Das Jahr 2020 war für die Filmbranche und nicht zuletzt für die Kinos in aller Welt ein einziger Schrecken. Allerdings gelang es einem Film trotz Corona und Lockdown auf der großen Leinwand einen Umsatz von über 460 Millionen US-Dollar zu erwirtschaften. Genau diesen einen Blockbuster gibt's ab sofort kostenlos im Programm von Amazon Prime Video.

 
Amazon Prime
Facts 

Jede Wette, diesen Geheimtipp eines Blockbusters kennt ihr nicht und dies hat einen guten Grund. Der erfolgreichste Film des Jahres stammt nämlich aus China und genau dort konnte „The 800“ (im Original „Bābǎi“) dann auch den Großteil der Einnahmen erwirtschaften. Kein Film war 2020 am Ende erfolgreicher, aber wahrscheinlich haben auch die wenigsten Menschen schon von diesem Film jemals gehört. Blockbuster und Geheimtipp in einem Film vereint, schon verrückt.

The 800 kostenlos bei Amazon Prime Video

Wir erinnern uns: 2020, im ersten Jahr von Corona, schlossen überall die Kinosäle. Überall? Nun ja, China schottet sich bis heute ab und konnte aufgrund der rigorosen Null-COVID-Strategie weitestgehend der Bevölkerung ein normales Leben bieten, wenn man nicht gerade Pech hatte und im eigenen Haus eingeschlossen wurde, weil es in der Region halt einen Corona-Fall gab.

Ab sofort kann man „The 800“ nun auf Amazon Prime Video sehen (bei Amazon anschauen), direkt enthalten und somit kostenlos innerhalb der Flatrate des Streaming-Dienstes. Wer kein Prime Video hat, muss sich den Film hingegen für 3,99 Euro leihen oder für 9,99 Euro auf Blu-ray holen (bei Amazon ansehen). Doch worum geht's eigentlich? Zitat Amazon:

„Im Jahre 1937, während des Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges, fand in Shanghai die Schlacht um das Si-Hang-Warenhaus statt. Ungefähr 400 Soldaten, aus denen die Geschichte die legendären „800“ machte, behaupten sich 4 Tage und 4 Nächte lang gegen zahlreiche Wellen der japanischen Streitkräfte.“

Doch lieber Netflix? Unsere aktuellen Serien-Geheimtipps:

Positive Filmkritik, allerdings auch Zensur

Ein mächtiges Kriegsdrama also, welches hier und da gerne auch schon mal mit „Dunkirk“ von Christoper Nolan verglichen wird. Die Kritiken fallen dann für „The 800“ auch überraschend positiv aus – bei Rotten Tomatoes gibt's 88 Prozent auf dem „Tomatometer“ der Profi-Kritiker und 78 Prozent Zuspruch der Zuschauer. Auch bei der IMDb locken verheißungsvolle 6,8 von 10 Sternen. Nicht überwältigend, aber durchaus sehenswert.

Spannend zu erfahren: Beinahe wäre „The 800“ bereits ein Jahr zuvor in die Kinos gekommen. Doch wenige Tage vor der Premiere beim Shanghai International Film Festival wurde der Film aus dem Programm genommen und letztlich verschob sich der Start bis zum 21. August 2020. An diesem Tag erschien das Kriegsdrama in den chinesischen Kinos, allerdings in einer um 13 Minuten gekürzten Fassung. Zuvor hatte sich die „Red Culture Research Association“ über den Film beschwert und die Zensoren mussten danach noch Hand anlegen. Gegenstand war unter anderem die Darstellung der Republik China (heute noch als Taiwan existent) und von Chiang Kai-shek (Quelle: Variety).