„Krieg ist ausgebrochen. Und während der Weltenkrieg in EVE Online tobt, müssen immer mehr Opfer erbracht werden.“ Sie nennen es World War Bee 2, den größten bisherigen Krieg in EVE Online. Oder nein: Den größten bisherigen Krieg in der Geschichte des Gamings; ein Krieg, der beinahe eine halbe Millionen Dollar gekostet hat. Wird er alles verändern?

 

Eve Online - Dominion

Facts 
Eve Online - Dominion

Tausende und Abertausende von kleinen Punkten, Zahlen, Avatare, Namen und – natürlich – Tabellen. „Schießt auf alles, bis Esildra kommt.“ Ein Spieler, scheinbar. „120k Kilometer entfernt.“ Kommen noch mehr Schiffe? „Warp-Antrieb jetzt aktiviert.“ Ich kann kaum lesen geschweige denn verstehen, was hier passiert, denn der Screenshot vom größten bisherigen Krieg in EVE Online ist überschwemmt mit Pixel-Raumschiffen, die beinahe den Rahmen sprengen. Und wie bitte, fast eine halbe Millionen Dollar sind bereits in diesem Krieg verschwunden? Eh, inGame-Währung? Nein, nein. Echtes Geld.

Echtes Geld.

EVE Online ist ...

Familie. EVE ist Community, Freundschaft und Herzlichkeit.  EVE ist „Wir haben dich. EVE lebt.“ Das letzte Mal, als ich mit den wundervollen Menschen der EVE-Online-Community reden durfte, sprachen wir über Tod. Nicht jenen Tod, der im Spiel passiert, sondern jenen Tod, der echt ist. Heute reden wir über einen Krieg, der alles verändern wird.

EVE Online ist seit 17 Jahren das größte MMORPG, in dem sich alle Spieler ein Universum teilen, gleichzeitig. Als jemand, der EVE Online nicht kennt, ist es stets schwer zu verstehen, was EVE eigentlich ist – denn es ist wahrscheinlich nicht das, was ihr euch vorstellt. EVE ist nicht nur „Ich spiele ein Videospiel in einem Sci-Fi-Universum.“, es ist mehr „Ich bin Mitglied einer Organisation neben Tausenden von anderen Spielern, wir haben einen CEO und HR-Manager, und letzten Sonntag hat die Zeitung über uns geschrieben.“ Die inGame-Zeitung, natürlich. Eve ist ein Mikro-Universum, eine Mikro-Gesellschaft nebst der unseren, realen Gesellschaft, es ist ein bisschen ein zweites Leben – was es für viele engagierte Spieler zu mehr als einem Spiel macht.

Und dieser Krieg, der gerade tobt? Er ist auch mehr, als ein Krieg. Er wird EVE Online verändern, und er ist nicht über die Entwickler hinweg entstanden, sondern den Spielern entsprungen. Wie nahezu alles in EVE.

„Wenn sich der Staub gelegt hat, werden wir feststellen, dass es der teuerste Krieg der Geschichte gewesen ist.“

World War Bee 2, so nennen ihn die Spieler, fegt seit Monaten durch EVE Online. Ich sprechen mit Brisc Rubal, einem Mitglied der inGame-Gewerkschaft Council of Stellar Management (CSM); ein Lobbyist und Sprachrohr zwischen den Spielern und dem Entwickler CCP Games. Im echten Leben ist er ein amerikanischer Politiker, in EVE ist er das auch – irgendwie.

„Wenn CCP die ‚Regierung‘ von EVE ist, ähneln wir den Vertretern einer Gewerkschaft, die versuchen, jenes Interesse zu vertreten, die die Spieler haben. Das macht es ziemlich einfach für mich, denn das ist auch das, was ich im echten Leben mache“, erzählt mir Brisc von seinem Leben in EVE.

Seht offizielle Bilder zu World War Bee 2 in den EVE-Online-News:

Brisc ist berühmt in EVE Online, wie einige andere auch: Er spielt EVE seit 14 Jahren und hat bereits mehrmals für den CSM kandidiert, wobei er zweimal den Platz im Rat erhalten hat. Vor einer Weile war er außerdem in einen Skandal verwickelt, bei dem ihm Korruption nachgesagt wurde – in EVE Online, natürlich. Aber das ist jetzt vorbei. Denn jetzt herrscht Krieg.

