Möglicherweise seid ihr bei Amazon, eBay oder im Elektro-Fachmarkt in eurer Nähe schon darauf gestoßen oder euch wurde ein Erfahrungs-Video in eure YouTube-Wiedergabeliste gespült: Immer wieder sieht man Angebote zu sogenannten „Mystery Boxen“.

 
Online-Shops
Facts 

Was hat es mit diesen „Mystery Boxen“ auf sich? Wie sind die Erfahrungen? Lohnt sich das?

„Mystery Boxen“ bei Saturn, Media Markt und Co.: Was ist drin?

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei „Mystery Boxen“ um Pakete, bei denen man den Inhalt nicht kennt. In der Regel findet man dort Artikel aus einer bestimmten Kategorie. Bei Saturn und Media Markt können sich dort zum Beispiel Artikel aus dem gesamten Sortiment der beiden Elektro-Märkte behandeln. Daneben gibt es bei anderen Anbietern auch geheime Pakete mit Kleidung, Süßigkeiten, Kosmetik und mehr. Aber lohnt sich das auch?

Geld sparen beim Online-Shoppen: 6 leichte Tricks Abonniere uns
auf YouTube

Anbieter von „Mystery Boxen“ spielen natürlich mit der Neugier von interessierten Kunden. Man weiß nicht, was drin ist, hofft, dass man für wenig Geld teure Produkte erhält, und lässt sich so leicht zu einem Kauf verlocken. Das Prinzip funktioniert ähnlich wie Glücksspiele, schließlich weiß man auch bei „Rubbellosen“, dass man eine wertlose Niete ziehen kann, erhofft sich aber natürlich das „große Los“. Anbieter versprechen, dass der Warenwert der Inhalte den Kaufpreis übersteigt. Aber kann man hier wirklich ein iPhone oder andere Top-Geräte zu einem kleinen Preis erhalten?

Lohnt es sich, „Mystery Boxen“ zu kaufen?

Habt ihr Interesse an einer mysteriösen Schachtel, solltet ihr mit Verstand einkaufen und nicht blind auf jegliche Werbeversprechen hereinfallen. „Mystery Boxen“ lohnen sich in erster Linie für den Verkäufer. Natürlich haben Anbieter nichts zu verschenken. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr ein nigelnagelneues, frisch vorgestelltes iPhone in solch einer Box findet, ist relativ gering. Meist handelt es sich um Artikel, die bei großen Händlern nicht mehr im Sortiment geführt werden, Restposten und Ausstellungsstücke oder funktionsfähige Retouren und B-Ware. Für den Händler ist eine „Mystery Box“ also ein gutes Mittel, um nicht mehr benötigte Artikel loszuwerden, bevor die Waren im „Wühltisch“ versauern oder wertvolle Lagerfläche für sich beanspruchen.

Kauft ihr eine „Mystery Box“ bei einem bekannten Anbieter, steht euch das zweiwöchige Widerrufsrecht zu. Ihr könnt den Kauf also innerhalb der ersten 14 Tage rückgängig machen. Natürlich habt ihr auch einen Gewährleistungsanspruch. Wenn ihr also eine Box mit Elektro-Artikeln gekauft habt, die aber nicht funktionieren und auf mögliche Defekte auch nicht in der Beschreibung hingewiesen wurde, sollte euch ein funktionierender Ersatz bereitgestellt werden.

Mystery Box
Bei dieser Box war wohl nichts Brauchbares drin (Bildquelle: amazon.de)

Bei kleineren Anbietern solltet ihr hingegen genauer hinschauen. Hier wird manchmal das Widerrufsrecht für solche Boxen „aufgrund ihres Charakters“ oft ausgeschlossen. Es wird darauf verwiesen, dass hier kein Kauf stattfindet, sondern eine „bezahlte Teilnahme an einem Gewinnspiel“. Bei eBay und Amazon werden „Mystery Boxen“ zudem oft „privat“ verkauft. Hierbei gilt das Rückgaberecht nicht. Bei solchen Händlern solltet ihr euch den Kauf einer „Mystery Box“ also doppelt überlegen, um eine mögliche Enttäuschung und Ärger zu vermeiden.

Fazit: Spaß, Schnäppchen & Enttäuschung liegen dicht beieinander

Beim Kauf von „Mystery Boxen“ solltet ihr im Hinterkopf behalten, dass ihr hier nicht nur für die Artikel selbst, sondern auch den „Spaß“ und den Nervenkitzel bezahlt. Bei seriösen Anbietern könnt ihr hier durchaus Sachen erhalten, die mehr wert sind als die Box kostet. Allerdings solltet ihr auch berücksichtigen, dass ihr euren Haushalt gegebenenfalls zumüllt. Man hat schließlich keinen Einfluss darauf, welche Artikel genau in der Box landen. Wer zum Beispiel schon drei Powerbanks und genügend kabellose Kopfhörer zuhause hat, könnt durch eine Elektro-Box durchaus Nachschub für die Schublade erhalten.

Bei diesen Indizien sollte man in einem Online-Shop gar nichts kaufen:

So erkennst du Fake Shops Abonniere uns
auf YouTube

Bei unbekannten oder privaten Anbietern solltet ihr erst recht vorsichtig sein. Hier kann es durchaus passieren, dass jemand nutzlose Artikel einfach in einem Paket sammelt und verkauft, bevor die Sachen im Müll landen oder im Keller versauern. Findet ihr eine Box bei Amazon oder eBay, schaut genau auf die Bewertungen des Händlers. In der Regel erkennt man hier bereits, wenn das Wertvollste am Kauf die Spannung vor dem Auspacken bleibt.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).