Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Musik
  4. „The Cure“ heute: Was macht die Kultband aktuell?

„The Cure“ heute: Was macht die Kultband aktuell?

13 Alben, fast 50 Jahre seit der Gründung und kein Ende in Sicht – doch was macht „The Cure“ heute? (© IMAGO / Avalon.red / Ross Marino / Bearbeitung GIGA)
Anzeige

Seit 2008 gibt es keine neue Musik von der Band rund um Frontmann Robert Smith. Was mach „The Cure“ also heute und sind die Musiker noch aktiv?

Zwar unter anderem Namen, aber immer mit Smith: „The Cure“ gibt es seit 1976 – zwei Jahre später auch unter dem heutigen Namen. Auch wenn die Gruppe selbst verneint in das Genre des „Gothic Rock“ zu fallen, werden sie gerne als Wegweiser der Stilrichtung genannt.

Anzeige

Mittlerweile ist Robert Smith das einzige bestehende Gründungsmitglied der Band, während sich die Musikrichtung von „The Cure“ über die Jahre hinweg stetig etwas gewandelt hat. Insgesamt 13 Studioalben hat die britische Band über ihre Karriere herausgebracht – ob noch mehr dazu kommen wird, ist jedoch ungewiss.

Greatest Hits (Special Edition)
Greatest Hits (Special Edition)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 23.07.2024 04:30 Uhr

„The Cure“ ist heute noch regelmäßig unterwegs

Nur weil es seit 2008 kein neues Studioalbum gab, bedeutet das nicht, dass „The Cure“ inaktiv geworden ist. Robert Smith steht auch weiterhin mit rotem Lippenstift und zerzausten Haaren auf der Bühne und singt die Hit-Songs der Band wie „Lovesong“ oder „Boys Don't Cry“. Noch bis Ende 2023 war die Band mit ihrer „Shows Of A Lost World“-Tour in Nord- und Südamerika unterwegs.

Anzeige

Zwischenzeitlich wollte der Bassist der Band, Simon Gallup, aus der Band austreten. Dies gab er im August 2021 auf Facebook bekannt. In dem mittlerweile gelöschten Post gab dieser an, „genug von dem Verrat“ gehabt zu haben. Seinen Austritt hat er aber relativ schnell wieder zurückgezogen – die Wogen scheinen sich also wieder geglättet zu haben.

Anzeige

Die Alben von „The Cure“ haben bei weitem nicht so viel Geld gekostet, wie diese 15 Platten:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige