OpenOffice: Bedingte Formatierung in Calc

Marco Kratzenberg

Die Funktion der „bedingten Formatierung“ gibt es nicht nur bei OpenOffice. Allerdings ist sie beim OpenOffice Download anders gelöst, als man das vielleicht von Excel gewohnt ist. Generell geht es darum, in einer Tabellenkalkulation bestimmte Zellen anders zu formatieren und dazu ggfs. auch noch bestimmte Regeln zu verwenden. Beispiele dafür sind z.B. ein Kalenderblatt, in dem Samstage und Sonntage immer eine andere Schrift haben. Oder ein Umsatzbericht, in dem Umsätze oberhalb einer Mindestsumme immer in fettem Grün dargestellt werden.

Eine bedingte Formatierung in OpenOffice Calc einrichten

Man mag auf den ersten Blick - und wenn man sich mit den verschiedenen Informationen zu diesem Thema beschäftigt - befürchten, dass die bedingte Formatierung immer mit komplizierten Formeln zu tun hat. Doch das täuscht. Die Grundfunktionen, mit denen sicher die meisten von uns auskommen, bekommen wir so einfach wie in einem Baukasten.

Unter dem Menüpunkt „Format“ erreichen wir das Untermenü „Bedingte Formatierung“. Dieses öffnet einen einfach gehaltenen Dialog, in dem wir Zellen bis zu drei verschiedene Formatierungsregeln zuweisen können.

Im vorliegenden Beispiel wurden ganz einfache Bedingungen gewählt. Ist der Umsatz größer als 10000, ist der Umsatz gut. Ist er geringer als 10000, ist er schlecht. Liegt der Umsatz unter 0, dann haben wir Verlust gemacht. So einfach ist das Wirtschaftsleben natürlich nicht, aber die bedingte Formatierung in OpenOffice.

Damit man bei OpenOffice Calc mit bedingten Formatierungen arbeiten kann, muss es Formatvorlagen für die jeweilige Bedingung geben. Die kann man sich aber schnell und einfach im Dialog zur Bedingten Formatierung anlegen. Desweiteren müssen die Zielzellen natürlich ausgewählt, sprich markiert sein, während man formatiert.

Aus folgenden Bedingungen für die Zellenwerte können wir wählen:

  • gleich
  • kleiner als
  • größer als
  • kleiner oder gleich
  • größer oder gleich
  • ungleich
  • zwischen
  • nicht zwischen

Bei den beiden letzten Bedingungen öffnet sich ein zweites Eingabefeld, für einen zweiten Wert.

Damit die ausgewählten Zellen diese Formatierungen auch erhalten, müssen wir beim Anlegen der Bedingung diese in eine Formatvorlage speichern und dazu den Button „Neue Vorlage“ anklicken.

Dann bekommen wir auch die Möglichkeit, alle Formatierungsvarianten für diese Zellen einzustellen. Nicht nur die Art des Wertes, sondern eben auch Farbe und Hintergrund, Schrifteffekt und Ausrichtung sowie Schriftart, Schriftgröße und Umrahmung.

So erhalten wir mit der Bedingten Formatierung unter OpenOffice Calc die Möglichkeit, trockene Daten übersichtlich und markant auszuprägen!

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung