Tinder Select: Infos zum Download per Invite

Christin Richter

Das geheime Tinder für VIPs – so könnte man Tinder Select beschreiben. Hier sollen sich Prominente, Models und Millionäre tummeln. Doch ist Tinder Select nur per Einladung (englisch: Invite) zugänglich oder gibt es einen Hack? Was sind die Funktionen und Vorteile für die „Elite“-Nutzer? Wir verraten es euch.

Es kursieren Gerüchte, dass sich in Tinder Select Super-Models und Promis daten und dass diese Spezial-Dating-App für reguläre Nutzer ein geheimes Buch mit sieben Siegeln sei. Aber was ist dran an dem Mythos?

Tinder Online.

Tinder Select Invites: Einladung

Laut dem Portal Techncrunch existiere Tinder Select bereits seit Herbst 2016 – und bis heute hat es weder einen offiziellen Release noch eine Stellungnahme seitens des Betreibers gegeben.

Der Weg zu Tinder Select erfolgt nur über zwei Arten:

  • Einladung von Tinder Select
  • Einladung von einem Nutzer mit Invite-Rechten

Models und einflussreiche Firmenchefs erhielten Einladungen und ein ausgewählter Teil von ihnen konnte wiederum andere Tinder-Nutzer in den exklusiven Club einladen. Nicht alle der Eingeladenen können selbst auch neue Mitglieder nominieren und so bleibt es ein kleiner elitärer Kreis.

Uns ist bislang kein Hack für Tinder Select bekannt, mit dem ihr die Spezialversion der Dating-App downloaden könnt.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
20 extrem schlimme Nachrichten, die wir Frauen auf Dating Apps bekommen.

Tinder Elo Score – Algorithmus Rating System

Wonach die Mitglieder von Tinder Select nominiert werden, ist unklar. Es soll sich dabei um besonders attraktive, einflussreiche Personen handeln, die anhand eines eigenen Algorithmus ausgewählt werden.

Hierbei soll das Verhältnis der erhaltenen Likes zu Ablehnungen, höchst wahrscheinlich aber auch berufliche Position und Bildung eine Rolle spielen.

Tinder Select-Mitglieder können zwischen der regulären Tinder-Version und der VIP-Version hin- und herwechseln.

Unsere Tipps für das Tinder-Dating:

Tinder Select – Funktionen

Laut der Webseite businessinsider unterscheide sich die Select-Version der Dating-App nicht grundlegend vom regulären Tinder und befinde sich sogar noch in der Beta-Phase. Die Aufmachung und Funktionen sind dieselben, lediglich das Farbschema weicht ab. So gibt es eine blaue statt orangefarbene Oberfläche.

Außerdem werden Profile der Nutzer, die ebenfalls im Tinder-Select-Club sind, gekennzeichnet. Auf businessinsider berichtet ein Nutzer, dass er auf Tinder Select trotz des elitären und kleinen Nutzerkreises verhältnismäßig viele Matches erhalten habe. Die Vermutung liegt nahe, dass das eigene Profil gepusht und in den Feeds häufiger auftaucht. Außerdem habe es einen Anstieg an Super-Likes gegeben.

Zusammengefasst erleichtert es Tinder Select, Matches auf Tinder zu bekommen. Wer nicht zum elitären Nutzerkreis gehört, fühlt sich allerdings benachteiligt. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass eine Dating-App mit Invite-System auf dem Markt ist: The League oder Raya haben es vorgemacht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • E-Bike vs. Pedelec: Wo ist der Unterschied?

    E-Bike vs. Pedelec: Wo ist der Unterschied?

    Immer mehr Menschen nutzen ein „E-Bike“ oder „Pedelec“, um im Stadtverkehr von A nach B zu kommen. Beim Kauf dieses Fahrrad-Typs stellen sich Interessierte vor allem die Frage, wo genau der Unterschied zwischen einem E-Bike und Pedelec besteht. Wir erklären euch, in welchen Punkten sich Pedelecs und E-Bikes unterscheiden, was Pedelec bedeutet und was ihr sonst noch wissen solltet.
    Robert Kägler
* Werbung