Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. New Finance
  4. Coinbase Konto erstellen – so funktioniert's

Coinbase Konto erstellen – so funktioniert's

© Getty Images / wael alreweie
Anzeige

An der Kryptobörse Coinbase können Anleger zahlreiche Kryptowährungen handeln. Wie ihr ein Coinbase Konto erstellt, verraten wir euch hier.

 
Coinbase
Facts 
Coinbase

Kryptowährungen liegen wieder voll im Trend. Davon profitieren auch die vielen Kryptobörsen am Markt. Eine dieser Handelsplattformen ist Coinbase. Hier können Anlegerinnen und Anleger Bitcoin, Ethereum, Litecoin und zahlreiche weitere Kryptowährungen handeln. Ein Coinbase Konto zu erstellen ist relativ einfach, wie ihr im Folgenden erfahrt.

Wie funktioniert der Handel mit Bitcoin & Co. überhaupt? Unsere Einsteiger-Tipps im Video helfen euch weiter:

Bitcoin - Einsteiger-Tipps
Bitcoin - Einsteiger-Tipps Abonniere uns
auf YouTube

Anleitung: Coinbase Konto erstellen

1. Anmelden

  1. Öffnet zunächst in eurem Browser die Webseite von Coinbase oder verwendet die App für Android und iOS.
  2. Klickt auf „Jetzt starten“ und gebt die angeforderten Informationen (Name, E-Mail-Adresse, Passwort) an.
  3. Verifiziert eure E-Mail-Adresse und anschließend eure Telefonnummer mit dem Bestätigungslink beziehungsweise Code, der euch zugesendet wurde.
  4. Gebt die Informationen auf eurem amtlichen, gültigen Lichtbildausweis an.
  5. Nun müssen noch einige Fragen beantwortet werden.
  6. Damit ist der Anmeldeprozess abgeschlossen. Wartet, bis euch Coinbase weitere Anweisungen per E-Mail sendet.
Anzeige

2. Identität verifizieren

  1. Meldet euch in eurem Coinbase Konto an.
  2. Um die Identitätsprüfung abzuschließen, müsst ihr euer Bankkonto verifizieren.
  3. Wenn ihr keine deutsche IBAN habt, könnt ihr eure Identität auch über IDnow per Videochat verifizieren.
Anzeige

3. Zahlungsmethode verknüpfen

Wer schließlich an der Börse handeln möchte, muss natürlich Geld auf sein Coinbase Konto einzahlen. Dazu muss das Konto mit einer beliebigen Zahlungsmethode verknüpft werden. Coinbase stellt hier allerlei Möglichkeiten zur Verfügung bereit. So können Nutzerinnen und Nutzer zum Beispiel die klassische SEPA-Überweisung, PayPal oder eine Kreditkarte nutzen. Theoretisch können auch mehrere Zahlungsmethoden verknüpft werden. Coinbase akzeptiert derzeit weder physische Schecks noch die Bezahlung von Rechnungen als Zahlungsmethode für den Kauf von Kryptowährungen oder die Einzahlung von Geld in das Guthaben eines Benutzers. Schecks werden nach Erhalt wieder per Post an den Absender zurückgeschickt.

Anzeige

Wie gut kennt ihr euch mit Kryptowährungen aus? Stellt euer Wissen im Quiz unter Beweis:

Das Krypto-Quiz: Wie gut kennst du dich mit Bitcoin und Co. aus?

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige