Kauft ihr bei Aldi ein und habt ein Elektro-Auto, könnt ihr das Fahrzeug während eures Shoppings beim Discounter aufladen. Wie funktioniert das Aufladen auf dem Aldi-Parkplatz?

 
ALDI
Facts 

Lange Zeit war das Aufladen kostenlos möglich. Ab Juni ist aber Schluss damit, dann lässt sich der E-Auto-Akku nur noch kostenpflichtig füllen.

Aldi: E-Auto laden – so gehts

Die Aufladeoption gibt es nur bei zahlreichen Aldi-Süd-Filialen. Aldi Nord hat noch kein entsprechendes Angebot. Das Laden klappt schnell und unkompliziert:

  1. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Ist die Ladesäule frei, kann man sein E-Auto dort sofort aufladen.
  2. Nutzt eine der Ladesäulen an den Tankstellen. Öffnet die Abdeckung und verbindet euer Elektrofahrzeug einfach mit dem Ladepunkt, damit der Ladevorgang startet.
  3. Sobald die Verbindung getrennt wird, ist der Ladevorgang beendet. Derzeit ist die Ladezeit auf eine Stunde begrenzt.

Welche Filialen eine Ladestation bieten, seht ihr im Webangebot von ALDI Süd. Sucht hier einfach zunächst nach Aldi-Standorten in eurer Nähe und setzt bei der Karte dann den Filter „E-Ladestation“.

7 Fakten über Aldi, die ihr nicht kanntet Abonniere uns
auf YouTube

An den Ladesäulen werden die gängigen Steckertypen wie CCS, CHAdeMO oder Typ 2 unterstützt. Bislang ist das Aufladen noch kostenlos, ab Juni soll je Kilowattstunde eine Gebühr von 39 Cent beim Ladevorgang anfallen. An den Ladesäulen werden E-Auto-Fahrer bereits über die entsprechende Änderung informiert. Bei Aldi Nord gibt es zwar ebenfalls seit längerem Pläne für Ladestationen, allerdings wurden diese noch nicht flächendeckend umgesetzt.

Strom tanken bei Aldi nicht mehr kostenlos

Für das kostenpflichtige Aufladen benötigt ihr keine besondere App. Es wird auch keine Ladekarte oder Ähnliches vorausgesetzt. Ihr könnt ganz einfach per EC- oder Kreditkarte an der E-Ladesäule bezahlen. Auch per Apple Pay und Google Pay sowie mit Tankkarten sollen Zahlungen möglich sein. Bislang ist die Aufladung nur während der Öffnungszeiten der entsprechenden Aldi-Filiale möglich.

Auch das soll sich zukünftig ändern. So sollen die Ladesäulen an den meisten Standorten von 6 bis 22 Uhr zur Verfügung stehen. An manchen Stationen könnten Aufladungen sogar ganztägig und an jedem Wochentag möglich sein. So ist man nicht mehr auf den Aldi-Einkauf festgelegt, sondern kann das E-Auto jederzeit auf dem Aldi-Parkplatz aufladen. Auch eine Maximalladezeit soll es nicht mehr geben. Aldi ist nicht der einzige Anbieter, der das kostenlose Aufladen von E-Autos schon bald abschafft.

Skyrim-Experten-Quiz: Seid ihr ein echter Himmelsrand-Kenner?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.