„Zigtausende Spieler werden an diesem Krieg teilnehmen, und er ist deshalb exakt das, was EVE Online ausmacht ... andere werden diese verrückten Kämpfe sehen, die wir untereinander austragen, und sie werden sagen ‚Ich will Teil davon sein‘.“

World War Bee 2 ist der zweite Weltkrieg in EVE Online, und bereits jetzt ist er beinahe doppelt so teuer gewesen, wie der größte und berühmteste Krieg in der Geschichte von EVE. World War Bee, oder auch der „Casino-Krieg“ genannt, verschlang Tausende von Dollars. Ja, richtige Dollars – richtiges Geld. World War Bee 2 jedoch hat bereits fast eine halbe Millionen Dollar eingesaugt – und die Kämpfe halten an. Bizarre Schlachten, die bis zu 14 Stunden andauern können.

„Während ich das hier schreibe bin ich ein bisschen müde, denn wir haben gerade eine 14 Stunden lange Schlacht um einen Keepstar beendet, der in unserem Sternensystem aufgeploppt ist und unseren Feinden die Macht verliehen hätte, unsere Heimat-Systeme zu übernehmen. Wir haben den Keepstar erfolgreich vernichtet, allerdings zu einem signifikanten Preis. Ich war online und habe die Schlacht nahezu die gesamten 14 Stunden gestreamt.“

Jene 14-Stunden-Schlacht ist die bis dato größte PvP-Schlacht in der Geschichte des Gamings gewesen, aber das nur nebenbei – denn sie wird vielleicht nicht lange die größte bleiben.

Der Halbe-Millionen-Dollar-Krieg

EVE Online spielt sich selbst, lebt sich selbst. Fokus der Weltraum- und Lebenssimulation sind von Spielern geleitete Organisationen; und auch von denen gibt es tausende. Aber niemand ist derart groß und mächtig wie die Koalition PAPI oder das Imperium: Zwei Giganten, die der Grund des momentanen Weltenkriegs in EVE Online sind. Beide wollen ihre Feinde restlos vernichten – und als neue Macht EVE Online dominieren. Kleine Gruppierungen haben sich der einen oder der anderen Seite angeschlossen, sodass nahezu jeder am Krieg teilnimmt.

„Wie auch immer der Krieg ausgeht, er wird das Gesicht von EVE für immer verändern“, fährt Brisc fort.

Wie genau der Krieg aber ausgehen wird? Das weiß niemand.

Die Schlachten in EVE Online dauern seit Juli 2020 an, und sie werden immer größer und größer. EVE Online besitzt eine inGame-Während namens PLEX, die in echtes Geld umgerechnet werden kann. Brisc hat mir entsprechend vernichteter Schiffe ausgerechnet, dass mittlerweile etwa 420.000 US-Dollar in diesem Krieg verbraucht wurden – Wert steigend. So viel Geld wissen nur die wenigstens Menschen auf ihrem Konto.

Krieg in EVE Online bedeutet aber noch etwas anderes, als verlorene Schiffe und 14-Stunden-Schlachten: Er ist es, der EVE ausmacht. Brisc erzählt geradezu liebevoll, wie engagierte Spieler mitten in der letzten Schlacht eine ganze Flotte von neuen Schiffen bauten – und sie schließlich ihren Verbündeten zu Hilfe schickten: „Von so etwas habe ich vorher noch nie gehört“, endet er und fügt weiterhin an, dass die EVE-Spieler hierfür leben. Denn jeder Einzelne von ihnen wird als Teil dieses Krieges Geschichte schreiben:

„Ich denke, wenn sich der Staub gelegt hat, werden wir feststellen, dass es der teuerste, einer der längsten und einer der wichtigsten Kriege in der Geschichte von EVE gewesen ist. Er wird in den Top-Kriegen der letzten 17 Jahre ranken – zumindest bis zum nächsten!“

Das könnte euch auch interessieren:

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
19 Science-Fiction-Serien, die ihr fast vergessen hättet

Letztendlich geht es hier also gar nicht um Geld, nicht wirklich jedenfalls. In den 17 Jahren, die EVE Online bereits existiert, gab es nur einen derart großen Krieg – und auch jener hat das EVE-Universum nachhaltig verändert. Es geht um die Menschen, die diesen Krieg führen; jene Menschen, die EVE Online sind. Ohne sie würden wir ohne Frage gar nicht über dieses seltsame, fantastische Spiel sprechen.

Marina Hänsel
Marina Hänsel, GIGA-Experte für Horror, RPGs, Dead By Daylight und Minecraft.

Ist der Artikel hilfreich?