Safari ist der Standard-Browser auf allen Apple-Geräten. Wie ihr vorgehen könnt, wenn Safari keine Seiten mehr öffnet, erklären wir auf GIGA.

 

Apple

Facts 

Wer Safari benutzt, hat bei seinen Apple-Produkten viele Vorteile. Manchmal kommt es dennoch vor, dass sich einige Seiten nicht öffnen lassen. In diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr bei iPhone und MacOS tun könnt, damit die gewünschte Website wieder erscheint.

Diese acht kostenlosen Games könnt ihr mit jedem Browser spielen: 

Safari öffnet keine Seiten: iPhone

Es kommt vor, dass ihr beim iPhone keine Website mehr öffnen könnt. Meistens liegt es daran, dass es kurzzeitig zu Ausfällen gekommen ist. Es kann durchaus schon genügen, wenn ihr die Seite wieder aktualisiert. 

  1. Aktualisiert den Tab.
  2. Schließt alle geöffneten Tabs und öffnet sie erneut.
  3. Beendet Safari und öffnet die App wieder.
  4. Prüft, ob nur die gewünschte Seite nicht geöffnet wird.
    Es kann sein, dass eure zu öffnende Website gerade bearbeitet wird und deshalb kurzzeitig offline ist.
  5. Löscht alle Cookies und Verläufe, indem ihr auf „Einstellungen“ und „Safari“ geht und auf „Verlauf und Websitedaten löschen“ tippt.
  6. Versucht, die Seite in einem anderen Browser zu öffnen.
    Beispielsweise Google Chrome.
  7. Privater Tab: Versucht die gewünschte Seite im privaten Tab zu öffnen.
    Haltet hierfür das Safari-Icon im Hauptbildschirm etwas länger gedrückt und wählt „Neuer privater Tab“.

So sieht Apples kleinstes iPad aus:

Safari öffnet keine Seiten: Mac

Das gleiche Problem kann auch bei euren Mac-Geräten auftauchen. Hier geht ihr ähnlich vor: 

  1. Aktualisiert den Tab.
  2. Schließt und öffnet die gewünschte Website erneut.
    Hierfür könnt ihr in der oberen Leiste unter „Darstellung“ die Option „Seite neu laden“ anklicken oder als Shortcut „cmd + R“ drücken. 
  3. Schließt Safari und öffnet das Programm erneut.
    Hierfür könnt ihr den Shortcut „cmd + Q“ benutzen.
  4. Prüft, ob nur die gewünschte Seite nicht geöffnet wird.
    Wenn sich andere Seiten öffnen lassen, dann wird eure gewünschte Website momentan bearbeitet und ist deshalb offline.
  5. Installiert die neuesten Updates.
    Hierfür geht ihr auf das Apple-Logo oben links in der Ecke und klickt auf „Systemeinstellungen“, „Softwareupdate“ und anschließend „Jetzt aktualisieren“.
  6. Löscht alle Cookies.
    Hierfür wählt ihr „Safari“ > „Einstellungen“ und klickt auf „Datenschutz“. Klickt dann auf „Websitedaten verwalten“. Wählt die gewünschte Website aus in der Liste und klickt auf „Entfernen“.

Es kann selbstverständlich auch an eurem Internet liegen. Kontrolliert auch euer WLAN oder überprüft, ob ihr noch genügend Datenvolumen habt.