Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. RtkAudUService64.exe: Was ist das? Entfernen?

RtkAudUService64.exe: Was ist das? Entfernen?


Zeigt euch der Windows-Taskmanager den Prozess „RtkAudUService64.exe“ an? Wir erklären, was der Prozess auf eurem PC tut und ob ihr in deinstallieren solltet.

 
Windows 10
Facts 

Was ist RtkAudUService64.exe?

Der Prozess RtkAudUService64.exe lautet ausgeschrieben „RtkAudioUniversalService: Realtek Audio Universal Service“ und gehört zum Audio-Treiber „Realtek High Definition Audio Driver“ des Herstellers Realtek. Das Programm ist nur im Taskmanager sichtbar und verwaltet in Windows Dienste, um Ton in Videos oder Liedern wiedergeben zu können. Dazu gehören auch Tonverbesserungen, Equalizer-Einstellungen und Audio-Effekte.

Anzeige

Wenn ihr (oder Windows automatisch) den Realtek-Sound-Treiber für eure Soundkarte installiert, wird der Prozess RtkAudUService64.exe unter Umständen zur Liste eurer Autostart-Programme hinzugefügt.

Standardmäßig befindet sich die Datei RtkAudUService64.exe in einem Unterordner von C:\Windows\System32. Befindet sich die Datei woanders – beispielsweise in einem Unterordner eures Profilordners – könnte es ein getarnter Virus sein. In dem falls solltet ihr prüfen, ob euer Virenscanner aktiviert ist und euren PC nach Schad-Software scannen.

Anzeige

RtkAudUService64.exe entfernen?

Laut der Webseite file.net ist der Prozess RtkAudUService64.exe in der Lage, Eingaben aufzuzeichnen und Programme zu überwachen. Wer ganz sicher gehen will, kann den Prozess deaktivieren, weil er in Windows nicht benötigt wird, um Sound abzuspielen. Ihr könnt ihn also aus dem Autostart entfernen, sofern ihr den Eintrag dort findet:

Fazit: Ist RtkAudUService64.exe gefährlich?

Für gewöhnlich nicht. Es sei denn, es ist ein getarnter Virus. Vermutlich überwacht der Prozess bestimmte Programme, die im Zusammenhang mit Audio-Treibern und -Verbesserungen stehen.

Anzeige

Wer ganz sicher sein will, entfernt das Programm aus dem Autostart oder beendet den Prozess direkt im Taskmanager. Prüft danach, ob Windows weiterhin Sound abspielen kann. Falls nicht, installiert ihr den Audio-Treiber eurer Soundkarte erneut.

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige