Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Umgefallene Leitkegel am Straßenrand? Darum sollte man die Pylonen liegenlassen!

Umgefallene Leitkegel am Straßenrand? Darum sollte man die Pylonen liegenlassen!

© Getty Images / CGinspiration

Seht ihr am Straßenrand einen umgefallenen Leitkegel, auch Pylone genannt, solltet ihr das „Verkehrshütchen“ nicht pflichtbewusst wieder aufstellen oder anderweitig bewegen. In dem meisten Fällen ist die Pylone nicht zufällig umgekippt, sondern wurde bewusst so hingelegt.

 
Netzkultur
Facts 

Gerade an warmen Tagen und Wochen kann es vorkommen, dass häufiger solche Kegel am Wegesrand liegen. Das hat nichts mit unachtsamen und unaufmerksamen Straßenarbeitern zu tun. Stattdessen steckt hierhinter oft ein schwerwiegender Notfall.

Anzeige

Liegende Pylonen am Straßenrand: Das steckt dahinter

Diese Leitkegel werden von der Feuerwehr an den Straßenrand gelegt. Sie sollen weiteren Einsatzkräften den Weg zu einer Brandstelle weisen. Oft greift die Feuerwehr auf dieses einfache Mittel bei Bränden in Wäldern oder Feldern zurück. Verrückt ihr so einen Kegel oder stellt ihn wieder hin, können sich nachrückende Feuerwehrkräfte nicht mehr daran orientieren. Dadurch kann wertvolle Zeit bei der Brandlöschung für die Wegfindung verlorengehen.

Anzeige

Waldbrände verhindern – so könnt ihr helfen:

Anzeige

Bereits im vergangenen Jahr hat die Feuerwehr Wesertal-Lippoldsberg in einem Facebook-Post auf diese Pylonen aufmerksam gemacht. Von anderen Feuerwehren wurde die Meldung mit dem gleichen Bild aufgenommen und weiterverbreitet. Im Sommer 2023 dürfte es wieder zu Bränden in Feldern und Wäldern kommen, daher wird die Meldung aus dem letzten Jahr auch in den kommenden Wochen wieder aktuell:

Feuerwehr warnt: Leitkegel an Kreuzungen liegenlassen!

Der Beitrag der Feuerwehr Wesertal-Lippoldsberg aus dem vergangenen Jahr wurde in der Vergangenheit zwar oft geteilt, viele Nutzer haben aber auch einfach nur den Text kopiert, ohne auf den Originalbeitrag zu verweisen (Quelle: Mimikama). Dadurch entsteht der Eindruck, dass es sich um einen Kettenbrief mit einer Fake-News handeln könnte. Tatsächlich ist die Meldung zur umgekippten Pylone aber echt. Falls ihr andere Nutzer auf die Bedeutung der liegenden Verkehrshütchen aufmerksam machen wollt, teilt gerne den Originalbeitrag der Feuerwehr bei Facebook mit euren Freunden. So helft ihr dabei, dass das Zubehör bei Weggabelungen liegen bleibt und Einsatzkräfte im Notfall wissen, wo genau sie abbiegen und hinfahren müssen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige