Der Streaming-Dienst DAZN bringt euch Live-Sport per Stream auf den Bildschirm. Bei einigen Übertragungen der Bundesliga, Champions League oder anderen Sportarten erscheint plötzlich ein Code mit Zahlen und Buchstaben im Bild. Was bedeutet dieser Zahlencode?

 
DAZN
Facts 

Einige Nutzer sind von der Einblendung genervt und berichten davon, dass der Code gefühlt teilweise alle zwei Minuten auftaucht. Die Zeichenfolgen werden dabei an wechselnden Stellen im Bild angezeigt und stören teilweise das Sehvergnügen. Worum handelt es sich bei dem Bild-Code? Ist es ein geheimer Gutschein-Code für einen Freimonat bei DAZN, eine versteckte Botschaft oder streamt DAZN das Bild etwa über einen ausländischen TV-Sender?

DAZN-Code im Bild: Was bedeuten die Zahlen?

Tatsächlich handelt es sich bei der Einblendung des Codes im Bild bei der DAZN-Übertragung um keinen Fehler, sondern um eine bewusste Anzeige. Dahinter steckt ein Kopierschutz in Form eines „Wasserzeichens“, auch „PID“ („Platform Identifier“) genannt. Jeder Nutzer bekommt dabei einen anderen Code angezeigt. Stellt also jemand seine DAZN-Übertragung als Stream illegal im Netz zur Verfügung oder filmt jemand den Live-Stream ab, um ihn bei YouTube und Co. zu zeigen, kann der Anbieter anhand der Authentifizierungsnummer erkennen, von welchem Account der Stream stammt. In der Folge kann das Konto des entsprechenden Nutzers gesperrt werden.

Alle Informationen zum Sport-Streaming-Dienst im Video:

Lässt sich der nervige Code bei DAZN ausblenden?

Der Code wird für wenige Sekunden in verschiedenen Zeitabständen an unterschiedlichen Stellen eingeblendet. Es ist also nicht möglich, den Kopierschutz abzudecken beziehungsweise zu verpixeln. Er lässt sich nicht ausblenden oder deaktivieren.

DAZN selbst gibt an, dass die Anzeige des Codes für Kunden keine Nachteile mit sich bringt. Leider ist die Einblendung für alle „ehrlichen“ Nutzer nervig, allerdings bezahlt DAZN viel Geld für die Übertragungsrechte der Bundesliga, Champions League und weiterer Sportarten. Mit der Einblendung möchte man das illegale, kostenlose Angebot der eigenen Übertragungen per Stream verhindern und zahlenden Nutzern ein Programm in bester Qualität präsentieren.

DAZN ist nicht der einzige Anbieter, der zu solchen Mitteln zur Erkennung von illegalen Streams greift. Auch Sky blendet bei einigen Sendungen ein Symbol ein. Dieses Zeichen gibt jedoch anders als bei DAZN lediglich die Quelle einer Übertragung an und liefert keine Rückschlüsse auf einzelne Kunden.