Die Umstellung auf das Arbeiten im Home Office kann durchaus eine Herausforderung darstellen. Vor allem dann, wenn spezifische Grafikanwendungen oder Programmiersoftware notwendig sind. Glücklicherweise stellen viele Unternehmen ihre Software derzeit kostenlos zur Verfügung oder erweitern ihr bisheriges Angebot. GIGA stellt euch daher die beliebtesten Anwendungen vor, die Kreativschaffenden in dieser Zeit helfen können.

 

Kaufberatung

Facts 

Die vermehrte Zeit, die nun ein Großteil der Bevölkerung zu Hause verbringt, ist nicht nur eine Herausforderung. Eine derart neue Situation stellt gleichermaßen eine Chance dar. Das haben unter anderem auch Unternehmen erkannt, die Software im kreativen Bereich anbieten. Daher geben sie ihren Nutzern mittels zahlreicher kostenloser Online-Angebote die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in Sachen Programmieren, Design und mehr zu erweitern. Ergänzend dazu sind viele ihrer Dienste derzeit vergünstigt oder sogar kostenfrei nutzbar.

Adobe: Neuerungen für die Creative Cloud

Kaum ein anderes Unternehmen bietet Kreativen derartig viele Tools: Videoschnitt, Bildbearbeitung, Layouten, Illustration und noch viele mehr. Noch bis zum 17. August 2020 können Besitzer einer Creative-Cloud-Einzellizenz von der Remote-Zusammenarbeit in Premiere Pro und After Effects durch Adobe Team Projects profitieren. Auf diese Weise lassen sich Projekte unabhängig von eurem Standort durch die Synchronisation von Änderungen in der Cloud einfacher denn je umsetzen.

Zusätzlich können Schüler und Studierende bis zum 31. Mai 2020 die gerätegebundenen Lizenen für die Creative Cloud auch von zu Hause aus nutzen. Mehr Infos dazu und welche Veränderungen es derzeit sonst noch bei Adobe gibt, erfahrt ihr auf der offiziellen Website.

Adobe Creative Cloud kostenlos testen

Autodesk: Extended-Access-Programm

Mit dem Extended-Access-Programm von Autodesk ruft das Unternehmen eine Initiative ins Leben, die den Umstieg auf die Fernarbeit erleichtern soll. Hierfür wurde ein großzügiges Software-Paket geschnürt, das für kommerzielle Zwecke noch bis zum 31. Mai 2020 völlig kostenlos genutzt werden kann. Mit dabei sind Programme wie AutoCAD Mobil und Web, BIM 360 Design und Docs sowie Fusion 360 und Shotgun.

Für das Autodesk Extended-Access-Programm anmelden

Blender: Täglich neuer Content

Bei Blender handelt es sich um eine äußerst beliebte 3D-Grafiksuite, die unter anderem zur Modellierung oder Animation von Objekten genutzt wird. Da es sich um Open-Source-Software handelt ist diese ohnehin kostenlos nutzbar. Zusätzlich haben sich die Macher aber vorgenommen, jeden Tag neuen Content in Form von Livestreams zu produzieren. Auf diese Weise können Interessierte ihr Wissen mit der Software ausbauen und sich generell weiterbilden. Super Sache!

Aktuelle Version von Blender herunterladen

Chaos Group: Vergünstigte Chaos Cloud

Chaos Cloud erlaubt es euch, Projekte direkt in der Cloud rendern zu lassen. Ähnlich wie bei Cloud-Gaming-Angeboten wird euch die nötige Rechenpower also extern zur Verfügung gestellt. Für jeden Auftrag werden sogennante Credits benötigt, die finalen Kosten unterscheiden sich aber je nach Aufwand. Derzeit sind besagte Credits deutlich günstiger als sonst. Das Angebot gilt noch bis zum 21. Mai 2020.

Chaos Cloud kostenlos ausprobieren und 20 Credits sichern

Epic Games: Webinare und Unreal Online Learning

Keine Angst, ihr müsst jetzt nicht anfangen Fortnite zu spielen. Epic Games möchte euch stattdessen mit Webinaren sowie kostenlosen Inhalten auf dem Unreal Marketplace, zu neuen kreativen Höhen verhelfen. Ebenso wird Studierenden mit Unreal Online Learning die Möglichkeit geboten, sich durch kostenlose Videokurse bestens mit der Unreal Engine vertraut zu machen. Zusätzlich können Studierende sich noch bis zum 4. Mai 2020 an der Herausforderung Unreal Fast Track stellen.

Kostenlos für das Unreal Online Learning registrieren

OBS: Tipps für herangehende Streamer

Bei OBS handelt es sich um eine speziell für Streamer konzipierte Anwendung, die euch beim Livestreamen unterstützen soll. Jetzt, da mehr Menschen denn je zu Hause sitzen und sich unter anderem durch Zocken die Zeit vertreiben, denken viele womöglich auch darüber nach, ihrer Karriere als Streamer zu starten. Anlässlich dazu versorgen euch die Entwickler mit nützlichen Tipps. Falls ihr außerdem noch auf der Suche nach dem passenden Equipment sein solltet, haben wir ein Streaming-Starterpaket für euch zusammengestellt:

Stream Deck, Capture Card und Co. im Test 2020: Das beste Equipment für Streamer

Wie wäre es mit einer sportlichen Pause zwischendurch? Hier sind einige App-Empfehlungen unsererseits:

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Fitness-Apps für iPhone, Apple Watch und Apple TV im Test 2020 – mit kostenlosen Anwendungen

Unity: #PlayApartTogether

Neben der Unreal Engine könnt ihr derzeit ebenfalls euer Wissen im Umgang mit Unity erweitern. Die Entwickler möchten mit ihrer Initiative Menschen dazu animieren, zu Hause zu spielen oder noch besser: selber Spiele zu programmieren. Daher könnt ihr derzeit auch Unity Learn Premium noch bis zum 20. Juni 2020 völlig kostenlos nutzen. Ebenso erhaltet ihr Zugang zu den virtuellen Live Klassen Create with Code, in denen ihr Schritt für Schritt das Programmieren von Spielen lernen könnt.

Unity Learn Premium kostenlos nutzen

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Die Open-Source-Community bietet für nahezu jedes kommerziell erfolgreiche Programm eine freie Alternative an. Egal, ob ihr dem Ideal von Open-Source folgt oder einfach nur gern eure Software kostenfrei bezieht: Wir haben in dieser Umfrage die großen kommerziellen Programme gegen ihr jeweiliges freies Pendant gestellt und wollen euch fragen, was ihr nutzt und/oder bevorzugt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.