Auch nach dem Release der CovPass-App lehnen sich die Entwickler nicht zurück und statten die Anwendung immer wieder mit neuen Features aus. So könnt ihr ab sofort auch eine Taschenlampenfunktion in der CovPass-App aktivieren.

 

CovPass-App

Facts 

Die CovPass-App ist die offizielle Anwendung des Robert-Koch-Instituts, bei dem ihr euren COVID-Impfnachweis auf dem Smartphone speichern könnt. Die Taschenlampen-Option soll vor allem beim Einscannen eines entsprechenden QR-Codes helfen.

CovPass: Taschenlampe hilft beim QR-Code-Scan

Die Smartphone-Taschenlampe kann über den blau-weißen Button aktiviert werden, während man einen QR-Code scannt. Die Option soll dabei helfen, Codes auch bei schlechten Lichtverhältnissen und bei Dunkelheit gut einzufangen. Bislang musste dafür die Smartphone-Taschenlampe über die Android- beziehungsweise iOS-eigenen Optionen aktiviert werden.

Das funktioniert zwar weiterhin, ist allerdings im Vergleich zum Button direkt in der CovPass-App zeitraubend und umständlich. Mit dem Button lässt sich das Licht am Smartphone schnell ein- und wieder ausschalten.

Coronavirus: 8 Tipps für den Alltag

CovPass-Update bringt Taschenlampe und Screenreader-Option

Neben der Taschenlampenfunktion ist die CovPass-App nun auch für Screenreader ausgerüstet. So können auch blinde und sehbehinderte Nutzer besser auf die App zugreifen. Durch die Screenreader-Option kann die CovPass-App zum Beispiel von Bildschirmleseprogrammen übersetzt werden.

Die Taschenlampen- und Screenreader-Funktionen sind ab der Version 1.165.6 Teil der CovPass-App. Das Update wird ab sofort ausgerollt. Im Google Play Store oder Apples App-Store könnt ihr die neue Version auch direkt auf euer Smartphone herunterladen.

Findet ihr, dass die Taschenlampe eine sinnvolle Neuerung in der App ist? Welches Feature fehlt euch noch? Teilt es uns in den Kommentaren mit!