartphones. Jetzt allerdings fällt das letzte Geheimnis der Apple-Handys.

iPhone XS, XS Max und XR: Apple-Smartphones lüften ihr letztes Geheimnis
Bildquelle: Apple (iPhone XR) und pixabay (Stempel).

iPhone XS, XS Max und XR: Akkugröße enthüllt

Bevor die neuen iPhones im chinesischen Markt verkauft werden dürfen, muss der Hersteller als Bestandteil der dafür notwendigen Zertifizierung die tatsächlichen Kapazitäten der Smartphones offenlegen. Dies ist nun diese Woche geschehen und so erfahren wir dankenswerterweise die exakten Daten der Apple-Akkus:

  • iPhone XS Max: 3,174 mAh
  • iPhone XS: 2,658 mAh
  • iPhone XR: 2,942 mAh

Wenig verwunderlich: Das iPhone XS Max ist nicht nur das teuerste und „dickste“ iPhone aller Zeiten, es besitzt auch den bisher größten Akku, der jemals in einem Apple-Smartphone verbaut wurde. Kurios dagegen die Werte beim iPhone XS, dessen Akku scheint minimal schwächer zu sein, als der des unmittelbaren Vorgängers. Das iPhone X hat nämlich einen Akku mit einer Kapazität von 2.716 mAH.

Jetzt wissen wir es, wer den „Größten“ von iPhone XS, XS Mac und XR hat – den Rest erfahren wir im Video:

iPhone XS, XS Max und XR vorgestellt: Das sind die neuen Apple-Handys.

Wahrer Akku-Meister: Das iPhone XR

Bemerkenswert: Trotz des größten Akkus, ist es nicht das iPhone XS Max, welches mit einer Akkuladung am längsten durchhält. Es ist das relativ günstige iPhone XR. Bei der Sprechdauer und bei der Audiowiedergabe halten sich beiden Apple-Smartphones noch die Waage, allerdings bei der Internetnutzung und bei der Videowiedergabe übertrumpft das iPhone XR den sauteuren Bruder.

iPhone XS iPhone XS Max iPhone XR
Sprechdauer bis zu 20 h bis zu 25 h bis zu 25 h
Internetnutzung bis zu 12 h bis zu 13 h bis zu 15 h
Videowiedergabe bis zu 14 h bis zu 15 h bis zu 16 h
Audiowiedergabe bis zu 60 h bis zu 65 h bis zu 65 h

Die Gründe? Das größere OLED-Display (6,5 Zoll) des iPhone XS Max wird wohl ein Stück mehr Energie benötigen, als das kleinere LC-Display (6,1 Zoll) des iPhone XR. Hinzu kommt der größere Arbeitsspeicher des iPhone XS Max und der damit verbundene, generelle höhere Leistungsbedarf.

Das hypothetische iPhone iQ hätte – so wie ausschaut – wahrscheinlich einen noch größeren Akku verbaut:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
iPhone iQ statt iPhone 9, Xs und Xs Max? Mit diesem Apple-Handy rechnet niemand.

iPhone XR: Das Brot-und-Butter-Handy von Apple

Das iPhone XR empfiehlt sich damit erneut als das alltagstauglichste Modell unter den drei neuen Apple-Handys. Es ist günstiger, macht einen robusten Eindruck und bietet auch noch die längste Akku-Laufzeit aller bisherigen iPhones. Hinzu kommen noch schicke und kräftige Farben. Die bieten zwar keinen technischen Vorteil, können somit aber besser auf die Mode und Vorliebe des Anwenders abgestimmt werden.

Weiterer Pluspunkt: Der preiswertere Aufbau durch entsprechende Komponenten verringert ebenso auch zukünftige Reparaturkosten gegenüber dem iPhone XS (Max). Kleiner Nachteil: Kunden müssen noch bis zum 19. Oktober warten, erst dann gibt’s das farbige Akku-Wunder zu bestellen.

Quelle: phoneArena.com

Umfrage: Das richtige Smartphone-Maß – kommt es auf die Größe an?

Menschen sind unterschiedlich und es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen – klein, groß, dick, schmal. Nur bei den Smartphones strebt aktuell alles nach großen und übergroßen Displays – tatsächlich ein wünschenswerter Trend?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung