Chrome Reader-Mode: Lesemodus auf Mobilgeräten & PC nutzen

Thomas Kolkmann

Längere Texte im Netz zu lesen kann bisweilen anstrengend sein, der Chrome-Reader-Mode soll helfen unnötige Ablenkungen zu minimieren. Wie ihr den experimentellen Lesemodus auf dem Mobilgerät jederzeit aktivieren könnt und welche Möglichkeiten ihr am Windows-Rechner habt, zeigen wir euch im folgenden Howto.

Der Reader-Mode beziehungsweise Lesemodus von Chrome befindet sich anscheinend schon lange Zeit im Entwicklungs-Limbo, wie ihr ihn dennoch bei jeder Seite ausprobieren könnt, zeigen wir euch an dieser Stelle.

Um noch mehr aus dem Chrome-Browser zu holen, seht euch hier unsere Top 5 Erweiterungen für Googles Browser an:

TOP 5 Chrome Erweiterungen.

Chrome: Reader-Mode auf Android & iOS

Damit ihr bei jeder Webseite die Möglichkeit habt, in den Lesemodus von Chrome zu wechseln, geht ihr einfach wie folgt vor:

  1. Öffnet Chrome auf eurem Smartphone oder Tablet.
  2. Gebt in die Adresszeile folgende URL ein:
    chrome://flags
  3. Lest euch die Hinweise durch und scrollt danach herunter zu Reader Mode triggering (dt. „Aktivierung des Lesemodus“).
  4. Tippt auf die Schaltfläche in der aktuell Default (dt. „Standard“) steht, ein Pop-Up-Menü sollte erscheinen.
    Chrome Reader-Mode triggering
  5. Wählt hier nun Always (dt. „Immer“) aus und startet Chrome neu.
  6. Nun sollte euch bei jeder Webseite durch die Leiste Für Mobilgeräte optimierte Seite die Möglichkeit angezeigt werden, den Lesemodus zu aktivieren.
    Chrome Reader-Mode Für Mobilgeräte optimierte Seite

Der Reader-Mode ist nach wie vor ein experimentelles Feature, kann bei Anleitungen, langen Texten oder mehrseitigen Arbeiten aber helfen, nervige Werbung oder andere störende Webelemente auszublenden. Durch die Einstellung „Always“ erhaltet ihr auch die Möglichkeit bei Bildersuchen, Videos und anderen Webanwendungen auf den Lesemodus umzuschalten, was lögischerweise zu der Fehlermeldung „Keine Daten gefunden“ führt.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Was Facebook über dich weiß und wie du es herausfindest.

Lesemodus von Chrome am Windows-PC

Der Lesemodus ist auch bei der Windows-Version von Chrome ausführbar, jedoch ist er hier in den meisten Fällen noch sehr unausgegoren.

Chrome Lesemodus Verknüpfung
Wenn ihr ihn dennoch ausprobieren wollt, müsst ihr eine Verknüpfung zum Chrome-Browser erstellen und in deren Einstellungen hinter dem Ziel “C:\Programm\…\chrome.exe“ (siehe Bild) folgenden Befehl mit einem vorangehenden Leerzeichen anfügen:

--enable-dom-distiller

Wenn ihr Chrome nun über diese Verknüpfung startet, findet ihr im Menü (Dreifachpunkt oben rechts) die Option Seite konvertieren, mit der ihr die Seite in den Lesemodus umwandelt.

Wer am PC jedoch einen Lesemodus nutzen will, sollte besser eine passende Chrome-Erweiterung wie beispielsweise „Just Read“ nutzen:

Just Read
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Die Chrome-Erweiterung entfernt das Webseiten-Styling, Werbung, Pop-Ups und weitere störende Webelemente. Darüber hinaus könnt ihr einstellen, dass Just Read bei bestimmten Seiten automatisch aktiviert wird, weitere für euch unwichtige Elemente ausgeblendet werden – und wer CSS beherrscht, kann dazu das Standard-Theme von Just Read seinen eigenen Wünschen nach anpassen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Windows 10: Ordneroptionen anpassen und einstellen - So geht's

    Windows 10: Ordneroptionen anpassen und einstellen - So geht's

    In den Ordneroptionen von Windows 10 könnt ihr einstellen, wie die Ordner in Windows 10 dargestellt werden, außerdem lassen sich verschiedene andere Anpassusngen vornehmen, z.B. wie ihr Dateien öffnet und welche Ordner standardmäßig angezeigt werden. In unserem Tipp des Tages zeigen wir euch, wie ihr die Windows-10-Ordneroptionen öffnet und welche Anpassungen ihr vornehmen könnt.
    Selim Baykara 7
  • Android Wear & Wear OS: Googles Betriebssystem für Smartwatches

    Android Wear & Wear OS: Googles Betriebssystem für Smartwatches

    Android Wear (jetzt Wear OS) ist Googles Software-Plattform für Wearables und Smartwatches, die im März 2014 angekündigt und im Zuge der Google I/O im Juni 2014 offiziell vorgestellt wurde. Neben Benachrichtigungen liefern Smartwatches auch weiterführende Informationen und Interaktionsmöglichkeiten per Touch- und Sprachsteuerung ans Handgelenk.
    Robert Kägler 2
  • GeoGebra

    GeoGebra

    Der GeoGebra Download verschafft euch ein kostenloses Mathematikprogramm unter anderem für Geometrie, Algebra, Statistik und Analysis, das sich besonders für Schüler und Studenten eignet.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link