Tik Tok: Video mit Effekten und Filtern bearbeiten – so geht's

Marco Kratzenberg

Tik Tok bietet Effekte und Filter, mit denen ihr eure Videos aufpeppen könnt. Das sind nicht nur Farbfilter und ein paar Sticker, sondern zum Beispiel auch „Special Effects“ wie Bewegungs- und Zeitfilter. Wie ihr eure Tik-Tok-Videos bearbeiten könnt, erfahrt ihr hier.

Die Filter und Effekte der Tik-Tok-App lassen sich zu verschiedenen Zeiten einsetzen. Während Standard-Effekte vor dem Videodreh aktiviert werden müssen, könnt ihr die verschiedenen Filter auch noch nachträglich einsetzen.

Ihr müsst bei Tik Tok zwischen diesen Arten von Effekten und Filtern unterscheiden.

Tik-Tok-Filter „Normale“ Filter verändern das gesamte Videobild farblich, machen es zum Beispiel Schwarz-Weiß oder rötlich. Das ist vor und nach der Aufnahme möglich.
Tik-Tok-Effekte Die Standard-Effekte werden bei Tik-Tok vor Beginn des Drehs aktiviert und legen dann etwa Hundemasken oder Brillen über euer Gesicht.
Tik Tok Special Effects Die Spezial-Effekte setzt ihr ein, wenn das Video fertig ist. Sie lassen Bilder pulsieren, spielen das Video rückwärts ab oder fügen eine Zeitlupe ein.
Zusatz-Effekte Es gibt noch einige Tik-Tok-Effekte, die ihr vor oder nach dem Dreh aktivieren könnt. Beispielsweise einen „Schönheitsmodus“ oder Sticker, die ihr ins Bild schieben könnt.
Bilderstrecke starten
6 Bilder
Tik Tok: Passwort vergessen – so bekommt ihr es wieder.

Ein Tik-Tok-Video mit Effekten oder Spezial-Effekten bearbeiten

Die Effekte sind bei Tik Tok aufgeteilt: Es gibt Effekte die vor dem Dreh angeschaltet werden und Spezial-Effekte, die ihr am Schluss nutzt. Die Standard-Effekte sind „Overlays“, also beispielsweise Masken, die mit Hilfe einer Gesichtserkennung über euer Gesicht gelegt werden und alle Bewegungen mitmachen. Das ist nach einem Dreh nur mit großem Aufwand zu realisieren, weshalb ihr diese Effekte vorab aktivieren müsst.

So bearbeitet ihr mit Effekten euer Video:

  1. Tippt unten in der Mitte des Displays auf das große Plus-Symbol, um ein neues Video zu drehen.
  2. Links neben dem dicken, roten Videobutton seht ihr ein Icon mit der Beschriftung „Effekte“.
  3. Tippt darauf, um ein Menü zu öffnen, in dem ihr durch die Effekte stöbern und sie ausprobieren könnt.
  4. Tippt ins Video oder schiebt das Menü mit dem Finger nach unten, wenn ihr den ausgesuchten Effekt verwenden wollt.

Die Tik-Tok-Spezial-Effekte arbeiten völlig anders. Hier geht es hauptsächlich um das Einfügen von Bewegungs- oder Zeiteffekten in Abschnitte eurer Videos. Ihr könnt etwa einen wichtigen Gegenstand pulsieren lassen, um ihn danach mit einer Zeitlupe zu versehen.

So setzt ihr die Spezial-Effekte ein:

  1. Dreht euer Video und sobald es fertig ist, bestätigt die weitere Bearbeitung, indem ihr den roten Haken antippt.
  2. Jetzt seht ihr unten mehrere Icons, eines davon ist mit „Special Effects“ beschriftet.
  3. Wenn ihr darauf tippt, seht ihr eine verkleinerte Video-Vorschau sowie unten eine Leiste namens „Filtereffekte“. Daneben gibt es noch „Zeiteffekte“.
  4. Tippt auf eines der Effekt-Icons und haltet es so lange gedrückt, wie der Effekt angewendet werden soll.
  5. Mit dem Button „Abbrechen“ könnt ihr einzelne Effekte rückgängig machen.
  6. Am Ende tippt ihr rechts oben auf „Speichern“, um die Bearbeitung zu sichern.

Videos mit Tik-Tok-Filter verändern

Das Filter-Icon lässt unten ein Menü erscheinen, in dem ihr verschiedene Icons antippen könnt. Diese Icons zeigen euch schon ungefähr, wie der Filter das Bild verändern wird, aber ihr seht es auch live, sobald ihr ihn aktiviert.

Es handelt sich dabei um Farbveränderungen des gesamtem Videobildes, die ihr vor oder nach dem Dreh aktivieren könnt. Meist werden die Videos dabei in kleinen Abstufungen umgefärbt. Das geht von einem leichten „Creme-Ton“, über verschieden starke Schwarz-Weiß-Stufen, bis hin zu einer Komplett-Färbung in blau oder rot.

Tipp: Damit ihr nicht ein eigentlich perfektes Video durch einen vorher gewählten Filter verderbt, solltet ihr diese Farb-Filter immer erst nach dem Dreh verwenden.

So könnt ihr die Tik-Tok-Filter aktivieren:

  1. Startet die Videoaufnahme und bestätigt am Ende mit einem Druck auf den roten Haken.
  2. Nun öffnet sich ein Bearbeitungsfenster, in dem rechts ein Icon aus drei bunten Punkten zu sehen ist. Tippt darauf.
  3. Das lässt unten im Bildschirm ein Menü mit Icons ausfahren.
  4. Während euch das Video angezeigt wird, könnt ihr die Icons antippen und den Filter-Effekt sofort live betrachten.
  5. Wenn ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, tippt einfach ins Videobild und danach auf den Button „Weiter“.

Wer ist euer Top-Star auf Musical.ly?

Baby Ariel, Lena und Lisa oder Lukas Rieger – inzwischen gibt es zahlreiche Stars, Prominente und bekannte Namen auf Musical.ly und die Social-Media-App muss sich längst nicht mehr vor Snapchat oder Twitter verstecken. Welches ist euer Favorit? Beantwortet die Frage und nehmt an unserer Umfrage zu eurem Top-Star auf Musical.ly teil!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung