Excel-Tabelle erstellen – so geht's

Robert Schanze

Hier zeigen wir euch, wie ihr in Excel eine einfache Tabelle aus mehreren Datensätzen erstellt.

Excel-Tabelle erstellen

Beispiel: In einer Spalte listen wir Gemüsesorten auf, daneben steht die jeweilige verfügbare Anzahl.

Schritt 1: Daten eintragen

  1. Gebt eure Daten in eure Excel-Tabelle ein, wie wir oben.
  2. Für eine bessere Übersicht empfehlen wir, den einzelnen Spalten entsprechende Überschriften zu geben.
  3. Markiert danach den gesamten Datensatz inklusive Überschriften.

Schritt 2: Als Tabelle formatieren

  1. Klickt in der Menüleiste Start auf den Button „Als Tabelle formatieren.
  2. Wählt eine Vorlage aus, die euch gefällt.
  3. Wir nutzen als Beispiel die Vorlage „Mittel 3“.
  4. Nun zeigt Excel ein kleines Fenster an mit „Wo sind die Daten für die Tabelle?“.
  5. Da ihr die Tabellendaten vorher schon alle markiert hattet, braucht ihr hier nicht mehr viel zu tun.
  6. Hat eure Tabelle Überschriften, lasst ihr das Häkchen bei „Tabelle hat Überschriften“ bestehen.
  7. Klickt abschließend auf OK.

Schritt 3: Fertige Tabelle

Die Tabelle ist fertig erstellt. Die Überschriften sind nun als solche kenntlich gemacht.

Im Video zeigen wir euch 5 weitere Top-Tipps für Excel:

Fünf Tipps für Microsoft Excel.

Die hier gezeigte Anleitung funktioniert für Excel 2016. Sie klappt aber auch für analog für ältere Excel-Versionen. Schreibt uns in die Kommentare, falls etwas nicht richtig funktioniert hat oder ihr auf anderweitige Probleme gestoßen seid. 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Die Suchmaschine Startpage leitet eure Suchanfragen an Google weiter und anonymisiert dabei eure Daten. Wir zeigen, wie ihr Startpage.com in Deutsch als Standardsuchmaschine in eurem Firefox-Browser einrichtet und welche Einstellungen ihr danach genauer anschauen solltet.
    Robert Schanze
  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
* Werbung