Endlich kann man das iPhone 13 bei den ersten Anbietern vorbestellen. Damit ihr nach dem Erhalt sofort mit eurem iOS-Gerät loslegen könnt, erfahrt ihr bei GIGA, was im Lieferumfang bei Bestellungen des iPhone 13 enthalten ist.

 
iPhone 13
Facts 

Manch Mobilfunkhändler packt zum üblichen Lieferumfang noch das eine oder andere Extra dazu, wenn ihr das iPhone 13 mit Vertrag bestellt. Die nachfolgende Beschreibung gilt für alle iPhone-Bestellungen, unabhängig von etwaigen Extras einzelner Online-Shops. Im Lieferumfang unterscheiden sich die Apple-Geräte nicht. Die Angaben gelten also für alle vorgestellten iPhones, also auch für das iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max.

Auch das iPhone 13 kommt ohne Netzteil

Folgendes ist laut Apple-Webseite im Lieferumfang des iPhone 13 enthalten:

  • iPhone mit iOS 15
  • USB-C-auf-Lightning-Kabel
  • Dokumentation

Bei der beigelegten Dokumentation handelt es sich nur um eine Schnellstartübersicht. Eine komplette Anleitung zum iPhone 13 mit allen iOS-15-Funktionen lässt sich im Internet als PDF herunterladen, sobald die neue Version des mobilen Betriebssystems veröffentlicht wurde.

Wie schon beim iPhone 12 verzichtet Apple auch bei den neuen iPhones auf ein Netzteil. Damit ihr das iPhone 13 also aufladen könnt, benötigt ihr einen entsprechenden Stecker. Habt ihr bereits in jüngerer Vergangenheit ein neues iPhone gekauft, sollte das Netzteil auch beim iPhone 13 passen. Ansonsten müsst ihr das Zubehör separat kaufen.

Apple 20W USB‑C Power Adapter
Apple 20W USB‑C Power Adapter

Daneben sind auch beim iPhone 13 keine Kopfhörer mehr dabei. Die Earpods wurden ebenfalls mit dem iPhone 12 aus dem Lieferumfang gestrichen.

Apple begründet das fehlende Zubehör mit eigenen Umweltzielen. Man erklärt, dass die meisten Nutzer sowieso schon ein passendes Netzteil und genügend Kopfhörer zuhause haben. So will Apple seinen Teil zum Umweltschutz beitragen und Ressourcen schonen. Der Schritt wurde von vielen Nutzern kritisiert. Während die fehlenden Kopfhörer kaum jemanden gestört haben, zwingt der Apple-eigene Ladeanschluss viele Nutzer zum Neukauf eines entsprechenden Netzteils. In Brasilien wurde Apple sogar von der Verbraucherschutzzentrale zu einer Zahlung von 1,63 Millionen Euro aufgrund des fehlenden, essentiellen Zubehörs verdonnert.

iPhone 13: Highlights im Überblick

iPhone 13 wird mit Ladekabel geliefert

Ein Ladekabel ist im Lieferumfang enthalten. Es handelt sich dabei um ein USB-C-auf-Lightning-Kabel. Viele Smartphone-Nutzer dürften zwar ein USB-Netzteil zuhause haben, allerdings handelt es sich in den meisten Fällen um USB-A-Netzteile. Auch Ladestationen an öffentlichen Plätzen wie Cafés, Bussen oder der Bahn sind überwiegend mit USB-A ausgestattet, wonach das Kabel des iPhone 13 nicht passen dürfte. Falls ihr kein passendes Netzteil habt oder nicht überall mit euch herumschleppen wollt, gibt es auch einen Adapter.

Apple Lightning auf USB Kabel (2m)
Apple Lightning auf USB Kabel (2m)

So benötigt ihr nicht zwingend ein USB-C-Netzteil, um euer iPhone 13 aufladen zu können. Mit dem Adapter lässt sich das iOS-Gerät zudem mit anderem Zubehör verbinden, zum Beispiel einem Laptop mit dem entsprechenden USB-Steckplatz.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).